Hochdachkombigerechte Lebensmittel ;-)

Diskutiere Hochdachkombigerechte Lebensmittel ;-) im Fun / Off Topic / SmallTalk Forum im Bereich ---> Community; Da ich längere Urlaube mit meinem Connect unternehme habe ich über die Jahre verschiedene Lebensmittel "gefunden" die ich speziel dafür nutze,...

  1. #1 Reisebig, 30.12.2019
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    454
    Da ich längere Urlaube mit meinem Connect unternehme habe ich über die Jahre verschiedene Lebensmittel "gefunden" die ich speziel dafür nutze, deswegen will ich doch mal das große Schwarmwissen dieses Forums anzapfen um zu sehen ob es noch Lebensmittel gibt die bei mir nicht auf dem Schirm sind. :mrgreen:

    Im Connect habe ich nur eine Gaskochstelle, das Kochen nicht zu lange dauen soll und ich mich auf 11 Liter Kühlraum beschränkt habe, habe ich folgende "schnellen" "kleinen" Lebensmittel für mich entdeckt:

    - fertig gegarter Reis von Uncle Bens, schmackhaft in verschiedenen Sorten und Geschmacksrichtungen, spart das lange kochen.
    - neu bei Feinkost Albrecht (Aldi Süd) sind die 100 Gramm Blöcke Käse, habe früher immer die großen Blöcke mitgenommen aber die haben immer so viel Platz in der Kühlbox weggenommen und wenn mal offen mußte man die schnell verbrauchen. Die kleinen passen überall dazwischen und man bekommt Sie auf einmal weg.
    - vorgegarte Bratkartoffel, lecker und man spart sich das Kochen und Schälen, einfach nur noch braten, Speck und Eier drüber und fertig.
    - Mindestens einmal gibt es Bratwurst mit Kartoffelbrei und Rotkraut. Das Rotkraut gibt es in Beutel und als Brei nehme ich drei 5 Minuten Terinnen, schütte den Inhalt in einen Plastikbeutel (wegen das Platzes). Wenn es dann soweit ist kommt alles in eine Schüssel, 450 ml heißes Wasser drauf und in der Zeit wo das Rotkraut warm wird ist auch der Brei fertig.

    Alle Lebensmittel natürlich nur für die ersten Tage, spannend am Urlaub finde ich auch immer das Einkaufen und Ausprobieren von Lebensmittel in fremden Ländern :mrgreen:

    Was habt Ihr so :wink:
     
    Natic gefällt das.
  2. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    273
    Deshalb gehören bei mir neben "Bergkäse" (= Hartkäse) auch "Landjäger" zur Reiseerpflegungs-Grundausstattung.
    Lassen sich einzeln oder paarweise prima in Kühlboxlücken schieben und verderben auch einige Zeit ungekühlt nicht ! :top: :bier: :top:
     
    Reisebig gefällt das.
  3. #3 Reisebig, 30.12.2019
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    454
    Stimmt, geräucherte Bratwürste gehören auch zur Verpflegung der ersten Tage, halten ohne Kühlung.
     
  4. #4 christiane59, 30.12.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    465
    Langes Kochen vermeide ich unterwegs auch, und nehme deshalb auch das eine oder andere Fertigprodukt mit. Uncle Bens Reis geht schnell, ist aber teuer. Wenn ein Topf übrig ist und ich Zeit habe, mache ich es anders mit dem Reis. 1 Teil trockenen Reis, 2 Teile Wasser mit etwas Salz aufkochen bis es sprudelt, umrühren, dann den Topf in ein Handtuch einschlagen und ordentlich ins Bett / Schlafsack einpacken. Der kocht da fertig. Es dauert etwas länger, aber wenn ich Zeit habe ist mir das egal. In einer Thermoskanne mit weitem Hals geht das auch sehr gut. Ich habe so eine Edelstahlkanne mit 05l, wie man sie überall bekommt. Reis und Salz hinein, dann das heiße Wasser dazu, leicht schwenken und aufrecht irgendwo ins Warme packen, z. B. Schlafsack. Das kann man auch in einer Fahrtpause mal eben für später machen, es bleibt dann warm. Einfach mal zu Hause ausprobieren. So ein langer Cocktail-Dessertlöffel hilft nachher beim Ausleeren.

    Kartoffelprodukte nehme ich auch gern mit, am liebsten die von Norma. Da gibt es für Kartoffelbrei Tütchen, die man gut wieder zusammenfalten und mit Clip verschließen kann. Die eingeschweißten Bratkartoffeln und Röstis sind auch genießbar. Eigentlich mag ich lieber frische Kartoffeln, und ganz schnell kocht man die, indem man sie schält, gleich in Scheibchen schneidet (1/2 Zentimeter dick) und mit etwas Salz 3-5 Min. kocht. Als Salzkartoffeln sind sie dann schon fertig, und die Reste sind abends schnell gebraten oder zu einem Kartoffelsalat verarbeitet.

    Immer dabei habe ich auch je eine Tube Mayo, Tomatenmark und Senf, sowie Minipackungen von Kichererbsen, Kidney-Bohnen und Mais, Balsamico Essig und Öl. Daraus und aus den Resten von Nudeln oder Kartoffeln ist ganz schnell ein Kartoffel- oder Nudelsalat gemacht. Einfach einen großen Esslöffel voll Mayo, einen Klecks Senf, etwas Essig, Öl, Salz, Pfeffer und etwas Zucker oder Honig verrühren und mit den Kartoffeln oder Nudeln vermischen. Und dann dazu, was gerade da ist. Obige Hülsenfrüchte aus kleinen Dosen, Gewürzgürkchen, Wurstreste, Käse, auch Apfelstückchen sind lecker darin. In der Kühlbox hält sich das gut einen Tag und ist auch prima mitzunehmen auf Ausflüge.

    Sowieso habe ich immer einige Gläser oder Dosen mit dichtem Deckel mit, um Soßen etc. gleich für das nächste Mal mit zu kochen. Ein Würstchenglas oder ähnliches reicht dafür vollkommen aus. Entsorgen kann man sie später immer noch.

    Unterwegs kaufe ich mir gern frische grüne Salate dazu. Wer kein Salatdressing selbst machen kann, dem kann ich das "Sylter Dressing" aus dem Kühlregal empfehlen oder auch die Tütchen von Knorr zum Anrühren von Salatdressing. Das geht superschnell. 1 Tütchen in die Schüssel, 2 Esslöffel Wasser und Öl dazu und umrühren. Die sind wirklich nicht schlecht und passen überall noch dazwischen.
     
    Evie und Reisebig gefällt das.
  5. #5 Hibbelinos, 30.12.2019
    Hibbelinos

    Hibbelinos Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    93
    Moin,

    Ich bin ja so nem Porridge-Freak, das geht sowas von gut im Camper. Entweder als Instant-tüte oder frisch gekocht mit Obst.
    Ansonsten hab ich tatsächlich immer Nudeln dabei, auch hier gerne mal die instantteile (500ml Wasser dazu, 5min kochen, fertig ist Nudelgericht mit sosse) oder halt normale Nudeln und sosse gibt's frisch.
    Ich kauf gerne bei irgendwelchen kleinen Läden ein, kleine Menge und schon hat man ein leckeres Essen ohne die lager/kühlgeschichte. Nutella hält sich bekanntlich auch bie jeder Temperatur, genauso wie die "kaffeesticks"
    Ich komm tatsächlich oft ganz ohne kühlung aus, zur Not hats so ne 0815 kühlbox vom Lidl für den Zigarettenanzündee die nur bie Fahrt kühlt.
     
    Reisebig gefällt das.
  6. #6 christiane59, 30.12.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    465
    Ja, das geht schon, ich bin im Auto bis letztes Jahr auch immer ohne ausgekommen. Die Kompressor Kühlbox ist Luxus. Man hat halt mehr Möglichkeiten und muss sich weniger Gedanken ums Einkaufen machen. Immer kühle Getränke ist auch nett im Sommer. Ansonsten ein nasses Tuch drumherum oder mal ins Wasser gehängt, wo das möglich ist, oder unters Auto gelegt. Geht alles :)
     
    Hibbelinos gefällt das.
  7. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.615
    Zustimmungen:
    218
    Wir haben viel Cornflakes und Müslis mit. Wenn man die aus den Pappverpackungen rausnimmt, sind sie sehr formflexibel und lassen sich in alle Restlöcher stopfen, da gebrochene Cornflakes genauso gut schmecken wie ganze. Die leeren Tüten nutzen wir als Mülltüten oder für kleine Schmutzwäsche. Und Milch brauch man ja nicht für die ganze Reise mitnehmen, sondern nur ein paar Liter, weil irgendwo kommt man immer mal an nem Supermarkt vorbei.
     
  8. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    487
    Ich liebe ja seit einiger Zeit "Wraps".
    Die Vielfältigkeit der Gestaltung Möglichkeiten ist gigantisch und hat man einmal damit angefangen und Geschmack daran gefunden finden sich spielend leicht neue Kombination der Fühlungsarten.

    Nur die Teigrolle ist schwer unterwegs zu finden, OK mit einem guten Eisbergsalat könnte man die großen Außenblätter auch dazu verwenden aber irgendwann sind die auch alle verbraucht und dann ???

    Ich habe schon zig Teig Arten durch und bin schlußendlich bei den "8 Dürüm" 30cm großen Teigplatten von LIDL angekommen.

    Die Zutaten lassen sich dank der vielen Möglichkeiten unterwegs leicht auftreiben nur die Teigplatten eben nicht.
    Daher nehme ich sie auch immer mit.
    Nach Öffnen der Tüte kann man sie auch ungekühlt in einer vrrschlosenentüte tüte leicht lagern.
    Immer wieder lecker und leicht zubereitet. Viel dabei ab wenig muss davon in die Kühlung.
     
  9. #9 christiane59, 12.04.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    465
    Moin,
    Wraps mag ich auch gern. Ich mache sie aber auch zu Hause aus Pfannkuchenteig in der Pfanne und fülle sie dann vegetarisch mit Gemüse und was so da ist. Es gibt auch Rezepte im Netz, wo man aus Hefeteig welche in der Pfanne machen kann. Die Zutaten lassen sich gut mitnehmen. Die sind dann noch eher so wie die gekauften. Ist eigentlich alles ganz einfach.Sie lassen sich auch gut in der Pfanne ohne Fett noch mal aufwärmen am nächsten Tag.
     
Thema:

Hochdachkombigerechte Lebensmittel ;-)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hochdachkombigerechte Lebensmittel
  1. Berlin(er)go
    Antworten:
    35
    Aufrufe:
    2.360
    Reisebig
    02.08.2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden