Kaufberatung für ersten HDK

Diskutiere Kaufberatung für ersten HDK im Rund ums Kaufen Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Moin zusammen! Ich möchte mir im Dez/Jan mein erstes Auto kaufen und bin nach reichlich hin und her überlegen zu dem Schluss gekommen, dass ein...

  1. #1 shuffle, 16.11.2021
    shuffle

    shuffle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen!

    Ich möchte mir im Dez/Jan mein erstes Auto kaufen und bin nach reichlich hin und her überlegen zu dem Schluss gekommen, dass ein HDK für meine Zwecke die beste Option ist.

    Einsatzgebiet wäre wie folgt:
    - Alltägliche Besorgungen (in Berlin)
    - Transport von Material / Werkzeug
    - Öfter mal für die Strecke Berlin - Hamburg und andere längere Strecken

    Zur Ausstattung: Klimaanlage und ein Soundsystem ist muss, 2 Schiebetüren sehr bevorzugt, alles andere optional.
    Und es soll eine Kombi-Version mit 2. Sitzreihe sein.

    Allgemein ist es so, dass sich im kommenden Jahr einiges umstellen wird bei mir, entsprechend ist es auch schwer, das Streckenprofil akkurat vorher zu sagen. Ich würde grob schätzen, dass ca 15tkm pro Jahr zusammen kommen.
    Der großteil der km würde wohl auf der Autobahn abgespult werden, allerdings wird es wohl auch einen guten Anteil Stadtfahrten geben.

    Auch weil ich momentan nicht ganz genau weiß, wie sich die Ansprüche in den nächsten 1-2 Jahren entwickeln, habe ich erstmal ein recht schmales Budget von ca 5000 - 6000 Euro angesetzt.

    Bisher gefallen mir folgende Modelle am besten:

    - Fiat Doblo (1. Version FL oder 2. Version)
    - Ford Tourneo Connect (1. Version), am liebsten Lang und Hoch - Leider kaum zu finden :(
    - Citroen Berlingo (1. Version FL)
    - VW Caddy

    Unentschlossen bin ich noch ob Benziner oder Diesel. Dabei geht es mir weniger um geringere Kosten, sondern vor allem um besseren Durchzug bei voll beladenem Fahrzeug und Anhänger-Betrieb.
    Die Frage ist nur, ob ein Diesel es einem sehr übel nimmt, wenn er oft in der Stadt bewegt wird, und nur alle 1-2 Wochen Strecken von 25+ km bewegt wird?

    Ist ansonsten eines von den genannten Fahrzeugen mehr zu empfehlen als die anderen, was zuverlässigkeit angeht? Und gibt es da gravierende Unterschiede beim Komfort?
    Wichtig wäre mir außerdem, dass die 2. Sitzbank komplett ausgebaut werden kann. Aber das sollte doch bei allen gehen, oder?

    Außerdem überlegt ich noch, ob es sinnvoller ist, ein älteres Modell mit weniger km zu nehmen oder ein neueres mit Mehr km. Ich hätte nichts gegen mehr Komfort, gerade bei Langstrecke. Aber wenn ich jetzt ein Auto mir >150k Kilometern kaufe würde ich denken, dass die nächsten Jahre einige teure Reparaturen anstehen.

    Tja... vllt mag ja einfach mal jemand seine Meinung dazu abgeben. Irgendwie hab ich die letzten Wochen viel zu dem Thema gelesen, aber bin einer Entscheidung gefühlt trotzdem nicht näher gekommen.

    Freue mich über jeden Input!

    Beste Grüße :)
     
  2. sun909

    sun909 Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    13
    Hi,
    Diesel bei deinem Budget in Berlin?

    wohnst du in einer Umweltzone? Oder fährst in HH in die Umweltzone?

    solltest du im Auge haben, auch sind 15tkm für einen Diesel nicht wirklich viel, der ist halt eigentlich nix für Kurzstrecken in der Stadt.

    zu den einzelnen Modellen kann ich nicht viel sagen, da gibt es bessere Experten ;-)

    grüsse!
     
    ManniSpall gefällt das.
  3. #3 Reisebig, 17.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2021
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    739
    Den Tourneo Connect MK1 (bis Mitte 2013) bekommste für das Budget, auch in Hoch/Lang. Geänderter Text Anfang: Aber Achtung, es werden auch einige Tourneo Connect MK1 verkauft die eigentlich Transit Connects sind, die sind als LKW zugelassen und haben vom Werk aus keine zusätzlichen Sitze hinten, nur die zwei vorne. Geänderter Text Ende. Allerdings, wenn ich dein Fahrprofil verstanden habe (des öfteren 1,5 km Stadtverkehr) ist ein Diesel nichts für Dich.
     
  4. #4 shuffle, 17.11.2021
    shuffle

    shuffle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich fürchte allein wegen der innerstädtischen Wohnlage macht ein Benziner mehr Sinn, auch wenn mir ein Diesel eigentlich lieber wäre.
    Habe ein bisschen Angst vor Verbrauch jenseits von 10L/100km .. aber gut, wenn der Diesel im alter teuer wird, ist wohl auch niemandem geholfen.
    Grüne Plakette wäre übrigens Pflicht, die 500m Dieselverbot in Hamburg wäre dagegen egal.

    @Reisebig Der wäre tatsächlich mein Favorit, mir gefällt das "boxige" Design und die Größe.
    Allerdings habe ich den Tourneo bisher nur als Diesel gesehen, nicht als Benziner?

    Ansonsten scheinst du ja auch so einen zu haben. Kannst du mir was zu Zuverlässig und Langstrecken-Komfort sagen?
     
  5. #5 Reisebig, 17.11.2021
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    739
    Ich war etwas überrascht, aber es gab tatsächlich auch Tourneos mit Dieselmotor. Hab den Text oben geändert. Wie oben schon geschrieben muß man allerdings aufpassen. Es scheint auch einige Tourneos zu geben die vom Werk aus als LKW zugelassen waren und nur mit den beiden Sitze vorne geliefert wurden, also Transit Connects gelabelt als Tourneo Connect.

    Also ich habe definitiv einen Transit Connect (2 Sitzer LKW Zulassung, hinten keine Seitenscheiben) als Diesel. Also bei bis jetzt knapp 160.000 km hat er keine großen Probleme gehabt. Mal die Glühkerzen, beide Staubmanschetten vorne und die Batterie, also alles normaler Verschleiß. Langstreckenkomfort was ist das ? Ist halt ein Klein LKW, wenn Laderaumboden isoliert ist, ist das Geräusch im Innenraum erträglich, bei 160 km/h brüllt dich halt der Diesel an. Wenige Modelle wurden mit Tempomat geordert, ich habe keinen. Anfahrt nach Ancona in 2 Etappen a 500 km sind für mich aber kein Problem. Ist halt kein PKW der Transit Connect, wie das mit dem Tourneo ist kann ich nicht sagen.
     
  6. #6 shuffle, 18.11.2021
    shuffle

    shuffle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Okay ich brauche sowieso 4 sitze und Fenster hinten, das ist dann ja immer ein Tourneo, soweit ich verstanden habe.
    Ansonsten klingt das ja sehr gut soweit. das mit dem Komfort habe ich mir schon gedacht, dass da nicht viel ist :D
    Aber jut, man kann nicht alles haben... gerade ist mir der Platz wichtiger.
    Frage auch eigentlich nur, damit man so eine grobe Idee hat, da ja eine Probefahrt auf der AB evtl gar nicht möglich ist.

    Bin zuletzt wieder mit einem Fiesta aus 2004 auf der AB unterwegs gewesen... Frage mich, ob das vom Geräuschpegel innen vergleichbar ist.
    Der Fiesta war ein Benziner, war bei 160 auch nicht leise, aber unerträglich wars auch nicht. Schlimmer war der lustiger weise bei 120, weil der Motor da so komisch tief gewummert hat..
    Aber zumindest habe ich gelesen, dass der Tourneo ein gutes Fahrwerk und brauchbare sitze haben soll. Das wäre ja schonmal was!
     
  7. #7 Reisebig, 18.11.2021
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    739
    Yupp, der Transit Connect hat hinten einen Laderaumboden in dem es keine Halterungen für Sitze gibt, also ist ein Transit Connect nie zum Tourneo Connect umbaubar. Allerdings kannst Du auch im Transit Connect Fenster seitlich haben, je nachdem was vom Erstkäufer bestellt worden ist.

    Warum nicht, einfach Fragen ob es ok ist. Ich bin sogar zum TÜV gefahren und hab TÜV machen lassen, hatte den Verkäufer einfach gefragt.

    Also vor dem Connect hatte ich einen normalen Fiesta und zweimal Fiesta Courier. Der Connect fährt auf jeden Fall ruhiger.

    Auf jeden Fall, die erste Serie der Transit und Tourneo Connects basiert auf der C170 Plattform und darauf basiert z.B. auch der Ford Focus. Ich finde das Fahrweg sehr gut.
    Bei den Sitzen gibt es alles von üblem Klappstuhl bis superbequem mit dreifacher Verstellung und Lordosenstütze. Kommt wieder darauf an was der Erstbesitzer bestellt hat. Hast Du einen mit Klappstuhl gibt es für kleines Geld beim Schrottler/eBay/eBay Kleinanzeigen auch einen besseren zu kaufen.
     
Thema:

Kaufberatung für ersten HDK

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kaufberatung für ersten
  1. jckkko
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.081
    jckkko
    17.05.2020
  2. European
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    4.356
    European
    21.02.2019
  3. dergrosse
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    3.882
    helmut_taunus
    19.05.2014
  4. Thebike
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.879
    Thebike
    24.03.2014
  5. johnnywalkr
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.261
    Marion2.0
    28.10.2021