Geräusch beim Bremsen

Diskutiere Geräusch beim Bremsen im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Bei ca 5000 Km ist mir beim Bremsen zum ersten mal ein Geräusch aufgefallen. und zwar kommt das von hinten, Beifahrerseite. Da tönt wie wenn da...
R

Rabenhaar

Mitglied
Beiträge
60
Bei ca 5000 Km ist mir beim Bremsen zum ersten mal ein Geräusch aufgefallen. und zwar kommt das von hinten, Beifahrerseite. Da tönt wie wenn da eine Unwucht in der Bremstrommel wäre.
Also da tönt das, je nach Geschwindikeit des Rades, unrgelmässig. Hmm, irgendwie schwierig zum beschreiben.
Richtig aufgefallen ist es mir, als ich die Rückbank ausbaute, ev. tönte das vorher schon unregelmässig.
Werde wohl den Garagisten kontaktieren.
Bremsverhalten ist auf jeden Fall normal, also kein Ziehen in eine Richtung oder so.

Gruss Rabenhaar
 
K

Knutmut

Mitglied
Beiträge
1.046
Die Trommelbremsen hinten rosten wohl sehr schnell, hatte auch mal das gleiche Gefühl, bei mir wurden sie mal komplett gereinigt bei einer Nachbesserung (ohne das ich was gesagt hatte). Seitdem geht das irgendwie... vielleicht ist das so der erste
Abrieb der irgendwie extremer ist, kein Plan.
 
R

Rabenhaar

Mitglied
Beiträge
60
Hallo Knutmut, danke für dein Feedback.
Ich bin mit dem Evalia in 3 Monaten 10'000 Km gefahren. Ob sich da wirklich Rost ansetzen kann?
Ansonsten ist der Wagen wirklich ohne Manko.
 
A

AK.58

Mitglied
Beiträge
39
So ein Thema hatten wir schon mal vor über einem Jahr, da war mein NV noch ganz neu und ein Geräusch trat beim stärkeren Bremsen schon nach ein paar hundert km auf. Damals wurden nach einigen Einstellversuchen an der hinteren Bremse die Trommeln gewechselt und bis jetzt ist Ruhe.
viewtopic.php?f=50&t=9252
Gruß Andreas
 
H

Hecktür

Mitglied
Beiträge
194
Hallo, bin normalerweise in Einem KFZ der trikolore unterwegs, lese hier aber gerne mit. Kauft ihr euch ein Auto aktuellen Bj. mit Trommelbremse?
 
M

Maasi

Mitglied
Beiträge
419
Hecktür schrieb:
Hallo, bin normalerweise in Einem KFZ der trikolore unterwegs, lese hier aber gerne mit. Kauft ihr euch ein Auto aktuellen Bj. mit Trommelbremse?



manche von uns haben sogar regelrecht angst zwischen 4 scheiben... :lol: :D :rund:
gruß von maasi, dessen autos auch gut bremsen
 
A

Albatros

Mitglied
Beiträge
176
Hecktür schrieb:
Hallo, bin normalerweise in Einem KFZ der trikolore unterwegs, lese hier aber gerne mit. Kauft ihr euch ein Auto aktuellen Bj. mit Trommelbremse?
Wo liegt hier das Problem?

Ich fuhr einen Fiat Doblo 7 Jahre lang, wobei weder irgendetwas an den Trommelbremsen (hinten), noch an den Scheibenbremsen (vorne) gemacht werden mußte.

Wenn ich so höre was allein das regelmäßige Erneuern der Bremsscheiben kostet :!: :!: :!:

Und mit der Bremswirkung das Evalia bin ich trotzdem voll zufrieden. :D
 
F

Fischotter

Mitglied
Beiträge
1.394
vor jahren, als ich noch einen Vaneo hatte, waren ständig die Bremsen hinten kaputt. Mir hat der händler so erklärt, dass die gesamte Bremsanlage für das gesantgewicht des Fahrzeuges, die eigentlich nie erreicht wird. die hauptbremmstelle ist vorne und die hintere wird nur wenig benutzt/Belastet. sie kommt in ein Bereich wo sie nicht und doch belaset wird.im prinzip eine fehlkonstruktion. er gab mir den rat abundzu eine vollbremsung zu machen.
ciao
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.531
ich sehe ebenfalls kein problem in trommelbremsen.
meist verrichten sie ihren dienst viele jahre und km ohne beanstandungen- im gegensatz zu scheibenbremsen.
die feststellbremse ist häufig problematisch (bei scheiben), entweder geht sie auf den sattel, und da dann fest, oder auf kleine hilfstrommeln, und machen ärger beim TÜV (da sie ja nie beim fahren benutzt werden, und zusammenrosten).
viele werkstätten sind zu doof, beide konstruktionen richtig einzustellen.
oder, siehe vorposter, sie werden nie richtig belastet, und vergammeln (ein riesenproblem früher bei den mercedes dieseln, alle 2 jahre neue scheiben hinten)
sone trommel sieht halt nicht so wichtig aus ;-)

gruß, stefan
 
G

Glückspilz

Neues Mitglied
Beiträge
16
Hab jetzt auch ein Geräusch. BJ 1/2013-14TKM.
Beim leichten Bremsen (z.b. beim gefühlvollen "einrollen" in einen Kreisverkehr) hab ich hinten leichte Schabgeräusche.
Bei richtigem Bremsen bis zum Stillstand hör ich dagegen nichts.
Beim Radwechsel hab ich die Trommeln mal abgenommen; diese fallen einem ja praktisch "werkzeuglos" in die Hände.
War wenig Abrieb drin den ich mit dem Pinsel entfernt habe.
Auch die Bremsenteile (Beläge; Schubstangen, Nachsteller usw.) sahen gut aus.
Kann mir einfach nicht vorstellen daß man hier schon die Schrägen der Beläge nachschmiergeln muß oder die bewegten Teile nachschmieren muss.
Sowas musste ich bisher bei anderen Autos immer erst nach vielen Jahren und Kilometern machen.
Jemand eine Idee ?

Danke im voraus und Grüße
 
A

Anonymous

Guest
meist verrichten sie ihren dienst viele jahre und km ohne beanstandungen- im gegensatz zu scheibenbremsen.
... sie werden nie richtig belastet, und vergammeln (ein riesenproblem früher bei den mercedes dieseln
Und aktuell bei den VW Caddys. Dort werden die wenigsten Familienfahrzeuge bis auf das Gewicht bepackt, für welches die Bremsanlage ausgelegt ist. Resultat: Die hinteren Scheiben verschleißen nicht, sie verrosten. :mhm:
 
Thema: Geräusch beim Bremsen

Ähnliche Themen

H
Antworten
2
Aufrufe
2.010
triplemania
T
Big-Friedrich
Antworten
6
Aufrufe
3.253
Big-Friedrich
Big-Friedrich
Big-Friedrich
Antworten
17
Aufrufe
7.813
Big-Friedrich
Big-Friedrich
Oben