HDK (lang) für unseren WoWa gesucht (mind. 1350 kg/75kg Stützlast)

Diskutiere HDK (lang) für unseren WoWa gesucht (mind. 1350 kg/75kg Stützlast) im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo in die Runde, wir sind eine 3 köpfige Familie mit Hund und vielleicht auch bald 2 Hunden und besitzen einen wunderschönen alten Wohnwagen...

  1. #1 Baitman, 28.09.2020
    Baitman

    Baitman Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo in die Runde,

    wir sind eine 3 köpfige Familie mit Hund und vielleicht auch bald 2 Hunden und besitzen einen wunderschönen alten Wohnwagen (Knaus Sport, 1250 kg/75Stützlast, 30 Jahre alt), den wir schön aufgehübscht haben.

    Seit Wochen suche ich schon einen HDK-Nachfolger für unseren Grand Scenic. Budget max 15.000,-.

    Der Scenic ist zwar schon groß, stösst aber schon an die Grenzen wenn wir mit der Hundebox in Urlaub fahren. Ausserdem möchten wir im Auto bequem schlafen können, wenn wir z.B. auf einem Festival sind.

    Es sollte also ein Diesel-HDK in Maxi her. Aber einen zu finden der unseren WoWa ziehen kann ist gar nicht so einfach.

    - Doblo Maxi
    Sind wir probegefahren. BJ 2015 mit 135 PS. (1500kg/60 kg Stützlast) Hätten wir auch gekauft, leider nur mit LKW Zulassung erhältlich. Der Versicherung kostete fast 700,- bei lediglich Haftpflicht. Ist also raus. Die späteren PKW Zulassungen sind EUR 6 mit weniger Leistung und können die Last nicht mehr ziehen...

    -Caddy Maxi
    Lt Verkäufer 1500/75 kg. Halte ich aber in der Variante mit 102 PS für untermotorisiert, und dann auch noch mit WoWa... Die 150 PS Variante ist selten zu bekommen und relativ teuer...

    -Citan
    Lt. Verkäufer 1350/75 kg. Das ist schon sehr knapp bei 1250 kg des Wohnwagens.
    Konnte ich nur in der Normalversion fahren (lang). Die Lange Version, die mit dem Caddy Maxi vergleichbar ist nennt sich hier extralang.
    Fand den vom Fahrgefühl wesentlich spritziger als der Caddy Maxi. Die extralange Version konnte ich leider nicht fahren.


    Andere Fahrzeuge habe ich keine gefunden, da sie alle das Gewicht nicht ziehen können. Ich habe mir echt schon die Finger wund telefoniert. Scheinbar gibt es da aber auch noch Unterschiede in den Baujahren.

    Ich dachte mir ich frage einfach mal hier nach. Ich bin sicher nicht der einzige der ein solches Fahrzeug sucht das auch mal was ziehen kann.
    Habt ihr noch Tipps, ihr habt sicher einen Überblick über die am Markt befindlichen Fahrzeuge...
     
    Pasdeloup gefällt das.
  2. Winni

    Winni Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    68
    Hallo...

    Als erstes würde ich mir mal eine Versicherung suchen die eine LKW Zulassung günstiger anbietet, es gibt diverse Firmen die einen spezielle Versicherung für LKW für Privatleute anbietet...bsp. mal HUK online gucken...

    Für einen Anhänger in der Gewichtsklasse würde ich auf keinen Fall mit zuwenig Hubraum was kaufen, 2l sind da Minimum... außer ihr seid in Holland unterwegs...;-)
    recht viel weniger als 130HP ist auch nicht zielführend.

    Wenn es ein klein wenig größer sein darf und ihr keine Parkplatzprobleme habt, dann guckt doch in der nächsten Klasse wie Ford Transit Custom, Peugeot Expert, o.ä.
    FordAnhang.jpg
    Selber ziehe ich einen 1350kg gebremsten Anhänger, hatte den auch am Doblo dran, und muß sagen mit dem derzeitigem Gefährt zieht er sich wesentlich leichter, obwohl quasi selbe Motorisierung.
    lg
    Winni
     
  3. #3 Baitman, 28.09.2020
    Baitman

    Baitman Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hi, danke für den Tip mit der Versicherung. Mein Versicherungsmensch ist ein Makler und hatte mir sogar die günstigste rausgesucht. Aber ich werde mal bei der HUK online nachfragen, danke.

    Aus welchem Grund ist 2l Hubraum das Minimum? Welcher HDK bietet das außer der Caddy? Der 1,6er Grand Scenic mit 130 PS hat vollkommen ausgereicht. Davor hatten wir sogar einen alten Caddy von 2006, mit nur 101 PS der das auch Problemlos schaffte.

    Platz ist bei uns kein Problem, das Problem ist finanzieller Art. ;-) Die nächst größere Klasse ist auch eine Klasse kostspieliger. Da ist in unserem Budget nichts vernünftiges drin.
     
  4. Winni

    Winni Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    68
    ...mit einem schweren Hänger hintendran schaltets du dich blöde, ich hatte im Vorfeld den Opel Vivaro mit 1.6l angetestet... ein Trauerspiel...
    Mit Anhängelast kommts nicht so sehr auf PS an.

    Preislich ists nicht so das es soviel abreißt: 9 jähriger Doblo wurde hier drangetauscht und als Gegenleistung bekam ich einen halbjährigen mit 5t km und 17KEuro draufzahlen...für den Scenic wirst du ja auch noch was bekommen?...
     
  5. #5 Pasdeloup, 28.09.2020
    Pasdeloup

    Pasdeloup Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Moin,
    wir haben einen der letzten Caddy Maxi 1;6tdi und ziehen einen Wowa mit 1300kg.
    Er zieht im 4.Gang sehr gut, auf glatter Strecke auch im 5.
    Und wenn Berge kommen benutzen wir auch die unteren Gänge,dafür sind sie da.
    Der Verbrauch liegt dann immer noch unter 10ltr.
    Ich habe nur darauf geachtet min.250 Drehmoment zu haben, der Rest ist geschwafel aus der Zeit als MB noch 2,0 Ltd. und 65PS hatte. Ich weiß, gleich kommen wieder die Besserwisser.
    Nur finde einen Caddy mit vielen Extras und ohne Baustellenerfahrung, schwierig, ich habe einen erwischt
    viel Spaß beim Suchen
    pasdeloup
     
  6. #6 helmut_taunus, 29.09.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.657
    Zustimmungen:
    954
    Hallo,
    lies auch mal zu den (teils erfolgreichen) Bemuehungen, den Doblo Maxi von LKW umzuschluesseln auf PKW.
    (Hab es nicht genau verstanden, deshalb nur der Hinweis)
    Fiat Doblo Maxi
    Fiat Doblo/Fiat Doblo Cargo Kombi Maxi
    Gruss Helmut
     
  7. #7 bigstrolch, 29.09.2020
    bigstrolch

    bigstrolch Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe den Citan 111 CDI in der Langversion (also eigentlich ist das ja die normale, gebräuchlichste Version), der darf damit 1350 kg ziehen.
    Vorsicht: Wenn ihr euch einen Extralangen Citan zulegt - der hat zum einen nur Flügeltüren am Heck und darf immer nur 1.050 kg ziehen!
    Zum Thema Wohnwagen: Ich hatte bislang immer sehr leistungsstarke Fahrzeuge, zuletzt einen Passat Variant mit 240 PS Bi-Turbodiesel, der hatte mit meinem Wohnwagen leichtes Spiel. Der Citan ist mein erstes persönliches "Low-Cost-Fahrzeug" und ich musste im Sommer feststellen, dass es nicht unbedingt Spass macht, damit einen 1300-kg-Wohnwagen am Haken zu haben. Schon an Steigungen auf Bundesstraßen war ich im 4. Gang unterwegs und das Gaspedal am Bodenblech, damit ich Tempo 80 halten konnte. Über die Alpen wollte ich damit niemals fahren, ich würde das dem kleinen 1.6-er Diesel nicht zumuten wollen.
    Mag sein, dass das Jammern auf hohem Niveau ist, aber ich sehe den Motor mit WW hinten dran an seiner Leistungsgrenze.
    Zum Caddy: Ein Freund von mir hatte 10 Jahre lang den Caddy mit 2-Liter-Diesel und 105 PS. Der hat damit seinen Knaus-Deseo (viereckiger WW mit Tandemachse) samt schwerem BMW-Motorrad drin nach Spanien und Italien gezogen, er war stets zufrieden und sagte, der Motor hätte das ohne Murren gemacht und nie hatte er das Gefühl, dass der Caddy gequält wirkte.
    Ich glaube da insofern wieder an den alten Spruch: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum.
    Schade, dass das Downsizing so sehr in unsere Motorenwelt Einzug gehalten hat.
     
    Winni gefällt das.
  8. #8 Baitman, 30.09.2020
    Baitman

    Baitman Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Opel Vivaro ist natürlich auch wesentlich schwerer, denke ich...Ein Trauerspiel ist was man ich noch für meinen Grand Scenic erhalte. 5 Jahre alt, Vollausstattung, Bose Modell. Jedoch 160tkm. Inzahlung EUR 5000,-, habe ihn bei Mobile für 6300 drin und bekomme ihn nicht los. Preis liegt sogar weit über "sehr guter Preis"... Doblo Maxi ist ist aber eh raus, da die neuen EUR 6er zu wenig ziehen können.
     
  9. #9 Baitman, 30.09.2020
    Baitman

    Baitman Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Also habt ihr den mit knapp über 100 PS? Den bin ich auch Probe gefahren als EUR 6 Modell-der war schon sehr gurkig, wenn ich mir vorstelle da noch den Wohnwagen zu ziehen. Hatte mal einen Caddy TDI von 2006 und EUR 4, auch mit der PS Zahl, allerdings Normalversion, der ging viel besser...
     
  10. #10 Baitman, 30.09.2020
    Baitman

    Baitman Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Dann hat er aber kein EUR 5 mehr sondern nur noch EUR 4. Nee, wer weiß wo das noch hinführt, nächstes Jahr wird die Steuer ja vermehrt anhand dem CO2 Ausstoss berechnet. Wenn wir uns ne neue Schüssel kaufen, dann EUR 6. Das ist jetzt schon mal gesetzt. ;-)
     
  11. #11 Baitman, 30.09.2020
    Baitman

    Baitman Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Information! Das wusste ich nicht das der extralange weniger ziehen darf. Dann ist er also auch raus. Und es bleibt tatsächlich nur der Caddy maxi übrig. Gibts denn keine Alternative dazu, außer auf die nächst größere Karroserrieform, Kleinbus, zu gehen?

    Wie ich oben schon geschrieben habe, genau diesen Caddy hatte ich auch und habe den WoWa ohne Probleme gezogen. Aber ich habe das Gefühl das der EUR 6 Diesel Caddy Maxi nicht genug Kraft ha, die Probefahrt war da nicht besonders gut. Oder auf den Caddy mit 150 PS Motor gehen? Ist nur selten zu bekommen...
     
  12. #12 Pasdeloup, 30.09.2020
    Pasdeloup

    Pasdeloup Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Moin,
    sind gerade aus dem Urlaub zurück, waren an der See und nicht im Gebirge aber mir bringt es bisher Spaß mit dem Wowa am Harken.
    Zugegeben, vorher hatten wir einen Touran 1,9 tdi, das war schon was anderes. Aber ich glaube es liegt an der Übersetzung des Getriebes.
    Ich würde aber nie die zulässige Anhängelast ausreizen. Das war ein Grund zum Caddy Maxi zu greifen, außerdem sollten noch mind.zwei E-Bikes hinten hinein passen.
    Also, wenn du ins Gebirge willst, würde ich vielleicht auch einen stärkeren Motor wählen. Aber da ist die Auswahl noch dünner.
    Es grüßt der wahre Norden
     
Thema:

HDK (lang) für unseren WoWa gesucht (mind. 1350 kg/75kg Stützlast)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - (lang) für unseren
  1. Dagger
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    4.060
    tvinnefossen
    11.01.2017
  2. hkfox
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    357
    hkfox
    15.11.2020
  3. ElHobo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    485
    ElHobo
    05.11.2020
  4. Gennaro1911
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    707
    helmut_taunus
    05.11.2020
  5. derda05
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    626
    LuggiB
    02.11.2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden