Fahrradträger Kangoo Heckklappe

Diskutiere Fahrradträger Kangoo Heckklappe im Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; hallo, ich habe mich ein wenig umgesehen, und einen fahrradträger für meinen kangoo gesucht. jedoch für die heckklappe. gefunden habe ich...

  1. #1 Anonymous, 19.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo,

    ich habe mich ein wenig umgesehen, und einen fahrradträger für meinen kangoo gesucht. jedoch für die heckklappe.

    gefunden habe ich eigentlich nur diesen paulchen-fahrradträger, der zwar gut aussieht, aber meine preisvorstellung bei weitem überschreitet.

    http://www.tradoria.de/p/paulchen-fahrr ... i-18390042

    habt ihr hier ev. schon etwas ähnliches gesehen?

    lg, saruh
     
  2. #2 Anonymous, 19.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    Es gibt viele Träger, unter anderem von Fiamma, Omnistor usw., aber für den Kangoo gibt es vermutlich (ausser von Paulchen) nur Universalträger, die verschraubt werden müssten (es gibt dann spezielle Aufnahmen, die am Auto verbleiben, wenn der Träger abgenommen wird.).

    Alternativ gibt es von einigen Herstellern auch Träger, die mit Gurten festgespannt werden. z.B. den Grizzly von Eckla:

    http://www.eckla.de/pkwr.html

    Auch Thule z.B. bietet etwas ähnliches.

    Das Problem beim Kangoo sind die so extrem hoch angebrachten Rückleuchten. Daher wird es nötig, eine zusätzliche Leuchtenleiste anzubringen, da die Originallampen verdeckt würden.

    Ich habe selbst einen Eckla Grizzly (allerdings nicht auf einem Kangoo)und bin im Allgemeinen ganz zufrieden.
    Was ich wichtig finde ist, dass der Träger sich unten auf der Stossstange abstützt und dass die Räder in Schienen stehen (nicht unkontrolliert herumhängen). Da er aus Alu ist, ist er auch schön leicht und die Heckklappe lässt sich problemlos öffnen.

    Ich glaube, das System von Thule ist aber noch einen Tick besser.

    http://www.thule.com/de-DE/DE/Products/ ... 73002.aspx

    Der ist oben besser befestigt und ausserdem gibt es von Thule eine Zusatzbeleuchtung. Ist auch ein Universalträger, der aber an das Fahrzeug angepasst wird (?) ich weiss aber nicht, ob der an den Kangoo gut dranpasst.

    Ich selbst war zunächst kritisch, den Träger nur zu verspannen. Aber wenn man es richtig handhabt, ist das sehr stabil!


    Ansonsten bleibt noch ein Träger auf eine Anhängerkupplung, aber mich nervt so etwas beim Be- und entladen.

    Gruss

    Rolf1
     
  3. #3 Anonymous, 02.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich nutze seit ca. 8 Jahren Paulchen. Dadurch, daß ich das System das ganze Jahr am Fahrzeug lasse verwittert es ein wenig, aber es ist immernoch top funktional, schnell zu bedienen für die Fahrradmitnahme zwischendurch und vor allem sehr sicher: Fahrräder rauf und nach 3.500 km wieder runter, ohne nachjustieren und nachträgliches festzurren sind überhaupt kein Problem.

    Beim Umrüsten vom alten auf den neuen Kangoo lediglich ein Kit bestellt (110 €) und das wars. Weiter geht´s mit dem alten Träger am neuen Wagen.

    http://www.lehmann-litzba.de/schrankwand/
    (war mal ´ne Info für ´nen anderen User)
     
  4. #4 Anonymous, 02.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nachtrag zum Thema Lichtleiste.

    Die sollte man in der Tat benutzen - wenn sie nicht sogar vorgeschrieben ist.

    Problem: Während man beim alten Kangoo ganz locker an die Rückleuchten gehen konnte und sich den Saft dort abzwackte geht das beim neuen leider nicht (BUS). Dafür gibt es dann noch ein extra Steuerteil welches von den Heckleuchten lediglich die Signale abnimmt und den Strom von woanders zieht. (Bin kein Fachmann und schildere es daher laienhaft).



    Mit meiner Werkstatt habe ich das wie folgt gelöst.

    Wie geschrieben, die Signale kommen von den Heckleuchten.

    An meine Zigarettenanzünder (hinten und vorne) habe ich eine neue Leitung mit Dauerplus legen lassen und habe an der alten Leitung, hinten, die nur funktioniert wenn die Zündung eingeschaltet ist, das Steuerteil anschließen lassen. Alles ordentlich verlegt und funktioniert bestens. Blöd ist nur, daß die Ingenieure sich dazu entschieden haben das "Steuerteil" beim Blinken piepen zu lassen, wenn allse ordnungsgemäß funktioniert. Heißt piept es beim blinken nicht, stimmt was nicht.
     
  5. #5 sergeant_kang, 02.03.2010
    sergeant_kang

    sergeant_kang Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    bei meiner AHK habe ich die Signale einfach abgezapft, ohne irgendein Steuergerät dazwischen und es funktioniert einwandfrei. Elektrosatz war original für meinen Kangoo, habe nur so ein speziellen Stecker vor der rechten Rückleuchte zwischen stecken müssen und gut war es.

    Gruß

    sergeant_kang
     
  6. #6 Wolfgang, 02.03.2010
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    63
    Mein G2 hat ja Hecktüren, ob er Träger da gewnauso passen würde?
    Gruß Wolfgang
     
  7. #7 Anonymous, 02.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, weil Du eine AHK und eine Steckdose hattest, ich habe beides nicht, daher ist es bei mir so umständlich gewesen.
     
  8. #8 Anonymous, 02.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Passen ja, aber dann eben nur für die Reise und nicht zum permanenten Gebrauch - man möchte ja schließlich irgendwie noch an seinen Kofferaum gelangen.

    Nachtrag zum Thema Heckklappe:

    Mein Paulchen first class wiegt 12-13 kg, zuviel für die Seriendämpfer der Heckklappe. Deshalb gibt es eine einfache Stütze, ein Profil, das man sich zurechtschneiden muß.

    Während beim alten Kangoo die Dämpfer bei geöffneter Klappe waagerecht standen stehen sie beim neuen senkrecht. Der alte Kangoo verzieh noch einen Versuch mit Sperre die Klappe zu schließen. Es gab einen ordentlichen Widerstand und dann fiel es einem auch wieder ein "Ah! Sperre drin" (ein entfernter Bekannter hat das mal mit aller Gewalt an meiner Klappe versucht und sie aus der Verankerung gerissen, Renault wollte für über 1000 € eine neue Heckklappe einbauen, die freie Werkstatt nebenan hat das Ding für 25,80 € fachmännisch repariert - aber das nur nebenbei)

    Der neue Kango verzeiht sowas nicht, schon bei geringem Kraftaufwand knickt der Dämpfer ein - bei mir schon 3 mal - zum Glück zweimal in der Werkstatt und einmal meine Schwägerin - also nicht mein Geld, aber so ein Dämpfer kostet immerhin 55 €.

    Das ist für mich der einzige, wirkliche Nachteil beim Paulchen, gehe aber davon aus, daß das Problem bei allen Heckklappenfahrradträgern besteht.
    Vor einer Weile führte ich diesbezüglich ein längeres, ausgesprochen angenehmes Telefonat mit einem der Entwickler bei Paulchen und man hat das Problem erfaßt und erkannt und wolle schauen, ob man eine andere als die bisherige Lösung findet Das Problem sind natürlich wir Kunden (ironiefrei) - es muß marktfähig ergo kostengünstig sein, verstärkte Stoßdämpfer für jedes Modell zu entwickeln oder einzukaufen scheidet daher aus, zumal der Markt solche Stoßdämpfer nicht bereit hält. Als "Permanentheckträgerdranlasser" habe ich schon alles abgegrast; mit hilfe von Werkstätten, Autohäusern und weiß ich was, es gibt solche Dinger für meinen Kangoo einfach nicht zu kaufen.

    Achso!: Die Heckklappe mit Fahrrädern zu öffnen sollte man tunlichst vermeiden!
     
  9. #9 Anonymous, 04.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    das ist eben das grosse Problem beim (ansonsten wirklich guten) Paulchen: Das sehr hohe Eigengewicht.
    Aluträger sind erheblich leichter und die Heckklappe bleibt dann auch bei Fahrzeugen mit zu schwachen Gasdrückdämpfern auf (wenn keine Fahrräder drauf sind).

    Von Kleinbussen kenne ich es so: Die Heckklappe lässt sich problemlos auch mit Fahrrädern öffnen, die Schaniere machen das mit. Wenn die aber dann (mit Fahrrädern) offen bleiben soll, stellt man sich eben etwas drunter, bei mir war das üblicherweise ein Paddel ;-)

    Diese Paulchen-Blockadestange für die Gasdruckdämpfer sind dafür natürlich nicht geeignet (sind für unbeladene Träger gedacht).

    Für geteilte Hecktüren gibt es andere Träger, für HDK's aber leider keine speziellen, so viel ich weiss.
    Für den Citroen Jumpy gibt es einen Träger für geteilte Hecktüren. Ich denke schon dass man so etwas anpassen kann.

    Der ist dann aussermittig auf der (meist rechten) Hecktür montiert, die Fahrradschienen sind nach links versetzt, sodass die Räder dann einigermassen mittig draufstehen. Vorteil: Die Hecktüren können i.d.R. auch im belandenen Zustand geöffnet werden.

    Da gab es etwas aus Alu, vielleicht von Aluline oder Fiamma o.ä.


    Ich sehe gerade, gibt es auch von Paulchen:
    http://www.yatego.com/a-z-onlineshop/p, ... roen-jumpy

    Ach ja, und sogar für kleinere Fahrzeuge!!:

    http://www.a-z-onlineshop.de/p/23850467 ... 48eac247fb


    Gruss

    Rolf
     
  10. #10 Anonymous, 04.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ...ach so: Vielleicht einfach mal bei Paulchen anfragen, was es denn so für die aktuellen Modelle gibt. Die sind ja laufend dabei, das Produktprogramm anzupassen.
    Rolf
     
  11. #11 Anonymous, 02.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also Paulchen für Kangoo G2 mit Hecktüren können sie bei Paulchen jetzt, seit sie meinen Heckträger von Kangoo G1Ph1 auf G2 umgerüstet haben. :D

    Hat ca. 30 Euro extra gekostet (zum normalen Umrüstsatz für ca. 110 Euro).

    Bild hab ich bisher nur bei der "Konkurrenz" abgelegt: http://galerie.mykangoo.de/details.php?image_id=1306

    -cord
     
  12. #12 Anonymous, 07.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Verstärkte Gasdruckdämpfer!

    Nachdem ich, wie weiter oben beschrieben, recht optimistisch war, daß sich Paulchen eventuell eine Lösung für das Gasdruckdämpferproblem abseits der Stützstange einfallen lässt, weiß ich nun, daß da noch nichts passiert ist.

    Also zurück zu Plan A: Weiß jemand ob und wie man an verstärkte Gasdruckdämfer für den G2 rankommt, die das Mehrgewicht durch das Leergewicht des Paulchen (12-13 kg) problemlos halten können?
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Kann mir jemand sagen, ob bei dieser Heckträger-Konstruktion (selbst angepasster Paulchen) auch eine zusätzliche Lichtleiste nötig ist?
    [​IMG]
    Je nach Blickwinkel wird das Dauer-Rücklicht etwas verdeckt (hier eingeschaltet), Blinker, Bremsleuchte, Nummernschild etc. müssten aber gut sichtbar sein.

    Ich möchte damit durch Deutschland, die Schweiz, Italien und Kroatien fahren.
     
Thema:

Fahrradträger Kangoo Heckklappe

Die Seite wird geladen...

Fahrradträger Kangoo Heckklappe - Ähnliche Themen

  1. Sensor Heckklappe deaktivieren

    Sensor Heckklappe deaktivieren: Moin, ich hatte einen schlimmen Auffahrunfall. Wirtschaftlicher Totalschade, Wagen ist aber verkehrstauglich und so muss ich damit erst einmal...
  2. Heckklappe an Funk-Zentralverriegelung anschließen

    Heckklappe an Funk-Zentralverriegelung anschließen: Hallo, gibt es eine Möglichkeit beim doblo 1.6 16v bei der Heckklappe was nachzurüsten, damit diese per vorhandenem Funk geöffnet/verschlossen...
  3. Renault Kangoo (Maxi) oder ... ?

    Renault Kangoo (Maxi) oder ... ?: Hallo, ich fahre aktuell einen einjährigen Dacia Sandero Stepway. Da ich mir gerne ein Auto als Camper umbauen möchte, würde ich mein Auto gerne...
  4. Renault Kangoo 2008: Was ist das für ein Schlauch :-)

    Renault Kangoo 2008: Was ist das für ein Schlauch :-): Hallo Leute, bin neu hier im Forum und habe mir einen '08er Kangoo gekauft. Und null Plan von Autos Ich bin ja neugierig, und hatte das Auto...
  5. Abblendlicht geht nicht mehr - kangoo II

    Abblendlicht geht nicht mehr - kangoo II: Hallo liebe Kombigemeinde, Ich habe einen Renault Kangoo II, 2004, 1,2l 16v Benziner. Seit ein paar Tagen geht das Abblendlicht auf beiden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden