Fiat Doblo Maxi ab 150k km kaufen?

Diskutiere Fiat Doblo Maxi ab 150k km kaufen? im Forum Fiat Doblo im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo zusammen, ich überlege mir einen Fiat Doblo Maxi zu kaufen. Da mein Budget leider nur bis 4000€ geht, sind meine Optionen natürlich...
F

Flapmax

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich überlege mir einen Fiat Doblo Maxi zu kaufen. Da mein Budget leider nur bis 4000€ geht, sind meine Optionen natürlich limitiert.

Was ich durchschnittlich finde sind 1.9 JTD SX mit 125000km - 150000km / Baujahr bis 2009

Das hört sich alles zu gut an um wahr zu sein, gibt es bekannte Probleme mit dem Doblo ab 100.000km?

Was mir bisher bekannt ist, sind die Domlager. Die Reparatur würde ich einfach mal in mein Budget mit einfließen lassen.

Ich wäre dankbar für etwas Hilfe.

Lieben Dank
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
728
Ich habe keine praktischen Erfahrungen mit dem Modell. Ich hatte den damals aber auch ins Auge gefasst, weil er schön groß ist. Was mich abgeschreckt hat, ist die Anfälligkeit bei allem rund um das Fahrwerk. Mein Eindruck war, dass das Fahrwerk für das Fahrzeug völlig unterdimensioniert ist. Da können die die Doblo- bzw. Combo-Fahrer sicher noch mehr erzählen. Das wäre aber etwas, was ich bei einem Kauf vorab unabhängig checken lassen würde und auch für den Unterhalt mal 1-2 ungeplante Werkstattauffenthalte mit einplanen würde.
 
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Mir sind auch die Probleme mit den Domlagern bekannt, vom Hörensagen. Mein Doblo ist erst zwei Jahre alt und benimmt sich noch ganz ordentlich. Soll heißen, bei der ersten Durchsicht wurden keine Mängel gefunden. Die Qualität aller Fiat Autos ist seit "Fehler in allen Teilen" stark verbessert worden, unter dem Ärger mit den Domlagern leidet aber wohl irgendwann jeder Doblo. Das einzupreisen, ist vernünftig. Sinnvoll wäre es, beim Gebrauchtwagen, einen zu suchen, wo die Reparatur womöglich schon erfolgt ist. Fiats leiden oft auch unter mangelnder Pflege/Wartung. Dadurch aufgetretene Mängel werden gern dem Auto angelastet, was nicht fair ist. Als Gebrauchtwagenkäufer würde ich auf ein lückenloses Scheckheft allergrößten Wert legen. Es werden bei Fiat und beim Doblo besonders, einfache Materialien verwendet, weshalb schneller Kratzer im Kunststoff entstehen und die Farbe etwas unter der UV - Strahlung leidet. Die Hinterachse poltert etwas bei schlechter Straße und die Ausstattung ist eher auf Nötiges, als auf hohen Komfort ausgerichtet. Das Display des Navi ist sehr klein und das Radio hat keinen guten Klang, sondern einen erträglichen. Ich hatte aber inzwischen Gelegenheit einen älteren Caddy kennenzulernen, in der Trendline Ausstattung. Aus meiner Sicht muss der Doblo diesen Vergleich nicht fürchten. Die Hinterachse ist auch nicht besser und der Nutzfahrzeugcharakter aus meiner Sicht deutlicher ausgeprägt, als beim Doblo. Dafür fand ich die Bediengung des Zubehörs angenehmer. Also kurz und gut, auch ein älterer Doblo muss kein schlechtes Auto sein, wenn er gepflegt worden ist.

Gruß Peter
 
ManniSpall

ManniSpall

Mitglied
Beiträge
728
Die Domlager kosten knapp 50€, beide, und die zu tauschen ist alles andere als Raketentechnik ;-) Ansonsten fährt ein Bekannter hier im Dorf seinen Doblo sehr zufrieden seit, wer weiss wie, vielen Jahren.
 
F

Flapmax

Neues Mitglied
Beiträge
2
Danke euch für die super Antworten, dass hat mir sehr weiter geholfen! Dann begebe ich mich mal auf die Suche nach ein paar Schmuckstücken :)
 
T

TimDoblo2010

Neues Mitglied
Beiträge
19
Moin, ich habe einen Fiat Doblo Modell 263 mit 174.000 km von 2010 mit einem 2,0l Diesel Multijet.
Ich würde keinem normalen Menschen empfehlen diesen Eimer zu kaufen. Wir haben unlösbare Motor Probleme mit dem 2,0l Diesel. Waren bei fünf Werkstätten und niemand findet den Fehler. Der Heckklappentaster ist ständig kaputt, schon drei Mal den Taster gewechselt und den Kabelbaum erneut.
Kurz und bündig, nicht kaufen.
Gruß Tim
 
AGL

AGL

Mitglied
Beiträge
58
Moin, ich habe einen Fiat Doblo Modell 263 mit 174.000 km von 2010 mit einem 2,0l Diesel Multijet.
Ich würde keinem normalen Menschen empfehlen diesen Eimer zu kaufen. Wir haben unlösbare Motor Probleme mit dem 2,0l Diesel. Waren bei fünf Werkstätten und niemand findet den Fehler. Der Heckklappentaster ist ständig kaputt, schon drei Mal den Taster gewechselt und den Kabelbaum erneut.
Kurz und bündig, nicht kaufen.
Gruß Tim


Moin, was haste denn mit dem Motor?
 
P

Philhippos

Mitglied
Beiträge
46
Moin, ich habe einen Fiat Doblo Modell 263 mit 174.000 km von 2010 mit einem 2,0l Diesel Multijet.
Ich würde keinem normalen Menschen empfehlen diesen Eimer zu kaufen. Wir haben unlösbare Motor Probleme mit dem 2,0l Diesel. Waren bei fünf Werkstätten und niemand findet den Fehler. Der Heckklappentaster ist ständig kaputt, schon drei Mal den Taster gewechselt und den Kabelbaum erneut.
Kurz und bündig, nicht kaufen.
Gruß Tim

Sehr schade, Tim,
daß du solche Probleme mit Deinem Doblo und deinen Werkstätten hast.
Den gleichen Doblo, wie den deinen, fahre ich nun seit 11 Jahren, auch ca. 170.000km,
und kann mich nicht wirklich beklagen :
Die ewigen Domlager-Schäden, ja, Federn vorne gebrochen an den weicheren Enden, Dämpfer hinten.
Nun fahre ich sanfter über Schweller und Bordsteinkanten.
Am Anfang hatte ich einen heftigen Motorschaden:
Die an der Nockenwelle angeflanschte Luftpumpe hatte blockiert.
Zum Glück hat dafür Fiat 60% übernommen.
Später eine defekte Wasserpumpe, Bremsen und Bremsscheiben.
Mit Motor und Straßenlage bin ich hoch zufrieden.
Hohes Drehmoment und 135 PS ziehen meinen Wohnwagen über die Alpenpässe,
daß es ein reines Vergnügen ist.
Die Schaltung könnte besser sein, besonders der 1. Gang will manchmal nicht so recht reingehen,
besonders nach dem Motorstop an der Ampel.
So hoffe ich, daß er noch lange hält.
Gruß,
Philipp
 
W

Welu

Neues Mitglied
Beiträge
17
Unser Doblo hat den 1,6er Diesel, ist Baujahr 2010 mit inzwischen 275.000 km. Die Domlager, die Stoßdämpfer hinten und eine Windschutzscheibe waren schon fällig. Ansonsten läuft er sparsam (ca. 6,3l/100km auf die Gesamtstrecke, teilweise mit Kühlanhänger) und zuverlässig. Er wird uns wohl noch einige Jahre begleiten, denn wir haben ihn als Neufahrzeug mit Wachs versiegelt. Daher ist er noch ohne Rostschäden. Unseren Fiat Regata (1,9er Diesel) hatten wir 18 Jahre und 375.000 km, bevor wir ihn verkauften - einfach weil wir mal wieder ein neues Fahrzeug haben wollten. Er lief auch noch gut, hatte aber bereits ein paar Roststellen...
 

Anhänge

  • IMG_20220303_082323.jpg
    IMG_20220303_082323.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 9
Thema: Fiat Doblo Maxi ab 150k km kaufen?
Oben