Kangoo Startprobleme

Diskutiere Kangoo Startprobleme im Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; hallo, bin ganz neu und hab mal direkt ein dickes problem... ne ordentliche vorstellung hol ich die tage nach... bitte erstmal um nachsicht....

  1. #1 Anonymous, 24. Mai 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo,
    bin ganz neu und hab mal direkt ein dickes problem... ne ordentliche vorstellung hol ich die tage nach... bitte erstmal um nachsicht.

    also Fahrzeug ist ein Kangoo Privilege 1,6 16 V (gehört meiner frau)
    wir hatte in letzter zeit mehrer probleme und zwar:
    1. ging ihr während der fahrt der motor aus (ohne erkennbare vorzeichen)
    2. der wagen lief einwandfrei und sprang dann einfach nicht mehr an.

    definition von "sprang nicht an":
    zündschlüssel ins schloss; auf startposition alle lampen an dann gehen alle gelben aus (wie üblich) beim weiterdrehen des schlüssels passiert dann rein gar nichts... also weder klackt der anlasser, noch orgelt der motor noch sonst irgendwas.

    am nächsten morgen startete das fahrzeug ganz normal.

    werkstatt konnte nichts finden.
    heute haben wir das selbe problem wieder, nörgelndes kind im auto grad versprochen zum spielplatz zu fahren und nix passiert.


    hoffe ihr könnt mir helfen.


    p.s. ich bin absoluter laie, daher bitte ich um entschuldigung für meine vermutlich unfachmäßige beschreibung... falls noch fragen sind beantworte ich diese natürlich nach bestem wissen.

    (batterie ist recht neu, benzin ist drin, tempereaturen waren bei beiden gescheiterten startversuchen komplett unterschiedlich)
     
  2. Anzeige

    Hier gibt es passendes Zubehör.
    Da findest du bestimmt was!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 Anonymous, 24. Mai 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo onnow.
    Persönlich würde ich auf ein Problem mit der Wegfahrsperre und im speziellen mit dem Transponder im Schlüssel tippen.
    Ist aber halt eine Fern"Kristallkugel"diagnose.
    Bei solchen intermitierenden Fehlern, wird es für jede Fachwerkstatt problematisch den Fehler zu lokalisieren, da er nicht reproduzierbar ist.
    Bei dieser Art von Fehlerbild bleiben dann einfach zu viele mögliche Fehler verursachende Quellen übrig und dieses führt dazu das einzelne Komponenten ( die, sobald sie aus der Verpackung entnommen wurden i.d.R nicht mehr zurückgegeben werden können und die damit verbundenen kosten halt :oops: ;-) ) zu tauschen und der Eigner/Fahrer etc. muss dann über die folgende Zeit ( was halt mitunter auch Zeit braucht --> Wochen bis Monate ) den Testfahrer machen um den Fehler auszuschließen.


    MfG Martin
     
  5. #4 Anonymous, 24. Mai 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    danke soweit schonmal... schlüssel schließ ich mal aus, da ichs mit dem zweitschlüssel auch verscuht habe... oder hat das damit niox zu tun??..

    ot-geber hab ich mir auch schon gedacht.... nur kan ich das ding nicht finden..... noch nicht... aber ich such mal weiter.... oder hat jmd ggf ein bild ??
     
  6. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: Martin,

    dann würde aber das Kontroll-Lämpchen der Wegfahrsperre im Instrumententräger blinken,
    aber das tut sie ja nicht.

    :gruebel: wer weiß, wer weiß. Hoffentlich sagt er uns bescheid, wenn er den Fehler gefunden hat.
     
  7. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: onnow,

    wenn Du meine Verlinkung anklickst, kommst Du zu einem Artikel, der auch sehr gut bebildert ist :jaja: .
     
  8. #7 Anonymous, 24. Mai 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    jups .. danke für den link... ot-geber gefunden hhände beim rausprökeln fast gebrochen ..... aber geschafft... wieder rein war noch komplizierter.... effekt= leider nüx....hatte aber auch kein kontaktspray und ausblasen war nur bedingt möglich, weil der halt so blöde sitzt... hab halt nur raus... bissel mit der zahnbürste kontakte versucht zu säubern und dann wieder rein
     
  9. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht liegt der Fehler doch beim OT-Geber und nicht an seinem Steckkontakt :?:
    Das kann Dir aber Dein freundlicher in der Werkstatt sagen => Fehlerspeicher aus-
    lesen lassen.
     
  10. #9 Anonymous, 24. Mai 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ja werd mal morgen da vorstellig werden
     
  11. Hecktür

    Hecktür Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Und?
     
  12. #11 Anonymous, 4. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    OT- Grber klingt gut, da würde m.E. n. allerdings der Anlasser laufen, ohne daß der Motor anspringt. Ein Tip wäre hier evtl. das Massekabel zum Motorblock, das bröselig ist und den starken Strom vielleicht nicht ausreichend leitet. Zum Testen einfach ein dickes Kabel (z.B. Starthilfekabel o.ä. ) direkt vom Minuspol der Batterie an den Motorblock klemmen. Wenns dann geht, ists das Masseband! Es sind schon Anlasser deswegen erfolglos getauscht worden....
     
  13. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Nee, der Anlasser läuft dann auch nicht. Mann hört es nur 2 mal klacken, wie wenn ein Relais schaltet.
     
  14. #13 Anonymous, 5. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Jepp !

    Ein Freund mit einem älteren Kangoo hatte genau das gleiche Problem.
    Wagen springt nicht an und nach einer Zigarettenpause ging es wieder.

    Nach langer Suche war es auch der OT Geber !

    Gruss
    Hans-Willi
     
  15. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Tja . . . . und manchmal mußte man auch zwei rauchen :jaja: .
     
  16. #15 Anonymous, 15. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi, was ist jetzt der letzte Stand ? Die Antwort
    Nee, der Anlasser läuft dann auch nicht. Mann hört es nur 2 mal klacken, wie wenn ein Relais schaltet.
    deutet genau in die vermutete Richtung >>> Massekabel !
    Ich hatte mich wahrscheinlich unklar ausgedrückt... :roll:
     
  17. #16 Anonymous, 19. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Darf ich mich da mit einklinken?

    Falls das hier dran nicht passt, kann ich gerne einen eigenen Thread starten oder jemand verschiebt es?
    Wir haben seit einigen Jahren! ein vergleichbares Problem.
    Unser Kangoo (1,4 l, EZ 04/01) startet hervorragend. So lange es kalt und nass und ekelig ist.
    Wenn es warm ist, beginnen die Probleme oder wenn der Motor noch warm ist. Brötchenstop geht nur, wenn die Schlange gaaaaaaanz lang ist. Ab einer halben Stunde hat man gute Chance beim vierten oder fünften Versuch loszukommen. Er orgelt vor sich hin, aber das erlösende "Aufheulen" des Motors kommt nicht. Wenn der Motor kalt ist, reicht in der Regel ein Versuch.

    Ich schließe Verschleißteile als Ursache aus, da ich denke, dass es dann in den letzen drei/vier Jahren, seit das Problem auftritt, mal eine Veränderung gegeben hätte, oder irre ich mich da? :mhm: Die Werkstätten, auch eine "echte" Renault, die eigentlich sehr fähig sind (lange gesucht ;-)), haben per Diagnosegerät und und und nach einer Lösung gesucht.
    Die einen meinten dann, der Fehler sei, dass ich immer Gas gebe beim Starten. Stimmt, manchmal schon, manchmal startet er dann nämlich besser, aber die Startprobleme laufen leider unabhängig von Gas und nicht Gas, alles getestet.
    Die nächsten meinten, es könne an dem Schlüssel liegen, aber mit dem Ersatzschlüssel änderte sich da nichts.
    Na ja, die einfallsreichsten meinten, der Wagen sei absolut in Ordnung, er würde nur manchmal schwer starten. :confused:
    Hätte der OT-Geber nicht auch im Diagnoseprogramm angezeigt werden müssen?
    Zündkerzen und Co wurden auch überprüft, nachdem sich einmal eine rauskatapultierte und in die Motorhaube bohrte, haben wir uns den Bereich doch kritischer angeguckt.
    Da etwas nudelt, sollte es ja auch nicht an der Masse liegen...oder?
    Gibt es noch irgendwelche Ideen?
    Danke schon mal im Voraus!
     
  18. schwarom

    schwarom Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    ich tippe auf Benzinfilter o. Membrane - verdreckt.
    Zum Massekabel: Hatte auch mal Probleme damit. War mehrmals in der Boschwerkstatt wo man den Fehler nie gefunden hat. Erst ein alter Mechaniker aus Frankreich wußte sofort was es war. Ohne Diagnosegerät einfach so nebenbei, beim Tanken.
    Also, die Masse wird sehr oft unterschätzt. Einfach mal alle Kontakte putzen. Nicht nur an Batterie, auch an Karosserie u. Motor. Früher waren das mind. 3 Kabel. Eins am Heck im Kofferraum. Natürlich auch noch Anlasser.
     
  19. #18 Anonymous, 21. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin!
    Ebenfalls ganz neu, war nur Gast.
    Hatte im Frühjahr das gleiche Problem, OT-Geber raus usw., nichts hats gebracht.
    Durch Zufall in einem Renault Forum gefunden das der Massekontakt am Anlasser schon von Beginn an bei den meisten Modellen die Schwachstelle ist. Abgezogen, Polfett drauf, kurz nachgebogen und Stecker drauf.
    Der Wagen springt wieder an wie am ersten Tag.

    Hoffe es hilft

    MfG
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Anonymous, 10. Juli 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Unser Problem ist jetzt behoben. :neutral:
    Nachdem ich dann auf einmal gar nicht mehr starten konnte und alles tot war, sammelte mich der ADAC ein, Starthilfe und siehe da, als ich mir dann in der Werkstatt eine neue Batterie hatte reinsetzen lassen, waren sämtliche Startprobleme weg.
    Schade, dass den Werkstätten in den letzten Jahren nie aufgefallen ist, dass die Batterie nunmehr acht Jahre alt war. Bei uns ging durch schwere Erkrankungen im engsten Familienkreis da vieles drunter und drüber, deshalb hatten wir leider den Werkstätten da das Denken überlassen.
    Mich wundert nur, dass die Diagnoseprogramme dazu auch keine Meinung hatten. :confused:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich mal wieder ;-)
    Unsere Batterie ist jetzt eineinhalb Jahre alt (und extra einmal geladen, weil wir so viele Kurzstrecken hatten und das als Ursache ausschließen wollten), den OT-Geber und Co haben wir schon überprüft, Batterien in den Schlüsseln sind erneuert. Wir haben das faszinierende Phänomen, dass wir in einige Läden oder Häuser reingehen (kein Alarmanlagensystem per Funk oder so, das war meine erste Idee) und wenn wir dann wieder starten wollen, müssen wir den Ersatzschlüssel, der im Auto geblieben ist verwenden, weil sonst die Wegfahrsperre zum Zuge kommt. Normal ist das ja definitiv nicht, auf Dauer sogar arg lästig.
    Generell kann es auch so vorkommen, dass wir den Schlüssel wechseln müssen, um starten zu können, aber bei einigen Gebäuden ist es halt 100%ig der Fall.
    Kann man die Schlüssel irgendwie nachprogrammieren oder sowas?
    Oder hätte jemand noch eine Idee, woran das liegen könnte?
     
Thema:

Kangoo Startprobleme

Die Seite wird geladen...

Kangoo Startprobleme - Ähnliche Themen

  1. Kangoo, Berlingo oder NV200? Kastenwagen oder 5 Sitzer?

    Kangoo, Berlingo oder NV200? Kastenwagen oder 5 Sitzer?: Liebe Forengemeinde, ich stehe vor dem Kauf meines ersten Hochdachkombis und möchte ihn mit einer Campingbox ausrüsten, um ab und zu kurze Trips...
  2. Aus der Fachpresse, Gebrauchtwagencheck Kangoo

    Aus der Fachpresse, Gebrauchtwagencheck Kangoo: In der neuen AUTO-Straßenverkehr Heft 16) ist ein interessanter Bericht über gebrauchte Kangoos. Üblicherweise wird der Kangoo, wie die meisten...
  3. Bohrungen mit Gewinde im Kangoo

    Bohrungen mit Gewinde im Kangoo: CHECKER unter [MEDIA] stellt eine interessante Variante der Installation eines Bettes vor, was bei Nichtgebrauch im Fahrbetrieb vollständig im...
  4. Fahrradträger für Kangoo gesucht

    Fahrradträger für Kangoo gesucht: Hallo, ich bin neu in diesem Forum... Habe mich angemeldet, weil ich mal fragen wollte, ob jemand mir einen gebrauchten Fahrradträger verkaufen...
  5. Renault Grand Kangoo

    Renault Grand Kangoo: Hallo alle miteinander! Mein Mann und ich überlegen uns einen Grand Kangoo anzuschaffen. Nun haben wir den TÜV-Report 2017 gesehen und sind...