Erfahrung mit "Solar Dachventilator"/ "Solar Lüfter"?

Diskutiere Erfahrung mit "Solar Dachventilator"/ "Solar Lüfter"? im Forum Allgemeine Fragen und Themen im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo, um das "Aufheizen" im Innenraum zu reduzieren nutzen ja einige von euch Lüfter oder Ventilatoren. Da ich aber normalerweise keinen...
sunnyworld

sunnyworld

Neues Mitglied
Beiträge
4
Hallo,
um das "Aufheizen" im Innenraum zu reduzieren nutzen ja einige von euch Lüfter oder Ventilatoren.
Da ich aber normalerweise keinen "Landstrom" habe, fehlt mir der dafür notwendige Strom.
Optimal wäre ein "Solar Dachventilator", der z.B. bei Booten eingesetzt wird.
Hat damit schon jemand Erfahrungen beim Auto gemacht? Oder eine gute Alternative (sofern es keine Dachluke ist :).
VG
 
M

manfred_k

Mitglied
Beiträge
159
um das "Aufheizen" im Innenraum zu reduzieren
Servus sunnyworld,
IMHO ist es sinnvoll, das Aufheizen möglichst zu verhindern.
Was nicht reinkommt, muss ich nicht weglüften.
Der grösste Wärmeeintrag kommt über die Frontscheibe, der dann das meist schwarze Armaturenbrett und den Innenraum stark erwärmt. Das wird so warm, dass ich es nicht anfassen will.
Erstaunlich gut ist die Wirkung von aussenliegender Frontscheibenabdeckung.
Die dient zugleich als nächtlicher Sichtschutz.
Woher ich das weiss:
eigene Erfahrung nach hilfreichem Tip hier im HDK Forum.:bravo:
just my 2cents
lg
Manfred
 

Anhänge

  • 2024-06-15 caddy 5 brandrup scheibenabdeckung_800px.jpg
    2024-06-15 caddy 5 brandrup scheibenabdeckung_800px.jpg
    400,4 KB · Aufrufe: 5
Alex86

Alex86

Mitglied
Beiträge
226
Was Manfred da sagt stimmt absolut.
Am besten ist es dann abends noch gut durchzulüften. Keine Sorge..Fliegzeug bleibt eigentlich draußen, bzw fliegt immer ins Helle. Und das ist draußen, wenn man den Wagen abgedunkelt hat und gerade Dämmerung ist. Geht mit einem großen Schiebedach, wie bei meinem Berlingo, natürlich besonders einfach, aber ansonsten taugt auch die offene Heckklappe und ein offenes Fenster.
Sofern man am Tag nicht im Schatten stehen kann, ist auch ein einseitig aufgespanntes Tarpzelt, besser als gar nichts. So steht nämlich zumindest eine Seite im Schatten.
Letzte Woche an der Weser hatte ich so an Tagen mit 25°C tagsüber, um die 20°C im Wagen und bei 32°C, 25°C im Inneren. Dabei ist natürlich zu sagen, dass die Außentemperaturen ja im Schatten gemessen wurden. Also ich eigentlich 50°C+ "ausgesperrt" habe, an den heissen Tagen.

https://s20.directupload.net/images/user/240702/553e3yu9.jpg

https://s20.directupload.net/images/user/240702/vqorkook.jpg
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.273
Keine Sorge..Fliegzeug bleibt eigentlich draußen, bzw fliegt immer ins Helle.
Das stimmt leider nicht - zB. ist Mücken die Helligkeit völlig egal, sie reagieren u.a. auf CO2. Deswegen fliegen sie auch in Schlafzimmer, wenn man abends nochmal lüftet, auch wenn es dunkel ist, weil sie von den Gerüchen angelockt werden.
 
Alex86

Alex86

Mitglied
Beiträge
226
Nun, ich hatte jedenfalls in 6 Tagen keine im Wageninneren. Dafür am Wasser sitzend um die 20 Stiche an Armen und Beinen, trotz zweier Sprays.:mrgreen:
Entweder lag es daran, wärend der Stechzeit, ca 22:30 bis 23:30 die Türen geschlossen zu halten, oder wir (zwei Autos) hatten einfach Glück.
 
Thema: Erfahrung mit "Solar Dachventilator"/ "Solar Lüfter"?
Oben