Kaufentscheidung mobiles Navi PNA wer kann helfen ?

Diskutiere Kaufentscheidung mobiles Navi PNA wer kann helfen ? im Forum Allgemeine Fragen und Themen im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo da mir das originale Navi zu teuer :evil: war suche ich jetzt eine PNA Lösung. Ich brauche TMC, Europa Karten, SIRFIII Chip, und...
A

Anonymous

Guest
Hallo

da mir das originale Navi zu teuer :evil: war suche ich jetzt eine PNA Lösung.

Ich brauche TMC, Europa Karten, SIRFIII Chip, und einen wechselbaren Akku.

Habe folgende Geräte in der engeren Auswahl:

Navigon Transonic 3040 PNA TMC Europa
oder
Becker Traffic Assist 7914 Europa
oder
Transonic 5000 + MobileNavigator 5 + Europakarten.

Wer kennt sich mit dem Thema etwas aus und kann mir Tips geben oder noch eine Alternative vorschlagen.

Danke und Gruß

Jens
 
A

Anonymous

Guest
Griasde Jens,

weiterhelfen kann ich Dir nicht, aber schau doch einfach mal ins Forum bei pocketnavigation, da gibts zu vielen Geräten Infos und Erfahrungsberichte.

Pfüati
Horst
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Jens,

habe den PNA Transonic 4000 (noch ohne TMC) mit Navigon (Kartenbasis Navtech). Bin damit sehr zufrieden. Das einzige was stört ist dieser blöde "Schwanenhals"halter, den ich demnächst gegen einen Brodit ersetzen werde.
Was mit besonders gefällt, ist das Navigon auf vielen Straßen die Geschwindigkeitslimits integriert hat, und dann ab und zu eine akkustische Warnung ("Achtung, Achtung") erfolgt, wenn man mal etwas zügiger unterwegs ist.

Sollte ich aber nochmal vor der Entscheidung zu einem portablen Navi stehen, würde ich mir einen richtigen PDA samt Soft- und Hardware (GPS- und TMC-Empfänger) kaufen, um dann Gerät und Antenne an unterschiedlichen Orten verbauen zu können.
Dann würde ich mir in die Ablage über den vorderern Sitzen Strom legen um einen Bluetooth GPS/TMC Empfänger zu speisen, der an die Windschutzschscheibe (über Innenspiegel) geklebt wird. Den PDA würde ich dann irgendwo auf dem Armaturenbrett platzieren, ohne einen Kompromiß aus Empfang, Ablesbarkeit und Straßensicht eingehen zu müssen.
Ginge zwar auch jetzt schon mit einer externen GPS-Antenne, jedoch müßte ich dann Strom + Antenne aus dem PNA ziehen, um diesen beim Parken zu verstecken, und so vor Diebstahl zu schützen.
Ein Vorteil der PDA-Lösung ist auch, daß du ein "richtiges" Windows Mobile dabei hast, und so deine Adressbestände vom PC (z.B. MS-Outlook) ohne Probleme ins NAVI übernehmen kannst (vollautomatisch)! Vor allem bei deiner geplanten LPG-Umrüstung wäre das sicherlich von Vorteil!.

Was du jedoch bei einer portablen GPS-Lösung beachten solltest, ist das diese nur nach GPS-Daten navigieren. D.h. du brauchst Empfang, damit das Navi weiß (vermutet) wo du bist. Wenn du also (so wie es mir mal ging) irgendwo nach einem langen Tunnel abbiegen mußt, solltest du auch vorher wissen in welche Richtung du dann willst, und unter Umständen dein Navi für die Tunneldurchfahrt abschalten (ist bei mir so, damit es dann schneller wieder einen Hotfix hat, sonst braucht es manchmal 1-2Min bis es wieder weiß wo man ist).

Allgemein solltest du bei der Außwahl einer Navisoftware vor allem auf den Kartenstand achten. Bei der PDA-Variante hast du im Gegensatz zu PNA den Vorteil, daß du meist ohne Probleme gegen einige € auf eine neue Software und Karten upgraden kannst. PNA (nur Nurnavigation) können das meistens nicht!

mfg
Matthias

P.S.: Jaja, die Fotos (Folie) kommen noch!
 
A

Anonymous

Guest
MKaTh schrieb:
Hallo Jens,

habe den PNA Transonic 4000 (noch ohne TMC) mit Navigon (Kartenbasis Navtech). Bin damit sehr zufrieden. Das einzige was stört ist dieser blöde "Schwanenhals"halter, den ich demnächst gegen einen Brodit ersetzen werde.
Was mit besonders gefällt, ist das Navigon auf vielen Straßen die Geschwindigkeitslimits integriert hat, und dann ab und zu eine akkustische Warnung ("Achtung, Achtung") erfolgt, wenn man mal etwas zügiger unterwegs ist.

Sollte ich aber nochmal vor der Entscheidung zu einem portablen Navi stehen, würde ich mir einen richtigen PDA samt Soft- und Hardware (GPS- und TMC-Empfänger) kaufen, um dann Gerät und Antenne an unterschiedlichen Orten verbauen zu können.
Dann würde ich mir in die Ablage über den vorderern Sitzen Strom legen um einen Bluetooth GPS/TMC Empfänger zu speisen, der an die Windschutzschscheibe (über Innenspiegel) geklebt wird. Den PDA würde ich dann irgendwo auf dem Armaturenbrett platzieren, ohne einen Kompromiß aus Empfang, Ablesbarkeit und Straßensicht eingehen zu müssen.
Ginge zwar auch jetzt schon mit einer externen GPS-Antenne, jedoch müßte ich dann Strom + Antenne aus dem PNA ziehen, um diesen beim Parken zu verstecken, und so vor Diebstahl zu schützen.
Ein Vorteil der PDA-Lösung ist auch, daß du ein "richtiges" Windows Mobile dabei hast, und so deine Adressbestände vom PC (z.B. MS-Outlook) ohne Probleme ins NAVI übernehmen kannst (vollautomatisch)! Vor allem bei deiner geplanten LPG-Umrüstung wäre das sicherlich von Vorteil!.

Was du jedoch bei einer portablen GPS-Lösung beachten solltest, ist das diese nur nach GPS-Daten navigieren. D.h. du brauchst Empfang, damit das Navi weiß (vermutet) wo du bist. Wenn du also (so wie es mir mal ging) irgendwo nach einem langen Tunnel abbiegen mußt, solltest du auch vorher wissen in welche Richtung du dann willst, und unter Umständen dein Navi für die Tunneldurchfahrt abschalten (ist bei mir so, damit es dann schneller wieder einen Hotfix hat, sonst braucht es manchmal 1-2Min bis es wieder weiß wo man ist).

Allgemein solltest du bei der Außwahl einer Navisoftware vor allem auf den Kartenstand achten. Bei der PDA-Variante hast du im Gegensatz zu PNA den Vorteil, daß du meist ohne Probleme gegen einige € auf eine neue Software und Karten upgraden kannst. PNA (nur Nurnavigation) können das meistens nicht!

mfg
Matthias

P.S.: Jaja, die Fotos (Folie) kommen noch!

Hallo Matthias,

hab mich ein bisschen belesen im www und tendiere nun doch etwas mehr zu einem PDA mit Navi TMC und Europa Karte.

Ist nun noch ein bisschen schwer wenn man sich eine Preisgrenze gesetzt hat von 300 für ein PNA und 400 für ein PDA, aber das einpflegen der Outlook Adressen (LPG)sollte schon sein.

Gibt es grad eventuell irgendwo ein Angebot als Komplettpaket ?

EDIT: freue mich auf die Foto's

Danke Jens
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Jens,

wenn Du immer noch auf der Suche nach einer ordentlichen Lösung
für einen PDA mit Navi bist, dann schau Dir doch mal bei Ebay das folgende Agebot an: HP iPAQ rx 1950 & TomTom NAVIGATOR 5 + 512 MB SD NEU Artikelnummer: 4640626549 - das habe ich mir vor einem Monat geholt. Es ist als Komplettpaket um die 250Euro zu haben und leistet eine Menge.
 
A

Anonymous

Guest
ich hab's getan

habe gestern ein Angebot gesehen und zwar:

PNA Transonic 5000 mit MN5 und TMC und Europakarte C freigeschaltet auf der 1GB Karte in der Fussballedition :D für 393 Oken :mad:

und ich hab's mir geholt :zwinkernani: und bin nach dem ersten Test zufrieden

je-bi
 
Thema: Kaufentscheidung mobiles Navi PNA wer kann helfen ?

Ähnliche Themen

H
Antworten
5
Aufrufe
1.378
Hokuspokusfidibus
H
S
Antworten
4
Aufrufe
1.426
Wolfgang
Wolfgang
B
Antworten
9
Aufrufe
3.720
helmut_taunus
helmut_taunus
Oben