Höherlegung

Diskutiere Höherlegung im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo Community, das Thema Offroadfähigkeit wurde ja schon X-Mal diskutitiert, leider ist der NV200 nicht besonders offroadtauglich. Manche haben...

  1. #1 Muc, 14.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2020
    Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    92
    Hallo Community,

    das Thema Offroadfähigkeit wurde ja schon X-Mal diskutitiert, leider ist der NV200 nicht besonders offroadtauglich. Manche haben sich hier andere Reifen draufgemacht, aber wirklich mehr Bodenfreiheit gibts dadurch ja auch nicht, vllt 2 cm?

    Hab jetzt einfach mal gegoogelt und gesehen, dass die Firma Spaccer ein Set anbietet für den NV200. Man soll dadurch 48mm und mit den Gummiprofilen nochmal 12mm also 60mm erhalten. Das wäre schon nicht schlecht 6 cm mehr zu haben, mit anderen Reifen könnte man so vllt maximal 8 cm rausholen.

    Höherlegungsset kaufen oder bestellen im SPACCER Online Shop - SPACCER

    Natürlich hat die Sache auch einen Haken und zwar den Preis in Höhe von über 1500€ für das Spaccer Set, neue Reifen und Felgen nochmal ordentlich drauf.

    Ich habe mich mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt. Würde jetzt einfach mal so nach Meinungen in die Runde fragen, oder ob jemand alternative Bezugsquellen kennnen würde. Das Material kostet wohl nur einen Bruchteil von den 1500€. Auf Aliexpress habe ich so Reifenvebreiterungen gefunden für paar Euro:

    US $26.42 30% OFF|2PCS 15mm/20mm Auto Auto Rad Reifen Spacer Aluminium Für Audi Kit 5x10 0/5x112 CB: 57,1 A1/A2/A3/A4 (B5,B6,B7)/A6(C4, c5, C6)/A8|Reifen-Zubehör| - AliExpress

    Klar, dann wäre natürlich noch die Sache mit dem TÜV :)

    Edit: Ja okay, hat sich eh mehr oder weniger erledigt, weil man mit den Spaccern die Hinterache nicht höher bekommt, nur den Kasten angehoeben. Wäre auch zu schön um wahr zu sein einfach paar Spaccer zu verbauen. :D

    Linkliste für Zubehör für den Nissan NV200
    Sperrdifferential für nv200 in Deutschland Österreich auch erhältlich?

    Wenn allerdings der Kaster sehr hoch gehoben wird, könnte man vllt natürlich sehr große Räder montieren und hätte dann mehr Bodenfreiheit. Allerdings hat man dann wieder ein Problem mit dem TÜV und nem falschen Tacho.
     
  2. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    92
    [​IMG]

    Okay jetzt lehne ich mich mal weit aus dem Fenster: Idee wäre die Achse um 180Grad zu drehen. Da die Achse nicht mittig zum Radmittelpunkt verläuft hätte man dann ordenlich Bodenfreiheit gewonnen (wahrscheinlich viel mehr als man wollte). Der Stoßdämpfer müsste dann wohl angepasst werden und natürlich alle Leitungen. Es schaut ja so aus, dass die Blattfeder einfach nur mit diesen Pressplatten an der Achse gehalten wird. Wäre interessant zu sehen, ob es technisch funktioniert. Eventuel wäre es noch hilfreich die Achse horizontal auch noch zu drehen, also rechte Seite links und umgekehrt, wegen der Stoßdämpferaufnahme.

    Was es noch gibt sind Umrüstkits um von Blattfedern auf Luftfedern hinten: AirRide Air Suspension.

    Vorne sollte man ja mit Spacern anheben können, wenn ich es richtig verstanden habe.
     
  3. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    185
    Mich würde mal interessieren, für was man einen Mini-Camper höherlegen muss?
    Um noch mehr in die Landschaft umpflügen zu können, oder auch noch in den letzten Winkel im Naturschutzpark fahren zu können, weil man vor lauter Freude am Fahrzeug gar nicht mehr aussteigen will?

    Sorry, nix für ungut, aber ich verstehe es nicht. Es gibt, wie man auch hier bei den NV200 Campern sieht, so viel kreative, richtig tolle Verbesserungen und Eigenbauten auf der "Ur"-Basis. Aber wenn ich ein Offroad Fahrzeug haben möchte, dann kaufe ich mir gleich einen Unimog u.a. richtige Geländefahrzeuge. Allerdings - in meinem Fall - nur, wenn ich in die Mongolei oder sonstige unwegsame Regionen fahren möchte, wo man selbst auf "Straßen" so was braucht.

    Grüße
    Jinn

    Noch eine Bemerkung dazu: Offroad-Reifen lohnen sich für solche Fahrzeuge ohnehin nicht. Zuviel Abrieb auf der regulären Straße, zu laut, zu teuer und viel zu sprittreibend. Dann lieber ganzjährig Winterreifen in guter Qualität.
     
    hal23562 gefällt das.
  4. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    185
    Nachtrage: Für die Auf- Umrüster des Fahrwerks/der Reifen hier ein Gutachten zu etwaigen Reifenveränderungen:

    PKW-Sonderrad (u.a. NV200 Evalia)
     
  5. #5 rotes-klapprad, 17.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2020
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    98
    Müssen tut man wenig. Scheissen und sterben.
    Ich weiß nicht, wo du so unterwegs bist und wie du Urlaub machst.
    Ich bin viel in Frankreich, Spanien, Pyrenäen und Zentralmassiv, Italien und Schweiz in den Alpen, sehr oft zB zum Wildwasserpaddeln, unterwegs. Von Ländern wie Griechenland oder Rumänien will ich gar nicht erst reden. Um die ecke in Belgien fahre ich auch mal wieder durch eine Furt, um mir einige Kilometer Umweg zu ersparen, ganz legal. Da sind die Wege durch die Berge zum Fluß sehr oft nicht asphaltiert und/oder stark ausgewaschen. Der Unterboden meines NV200 sah auch genau so aus, überall Macken vom Aufsetzen, mit der Starrachse bin auch schon hängen geblieben, teilweise mussten wir das Auto auch zurück lassen. Ich hatte das mal ausgemessen, die Bodenfreiheit beträgt 110mm unbeladen, beladen reduziert sich das noch. In stark eingeteuften Feldwegen oder über Grundgestein setzt du da alle Nase lang auf und runierst dir das Auto.
    Ich bin heilfroh, dass mein neuer Wagen gute 10cm mehr Bodenfreiheit ohne Starrachse hat, dann macht das auch kaum noch extrem unschöne Geräusche, bei denen man nahezu körperliche Qualen erleidet.
    Wenn ich natürlich nur Aspahlt fahre, oder planierte Schotterstrecken wie in Skandinavien, dann genügen die 110mm völlig.


    Freundliche Grüße!
     
    woifi9055 gefällt das.
  6. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    185
    Alles gut!
    Etwas gewöhnungsbedürftige Ausdrucksweise. Kommt wahrscheinlich vom Wildpaddeln 8)

    Ich benutze den NV200 nicht für Offroad, dazu gibt es andere, besser geeignetere Fahrzeuge.
    Deshalb wunderte ich mich, weil ich ja vorher weiß, wozu ein Fahrzeug in der Lage ist oder nicht.

    Viel Spaß weiterhin!
     
  7. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    92
    rotes-klapprad hat das schon ganz gut ausgedrückt :rund::rund:

    Mir persönlicht gehts nicht darum "offroad" zu fahren, also abseits von Straßen, sondern ich würde halt gerne in diverse Waldwege fahren können und kleinere Kiesstraßen bei denen ich keine Angst haben muss aufzusetzten. Wir sind in Zentraleuropa, da lohnt sich meines erachtens ein offraod fahrzeug eher nicht. Ich fahre dann trotzdem noch >95% Straße und für die 5% mein wagen zu wählen ergibt sich mir nicht. Daher wäre ein kompromiss einfach etwas mehr bodenfreiheit zu bekommen, mehr brauch ich dann auch gar nicht... deswegen der post von mir. Frage beantwortet?
     
  8. #8 Jinn, 22.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2020
    Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    185
    Höherlegungssätze legen i.d.R. ausschließlich die Karosserei höher. Die Achsen höher zu legen, ist eher selten.
    Der Höherlegungsatz von Spacer ist doch dann eine Lösung, wenn es wirklich um das geht, was hier bemängelt wird, und wenn die Sorge von Beschädigungen am Unterboden wirklich der Grund für den Wunsch sein sollte.
    1.500 Euro sollte einem Liebhaber locker aus der Börse gehen, wenn dafür der Seelenschmerz geheilt ist. ;-)


    Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet (Hans-Magnus Enzensberger)
     
  9. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    92
    Der Höherlegungssatz von Spaccer legt ja leider nur die Karosse höher, nicht die Achsen. Daher geht es beim NV200 ja nur mit größeren Reifen oder man ändert was an Achse und Radaufhängung (siehe meinen 2. Post mit dem Vorschlag die Achse zu drehen, ja ich weiß, das wird event. die ganze Dynamik des Autos verändern aber man hätte damit auf jedenfall sehr viel Bodenfreiheit, wenn es alles technisch machbar wäre). Mich würde es mal reizen, dass das wer ausprobiert und mir sagt wie es funktioniert. :lol::lol:

    Ich glaub der Satz ist falsch, ein einzelner der sich gut benimmt zerstört noch nicht so viel, aber schon klar was damit gemeint ist. :D
     
  10. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    185
    Kurzer Rede langer Sinn: In Amerika wäre so etwas wahrscheinlich möglich.


    In Europa bekommt man für so etwas garantiert keine Zulassung, und wenn dann mit so aufwendigen Zulassungsverfahren, dass ich mir gleich einen Luxus-Ranger kaufen kann.

    Ich kenne inzwischen nur noch "Einzelne". Sind halt inzwischen die Mehrheit - also sozusagen Meinzelne.
    Ist wie bei allem: Niemand war's, aber der Menge nach haben's alle getan :flop:
     
  11. #11 Diesel3, 03.01.2023
    Diesel3

    Diesel3 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2022
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    28
  12. #12 ReisKocherPilot, 05.01.2023
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    281
    Moin

    Das Problem an der Hinterachse ist daß diese unter den Federn hängt. Damit wirst du die Karosserie zwar anheben, aber an dem Abstand Boden / Hinterachse ändert sich nichts [​IMG]
     
  13. #13 Diesel3, 05.01.2023
    Diesel3

    Diesel3 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2022
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    28
    Hi Stephan,

    ja - das ist mir durchaus bewusst. Aber ich habe bisher mit den beiden "Rahmen-Stückchen" die am Übergang zwischen Fußraum und Motorraum befinden und mit dem Tankschutzblech sowie mit dem Motor-Schutz kurzzeitigen Kontakt gehabt. Damit wäre es also vor allem die Bauchfreiheit und die Freiheit der Vorderachse, die gefehlt hat.

    Ich denke, dass ich mit den o.g. Maßnahmen dabei helfen könnte. Die Hinterachse höher zu legen, geht nur mit größeren Reifen - da bin ich auch noch auf der Suche, aber habe im Moment wenig Hoffnung...

    Viele Grüße
    Hendrik
     
  14. #14 ReisKocherPilot, 06.01.2023
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    281
    Oder du drehst die Hinterachse einfach um, so daß oben zu unten wird [​IMG]
    Aber ich denke dann fängt der Prüfer beim nächsten TÜV direkt an zu schießen
     
    christian j gefällt das.
  15. #15 Diesel3, 21.01.2023
    Diesel3

    Diesel3 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2022
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    28
  16. juhlei

    juhlei Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2016
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    80
    Hallo Hendrik,
    ich suche auch nach einer Möglichkeit den NV vorne etwas anzuheben.
    Die Spaccer finde ich deutlich überteuert. Eine ABE gibt es wohl auch nicht dazu.
    Bei dem von dir verlinkten Fahrwerk hätte ich auch Bedenken. Es gibt keinen Hinweis auf eine größere Bodenfreiheit.
    In der Artikelbeschreibung heißt es:
    "Unsere Fahrwerke mit Monroe Stoßdämpfer werden mit den unterschiedlichsten, aber namenhaften Herstellerbauteilen bestückt."
    Mein Eindruck ist, dass der Preis eine entscheidende Rolle spielt.
    Warum in der Überschrift "schwer" hervorgehoben wird, erschließt sich mir nicht.
    Viele Grüße Uli
     
    Berlin(er)go gefällt das.
  17. #17 Diesel3, 22.01.2023
    Diesel3

    Diesel3 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2022
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    28
    Hallo Uli,

    Danke für deine Einschätzung.

    Ja - das ist möglicherweise ein Problem an der Vorderachse. Ich hatte mal gute Erfahrungen gesammelt, indem ich einen Saab9000 mit Spacer aus Kunststoff zwischen Dom und Domlager um 1.5cm angehoben hatte. Mehr ging damals nicht, weil das Federbein dann beim Ausfedern die Gelenkwelle berührt hätte. - Beim NV200 habe ich noch nicht geschaut, wieviel Platz da ist.
    Die Spaccer hätte ja durch den Einbau zwischen Federteller und Feder zumindest keine solchen Probleme.

    Ich habe mir jetzt erstmal die MAD Federn für hinten bestellt und schaue, wieviel er dann hinten angehoben wird.
    Das wird dann wahrscheinlich auch das Ziel für vorn werden müssen, damit er wieder gerade steht.

    Ich warte jetzt erstmal auf die Lieferung von MAD.

    Viele Grüße
    Hendrik
     
  18. juhlei

    juhlei Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2016
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    80
    Bei mir ist das Problem, dass der NV etwas kopflastig ist. Die Übernachtungsposition ist festgelegt mit Kopf vorne. Es nervt etwas, dass ich auf jedem ebenen Stellplatz mit Keilen hantieren muss. Bessere Bodenfreiheit vorne nehme ich gerne mit.
    Bei den Spaccern ist die Höherlegung bei mir auf 36 mm begrenzt weil sonst der geforderte Ausfederweg nicht mehr reicht.
    Auch zu bedenken, die veränderten Knickwinkel der Antriebswellen. Evtl erhöhter Verschleiß.
    Es gibt unter Spaccer Erfahrungen einige Berichte, die mich zögern lassen. Prüfbericht kann, aber muss vom TÜV nicht akzeptiert werden.
    Bei der Überprüfung über die FIN reicht eine beliebige 17 stellige Buchstaben/Zahlenfolge zu einem positiven Ergebnis.
    Mir wäre eine etwas längere Feder am liebsten. Die habe ich aber noch nicht gefunden.
     
  19. #19 Diesel3, 26.01.2023
    Diesel3

    Diesel3 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2022
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    28
    So - die MAD-Federn sind da.
    Bei einem Berliner Lieferanten sind die Teile übrigens gerade fast 40% unter dem Preis von MAD selbst.
    Geliefert wurde binnen 2 Tagen und es kommt in Originaler MAD-Verpackung mit allen Dokumenten.
    Einbau dann in Kürze. Mal sehen, wieviel wir damit höher kommen unter Reduktions eines Teils des negativen Federwegs...soweit klaro.

    Ich überlege noch, wie ich eine Wasserablauf Möglichkeit in den unteren Teller einbringe oder ob ich den unteren Teller einfach komplett mit Sanders Fett ausfüllen sollte, damit sich keine Wassertasche bildet...

    Viele Grüße
    Hendrik
     
  20. #20 Diesel3, 28.01.2023
    Diesel3

    Diesel3 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2022
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    28
    So - eingebaut ist sie. Hinten ist er unbeladen jetzt vom Boden bis zur Randhauskante 73 cm hoch. Vorn sind es 68cm. Leider habe ich vergessen, vorher genau zu messen - ich kann jetzt nur an den Stoßdämpfern vergleichen, dass er etwa 3cm höher sein müsste, Vielleicht könnte mal jemand messen, wie hoch sein Auto unbeladen an der Radhausoberkante zur Fahrbahn ist?

    Es ist noch ausreichend negativer Federweg vorhanden - das habe ich gesehen, als ich die Blattfeder mit einem Wagenheber auseinander gedrückt habe, um die Sprialfeder einzufädeln.

    Beim Einbau gab es ein kleines Problem, weil die rechte untere Federaufnahme an der rechten Radaufhängung angeschlagen hat.
    Dafür muss ich eine kleine "Kerbe" in den Halter einbringen, damit es frei ging.

    Eine erste kleine Probefahrt über schlechte Pflasterstrasse machte einen sehr angenehmen, polterfreien Eindruck.

    Was man dagegen tun kann, dass das Wasser sich in der unteren Federaufnahme sammelt und dort Korrosion auslöst - habe ich lange überlegt. Ich habe die "verzinkten Halter" zusätzlich mit Owatrol behandelt und dann habe ich die untere Aufnahme mit Mike Sanders Fett gefüllt - dann kann kein Wasser drin bleiben, wo Fett ist.
    Alle Kontaktpunkte zwischen Rahmen und Zusatzteilen habe ich ebenfalls mit viel Sanders Fett behandelt.

    In Summe habe ich mir wahrscheinlich mehr Arbeit gemacht, als nötig, aber hoffentlich langfristig die richtige Montage.

    Viele Grüße

    Hendrik
     
    rapidicus und Meuti gefällt das.
Thema:

Höherlegung

Die Seite wird geladen...

Höherlegung - Ähnliche Themen

  1. Höherlegung Renault Kangoo Rapid

    Höherlegung Renault Kangoo Rapid: Hallo zusammen, gibt es die Möglichkeit, meinen Kangoo höherlegen zu lassen??? Liebe Grüße Erik
  2. Gibt es für den Transit Connect ei Schlechtwegefahrwerk/Höherlegung außer diese Distanzringe?

    Gibt es für den Transit Connect ei Schlechtwegefahrwerk/Höherlegung außer diese Distanzringe?: Gibt es für den Transit Connect ein Schlechtwegefahrwerk/Höherlegung außer diese Distanzringe