Evalia: Glühkerze zickt

Diskutiere Evalia: Glühkerze zickt im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Grüße euch alle! Ich bin der Neue hier! Bin seit ca. 1 Woche Besitzer eines Nissan Evalia dci mit 110 PS aus dem Jahr 2012. Zu dem Fahrzeug:1...

  1. #1 Nissani, 29.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2020
    Nissani

    Nissani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Grüße euch alle! Ich bin der Neue hier!
    Bin seit ca. 1 Woche Besitzer eines Nissan Evalia dci mit 110 PS aus dem Jahr 2012.
    Zu dem Fahrzeug:1 Vorbesitzer,
    ca. 201.000km Laufleistung, TÜV abgelaufen seit 6 Monaten (Besitzer seit längerem in Reha).
    Letzte Inspektion bei 90000km. Probefahrt einwandfrei, gekauft, bezahlt. Reparaturrechnungen:
    Wechsel Koppelstange (100 Euro), Wechsel Bremsen vorne, ca. 280 Euro, Ölwechel vor 40.000km. Zahrriemen und Wasserpumpe wurden bei 160.000km erneuert und es wurde auch der Turboladerschlauch vor einigen Jahren erneuert (Ende 2016).Daneben noch paar Glühbirnen und ein Bremslicht. Das wars...
    Vorführung auf gut Glück und auf eigene Faust beim örtlichen TÜV Süd. Der äußerst pingelige Prüfer ließ sich viel Zeit
    bei der Fehlersuche, fand aber nix. Dann aber die AU: nicht bestanden! Grund: Fehlerspeicher des Nissan meldet Störung an einer (1) Glühkerze. Der Prüfer empfahl , den Speicher zu löschen und dann sofort eine AU zu machen?!? Der Motor läuft dennoch wunderbar ruhig und springt sofort an. (Die Abgasteile der AU wie Trübung wurden alle auch bestanden). Ist das ein übliches Fehlerbild bei diesem Motor? Ich habe gelesen, dass die Reparatur schwierig sein kann, wenn die Kerzen noch nie gewechselt wurden (können abbrechen). Ich bedanke mich schon einmal.
     
  2. #2 rotes-klapprad, 31.07.2020
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    93
    Der prüfer war ne Pfeiffe. Da würde ich nicht mehr hin. Normal kann der selber mit einem Klick den Fehler löschen und dann noch mal probieren, meist tritt der in dem Moment nicht mehr auf, auch wenn die Kerze nicht funzt.
    Zur Reparatur- nicht immer ganz einfach, aber auch nichts soo dolles. Daily Business heutzutage.
     
    Nissani gefällt das.
  3. #3 showtime09, 31.07.2020
    showtime09

    showtime09 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Hatten wir vielleicht den gleichen Prüfer? Bin danach zur Werkstatt gefahren, die die Glühkerze bzw. Abschlüsse gereinigt hat und dann gleich den TÜV mitgemacht hat. Waren extra 100€, die ich mir auch gern gespart hätte... Ach ja, bei meinem war's bei 85.000 km.
     
    Nissani gefällt das.
  4. #4 rapidicus, 31.07.2020
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    250
    für moderne :mrgreen: autos braucht man unbedingt ein gerät zum selber fehler auslesen.
    das kann sowas sein wie das scangauge (gibts, glaube ich, nimmer...aber es gibt im i-net reichlich ähnliche geräte)
    das steckt in der OBD buchse, läuft immer mit, kann allerhand sachen anzeigen (zum beispiel kühlmitteltemperatur, zündwinkel, momentanverbrauch etc.), als auch fehler anzeigen und löschen.
    oder, billiger, ein blauzahndongle für die besagte buchse, und ein progrämmchen auf dem wischkaschterl.
    gehört eigentlich in jedes handschuhfach- dann kann man den notlauf selber zurücksetzen, und muss nicht 2 std. auf den ADAC warten.
    oder der raffgierigen werkstatt 40 oiro in den rachen werfen....für 5 min arbeit (oki, der große bosch oder gutmanntester kostet natürlich, der kann ja auch mehr....)
    ist natürlich auch ein spannendes thema, wer mit ForScan (ford), DDT4all (renault), EcuScan (fiat) usw. gut umgehen kann, bekommt möglichkeiten, wo das 4-marken autohaus nicht mithalten kann. ist aber eher was für nerds....
    jedenfalls muss man vorm TÜV mal kurz den fehlerspeicher aufräumen, die stressen sonst rum;-)

    gruß, stefan

    edit regt einen ölwexel an...kann man nach 40.000km schon mal machen....ich würd da nach kurzer zeit noch einen nachschieben, da ist schon ein haufen ruß im motor...
     
    Nissani gefällt das.
  5. #5 Nissani, 02.08.2020
    Nissani

    Nissani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps, Ölwechsel wird jetzt gemacht, habe auch gestern erstmals mit Ultimate Diesel vollgetankt. Der Motor läuft gefühlt leiser nun.
     
  6. #6 letstry4, 03.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2020
    letstry4

    letstry4 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    27
    "habe auch gestern erstmals mit Ultimate Diesel vollgetankt"


    Bei der Verwendung von dem "besseren Diesel" bin ich etwas vorsichtiger geworden. Bei unserer letzten Urlaubsrückkehr aus Spanien, wollte ich meinem Auto was Gutes antun und habe in Baden-Württemberg den teuren Diesel getankt. Nach ein paar Stunden Autobahnfahrt ( Durchschnitt ca. 100 km Stunde) ging in der Nähe von Bokenem (Niedersachsen), erst die orange Motorleuchte und gleich anschließend die Rote an gepaart mit Leistungsverlust und unrundem Motorlauf. Mit Hilfe meines 3 € China OBDII Steckers und der App Torque Lite konnte ich auslesen, dass die Einspritzdüse des vierten Zylinders ein Problem hat. Es war natürlich ein Sonntag. Der Abschlepper hat uns nach Wolfenbüttel zur nächstgelegenen Nissan Werkstatt geschleppt. Nach ein paar Stunden wollte ich das Auto noch etwas umsetzen, damit wir besser übernachten können. Gestartet und auf einmal wieder normaler Motorlauf und rote Lampe aus. Die orange Warnleuchte weiterhin an. Die habe ich mit Hilfe des China Teils gelöscht. Heimfahrt und bis zum heutigen Tag alles gut. Vielleicht ist doch etwas an der Werbung richtig, dass der Sprit ein Reinigungseffekt hat und sich ein gelöstes Teil vor die Düse gesetzt hat, dass sich im Laufe der Wartezeit selbst aufgelöst hat. Ist natürlich nur eine Theorie aus der ich aber für mich gelernt habe, entweder öfter oder gar nicht mehr den teuren Diesel zu tanken. Bisher hatte ich so ca. nach 10 mal billig ein mal teuer getankt. Mein Auto hat zu dem Zeitpunkt ca. 72000 km runter und ist Scheckheft gepflegt.
     
    Nissani gefällt das.
  7. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    270
    TÜV & AU lasse ich bei meiner "freien" Werkstatt machen. Da kommt (2 wöchentlich) ein mobiler Prüfer hin & wenn was wäre, kann es die Werkstatt sofort in Ordnung bringen. Außerdem hat der Prüfer einen "kompetenten" Zuseher & keinen Laien neben sich. Das spart sicher mitunter zähe Diskussionen mit überpeniblen Prüfern ! :mrgreen:
     
    christian j, Nissani und showtime09 gefällt das.
  8. #8 showtime09, 03.08.2020
    showtime09

    showtime09 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Ja, das werde ich ab jetzt (in 2 Jahren) auch so machen :D
     
    LuggiB gefällt das.
  9. #9 ReisKocherPilot, 04.08.2020
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    149
    Moin

    Ich fahre seit über 200.000km mit ultimate Diesel, ohne Probleme.
    Dass der Diesel einen Reinigungseffekt ist richtig, hat der normale Diesel aber mittlerweile auch [​IMG].

    Allerdings werden keine Brocken abfallen sondern die Ablagerungen werden in den gasförmigen Zustand versetzt un dann über das Abgas mit raus befördert - schließlich wäre so ein harter Brocken der sich zwischen Kolben und Laufbuchse setzt der Tod eines jeden Motors.
    Auch das sich der Brocken dann aufgelöst hat halte ich für unwahrscheinlich, dann wäre jede Dichtung im Einspritzsystem nach 2 Tagen Standzeit auch aufgelöst. Zumal die Ablagerungen im Brennraum sind, nicht im Kraftstoffsystem. Der einzige Ort wo sich Ablagerungen bilden können ist an den Löchern der Düse, da es aber MPI (Multi Point Injektoren) sind ist es sehr unwahrscheinlich daß sich alle 4 oder 5 Löcher gleichzeitig so zusetzen - wir reden hier von Drücken um die 2000bar.
     
  10. #10 letstry4, 04.08.2020
    letstry4

    letstry4 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    27
    Ich wäre froh wenn es so wäre...aber es bleibt für mich ein Rätsel, was da seinerzeit an der 4. Düse nicht in Ordnung war.
     
Thema:

Evalia: Glühkerze zickt

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Evalia Glühkerze zickt
  1. mawadre
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    152
  2. 2takt junky
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    643
    2takt junky
    26.07.2020
  3. Big-Friedrich
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    568
    Big-Friedrich
    07.06.2020
  4. Mitch9685
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.462
  5. Rolf1
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    373
    Rolf1
    25.05.2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden