Komisches Klopfen

Diskutiere Komisches Klopfen im Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo Leute! Der CitanCDI ist ja beim Kaltstart manchmal ein rauer Geselle, das kennt man ja. Allerdings macht meiner mittlerweile Geräusche,...

Schlagworte:
  1. #1 Jocky123, 19.08.2020
    Jocky123

    Jocky123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!


    Der CitanCDI ist ja beim Kaltstart manchmal ein rauer Geselle, das kennt man ja. Allerdings macht meiner mittlerweile Geräusche, die mir nicht besonders gefallen... Ich versuche das kurz zu beschreiben:


    Kaltstart: ich starte den Motor ganz normal und lasse ihn einige Sekunden laufen. Danach fahre ich mit wenig Drehzahl und maximal Halbgas los. Wenn ich jetzt beschleunige kommt vom Motor ein Ticken bzw Nageln, dass sich während des Beschleunigungsvorganges erst aufbaut. Halte ich nachher die Geschwindigkeit und Drehzahl konstant, dann bleibt dieses Ticken bzw Klopfen deutlich hörbar. Wenn ich dann zwischendurch die Kupplung trete und den Motor wieder auf Leerlauf abtouren lasse verschwindet das Klopfen wieder. Auch wenn ich dann ohne Last wieder einkupple bzw nur leicht gas gebe ist das Geräusch wieder weg. Es kommt erst dann wieder, wenn der nächste Beschleunigungsvorgang gestartet wird, dann baut sich innerhalb von 1-2 Sekunden dieses klopfende oder nagelnde Geräusch wieder auf.


    Es muss also etwas mit der Verbrennung zu tun haben, da es im Schubbetrieb nicht vorhanden ist. Das Nageln ist drehzahlabhängig - ich würde fast sagen es klopft jeweils bei Zündung eines der vier Zylinder, also bei jeder zweiten Kurbelwellenumdrehung sozusagen. Hat jemand vielleicht eine Ahnung was das sein könnte? Ist es möglich, dass einer der Injektoren vielleicht eine Macke hat und das Geräusch verursacht?


    Die Injektoren kann man ja prüfen lassen, wie ich gelesen habe. Ist das eine schwierige Angelegenheit oder anders gefragt – was kostet mich das beim Freundlichen? Oder habt ihr einen anderen Verdacht was das Geräusch betrifft?


    Mein CDI ist Bj.2016 und hat gut 112.000km gelaufen. Die Inspektionen wurden immer zeitgerecht durchgeführt und es gab auch nie große Probleme, aber jetzt mache ich mir irgendwie Sorgen. I


    Bin für jeden Ratschlag oder Hinweis dankbar!

    Danke + grüße
    Jocky
     
  2. Tupper

    Tupper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hatte ich auch ab und zu. Der Freundliche meinte liegt am getankten DK ( Additive) . Versuche mal bei Aral den normalen Diesel zu Tanken.
    Bei mir hat es geholfen :) und kommt nur noch sehr selten vor.

    VG Tupper
     
  3. Fritze

    Fritze Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    13
    Habe ähnliche Erfahrungen mit Dieselqualität gemacht und außerdem auf einem Zylinder eine defekte Glühkerze gefunden. Nachdem nun alle vier gewechselt sind klingt er deutlich besser.

    LG
     

    Anhänge:

  4. #4 Citan109, 12.09.2020
    Citan109

    Citan109 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Dumme frage, du weist schon das man beim citan paar Sekunden vorglühen muss bevor man startet?
     
  5. Fritze

    Fritze Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    13
    Das geht bei diesem Fahrzeug gar nicht, selbst wenn man den Schlüssel ohne Pause bis Anschlag durchdreht gönnt sich die Elektronik 1-2s bis der Anlasser dreht, was bei den verwendeten Glühkerzen schon ausreicht um auf Temperatur zu kommen.
    Unabhänging vom Vorglühen bleiben die Glühkerzen für mehrere Minuten nach dem Start aktiv um die Emissioneswerte zu verbessern - laut Beschreibung tritt das Geräusch auch während der Fahrt auf und evtl. nur auf einem Zylinder. Da haben die Glühkerzen also in jedem Fall genug Zeit Ihre Arbeit zu leisten.
    Bleibt also Kompression, Einspritzverhalten, Zündverhalten (des einen Zylinders) ganz grob als Ursachenbereiche im Spiel und eines der am einfachsten zu prüfenden sind die Glühkerzen - das ist entweder über OBD oder Widerstandsmessung an den Glühkerzen in 10min rauszubekommen.

    Sollten alle 4 Ihre 0,3-0,5Ohm haben muss man an den anderen Punkten weitersuchen. Injektoren kann man grob mit einer Rücklaufmengenmessung einschätzen, Kompression ist ebenfalls schnell gemacht - über Kurbelwellendrehzahldifferenz (kann jeder bessere Tester) oder eben direkt über Kompressionsdiagramm.

    Was mir bei diesem Motor aufgefallen ist: Er scheint empfindlich bei billigem Diesel zu sein und wenn das Öl alt wird - meiner hat ein Intervall von 45.000km das ich nicht ausreize sondern spätestens nach 25-30 tkm (wenn er das Klappern anfängt) kommt der Ölwechsel dran.

    Hoffe das hilft etwas weiter.
     
  6. #6 Citan109, 12.09.2020
    Citan109

    Citan109 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Aus 5 jähriger Erfahrung mit einem citan 109 kann ich sagen das man unbedingt vorglühen muss und auf keinen Fall komplett Durchdrehen darf mit dem Schlüssel. Sonst ruckeln er oder springt erst nach 5 Sekunden an
     
Thema:

Komisches Klopfen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden