Ford Galaxy Micro Camper aufbau

Diskutiere Ford Galaxy Micro Camper aufbau im Forum Sonstige Fahrzeuge im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo das ist mein zweiter Beitrag im Forum, ich will in den Ausbau eine Ford Galaxy zu einen Micro Camper beschreiben. als Basis dient ein Galaxy...
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
944
Das sieht doch schon mal so richtig gut und professionell aus! Glückwunsch!
Das mit dem CAD-Zeichnen kenne ich von meinem 3D-Drucker nur zu gut: 5 Stunden Fusion 360, 30 Minuten Drucken.

Wie bist du mit dem Bright Spark klar gekommen?

Was du bei der exponierten Position des Kochers wohl noch brauchst, ist ein wirksamer Windschutz. Bei mir nie mehr ohne.
Überhaupt Wind-/Regenschutz. Wind und Regen zusammen ist nicht toll und nur mit Klappe oben kommt alles schnell an seine Grenzen. Ich würde zumindest über einen schnell und super-einfach montierbaren Schutz zu den Seiten nachdenken. Ein komplettes Heckzelt halte
ich bei deinem Setup nicht für sinnvoll. Vielleicht in der Art so etwas hier, eben nur ohne Rückwand?

Gruß - HAL
 

Anhänge

  • IMG_20210724_091756_800_600.jpg
    IMG_20210724_091756_800_600.jpg
    197,4 KB · Aufrufe: 5
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Was du bei der exponierten Position des Kochers wohl noch brauchst, ist ein wirksamer Windschutz
der kommt ganz sicher.
Ein komplettes Heckzelt halte
ich bei deinem Setup nicht für sinnvoll. Vielleicht in der Art so etwas hier, eben nur ohne Rückwand?
ja da kommt auch noch was, meine Frau hat beim Hofer (Aldi) eine Windschutz/ Sonnenschutz Pläne mit Stangen gefunden, jetzt suche ich gute Magnet Halter
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Hallo Camper

heute habe ich mal den Plan von den Seitenregalen umgesetzt
Screenshot 2023-08-30 095201.png
ihr könnt euch sicher noch erinnern an die Planung

IMG_20231009_153038.jpgIMG_20231009_153048.jpg
so schauen die fast fertigen Teile aus links und rechts es fehlt eigentlich nur die Gummischnüre damit nichts aus dem Regal fällt.
es sind auf den Fächern 2 Silikon Dichtungen ein gefräst die das rutschen kleiner Gegenständer verhinder sollen (Handy zb.)

IMG_20231009_153058.jpg
das gute es bleibt das Fenster voll funktionsfähig und auch der komplette Sichtschutz ist gegeben, befestigt wird das mit 4 große Saugnäpfe
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
hallo
ein kleines update
mein 10 Jahre alter Galaxy hat beschlossen das alle Verschleißteil auf einmal kaputt zu gehen lassen.
da die Reparatur leider viel zu teuer war (5500€) habe ich ihn schweren Herzens verkauft. (Listenpreis 6500€)
zu machen gewesen wären:
Bremsen vorne komplet mit Bremsscheiben
Freilauf der Lichtmaschine -> geht nur mit der kompletten Lichtmaschine
Umlenkrolle Keilriemen
Auspuff Anlage vom Kat weg komplett -> sind nur die Halterungen Abgerostet die Rohre sind dicht.
Gelenke bei der Vorderachse.
3 Bremsleuchte -> beim Lampentausch gebrochen
Klappspiegel auf der Beifahrer Seite.
div Kleinteile / Filter / Oel usw...

die Überprüfung im vorigen Jahr hat keine Mängel ergeben dadurch war ich mit 5500€ ein wenig überrascht ( mit 2500€ hatte ich gerechnet).
und da der Galaxy nicht ganz das ideale Camping Fahrzeug ist haben wir beschlossen einen ein wenig größeren zu besorgen der dann entsprechend umgebaut wird.


wenn wer Interesse an den Camping Auszügen hat kann sich gerne bei mir melden
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Hallo
jetzt beginnt die Planung von vorne.
die erste Änderung habe ich schon gemacht.
Den wichtigen Ausbruch Taster.
Nachdem ich mich selbst im Kofferraum eingesperrt habe und meine Frau mich Befreien müsste.
 
M

manfred_k

Mitglied
Beiträge
119
Den wichtigen Ausbruch Taster.
Nachdem ich mich selbst im Kofferraum eingesperrt habe und meine Frau mich Befreien müsste.
Sevus CampFadi,
Danke für den wichtigen Hinweis.
Diese Erfahrung habe ich beim Caddy 5 auch gemacht, da geht dann auch die Alarmanlage los. Heckklappe lässt sich ohne nachgerüstetem Taster nur von aussen öffnen. Dieser Taster als Pfennigartikel sollte bei allen Autos serienmässig vorhanden sein.
lg
Manfred
 
Zuletzt bearbeitet:
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
hallo Manfred
ich bin mir nicht Mal sicher ob das in der EU überhaupt erlaubt ist. Ob da nicht eine mechanische Entriegelung von innen Vorschrift ist da sich da spielende Kinder versehentlich einsperren könnten. Und ohne Strom/Kabelbruch geht da gar nichts mehr.
in AT war vor vielen Jahren Mal ein tragischer Fall mit Eiskasten mit Hebel Verschluss.
Und mit spielenden Kindern am Schrottplatz muss man rechnen.
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Hallo
heute habe ich mich an der Stromversorgung herangemacht und ein 25mm2 Kabel vom Fahrersitz mach hinten verlegt.
zum Glück ist da ein Stromanschluss ich hoffe stark genug laut Beschreibung müsste der Kunden Stromanschluss mit 60A abgesichert sein
da gibt es 2 Anschlüsse einer mit M8 -> wo keine Spannung zum messen war und einer mit M6 der Spannung hat.

HauptStrom03.jpg
der Anschluss am Kundenstromanschluss ist unter diesen Deckel


HauptStrom02.jpgHauptStrom01.jpgdann unter der Bodenplatte beim einstieg nach hinten
HauptStrom04.jpgHauptStrom05.jpgHauptStrom06.jpg
dann weiter unter der Laderaum Boden, bei der Zwischenwand nach oben , und da verschwindet das Kabel in Richtung Radlauf dort kommt dann die Technik Zentrale.
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Hallo
Bei der Planung ist auch schon ein wenig entstanden.

Die Grundidee ist das das Fahrzeug eine dual Nutzung hat und ein LKW bleibt.
Da es für meine Frau und mich ausgeht quer zu schlafen brauchen wir kein 2m langes Bett. das vereinfacht vieles.
Im Laderaum kommt eine große Box mit 4 Langen Auszügen und Auszug Platten zum sitzen und als Tisch.
die Box hat genau die Höhe wo die Trennwand sich teilt und kann somit im Fahrzeug bleiben. in der Täglichen Nutzung bleibt die Trennwand Komplett drinnen die Box ist Ladung mit Zurrgurten befestigt für TÜV sollte das so kein Problem sein.

im Camping Modus wird nur der obere Teil der Trennwand und die Sitzbank ausgebaut. Somit ist der Transit dann in einen Camper verwandelt

durch die Drehkonsolen bei den vorderen Sitzen braucht man nur einen innen Tisch befestigen und hat ein komplettes Camping Fahrzeug.

ansichtRechts.JPG
die schwarze Linie ist die Trennwand zum Laderaum, rot sind die 142,2 cm langen Auszüge ansichtVonHinten.JPG
die Ansicht von der geöffneten Heckklappe da kommt noch eine Platte drüber die über die ganze breite geht
das ist da nur die breite die zwischen den Radkästen rein passt. Das violette sind die Auszugsplatten zum sitzen und als Tisch.
Das Bett wird dann 175x146cm sein.

ansichtVonTrennwand.JPG

das ist die Ansicht von der Trennwand her, es kommt ein "durch lade Ausschnitt" der für ein Boxio Passt. der wird beim TÜV wieder verschlossen.

das wäre jetzt einmal der vorläufige Plan
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Hallo

am Dach gibt es schon einen Dachträger mit 2 Solarpaneele. Fotos kommen noch davon.
Da es derzeit ein wenig Wärmer ist habe ich heute den Korpus für den Auszug fertig gestellt und eingebaut.

IMG_20231226_174253.jpgIMG_20231226_174308.jpg

leider war es schon dunkel, die komplette Ansicht von hinten und die seitlichen Konsolen etwas genauer

IMG_20231226_174313.jpgIMG_20231226_174332.jpg

der Korpus ist genau gleich hoch wie der untere Teil der Trennwand. der obere Teil der Trennwand geht leicht mit eingebauten Korpus zu entfernen und einzubauen. Man kann auch die Orangen Gurte erkennen mit denen alles an den Zurrpunke befestigt wird. Somit kann man jederzeit die Trennwand wieder einbauen und fahrt mit der zum TÜV. Da der Einbau nicht mit den Fahrzeug verschraubt wird und nur mit Spanngurten festgehalten wird ist das somit Ladung.

Die nächsten Schritte sind die Laden und Platten die als Tisch und Sitzmöglichkeit dienen.
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
hallo

Mir hat es keine Ruhe gelassen, ich habe man schnell die ausziehbaren Sitzplatten und die Tischplatte gebaut

IMG_20231226_213438.jpgIMG_20231226_213448.jpg
Die müssen nur noch geschliffen und Lackiert werden, dann steht der Kaffeepause am Weg nichts mehr im weg :D
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
hallo,
es ist wieder ein wenig weiter gegangen habe das warme Wetter ausnutzen müssen.
es war der Ausbau der Technik Zentrale am Programm.
Das war eine heftige Spielerei aber es funktioniert, die Schwierigkeit war die Verbindung zur Fahrzeug Schnittstelle unterm Fahrersitz wo sich der 8Polige Stecker wiedermal geändert hat und jetzt 10Pole hat aber wenn man den 8Poligen zu-schnitzt dann passt er auch in den 10 poligen und man kann die wichtigen "Zündung" und "Motor lauft" abgreifen.


IMG_20240105_110130.jpg
alles sauber auf die Seitenwand Montiert, Solarregler, Bat Booster, Bat Computer, Wechselrichter Sicherungen, Relais und 2stück 50Ah Lithium Eisen Batterien.
IMG_20240105_140522.jpg

Wären des Einbaus musste der Einbau im freien Übernachten ;-)

IMG_20240105_113019.jpg
somit ist auch der Ausbau Test gelungen.

IMG_20240105_140530.jpgIMG_20240105_140537.jpg

so schaut er jetzt nach den Einbau aus.

IMG_20240105_142018.jpg
und so mit der dem Betteinsatz und Matratze, das Bett wird wenn die Sitzbank herausen ist nach vorne ausgezogen. und hat dann eine Größe von 1800x1200mm die Falt-Matratze ist vom Ikea und war schon im Galaxy im Einsatz.

es fehlen noch die seitlichen Abdeckungen damit die dann als Ablage dienen sollen und auch die Schalter und Bedienelemente/ Anzeigen einen Platz finden.
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Hallo, es ist inzwischen wieder weiter gegangen.

IMG_20240124_100849.jpgIMG_20240124_100857.jpg
Die seitlichen Einsteckplatten sind gebaut und die Technik ist fast abgeschlossen, es fehlt nur noch die Platzierung der Beleuchtung.
auch ein Feuerlöscher hat einen guten Platz gefunden.
Die 220v Steckdosen sind nur über einen Wechselrichter in Betrieb, eigentlich will ich alles auf 12V Betrieb umstellen und die Steckdosen nur Notfalls verwenden. Es sind ausreichend USB Lade Stecker und 12V Stecker. Alles zusammen hängt an den 2 Stück 50Ah Lithium Eisen Akkus. Falls die beiden 100w Solarpaneele zu wenig Energie abgeben werden die Akkus über den BatBooster und Landstrom geladen.

IMG_20240124_101037.jpg
der Kopfteil ist aufstellbar (war meiner Frau sehr wichtig)

IMG_20240124_101213.jpg
die Kompressor Kühlbox hat auch ihren Platz gefunden.

jetzt kommen noch die Laden Vorderstücke
bett-seitenteile2.JPGbett-seitenteile1.JPG
bett-seitenteile3.JPG

die Bilder sind von der Planung wo erkennen kann das die Einsteckplatten doch relativ komplex konstruiert sind und auch das Ausziehbett ist gut zu erkennen. Alle Kabelverbindungen sind Steckbar und somit kann man die Teile auch leicht entfernen das ist Notwendig da man zum austauschen Hecklampen teilweise die Seitenteile entfernen muss.

zum Testcampen fehlt nur noch das richtige wetter und offene Campingplätze.
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Hallo, ein kleines Update

inzwischen haben wir eine Testübernachtung gemacht was auch gut geklappt hat, in der Nacht hatte es außen -3C wo das Schlafen mit einer Decke im Auto Problem los war, nur die beiden seitlichen Abdeckungen die nur mit Klarlack beschichtet sind werde ich wahrscheinlich mit einen Filz überziehen da die sich schon sehr kalt anfühlen.

Die Stromversorgung mit den beiden Lithiumbatterien funktioniert in Verbindung mit den 2x100w Solarpaneelen ausreichend für die Kühlbox, Licht und Lade Sachen. Am Morgen ist die Bat bei 95% und am Abend ist die dann wieder zu 100% geladen.

Ein kleiner Vorfall war aber schon in der Nacht: ;-)
Beim Abendessen gab es Gulasch, und ich habe natürlich einen Volltest gemacht -> mit einen Gaswarngerät (man will ja sicher schlafen) nur esst bitte vorher kein Gulasch oder ähnlich leicht Blähendes. Denn so ein kleines "Butschi" löst nahezu sofort den Gaswarner aus, eh klar ist ja ein Giftgas Angriff. :roll:
somit wurde der auch getestet.


IMG_20240214_132356.jpg
der Testaufbau für den Kochplatz, mit Auszugstisch und Kühlbox auch der Windschutz ist eingeplant.

IMG_20240214_190900.jpgIMG_20240214_190906.jpgIMG_20240214_190916.jpg

der Kochplatz fertig,
das Besteck und die Kochlöffeln finden sich in den beiden Abteilungen einen Platz und
die untere Führung (unter dem Kocher) ist für die Grillplatte damit die nicht herum kugelt und die Beschichtung einen Schutz hat.

IMG_20240214_191005.jpgIMG_20240214_191017.jpg

und die Beleuchtung lauft auch schon.
 
CampFadi

CampFadi

Mitglied
Beiträge
27
Hallo,
inzwischen ist auch schon ein Not-WC mit an Bord
WC-1.JPG
WC-2.JPG
WC-3.JPG
Die untere Platte wird mit der Befestigungs Punkten der hinteren Bank angeschraubt
Unten ist auch eine Lade wo das WC Zubehör reinkommt,

IMG_20240223_124100.jpg
das "Häusl" noch ohne unteren Lade bei voll ausgezogenen Bett
 
Thema: Ford Galaxy Micro Camper aufbau
Oben