Gibt es tatsächlich Offroad-Reifen für den Evalia?

Diskutiere Gibt es tatsächlich Offroad-Reifen für den Evalia? im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo zusammen! Bin beim stöbern auf YouTube auf folgendes Video über den NV200 von Recon Campers aus den USA gestoßen - und jetzt schaut euch...
Johev

Johev

Mitglied
Beiträge
36
Hallo zusammen!

Bin beim stöbern auf YouTube auf folgendes Video über den NV200 von Recon Campers aus den USA gestoßen - und jetzt schaut euch mal die Bereifung an!

Im Video wird bei Minute 4:08 kurz über den Reifen "Yokohama Geolandar" gesprochen... Hat einer eine Ahnung, ob man den Reifen in Deutschland ohne zusätzliche Zulassung wirklich fahren kann und ob der draufpasst?
Hab keine Ahnung von sowas, finde aber beeindruckend, wie der Evalia im Anschluss 'fast' mit den dicken Pickups à la Ford Raptor im Gelände mithalten kann... Da ich ab und an selbst auf eher unschönen Wegen unterwegs war / bin / sein werde (z.B. Island), hat die Bereifung natürlch mein Interesse geweckt...

Über eure Meinung zu diesem Reifen und weiteren Input freue ich mich!

Danke vorab!
Jo
 
R

Rolf1

Mitglied
Beiträge
799
Geben tut es verschiedene Yokohama Overlander in Deutschland schon - siehe Yokohama-Homepage. Oft ist das Problem, dass es für die kleinen zulässigen Evaliareifen keine verfügbaren Offroadreifen gibt. In den USA haben die bestimmt was größeres montiert.
Habe jetzt auf die Schnelle nicht geschaut, ob was für die bei uns zugelassenen Dimensionen und mit dem nötigen Lastindex was verfügbar ist.
Generell aber schon interessant!
Gruß
Rolf1
 
Johev

Johev

Mitglied
Beiträge
36
Ja, das stimmt, die indischen sehen nochmal eine Ecke potenter aus, was sie Offroad-Fähigkeit betrifft.
Dennoch werde ich etwas neidisch, wenn ich die Reifen aus dem Video mit meinen zweidimensionalen zahnstocherbreiten Puppenwagen-Rädern vergleiche ;-)
 
R

rotes-klapprad

Mitglied
Beiträge
311
Ich habe das an anderer Stelle schon mal geäussert: Ich mag daas Auto, aber was geländetauglichkeit angeht, ist der ne Katastrophe. 110mm Bodenfreiheit ist halt nicht gerade viel. Ich bin häufiger nichtasphaltiert unterwegs, meistens gehts irgendwie, mein Unterboden und die Motorverkleidung sieht aber auch entsprechend aus.
Gar kein Vergleich zB zu T3, Ducato oder Sprinter, die ich auch gefahren habe.
 
R

Rolf1

Mitglied
Beiträge
799
Sehe ich genau so - leider.
Es macht halt nicht so viel Spass, ständig aufpassen zu müssen, selbst dann, wenn man dann letztendlich tatsächlich durchkommt.
Für einen Unterfahrschutz oder die leichte Höherlegung von dieser fanzösischen Firma (wurde ja mal diskutiert) bin ich aber zu geizig und zu bequem...
Rolf1
 
Muc

Muc

Mitglied
Beiträge
264
Mit anderen Reifen hat man doch aber gleich zumindest bischen (2cm oder so) mehr Bodenfreiheit. Sind diese Schwlellerrohre eigentlich auch was als Unterbodenschutz, oder kosten die nur zusätzliche Bodenfreiheit?

Was der im Video aber mit dem NV200 macht, würde ich trotzdem nicht machen, die Achsen sind bestimmt für sowas nicht ausgelegt, auch wenns dank der Reifen und Bodenfreiheit irgendwie geht. ;-) Bischen mehr Offroad Tauglichkeit (Waldwege mit ettlichen Unebenheiten etc.) wäre aber nice to have.
 
ReisKocherPilot

ReisKocherPilot

Mitglied
Beiträge
733
Mit anderen Reifen hat man doch aber gleich zumindest bischen (2cm oder so) mehr Bodenfreiheit..
Für 2cm mehr Bodenfreiheit müssen die Räder aber 4cm mehr Durchmesser haben. Ob der TÜV da irgendwann noch mitspielt?

...Was der im Video aber mit dem NV200 macht, würde ich trotzdem nicht machen, die Achsen sind bestimmt für sowas nicht ausgelegt...
Den Achsen dürfte es recht schnuppe sein, Federn und Dämpfer sollten aber evtl. schon verstärkt sein.
Kann aber auch sein daß wir hier in Deutschland einfach nur zu empfindlich und übervorsichtig sind - sowas hier würden bei uns wohl nur die Wenigsten wagen https://www.bronies.de/images/smilies/rainbowdashwink.png
 
R

Rolf1

Mitglied
Beiträge
799
In den bei uns serienmäßig zugelassenen Dimensionen habe ich keine gefunden, zumindest nicht mit dem Traglastindex.
Falls jemand passende findet, immer hier mit der Info!
Rolf1
 
J

juhlei

Mitglied
Beiträge
148
Die Reifengröße 185/60r15 wird vermutlich von jedem TÜV problemlos eingetragen. Hat bei mir nach vorheriger mündlicher Absprache gerade mal 10 min gedauert.
Und dann finde ich diesen oder diesen
Damit wird vermutlich jede Teerstraße zur Herausforderung.
 
T

TFL

Mitglied
Beiträge
325
Wieso? Bzw. welchen Reifen meinst Du genau?
In der Regel sollte beim Evalia ein 88er Index ausreichend sein. Wobei einige Versionen wohl hinten eine Achslast von 1130kg statt der üblichen 1120kg haben, da bräuchte man einen 89er bzw höher.
 
R

Rolf1

Mitglied
Beiträge
799
Ach so, dann hatte ich es wohl falsch in Erinnerung.

Bzw...
ich meinte diese hier: Fedima WMS 4x4 185/65 R15 92 R

Sollten es für den Nissan nicht 95/93 Traglast sein? Das würden diese Reifen nicht erreichen, oder sehe ich das etwas falsch?

Rolf1
 
T

TFL

Mitglied
Beiträge
325
Es gibt bestimmt Nissan s, die 93 oder gar 95 brauchen. Aber für den NV200 reicht eigentlich 88 - oder in wenigen Ausnahmen 89. Denn die maxAchslast beträgt 1120kg, macht 560kg pro Reifen, macht 88er LI.
 
R

Rolf1

Mitglied
Beiträge
799
OK, hatte nicht damit gerechnet, dass Nissan den Evalia freiwillig mit Reifen mit einem höheren Lastindex (95/93) ausliefert, ob wohlö es nicht sein muss. Sonst sparen sie ja auch an jeder Kleinigkeit... ;-)
Rolf1
 
Wolftrekker

Wolftrekker

Mitglied
Beiträge
339
Hallo,

ich habe mir mal MUD 50% Offroad 50% Straße Reifen als Ausgehschuhe für den NV200 gegönnt.
20191002_154233.jpg 20191002_154201.jpg 20191002_154233.jpg 20191002_154201.jpg 20191001_140844.jpg

https://reifen-4x4.de/de/home/962-mr-ms-mud-17570r14-ms-88-t-schneeflocken-4250934611308.html

Bei Matsch und Geröll sind das Welten gegenüber normaler Straßenbereifung. Im Schnee werde ich sie kommenden Winter testen. Die Reifen haben auch das Schneeflockensymbol.
ich bin extrem begeistert welch einen Unterschied die Reifen ausmachen. So macht das Gelände fahren richtig Spaß. Ein Reifen mit Stahlfelge und RDKS hat dann 190 EUR. gekostet. Nicht so billig aber ich bin hin und weg.
Einen Nachteil gibt es aber. Das Abrollgeräusch ist hoch. Sogar so hoch das ich ab 90 kmh den Motor nicht mehr höre. :) Könnt jetzt auch ein Vorteil sein. ;-)
Man gewöhnt sich dran.
 
Alex R

Alex R

Neues Mitglied
Beiträge
7
So Leute, habe für mein NV200 185x60x15 MUD Reifen aus Italien bestellt und mit etwas Glück schöne 15 Zoll Alufelgen beim Nissan Händler geschossen. Momentan liegt der Satz beim benachbartem Autohaus zur Montage. Sobald Räder drauf sind, stelle ich paar Bilder rein.
 
Thema: Gibt es tatsächlich Offroad-Reifen für den Evalia?
Oben