Höhe der Schlaffläche

Diskutiere Höhe der Schlaffläche im Camping/Umbauten und Tuning Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Liebe Camper, bei unseren zahlreichen Überlegungen zum Ausbau unseres Berlingos, stoßen wir auf folgendes Problem: Auf der einen Seite wollen wir...

  1. #1 Berlingo6000, 03.08.2019
    Berlingo6000

    Berlingo6000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Camper,
    bei unseren zahlreichen Überlegungen zum Ausbau unseres Berlingos, stoßen wir auf folgendes Problem:
    Auf der einen Seite wollen wir viel Stauraum unter der Schlaffläche schaffen, auf der anderen noch einigermaßen entspannt Platz nach oben haben (am besten sogar sitzend).

    Welche Höhe habt ihr für die Oberkante der Schlaffläche gewählt und wie viel Platz nach oben bleibt bzw fühlt es sich noch komfortabel an?

    Danke schon mal für eure Antworten!
     
  2. #2 christiane59, 03.08.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    16
    Bei mir Höhe ab Bodenplatte 31,5 cm plus 10 cm Matratze.

    Das hilft euch aber doch nicht, denn wir sind sicher nicht gleich groß :D. Falls ihr eine Bodenplatte plant, dann zuerst diese verlegen und dann mit einer Kiste plus Auflagen die passende Höhe für euch finden. Ich habe so lange Wolldecken auf meine Testkiste gelegt, bis ich die passende Höhe gefunden hatte, und dann ausgemessen.
     
    Berlingo6000 gefällt das.
  3. #3 helmut_taunus, 03.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.013
    Zustimmungen:
    689
    Hallo,
    generell ist die Sitzhoehe so tief, dass man sie automatisch im Zimmer hoeher konstruieren wuerde. Deshalb kommt es auf jeden Zentimerter an, und wird von oben herunter bestimmt. Kopf unter Decke, dann eigener Ruecken, und eigenes Gewicht zum Eindruecken des Sitzpolsters, und da muss die Unterlage hin. Haengt also vom laengsten Ruecken ab, nicht von der laengsten Koerpergroesse.
    .
    Probier es selber aus. Irgendwo lassen sich paar Kisten, Steine, Hocker finden, und ein Regalbrett drauf (und wenn gewuenscht ein Kissen auch noch) und dann mit zwei Buecherstapeln die Feineinstellung.
    Was ebenso generell sicher ist, ein duennes Polster spart Hoehe, hart und fest, zum Einfedern und weicher liegen ein federndes Lattenrost drunter.
    .
    Alternativ machst Du irgendwas, wie die meisten, und sitzt irgendwie, wie die meisten.
    Schwieriger wird es, wenn Du unter die Bettflaeche ein WC oder eine Kuehlbox drunter haben willst. In dem Fall bedenke, man muss nicht unbedingt dort sitzen wo die Kuehlbox steht, das koennen auch zwei unterschiedliche Orte sein.
    .
    Amdro Camper Conversions nennt seine selbst-optimierte Hoehe http://www.amdro.co.uk/boot-jump-camper-car/boot-jump-with-primus-stove-p-92.html
    Gruss Helmut
     
  4. Hexer

    Hexer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich für 35 cm unter dem Bett entschieden.
    Da passt alles drunter was man so braucht:
    Wasserkanister, Stühle, Vorzelt, Reisetasche, Klappbox und Kleinkram.
    Schlafsäcke, Kopfkissen und Kühlbox kommen oben aufs Bett.
    Ich habe aber das Bett auch auf der ganzen Breite und schlafe im Auto nur.
    Ohne Vorzelt kann ich mir ein ganzes Wochenende nach unseren ersten Tests nicht vorstellen.
    Auf den Bildern sieht man immer schöne Ausbauten, aber selten den ganzen Kram den man noch so mitschleppen muss.
     
  5. #5 christiane59, 08.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    16
    Das finde ich ein wichtiges Thema, wenn man sich mit Minicampern beschäftigt.

    Ich für mich selbst habe als Erstes betrachtet, dass so mancher mit einem Rucksack auf Weltreise geht und evtl. sogar noch ein Zelt, Matratze, Schlafsack, Kochgeschirr dabei hat. Nachdem er alles für sich optimiert hat, kann er alles tragen, vermisst nichts und erfreut sich seiner Unabhängigkeit. Derjenige hat unter Berücksichtigung seiner Wünsche und Möglichkeiten alles richtig gemacht.

    Im Gegensatz zum Backpacker habe ich im HDK unendlich viel Platz, ob nun mit 1 oder 2 Personen. Den kann ich vollstopfen oder mein Gepäck wie der Backpacker für die jeweilige Reise optimieren.

    Früher im Wohnwagen war "immer alles drin". Ein paar Lebensmittel und Klamotten dazu, fertig war ich für die Reise, egal ob nur ein Wochenende oder drei Wochen Ausland. Geschirr für 4 statt 1-2 Personen, Stühle ebenso, Vorzelt ... brauche ich oder nicht, es war dabei. Was für ein Ballast. Aber der fiel gar nicht auf, weil der Platz da war, die Schränke trotzdem nicht voll und die Spontanität jederzeit gegeben. All das ist angenehm, vor allem wenn man Kinder und/oder Hunde hat, und Reiseziele bei denen ein Wohnwagen als Homebase schön ist.

    Nachteil: Man braucht einen Stellplatz, der WW braucht Pflege und Wartung und kostet auch was. Man muss das passende Auto zum Ziehen haben, das man im Alltag vielleicht gar nicht braucht. Man muss es vor allem auch so oft nutzen können, dass es sich lohnt. Heutzutage sinkt die Flexibilität gewaltig, denn durch den Campingboom muss man immer öfter vorbuchen, sonst ist der Campingplatz voll.

    Immer schon war ich auch mal nur spontan mit dem Berlingo unterwegs, ohne Ausbau, aber mit Zelt oder Busvorzelt und Campingausstattung oder Liege zum Reinstellen ins Auto. Vorteil ist, man kann mit dem Auto überall hin, im Parkhaus ist die voll geladene Kiste egal, solange sie nicht höher wird, und mit dem kleinen Würfel komme ich auch noch in einer Ecke auf Campingplätzen unter, wo kein Wohnwagen mehr hinpasst. Wenn ich nicht gleich draußen bleibe.

    Nachteil: Man ist IMMER am Umräumen und Suchen. Spätestens am 2. Tag fand ich das Gesuchte erst wenn ich es nicht mehr brauchte, es dauerte ewig bis alles wieder fahrbereit verpackt und verzurrt war. Da überlegt man nachher ernsthaft, ob man noch eine Station weiterzieht oder lieber gleich am Platz bleibt.

    An dem Punkt habe ich mir überlegt, wie ich in Zukunft reisen will. Ich möchte so flexibel wie möglich sein, spontan weiterfahren aber keinen Platz buchen müssen, auch mal frei stehen können ohne aufzufallen. Ich möchte auch Städte besuchen und in jedes Parkhaus passen, und auch auf jeden Strandparkplatz, der einen Besenstiel aufgehängt hat. Ich werde überwiegend draußen sein, möchte aber bequem schlafen und auch bei Regenwetter eine Unterkunft haben, wo ich mal Kaffee kochen kann ohne raus zu müssen. Ich möchte mich notfalls auch im Auto waschen können und mein Portapotti immer einsatzbereit haben, auch nachts. Und vor allen Dingen: NICHT MEHR UMRÄUMEN und NICHTS IM WEG STEHEN HABEN.

    Geht das im Berlingo? Ja, denn ich habe immer den Backpacker vor Augen. Alles was irgend möglich ist wie Strom, Wasserversorgung, Platz für Portapotti, Kühlbox, Bett ist fest eingebaut und kann schon mal nicht rumstehen. Alles weitere wird für jede Tour zusammengestellt und passt auf jeden Fall in die Bett-Truhe - denk an den Backpacker. Wenn ich kein Busvorzelt, Klapptisch, Stühle brauche, kommen auch keine mit. Ich bin noch beim Ausbau, aber die Idee wie es wird sieht man schon hier.

    Es geht sogar zu zweit, wie man in vielen Youtube Videos sehen kann.

    Das war jetzt alles etwas OT, aber auch wieder nicht, denn bei vielen ist ja die Überlegung, je höher das Bett, umso mehr Platz für Kisten.

    Überlegt mal, wie Eure Campingsituation später wirklich ist. Minimalismus im Minicamper = Platz für euch.
     
  6. #6 Reisebig, 08.08.2019
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    233
    Der sollte in den Ausbauten verschwinden.
     
  7. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    116
    Hallo,
    Da eigentliche Problem ist ja, wie viel Platz man noch oberhalb der Matratze bis zum Dach hat.
    Da ist für mich die absolute Mindesthöhe 65 cm und das ist schon wirklich wenig. Besser 75 - 85 cm.
    Richtig sitzen kann man auch bei 75 cm nicht, aber bei 65 cm wird es schon richtig eng, sich wenigstens ein wenig aufzurichten (hängt natürlich auch von der Körpergröße ab).
    Rolf1
     
  8. Hexer

    Hexer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das tut er aber nicht.
    Jedenfalls nicht bei mir. Stühle und Vorzelt würden nirgendwo reinpassen. Von einem Tisch ganz zu schweigen.
    Wir sind allerdings immer 2 - 4 Personen. Bei vieren natürlich mit zweitem Zelt.
    Aber selbst bei zweien wird ein Bett auf der ganzen Breite gebraucht.
    Bei einem Ausbau mit Sitzgelegenheit im Fahrzeug, heißt das, morgens und abends umbauen.
    Das will ich für mich so nicht, deshalb das Vorzelt. Damit ist alles unproblematisch.
    Christiane reist solo und hat ihren Ausbau entsprechend entworfen.

    In ein paar Wochen ist in Düsseldorf die Campingmesse. Da werde ich mich ausführlich mit dem Thema Dachzelt beschäftigen.
    Das sehe ich noch als eine gute Erweiterung.
    Sorry für OT Berlingo6000

    Gruß Frank
     
  9. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    116
    Ich denke nicht, dass er wirklich einfach so auf dem Bett sitzen will, sondern, dass es darum geht, einigermaßen Bewegungsfreiheit ohne Platzangst auf dem Bett zu haben. Optimal wäre dafür ein Hochdach auf dem HDK, wie z.B. beim Fiat Doblo angeboten.
    Zum wirklich drin sitzen (zum Essen oder so) brauchst Du i.d.R. eher noch mit Höhe als von mir oben angegeben.

    Mit einem schmal gehaltenen Küchenblock brauchst Du keine Schlaffläche über die ganze Breite oder ist der Berlingo so schmal innen? Ich habe im NV200 ein Bett mit ca. 125 cm Breite (als 2 selbstaufblasende Matten) und daneben einen schmalen Küchenblock. Alternativ könnte man stattdessen auch einn Hochschrank bis oben bauen, das gibt Stauraum. Ansonsten:

    Wenn man sperrige Stühle und einen großen Außentisch sowie ein Vorzelt unbedingt mitnehmen will, könnten diese auch aufs Dach bzw. in eine Dachbox. (Oder in ein Hartschalendachzelt hinein - zum Transport - da ist genug Platz.). Oder außen oder rinnen an die Heckklappe.

    Vorzelt ist nur paktisch, wenn man an einem Ort bleibt. Ansonsten musst Du das auch morgens und abends auf- und abbauen, damit hast Du dann nichts gewonnen.

    Oder du nimmst ein Auto-Himmelbett. Muss zwar auch "aufgebaut" werden, geht aber ruck zuck.

    Dachzelte gibts auch mit integriertem Vorzelt.

    Rolf1
     
  10. Hexer

    Hexer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Welche Höhe hat denn dein Berlingo vom Kofferraumboden bis unters Dach, Berlingo6000.
    Dann kann ich dir schon mal was zur Sitzhöhe aus meiner Erfahrung sagen.

    Was ist denn ein Auto Himmelbett, Rolf?
     
  11. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    116
Thema:

Höhe der Schlaffläche

Die Seite wird geladen...

Höhe der Schlaffläche - Ähnliche Themen

  1. Combo C: Schlaffläche einfach verlängern?

    Combo C: Schlaffläche einfach verlängern?: Liebe HDK-Profis, nach eurer wunderbaren Beratung vor sieben Jahren hatte ich mir einen Combo C Tour Bj. 2002 zugelegt, mit inzwischen 173000...
  2. Höhe beim NV200 mit 14" und 15 Zoll Felgen gleich?

    Höhe beim NV200 mit 14" und 15 Zoll Felgen gleich?: Zuerst mal: Ich weiß nicht, ob meine Vorgehensweise, dazu ein neues Thema zu erstellen, richtig ist oder ob es besser gewesen wäre, diesen Eintrag...
  3. Kopfhöhe im Bett??

    Kopfhöhe im Bett??: Ich plane zur Zeit eine Campinglösung für unseren Caddy Maxi für kurze Übernachtungen. (Im Prinzip à la Skippy: skippy-campingmodul.de Das...
  4. Hohe Strafen bei Überladung im Süden?

    Hohe Strafen bei Überladung im Süden?: Gerade gelesen: "Jeder sollte peinlichst genau darauf achten, das zulässige Gesamtgewicht UND die zulässige Achslast nicht zu überschreiten :...
  5. Höhe Innenraum reicht nicht ganz!

    Höhe Innenraum reicht nicht ganz!: Guten Abend! Bin neu hier und zur Zeit auf der Suche nach einem Combo. Mein VW Passat wird mich spätestens beim nächsten TüV in 2018 verlassen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden