Geht auch Citroen C8, Fiat Ullysse und Co. für Ausbau?

Diskutiere Geht auch Citroen C8, Fiat Ullysse und Co. für Ausbau? im Über dieses Forum Forum im Bereich ---> Das Forum; Hallo Zusammen, bin ganz neu und habe als Projekt 2018 den Kauf eines Hochdachkombis, bis zu 10 Jahren alt. Hoffe auf paar Beiträge und gerne...

Schlagworte:
  1. #1 Leporello, 12.01.2018
    Leporello

    Leporello Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    bin ganz neu und habe als Projekt 2018 den Kauf eines Hochdachkombis, bis zu 10 Jahren alt. Hoffe auf paar Beiträge und gerne Empfehlungen, soll nämlich ein Camper light werden :)

    Da mir Fahrzeuge wie die Vans Citroen C8, Peugeot 807 oder auch Fiat Ullysse oder Renault Espace vorallem wegen höherer Motorleistung gefallen hier auch meine Frager, hat damit auch zufällig jemand Erfahrung?

    Bin gespannt auf Euch hier

    LG

    Jan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 12.01.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.673
    Zustimmungen:
    256
    Schon mal gehoert, google....
    .. da gibts ein Bild von
     
    odfi gefällt das.
  4. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    47
    Hi Jan,
    herzlich willkommen !
    Die von Dir angesprochenen KfZ u.ä.können selbstverständlich auch als "Camper light" genutzt werden :D. Ebener Boden, Einzelsitze hinten können variabel verwendet werden & ohne Werkzeug entnommen oder umgestellt werden. Außerdem haben bequemere Federung usw. auch was ! Einzig die Innenhöhe dürfte geringer wie in HDK´s sein.
     
  5. #4 Leporello, 14.01.2018
    Leporello

    Leporello Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
  6. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    37
    Selbst die Hdks haben doch schon längst genug Motorleistung, dass man am Berg nicht mehr rückwärts hoch muss. Wozu brauchst Du noch mehr?
     
  7. thehahn

    thehahn Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    17
    Das ist doch seine Sache, oder nicht?

    Gruß
     
  8. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    37
    Hat jemand was anderes behauptet? Das hier ist ein Forum zum Informationsaustausch und mich interessiert das nunmal. Warum hast Du ein Problem mit meiner Frage?
     
  9. christian j

    christian j Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    17
    Ich hätte auch gern ein paar PS mehr... Ich würde gern die Kasseler Berge nicht nur nicht rückwärts, sondern auch voll beladen ohne runterschalten hoch kommen ;–)))
     
  10. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    37
    Also bei unserm letzten Urlaub ist mir das zumindest auf der Autobahn auch gelungen. Aber ich weiß ja nicht, wie es auf der Landstraße so ist... Aber generell hab ich als Flachlandtiroler natürlich den Vorteil, dass ich mehr Leistung nur fürs schneller fahren benutzen kann - das höchste hier bei uns ist ein 20m hoher Rodelberg. :)
     
  11. helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.673
    Zustimmungen:
    256
    Das hatten wir frueher, Getriebeabstufung 4 Gaenge und im 4. Hochstdrehzahl bei Hoechstgeschwindigkeit. Seit der 5, Gang als Schongang druebergelegt wurde, ist es anders, verbrauchsguenstiger und am Berg runterschalten.
     
  12. thehahn

    thehahn Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    17
    Dafür war die Frage aber sehr suggestiv gestellt. Aber du hast Recht, auf Suggestivfragen soll man nicht antworten, mein Fehler.

    Zum Thema: Zuviel Leistung gibt es eigentlich nicht. IM HDK-Sektor wirds da aber absehbar nix geben, eher im Gegenteil.

    Gruß
     
  13. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    149
    Für Einzelne vielleicht nicht. Aber unter dem Gesichtspunkt unserer endlichen Erde und deren genauso endlichen Ressourcen ist es sicher nicht empfehlenswert, das jeder Einzelne der demnächst 8 Milliarden Menschen (1900 hatten wir gerade die 1 Milliarde geknackt) einen V27 QuadrupleTurbo mit Lachgasnachbrenner als Fünftwagen immer Samstag Nachmittag zum Aldieinkauf hat.
    Weniger ist mehr...
    Eigentlich ist das leider keine
    :ironie:
     
    odfi gefällt das.
  14. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    37
    Kommt drauf an, auf was Du das zuviel beziehst. Ich hier aufm Flachland mit 90% Stadtfahrten brauche die Leistung nicht und da ein stärkerer Motor doch bestimmt auch mehr kostet und mehr Benzin verbraucht, wäre von diesem Gesichtspunkt aus die Leistung zuviel.
     
    mawadre gefällt das.
  15. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    149
    Aber abgesehen davon wäre ein Elektroantrieb sicher nach Deinem Geschmack. Da Elektromotoren viel höhere Leistung und Kraft je Volumen und je Gewicht haben als Verbrenner (Faktor 10?) gehen schon Kleine ab wie Schmidts Katze. Tesla Model 3 für ab 35 k USD schaft 0 auf 100 in unter 4 Sekunden. Leider kein Ton dabei zu hören. Mein Geschäft sponsert eine Schweizer Hochschulelektrorennsportgruppe (AMZ) - die halten den Rekord in 1.5 Sekunden oder so...
     
  16. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    60
    Das kann man so pauschal nicht sagen: ein (für die Anforderungen bezüglich Beladung, Geschwindigkeit, Streckenprofil zu) schwacher Motor kann deutlich mehr verbrauchen als ein stärkerer bzw. "angemessener/geeigneterer" Motor.
     
    thehahn gefällt das.
  17. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    37
    Habs ja nicht pauschal gesagt, sondern auf mich bezogen. :)
     
  18. thehahn

    thehahn Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    17
    Hallo,

    Natürlich ist das Ironie. Du gehst sicher nicht ernsthaft davon aus, dass 8 Milliarden Menschen ein Auto wollen, dass offensichtlich von Homer Simpson konstruiert wurde , zumal die Mehrheit ohnehin andere Probleme wie den nächsten Autokauf haben. Zudem: V27 läuft total unrund, was ein Quadruple Turbo ist weiß ich nicht und ein Lachgasnachbrenner sorgt nur für Licht im Auspuff. Ich könnte da einen Wright R-3550 18 Zylinder Doppelsternmotor mit zentralem Kompressor und drei Turboladern anbieten. Vier Stück davon treiben eine Lockheed Superconstellation an. Du bringst mich auf Gedanken :)
    Genauso Ironisch: Unter dem Gesichtspunkt des unendlichen Wirtschaftswachstums als Grundpfeiler der westlichen Gesellschaftsordnung wäre es sicher wünschenswert, wenn sich jeder Einzelne der 8 Milliarden Menschen einen HDK mit Wohneinrichtung nach dem Muster Mawadre kaufen würde, zumal dann auch die ewig beklagte Wohnungsnot ein für alle mal ein Ende hätte.Oder nicht? Auch Umwelttechnisch keine blöde Idee, weil der Mitarbeiter dann nach dem Muster der chinesischen Wanderarbeiter im/beim Betrieb schlafen und so viele Fahrten sparen könnte.

    Spaß beiseite, unser "moderner" Lebensstil mit hohem Ressourcenverbrauch fordert hohe Opfer auf vielen verschiedenen Ebenen. Problematisch ist dabei die Reaktion unserer Gesellschaft auf dieses Problem. Hier wurde vor ca. 40 Jahren das Thema Umweltschutz erkannt. Allerdings nicht als notwendige Lehre um mit unserem Lebensraum verantwortungsvoller umzugehen, sondern als neues Geschäftsmodell. Und bis zum heutigen Tag wird regelmäßig eine neue Sau durchs Dorf getrieben, auf die unsere besorgte Industrie, nach erster Ablehnung, zum Glück gleich ein passendes Produkt auf Lager hat, dass man nur kaufen muss, dann ist alles wieder gut. Nach erfolgter Ablasszahlung können wir dann sorgenlos weiter wurschteln, wie gehabt. Ein Zugeständnis an unser grenzenloses Wirtschaftswachstum. Grundlegende Änderungen will keiner, weder Industrie noch Verbraucher. Solange es keinen großen Bumms tut, der uns zu diesen Änderungen zwingt, wird da auch nix neues passieren, außer regelmäßig ein neues Produkt, dass man kaufen muss.

    Motorleistung ist für mich bei einem Auto zu aller erst ein Komfortmerkmal. Ein gut motorisiertes Fahrzeug lässt sich einfach und souverän bewegen, das bedeutet viel Bequemlichkeit. Nicht umsonst sind luxuriöse Fahrzeuge üppig motorisiert. Der Drivetrain hat, im Gegensatz zum eigentlichen Fahrzeug, ganz wenig mit Image zu tun, weil sich die Käufer dieser Fahrzeuge, schon viel länger als der Rest der Autokäufer, überhaupt nicht für die Fahrzeugtechnik interessieren.
    Zudem macht Leistung (und das ist wohl in der öffentlichen Wahrnehmung das Hauptproblem) einfach Spaß. Wenn die Karre gut durchzieht kommt Freude auf, sogar schnell fahren kann lustig sein. Ein sonores vielzylindriges Motorengeräusch ist geil (wenn es nicht zu laut ist, laute Fahrzeuge nerven). Wenn dann das nicht ganz so umweltfreundliche Spaßfahrzeug tatsächlich bloß für die Kaffeetour am Sonntag genutzt wird, bleibt auch der tatsächliche Schaden in Grenzen.
    Aber genau das kann ja nicht sein: Spaß! Wenn da jeder Spaß haben will, wo kommen wir da hin? Wie viel Geld gibt der eigentlich dafür aus? Der meint wohl, der kann sich alles kaufen? So geht das nicht! Schwarzweißdenken ist so schön einfach.

    Gruß
     
  19. thehahn

    thehahn Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    17
    Hallo,

    War ja klar, dass der E-Antrieb nicht außen vor bleiben konnte, dazu ein paar Prospektwerte (weil die ja so wichtig für den Stammtisch sind). Diesbezüglich bist du sehr berechenbar. Aber ganz ehrlich, solange du selber einen Verbrenner fährst, kommt das alles rüber wie ein Vortrag vom Papst über Verhütung.

    Ich hab mir überlegt, dass ich demnächst mal einen Tread über Hühnerhaltung eröffnen werde, nur um mich an deinem Schwenk zur Elektromobilität zu ergötzen. :)

    Gruß
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 mawadre, 19.02.2018 um 13:04 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2018 um 13:26 Uhr
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    149
    Wo ist der "gefällt mir nicht" Button... :lol:

    Ich gebe Dir recht dass ich sicher noch mehr machen könnte um "unsere Welt zu retten". Unser Lebensstil ist vielleicht noch immer zu groß fürs langfristige Überleben (mit 2 Kindern in einer überschaubaren Stadtwohnung, 95% aller täglichen Wege und Besorgungen zu Fuß, mit Fahrrad oder ÖV, Kiga und Schule in Laufweite für Kinder das selbstständig zurücklegen, beide Arbeitsstellen in 15-30 Minuten Veloentfernung ohne Elektromotor). Aber weil uns Flugreisen mit 2 bezahlenden Kindern viel zu teuer sind und such sonst unser (Freizeit)Leben so angenehmer ist haben wir den Verbrenner.

    Aber du hast recht, wir könnten wie so manche Doku auf YouTube zeigt, in einen Wohnwagen auf dem Land ziehen, Homeschooling betreiben und unsere eigenen Kartoffeln ziehen. Dann hätte ich wohl die Berechtigung von umweltfreundlichen Transport zu schwärmen. Oder auch noch nicht. Vielleicht müsste man im Wald in einer Erdhöhle hausen, um darauf hinweisen zu dürfen, dass etwas Mässigung uns allen auf längere Sicht allen helfen würde. Aber dann hätte ich sicher auch kein Smartphone und kein Internet...

    Aber zurück zum Thema: nicht das mich die Beschleunigung eines Teslas oder Autos insgesamt interessieren würde. Ich sehe halt nur dass Tesla es im Alleingang im Gegensatz zu Smart oder Hitzenblitz oder Better Place geschafft hat, besonders die ganz schlimmen Petrolheads zu überzeugen, dass Elektroautos cool sein können und dort die Zukunft liegt. Und zum Schluss ist es mir egal aus welchem Grund die Leute Elektro statt Verbrenner oder überhaupt kein Auto fahren - Hauptsache es kommt so. Und das haben inzwischen alle, die was zu sagen haben begriffen, seien es die Politik oder die Autobosse oder auch die Petrolfirmen. Der Zug ist abgefahren. Und für die Leute die ganz schlimm traurig über die gute alte BruuuummBrummStink Zeit sind, gibt' ja noch die roten Kennzeichen. Das wird dann wie bei der Nostalgie um die Dampflokomotiven. Die Alten Männer bekommen feuchte Augen und die Jungen können sich ein Grinsen nicht verkneifen...
     
  22. thehahn

    thehahn Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    17
    Hallo,

    für die 5% leistest du dir ein eigenes Auto? Da käme mieten oder car-sharing vermutlich billiger und wäre jeweils zweckoptimierter. Das ist in der Stadt ja auch unkomplizierter als hier auf dem Land. Merke: Nicht produzierte Autos sind immer umweltfreundlicher als Elektroautos

    Mir war bis jetzt nicht bewusst, dass ich, weil ich meine eigenen Kartoffeln und Gemüse ziehe, mein Obst auf meiner Streuobstwiese ernte und seit Jahren kein Ei und kein Huhn mehr im Supermarkt gekauft habe, als Neandertaler gelte. Meine Intention war dabei eigentlich auch weniger der Umweltschutz, sondern eher, dass mir der Supermarktmüll nicht geschmeckt hat. Leicht daran zu erkennen, dass ich die Streuobstwiese bis jetzt mit dem Unimog gemäht habe. (Aber jetzt hab ich eine Genehmigung für einen Zaun und kann nun essbare Mäher einsetzen.)
    Ich habe auch nicht behauptet, dass man zurück in die Steinzeit muss. Vielmehr müssten eben (jetzt nur auf den Verkehr bezogen, aber das ist nicht das einzige Gebiet) z.B. Wege gespart werden, durch virtuelle Arbeitsplätze, virtuelle Geschäfte, sinnvollere Infrastrukturen, Verzicht auf Just in Time Produktionen etc. Warum bieten Autohersteller immer noch Fahrzeuge an und nicht Mobilität?
    Natürlich gibt es das alles schon in Ansätzen. Ist mir ja nicht selber eingefallen. Aber entweder sind die Ansätze nur homöopathisch oder menschenfeindlich/monopolistisch (Amazon). Klar wäre auch, dass bei solch einem Umbruch eine ganze Menge Arbeitsplätze und Produktionskapazität auf der Strecke blieben usw. Alles in allem eine hochkomplexe Aufgabe und ein gesellschaftlicher Umbruch. Ich bin mir auch sicher, dass sich da niemand dran traut. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass nicht Schadstoffreduzierung und Ressurcenschonung im Vordergrund stehen, sondern Gewinnmaximierung. Man kann das den Konzernen eigentlich auch nicht verdenken, das ist ja Grund und Sinn ihrer Existenz.

    Den Hype um Tesla hab ich nie verstanden, ist wohl mir Ferrari vergleichbar, also Kleinhersteller unter sich. Elon Musk ist eben auch ein guter Marketingmann, ähnlich wie damals Enzo Ferrari. Das ist wichtiger als das Produkt. Die Masse der Elektrofahrzeuge wird nie von Tesla kommen. Ich bin mir sicher dass die Chinesen den Markt im Sturm erobern werden. Wenn dann endlich genug E-Fahrzeuge verkauft worden sind, wird man sich mal über die Umweltfreundlichkeit von Hochleistungsakkus unterhalten.
    Dir ist schon klar, dass dann der untere Teil der Gesellschaft, aka arbeitende Bevölkerung, eher zu letzteren gehören wird.
    Ich kauf mir dann ein Fläschchen Benzin in der Apotheke und erfreue ein paar alte Männer.

    In diesem Sinne: Brumm Brumm Stink Stink oder Uga Uga?
    der ewig Gestrige
     
    mawadre gefällt das.
Thema:

Geht auch Citroen C8, Fiat Ullysse und Co. für Ausbau?

Die Seite wird geladen...

Geht auch Citroen C8, Fiat Ullysse und Co. für Ausbau? - Ähnliche Themen

  1. Bett fürs Camping

    Bett fürs Camping: Wer diese Größe in seinem Hochdachkombi unterbringt hat eine tolle und preiswerte Bettlösung: Liegefläche/ausgezogen: 200 cm Breite: 128 cm...
  2. kosten Zahnriemen wechsel Fiat Doblo Opel Combo 1.6 Diesel

    kosten Zahnriemen wechsel Fiat Doblo Opel Combo 1.6 Diesel: hi, hat jemand schon den Zahnriemen wechseln lassen incl. Wasserpumpe usw, fuer den 1,6 Diesel mit 105 PS. ich habe zwar erst 20.000 km runter,...
  3. Mein NV200 Evalia-Primitiv-Billig-Ausbau ;-)

    Mein NV200 Evalia-Primitiv-Billig-Ausbau ;-): Hallo, Vor einiger Zeit habe ich mir einen provisorischen, kleinen Campingausbau in den NV200 Evalia gezimmert und möchte nach langer...
  4. Bin auf der Suche nach einem kompakten Solarmodul für die Windschutzscheibe.

    Bin auf der Suche nach einem kompakten Solarmodul für die Windschutzscheibe.: Bin auf der Suche nach einem kompakten Solarmodul für die Windschutzscheibe. Ca. 60 – 100W zum Nachladen der Autobatterie eventuell auch einer...
  5. Matratze nach Maß - Wo?

    Matratze nach Maß - Wo?: Für meinen Caddy Maxi benötige ich eine Matratze nach Maß Teil 1 Heck: 112 cm breit und 60 cm lang Teil 2 und Teil 3 zusammenhängen also faltbar...