Evalia Baujahr 2013 1,5l Diesel 50t km

Diskutiere Evalia Baujahr 2013 1,5l Diesel 50t km im Erfahrungsberichte Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Wollte mal meine Erfahrungen mit meinem Nissan NV200 Evalia teilen: Ich habe mich vor 3 Jahren auf Grund des sehr ordentlichen Preis-Leistungs...

  1. #1 EvaliaFahrer, 09.04.2016
    EvaliaFahrer

    EvaliaFahrer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wollte mal meine Erfahrungen mit meinem Nissan NV200 Evalia teilen:

    Ich habe mich vor 3 Jahren auf Grund des sehr ordentlichen Preis-Leistungs Verhältnisses und des guten Raumangebotes für dieses Fahrzeug entschieden - und dabei den recht lauten Motor / Turbolader, die geringe Dämmung gegenüber Windgeräuschen und die sehr rustikale Fahrwerksauslegung in Kauf genommen.

    Schließlich basiert dieses Modell auf einem Nutzfahrzeug.

    Die Schwächen, die sich über die Zeit offenbart haben lassen mich aber inzwischen sehr an Qualitätsanspruch und Kundenorientierung bei Nissan zweifeln.

    Punkt 1 - Umgang mit bekannten Designschwächen:

    Letzten Herbst bin ich mit dem Fahrzeug nachts um 1 Uhr auf der Autobahn liegen geblieben. Grund war eine bekannte Schwachstelle an der Luftansaugung - hier war ein Kunststoffrohr gebrochen. Das Teil hat eine Sollbruchstelle, die unter ständiger Vibration irgendwann bei allen Fahrzeugen bricht - was unweigerlich zu einer Panne führt. Hier würde ich von einem Verantwortungsvollen Hersteller erwarten, dass ein Rückruf erfolgt anstatt darauf zu warten, dass die Kunden nach und nach liegen bleiben und die Teile dann tauschen lassen!

    Abgesehen davon war das erforderliche Ersatzteil nicht direkt verfügbar und es wurde eine Übergangsreparatur durchgeführt. Das Rohr wurde mit Klebstoff abgedichtet - laut Aussage der Werkstatt vor Ort eine Standardmaßnahme. Die dann aber noch zwei Mal versagt hat, so dass ich noch weitere zwei Male in die Werkstatt geschleppt wurde bis das Ersatzteil eingebaut wurde.

    Punkt 2 - Lackqualität und Umgang mit Reklamationen:

    Ich war im Sommer 2015 mit meinem damals 2,5 Jahre alten Nissan NV200 Evalia in Italien in einer Ferienanlage. Dort war das Fahrzeug über einen Zeitraum von 2 Wochen zusammen mit ca. 500 anderen PKW auf dem Parkplatz der Anlage in einem Pinienwald geparkt. Als ich bei der Abreise das Fahrzeug reinigte fielen mir Risse in der obersten Lackschicht auf.

    Dies trat explizit nur an diesem Fahrzeug auf - die restlichen Fahrzeuge auf der Fläche waren nicht betroffen. Weder der Betreiber der Ferienanlage noch die Mitarbeiter einer Lackierwerkstatt, die ich nach der Heimreise konsultierte, hatten eine Beschädigung in dieser Form schon einmal gesehen.

    Ich kontaktierte daraufhin meinen Serviceberater bei Nissan, der die Schäden begutachtete, direkt einen Kostenvoranschlag anfertigen ließ und die Schäden als Garantiefall einreichen wollte.

    Nachdem der Garantieantrag nun abschließend durch das Autohaus bearbeitet wurde bekam ich die Mitteilung, dass der Garantieantrag abgelehnt wurde, da die Schäden durch äußere Einflüsse hervorgerufen worden seien.

    Auf eine daraufhin per Post an die Nissan Center Europe GmbH gerichtete Bitte diese Entscheidung noch einmal neu zu bewerten bekam ich am erneut eine Ablehnung - eine absolute Frechheit.

    Nissan insgesamt und dieses Modell im Besonderen kann ich auf keinen Fall weiter empfehlen. Dann lieber 10k€ mehr in die Hand nehmen und einen VW Caravelle o.ä. kaufen.
     
  2. Lutz

    Lutz Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    22
    Hallo,
    schade, dass Du bisher zwei negative Erlebnisse mit Deinem/r Evalia hattest. Ich kenne andere Autobesitzer, die sich "von" schreiben würden, wenn sie nach 50.000 km eine solche Bilanz hätten.

    Aber egal. Ich finde es dennoch etwas merkwürdig, dass Du Dich für Dein "Ärgerablassen" extra hier im Forum angemeldet hast. Wohlgemerkt: nich unglaubwürdig, sondern merkwürdig.

    Um Deinen Erfahrungsbericht etwas abzurunden, wäre es vielleicht ratsam, auch das eine oder andere Positive anzumerken. Oder hast Du nur Negatives "erfahren" mit dem Fahrzeug?

    Weiterhin viele pannen- und unfallfreie Fahrten zur Beibehaltung Deiner insgesamt nicht schlechten Bilanz
    wünscht Lutz
     
  3. #3 Rudi Mentär, 09.04.2016
    Rudi Mentär

    Rudi Mentär Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Ach so? Und warum ist das eine Frechheit?

    Dann viel Spass. Am Ende kommst du vom Regen in die Traufe. Wenn man sich in einschlägigen Foren umsieht, mit welcher Vielzahl an Problemen VW Busse bzw. deren Eigner zu kämpfen haben, so vergeht einem die Lust daran gründlich. Von der wirklich unverschämten Preisgestaltung bei "VOLKSWAGEN" (lach) mal ganz abgesehen. Für welches Volk die ihre Autos bauen, weiß ich nicht. Das normale Volk wie "Du" und "Ich" kann jedenfalls nicht gemeint sein.
     
  4. #4 rgruener, 10.04.2016
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    30
    sollte der anspruch wegen des lacks berechtigt sein, dann ist eine ablehnung natürlich eine frechheit.
     
  5. #5 EvaliaFahrer, 15.04.2016
    EvaliaFahrer

    EvaliaFahrer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hier noch der Link zu den Bildern:

    http://www.autoplenum.de/Auto/NISSAN/NV ... 24565.html

    Wie gesagt:
    Dass ich mit dem Fahrzeug was Komfort angeht einen Kompromiss eingehe war mir klar.

    Aber solche Qualitätsmängel hatte ich nicht erwartet...
    Und dann diese Uneinsichtigkeit. Ich finde einfach, dass ein moderner Fahrzeuglack 2 Wochen ohne Autowäsche durchhalten muss ohne Auflösungserscheinungen zu zeigen (so wie bei jedem! anderen der ~500 Autos).

    Und dass ich, nachdem ich Nachts zwei Stunden an der Autobahn stehe, erfahre, dass das gebrochene Teil eigentlich bei allen Fahrzeugen irgendwann versagt - aber trotzdem nicht vorsorglich getauscht wird X( .

    Ich hatte von Nissan insgesamt mehr erwartet.
    Klar ist das kein Benz - aber eigentlich auch kein Lada :(

    Wobei Rudi schon auch Recht hat.
    Wenn ich jetzt tatsächlich einen teuren VW Bus kaufen würde hätte ich natürlich auch eine höhere Qualitätserwartung.

    Den goldenen Weg gibt es wohl nicht...
     
Thema:

Evalia Baujahr 2013 1,5l Diesel 50t km

Die Seite wird geladen...

Evalia Baujahr 2013 1,5l Diesel 50t km - Ähnliche Themen

  1. Bett in Citroen Nemo Multispace ( Baujahr 2009)

    Bett in Citroen Nemo Multispace ( Baujahr 2009): Hallo alle zusammen, ich würde gerne ein Bett in mein Citroen Nemo Multispace einbauen und würde gerne wissen ob jemand damit schon Erfahrungen...
  2. Evalia als Geldanlage ?

    Evalia als Geldanlage ?: Moin moin, Ich halte ja schon eine Weile Ausschau nach einen geeigneten Evalia.( 7 sitzer,110 ps diesel). Jedoch habe ich festgestellt dass viele...
  3. Mein NV 200 Evalia Ausbau - Achtung vieeele Bilder!

    Mein NV 200 Evalia Ausbau - Achtung vieeele Bilder!: Hallo, schon länger geplant, nun bin ich mal endlich dazu gekommen Bilder von meinem - so gut wie - fertigen Ausbau zu machen. Bekanntlich ist man...
  4. Evalia - Hintere Fahrraumbeleuchtung an Zweitbatterie?

    Evalia - Hintere Fahrraumbeleuchtung an Zweitbatterie?: Hallo zusammen, nach der ersten erfolgreichen Campersaison will ich die kalte Jahreszeit nutzen um aufgrund unserer Erfahrungen ein paar Umbauten...
  5. Evalia Reserverad mit Gitter zu verkaufen

    Evalia Reserverad mit Gitter zu verkaufen: hallo, ich verkaufe das Reserverad von unserem Nissan NV200 Evalia. Inklusive dem Gitter, damit es hinten unter dem Wagen befestigt werden kann....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden