Kangoo Tunen

Diskutiere Kangoo Tunen im Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo, ich würde gern ein etwas schnelleres auto fahren, aber ich hab kein Geld und ich mag den Kangoo an sich sehr gern. Habe einen RXE phase...

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    ich würde gern ein etwas schnelleres auto fahren, aber ich hab kein Geld und ich mag den Kangoo an sich sehr gern.

    Habe einen RXE phase 1 mit 75PS und 1.4 ccm Moter

    Nun habe ich bei Ebay einen tuningchip gefunden der ca 12 ps bringt und noch n nachrüst "turbolader" der auch nochmal ca soviel bringt....Also käm man doch schonmal auf 100PS und dann noch Tieferlegen für die straßenlage.
    Hat jmd schonmal sowas mit einem Kangoo gemacht?

    mfg Odilon
     
  2. Anzeige

    Hier gibt es passendes Zubehör.
    Da findest du bestimmt was!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    6
    das eine is soviel müll wie das andere.
    allenfalls geeignet um den motor zu schrotten.
    da gibts nur eins - finger weg von so nem kram.

    tuning kostet, grade beim benziner, richtig kohle.
    für 24ps darfst gerne mal 2000-3000€ veranschlagen.
     
  4. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Schau doch mal auf SKN-Tunung.de nach ECO-Tuning nach.

    ciao
     
  5. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    6
    das sind dann 280€ für 4 PS mehr und 6 Nm.
    das sind etwa 5% mehr leistung.
    meiner meinung nach ist das rausgeworfenes geld.
    und tüv gebühren kämen ja auch noch dazu.
    also tuning würde ich das nicht nennen. und ob man damit sprit spart ist mehr als fraglich.
     
  6. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    ist einfach zu machen und LEGAL.
     
  7. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    6
    das ja - sofern man es eintragen lässt.
    aber der TE wollte ja eigentlich ein schnelleres auto. dafür dürfte das eco tuning nicht grade optimal sein.
    aber grade beim benziner geht mehrleistung halt tierisch ins geld.
     
  8. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    tja wenn das so ist(schnelleres auto), dann hätte er sich einen diesel kaufen müssen. da ist das chippen einfacher und billiger.
     
  9. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Diese ganzen Tuning Chips drehen letztlich die Einspritzmenge hoch.
    Das Mehr an Futter muss der Motor aber auch verdauen können. Dazu muss er freier ein- und ausatmen können. Das fängt dann an mit einem Luftfilter an und geht weiter über Ansaugbrücke, Nockenwelle, Auspuffkrümmer, Auspufftopf. Der ganze Motor muss die Mehrleistung, wenn es denn echt eine gibt, auch vertragen können. Also Kolben, Lager, Pleuel, Kurbelwelle müssen entsprechend dimensioniert sein. Die Kupplung ist dann das nächste Gleid in der Kette, die Zahnräder im Getriebe sollten auch nicht gleich knirschen und die Antriebswellen müssen auch halten.
    Wenn das Getriebe oder Differential nicht länger übersetzt ist, wird die Kiste bei gleichem Drehzahlniveau nicht schneller. Wenn das aber gemacht wird, sollte die Kiste auch entsprechend bremsen können, außer man betreibt die Kiste in Bonneville auf dem Salzsee.
    Der Einbau einer stärkeren Motorausführung des vorhandenen Motors (Baukasten sei Dank) ist da der einfachere Weg.
    Aber ohne Freigabe vom Hersteller wird sich der TÜV schwer tun.

    Ein Freund hat vor über 20 Jahren in einen alten BMW 528i den Motor aus dem damaligen 745i verpflanzt. Das war der selbe Motor wie im 5er mit größerer Bohrung und einem Turbo. Mit Feinarbeit wie anderer Nocke und Kipphebeln und einem größeren Ladeluftkühler, einem zusätzlichen Ölkühler und höherem Ladedruck hatte das Endprodukt ca. 100 Pferde mehr.
    Er war Meister in einer BMW Werkstatt und hatte die nötigen Kontakte. Die Karre war in der Spitze gleich schnell wie das Ausgangsprodukt, die Beschleunigung und der Durchzug waren damals Wahnsinn. Die örtlichen Schrottis haben sich gefreut, ihre Getriebe und Differentiale los zu werden. Die fraß das Monster zum Frühstück.

    Gruß

    Thomas
     
  10. #9 Schrankwand, 4. September 2009
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Käme niemals auf den Gedanken meinen Kangoo tieferlegen zu wollen :no:
    Eher noch höher :rund:
    Wenn ich die jungen Leutz mit ihren flachgelegten Krafteiern über Bahnschienen schleichen und tasten sehe, krieg ich ´nen Krampf.
    Aber jedem das Seine 8) ;-)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. matula

    matula Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Was verstehst Du unter einem schnellen Auto? Ein HDK, egal mit welchem Motor, ist kein schnelles Auto.
    Mit einem größeren Benziner oder einem kräftigen Turbodiesel ist es etwas flotter, aber schnell ganz und gar nicht. Wozu auch? Von dem Motortuning würde ich die Finger lassen. Das ist wirklich albern. Wenn Du überhaupt aus dem Motor etwas mehr Leistung kitzeln würdest, dann liegt diese bestimmt erst in einem erhöhten, in der Praxis selten oder nie genutzten Drehzahlbereich an und ob sich die Fahrleistungen dann wirklich spürbar verbessern? Außerdem ist so ein Tuning für die Haltbarkeit des Motors sicher nicht von Vorteil. Also an Deiner Stelle würde ich lieber die Optik etwas schneller machen. (z.B. andere Felgen/Reifen)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vor allem ist DER Motor einer der allerletzten, wo man irgendwie noch irgendwas rausholen kann.

    Diese Tuningchips beschränken sich auf - wie schon geschrieben - Erhöhung der Einspritzmenge (was auch nicht viel mehr bringt ausser Mehrverbrauch und schlechten Motorlauf) - oder, ganz beliebt, Erhöhung des Drehzahlbegrenzers.

    Nur: Der 1,4er ist so eine zähe Krücke bei hohen Drehzahlen, dass man dort gar nicht noch höher drehen will, ist wohl auch nen Langhuber.
     
Thema:

Kangoo Tunen

Die Seite wird geladen...

Kangoo Tunen - Ähnliche Themen

  1. Kangoo, Berlingo oder NV200? Kastenwagen oder 5 Sitzer?

    Kangoo, Berlingo oder NV200? Kastenwagen oder 5 Sitzer?: Liebe Forengemeinde, ich stehe vor dem Kauf meines ersten Hochdachkombis und möchte ihn mit einer Campingbox ausrüsten, um ab und zu kurze Trips...
  2. Aus der Fachpresse, Gebrauchtwagencheck Kangoo

    Aus der Fachpresse, Gebrauchtwagencheck Kangoo: In der neuen AUTO-Straßenverkehr Heft 16) ist ein interessanter Bericht über gebrauchte Kangoos. Üblicherweise wird der Kangoo, wie die meisten...
  3. Bohrungen mit Gewinde im Kangoo

    Bohrungen mit Gewinde im Kangoo: CHECKER unter [MEDIA] stellt eine interessante Variante der Installation eines Bettes vor, was bei Nichtgebrauch im Fahrbetrieb vollständig im...
  4. Fahrradträger für Kangoo gesucht

    Fahrradträger für Kangoo gesucht: Hallo, ich bin neu in diesem Forum... Habe mich angemeldet, weil ich mal fragen wollte, ob jemand mir einen gebrauchten Fahrradträger verkaufen...
  5. Renault Grand Kangoo

    Renault Grand Kangoo: Hallo alle miteinander! Mein Mann und ich überlegen uns einen Grand Kangoo anzuschaffen. Nun haben wir den TÜV-Report 2017 gesehen und sind...