Ford Transit Custom wird zum Mini Wohnmobil

Diskutiere Ford Transit Custom wird zum Mini Wohnmobil im Sonstige Fahrzeuge Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo, heute möchte ich Euch mein Neuerwerb, ein Ford Transit Custom vorstellen. Er soll als kleines Wohnmobil für Zwei ausgebaut werden und...

Schlagworte:
  1. Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    114
    Hallo,
    heute möchte ich Euch mein Neuerwerb, ein Ford Transit Custom vorstellen.

    Er soll als kleines Wohnmobil für Zwei ausgebaut werden und wie schon im NV200, bei gleichzeitigem Transport eines Motorrades.
    Es ist ein Gebrauchter, 3 Jahre alt, mit knapp 30.000 Km gelaufen, Ausführung Kombi (das heißt rundum verglast) in der Ausstattung Trend.
    Länge L1, das heißt kurze Ausführung knapp unter 5 m lang
    Laderaumlänge: 2,55 m
    Höhe H2, das heißt hohe ausführung 2,35 m hoch
    Laderaumhöhe mit rausgenommenem Dachhimmel und dünner gedämmt: 1,78 m
    Laderaumbreite max. 1,72 m, an der C-Säule etwas schmaler
    Leistung: 114 Kw = 155 Ps
    Für den Wohnmobilausbau wurden beim Neukauf schon einige nützliche Extras mit bestellt.
    Standheizung
    Zusatzbatterie
    2 Klappfenster
    Trittstufe an der Schiebetür

    Hier steht er, noch beim Verkäufer neben meinem NV200
    [​IMG]

    Und hier endlich zu Hause, noch nicht angemedet mit Fake-Nummernschild
    [​IMG]

    Die beiden 75 Ah Batterien unter dem Fahrersitz sind leider kurz vor`m Tod und werden im Zuge vom Einbau der bestellten Drehsitzkonsolen direkt mit gewechselt.
    [​IMG]

    Im Moment wird das Internet nach guten Anregungen durchforstet, gemessen, geplant und skizziert und schon die ersten Sachen bestellt.
    Für eine optimale Raumausnutzung schwebt mir eine geniale Idee durch den Kopf.
    Die Drehkonsolen wurden bei verschiedenen Verkäufer mit TÜV angepriesen. Nachdem ich in Foren gelesen habe, daß nicht jeder TÜV Diese eingeträgt, habe ich dieses Papier erst mal angefordert. Es ist ein 51 seitiger "technischer Bericht" vom TÜV Rheinland und kein TÜV Gutachten. Es liegt somit im Ermessensspielraum des TÜV-Ingenieur, ob er die Drehkonsolen einträgt. Dekra und Co. dürfen das in den alten Bundesländern gar nicht. Der TÜV-Mann meines Vertrauens hat es mir, nach Studium des Berichtes, aber zugesagt.

    Werde weiter berichten,
    Walter
     
    Rudi Mentär und odfi gefällt das.
  2. #2 rapidicus, 21.10.2018
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    131
    was fehlt den batterien- nach 3 jahren?
    meckert das BMS?
    das brauchbarste programm, um in die ECUs zu kommen, ist wohl Forscan.
    https://fordcom.de

    viel spaß....

    gruß, stefan
     
  3. #3 helmut_taunus, 21.10.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    743
    Hallo,
    zwischen den Batterien die Masseleitung in helllila scheint mir recht duenn aeh optimierungsfaehig.
     
  4. #4 Steindi, 22.10.2018
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    82
    Welche Art Standheizung hat er denn?
     
  5. Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    114
    Hallo,

    das die Batterien nach etwas über 3 Jahren schon den Geist aufgeben hat mich auch gewundert. Ob der Custom vor Verkauf lange auf Halde stand, oder extra so für den Käufer so konfiguriert worden ist, weiß ich natürlich nicht. In der Ausführung kurz und hoch und nur mit einem Beifahrer-Einzelsitz ist er jedenfalls extrem selten und wurde somit wenig verkauft. Nach Ablauf des Leasingvertrags hat er auch nochmal ca. 4 Monate gestanden.
    Wie die Zweitbatterie geschaltet ist, weiß ich noch nicht. Jedenfalls wurde die Innenraumbeleuchtung nach ca. 10 Standtage bei mir immer schwächer. Angesprungen ist er dann aber problemlos. Mit ausgebauten Batterien und Startversuch mit einer Starterbatterie gehts nur wenn beide Plus- und Minus-Kabel angeschlossen sind. Mein Elektronik-Mitarbeiter (z.Z. in Urlaub) hat die Batterien mit einem "Voltcraft Plus Charge Terminal 8000pb" geladen und geprüft. Eine war fast tot, die andere ging noch einigermaßen.
    Von Elektronik hab ich leider keine Ahnung, ich hoffe mein Mitarbeiter kann mit Deinen Tip`s was anfangen. Was heist z.B. BMS? Bare metal stent, oder biomechanische Stimulation, oder Bureau Militaire de Standardisation [NATO] wird es wohl nicht sein.

    Darüber hab ich mir auch schon Gedanken gemacht. Auf Grund Deiner Frage hab ich mal in der 331 seitigen Bedienungsanleitung gesucht. Gefunden dann unter "Zusatzheizung". Ist nur zur Vorwärmung des Motors und Innenraums. SCHEI....benkleister.
    Zitat: "wenn Sie den Motor nach einem Heizzyklus nicht starten, wird der nächste programmierte Heizzyklus nicht eingeschaltet"
    Kann man sowas umprogrammieren und eine richtige Standheizung draus machen???

    Gruß Walter
     
  6. #6 Steindi, 22.10.2018
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    82
    Wird man sicher können.

    Das macht aus einer Heizung, die das Kühlwasser erwärmt und somit nur über einen ineffizienten Umweg den Innenraum heizt jedoch trotzdem keine Campingtaugliche Heizung. Bei Dauerlauf saugt die dir über Nacht beide Zusatzbatterien leer.

    Also entweder im guten Schlafsack schlafen und die Heizung nur für Komfort morgens/abends nutzen oder eine Luftstandheizung verbauen.
     
  7. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    140
    Vielleicht "Batterie-Management-System" öder ähnlich?
     
    rapidicus gefällt das.
  8. #8 rapidicus, 22.10.2018
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    131
    bingo.
    an den komischen sprech muss man sich als focht-fahrer erst gewöhnen (GEM: general elecric modul etc.)
    wie gesagt, forscan hilft da weiter.

    gruß, stefan
     
  9. #9 Reisebig, 22.10.2018
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    257
    Beim alten Tourneo/Transit Connect konnte man aus dem Zuheizer mit einigen Teilen eine Standheizung machen lassen. Wie das beim Neuen ist hab ich noch nicht gelesen.
     
  10. HaBe

    HaBe Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    18
    Ich hoffe für dich daß er nicht diese blöde Funktion : Tür auf Licht an wie beim Connect oder Nugget hat.
     
  11. Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    114
    Hallo,

    Was braucht denn so eine Zusatzheizung an Strom und was eine richtige Stadheizung ? Die Bedienungsanleitung sagt jedenfalls, dass man nach Gebrauch mindestens so lange fahren soll, wie die Zusatzheizung lief. Wenn man die Zusatzheizung ordert, ist die Zweitbatterie automatisch mit dabei. Das läßt beides auf hohen Strombedarf schließen.

    Das lässt mich wieder hoffen. Werde demnächst mal versuchen mich schlau zu machen. Aber das Standheizungsthema schieb ich erst mal auf die lange Bank. Mindestens die nächsten 2 Jahre fahren wir nur im Sommer in den Süden. Da brauch ich eher Kühlung.

    Doch hat er. Aber die Deckenleuchten kann man ausschalten und bei den Leuchten über Schiebe- und Hecktür kann man die Birnchen rausnehmen oder einen Schalter einbauen.

    Gruß Walter
     
  12. #12 Steindi, 23.10.2018
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    82
    Viele moderne Diesel erzeugen zu wenig Abwärme, sodass sie ohne extra Zuheizer den Innenraum nicht auf Temperatur bringen würden.

    So ein Zuheizer lässt sich durch geringe Modifikationen (braucht nur eine eigene Kraftstoffzufuhr) zur Standheizung upgraden. Ich denke, das ist bei deinem Fahrzeug gemacht worden.

    Ist zum Heizen vor der Abfahrt praktisch, fürs Wohnen nicht. Wie bereits erwähnt, wird damit der Kühlkreislauf erwärmt und damit über Umwege der Innenraum geheizt.

    Krönung des Stromfressens ist, dass dafür die fahrzeugeigene Lüftung genommen wird. Bei einem Fahrzeug dieser Größe, wird die alleine schon 100 Watt saugen. (Wenn meine beschränkten Kenntnisse stimmen, sind das rund 8 Ampere).
     
  13. HaBe

    HaBe Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    18
    Bei den Connect und Nugget geht das STANDLICHT vorne und hinten an. Das die Innebeleuchtung beim öffnen angeht ist ja durchaus normal. Auch das man das ausschalten kann.Im übrigen gibt es vielleicht auf dem Nuggetforum www.nuggetforum.de einige Ideen oder Tipps für dich.

    Gruß Holger
     
  14. #14 helmut_taunus, 23.10.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    743
    Hallo,
    das ist dasselbe Thema, naemlich die Stromaufnahme des Innenraumluefters , falls Du ihn mit Zuendung an im Stand zum Lueften betreiben moechtest.
     
  15. Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    114
    Hallo,

    Du hast natürlich recht. Mein Zusatzheizer ist wohl nur zum kurzen Aufheizen am Morgen geeignet. In Deiner Signatur hab ich gelesen, daß Du eine Planar Luftstandheizung verbaut hast. Ich hab mal ein bischen gegoogelt und war über den recht günstigen Preis überrascht. Ich hatte so ca. 2000,- für Webasto oder Eberspächer im Kopf. Und gute Kritiken hat die Planar auch bekommen.
    Vielleicht ist es doch sinnvoll eine Planar schon jetzt, vor dem Ausbau als Wohnmobil, einzubauen (wegen Kabelverlegung und so). Als Einbauort wäre unter dem Beifahrersitz (genug Platz ist da) optimal. Da kann die warme Luft ungehindert nach hinten in den Wohn/Schlafraum strömen.

    Ist bei mir nicht der Fall.

    Das kühlen war eine rein hypotepische Überlegung. Werde den Teufel tun, (warme) Luft von außen, mit eingeschalteter Zündung, in den Innenraum zu blasen. Da wäre ein externer Ventilator effektiver.

    Gruß Walter
     
  16. Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    114
    Hallo zusammen,

    die ersten Schritte für den Ausbau sind gemacht.

    Hier, über den vorderen Sitzen, vermute ich mal einen riesen Hohlraum
    [​IMG]

    Die Befestigungs-Klipse ließen sich nur durch abschneiden entfernen. Nach entfernen der Abdeckung tat sich ein (zukünftiger) großer Stauraum auf. Es liegt einiges an Elektrokabel drin (Schraubenzieher und Spitz-Zange habe ich auch darin gefunden). Ein zusätzlicher Boden muß rein, das Dach isoliert werden und in die vorhandene Abdeckung wird eine große Öffnung geschnitten und mittels Klavierband klapbar gemacht.

    [​IMG]

    Über den Seitenfenster und Schiebetür sieht man wie weit die Dachverkleidung in den Raum reinragt, Gleiches gilt für die Decke. Die Dachverkleidung kommt auch noch raus um mehr Platz für Hängeschränke und Stehhöhe zu schaffen.
    Wie Ihr auf dem obigen Bild sehen könnt, der Fahrersitz ist schon drehbar, die neuen Batterien sind gekommen, das Holz für das erste, feststehende Teil des Bett/Sofa ist da und ein Teil des PVC-Belags auf dem Boden ist entfernt.
    Den PVC-Belag entferne ich, damit sich kein Schwitzwasser zwischen PVC und dem noch zu verlegenden Boden aus 10 mm Hart-Vinyl bildet. Hoffenlich war das überhaupt nötig. Ford hat einen Super-Kleber verwendet. Für die erste Hälfte haben wir zu Zweit ca. 6 Stunden gebraucht. Einer hat den Boden, mit dem Heißluftföhn, erhitzt und dann gezogen, wärend der Zweite mit dem Spachtel den PVC-Boden gelöst hat.

    [​IMG]

    Bevor wir den Hart-Vinyl-Boden verlegen können, müssen wir die Gewind-Löcher (man kann auf die Straße schauen), der rausgeschraubten Sitzschienen, mit Madenschrauben verschließen und dann die großen Löcher zumachen. Vier der Gewindelöcher werde ich zur Befestigung einer abnehmbaren Vorderradwippe (für den Motorradtransport) verwenden.
    Es gibt noch viel zu tun.

    Nächste Woche zeichne ich mal eine Skizze vom Grundriss, einmal um Sie Euch zu zeigen und zweitens um zu planen wohin ich noch, vor dem weiteren Ausbau, Stromkabel verlegen muß.

    Gruß Walter

    PS.: wie und womit dämmt man am besten den Dachbereich. Ich dachte an Filz (wie dick) zwischen die Dachholme kleben und dann Hartfaserplatten auf die Dachholme schrauben. Oder gibt es was besseres.
     
    odfi gefällt das.
  17. #17 Reisebig, 28.10.2018
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    257
    Armaflex oder vergleichbares von anderen Herstellern. Ist geschlossenporig und nimmt kein Wasser auf, Filz tut das wohl.
     
  18. Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    114
    Hallo zusammen,

    danke für den guten Tipp. Ich hab auch mal ein bisschen gegoogelt, Armaflex ist zur Isolation wohl optimal.

    Aber jetzt zum versprochenen Grundriss. Zum besseren Verständnis erst mal ein Bild wie die Bett/Sofa Konstruktion gemacht werden soll. Es wird dieses Schiebeprinzip, aber ein bisschen abgewandelt.

    Bildquelle: Pinterest
    [​IMG]

    Wegen der dicken und störenden D-Säule wird das Bett aber dreiteilig gemacht. Das erste ca. 20 cm breite Teil über dem Radkasten wird fest verschraubt. Das zweite, mittlere Teil (zusammen mit dem Dritten) wird nach oben klappbar sein. Das Dritte dann ausziehbar.

    [​IMG]

    Die Möglichkeit das Bett hoch zu klappen hat den Vorteil, daß ich das Motorrad leichter laden kann. Die beiden 10 cm dicken Matratzen stehen dann hochkant auf dem 20 cm breiten festen Bettteil.
    Wie Ihr seht, ist das Bett/Sofa nur 1,30 m lang. Das schafft Platz und Bewegungsfreiheit zwischen dem Sofa und den Drehsitzen. Zum Schlafen werden dann die Bett-Fußteile herunter geklappt.
    Auf die rechte Fahrzeugseite kommt dann im hinteren Bereich ein Sideboard (Stauraum) was im vorderen, Schiebetür-Bereich, zum Küchenblock wird, mit der nach vorne ausziehbarer Kühlbox.
    Das wars erst mal mit meiner Grobplanung.

    Gruß Walter
     
    LuggiB und Rudi Mentär gefällt das.
  19. #19 Rudi Mentär, 01.11.2018
    Rudi Mentär

    Rudi Mentär Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    interessant. Den Ford Custom, noch dazu mit Hochdach, sieht man als Eigenbau selten bzw. eigentlich gar nicht. Hab den auch schon im Auge gehabt, war aber bisher immer abgeschreckt wegen des recht happigen Preises. Aber das Hochdach ist schon eine feine Sache. Und mit unter 5 Meter bist du sehr flott und flexibel unterwegs. Die Dachverkleidung hat Ford aber ziemlich mies gestaltet. Wieso die so weit in den Innenraum ragen muss, weiß kein Mensch. Bei den größeren Transit Bussen ist das auch so. Komisch, komisch. Ford eben. :)
     
  20. #20 helmut_taunus, 01.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    743
    Hallo,
    die Coustom sind noch neu und teuer, Camper kaufen dann eher einen professionellen Ausbau. Wenn die Fahrzeuge abgeritten billig werden, dann schlagen ueblicherweise die Bretterfans zu und bauen sich etwas fuer die naechsten Touren rein.
    Bilder von Ausbauten, alle als Ideentraeger geeignet : https://www.google.com/search?q=ford AND custom AND (camper OR ("small motorhome") OR autocaravana OR cajoneras OR minicamper OR campervan OR bett OR bed OR berth OR camperizzato OR conversion)&biw=1218&bih=900&prmd=ivns&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=IV8VVIXGGIOL7AbQ5oHgBA&ved=0CAUQ_AU
    Seinerzeit schon nachgeschaut, es gibt die Klappdaecher zum nachtraeglichen Einbau vorn hoch L1 und vorn hoch L2 und hinten hoch L1 und hinten hoch L2. Dazu die kleinen universellen Aufstelldaecher.
     
    Rudi Mentär gefällt das.
Thema:

Ford Transit Custom wird zum Mini Wohnmobil

Die Seite wird geladen...

Ford Transit Custom wird zum Mini Wohnmobil - Ähnliche Themen

  1. Innenlicht und „Begrüßungslicht“ per Bordcomputer ausschalten.

    Innenlicht und „Begrüßungslicht“ per Bordcomputer ausschalten.: ich war beim Ford-Händler in Graz. Nach anfänglichem Zweifeln haben es die Techniker dann doch versucht, mir bei meinem Ford Tourneo Connect den...
  2. Ford Grand Tourneo Connect Campingkiste

    Ford Grand Tourneo Connect Campingkiste: Da ich mich von meinem Tourneo connect Baujahr 2016 getrennt habe verkaufe ich meine Campingkiste. Sie passt für den Grand als 5 Sitzer. Die...
  3. Transit Connect - Tourneo Connect - was ist der Unterschied

    Transit Connect - Tourneo Connect - was ist der Unterschied: Hallo miteinander, der Transit Connect steht monentan als Nachfolgeoption für meinen Combo C im Raum; Ford bietet den Transit Connect und den...
  4. Erste Übernachtung im Transit Courier :-)

    Erste Übernachtung im Transit Courier :-): Hallo zusammen! Es ist vollbracht: ich habe meine erste Übernachtung hinter mir. War aber noch recht provisorisch, weil noch nicht alles fertig...
  5. PKW oder Wohnmobil?

    PKW oder Wohnmobil?: Hallo zusammen, habt ihr euren Umbau als Wohnmobil eintragen lassen, und was waren die Vorteile / Nachteile davon? Von Versicherung /...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden