Entscheidungshilfe: Benziner oder Diesel kaufen?

Diskutiere Entscheidungshilfe: Benziner oder Diesel kaufen? im Forum Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo Kangoonauten, wir sind neu hier und haben uns eigentlich schon entschieden unser erstes Beuteltier zuzulegen. Jetzt stellt sich uns...
A

Anonymous

Guest
Hallo Kangoonauten,

wir sind neu hier und haben uns eigentlich schon entschieden unser erstes Beuteltier zuzulegen.

Jetzt stellt sich uns nur die Frage ob Benziner oder Diesel. Bei einem Händler um die Ecke gibt es diese Woche 25% Sommerrabatt auf den Happy Family 1.6l 8V 90. Also für knapp 12T€... Allerdings bewegen wir uns zu 90% in der Stadt und da schreckt der angegeben Verbrauchswert von 10,6l etwas ab! Erfahrungsgemäß muß man da eher noch etwas dazurechnen, oder? Die kleinen Diesel bräuchten aber nur etwa die Hälfte für die gleiche Strecke...

Ist der Benzinverbrauch wirklich so hoch? Wo liegt der Vorteil bei den Dieseln mit Rußpartikelfilter? Kann man auf ESP verzichten?

Hoffentlich auch bald Beutelautohoppler
DieSommers
 
Schrankwand

Schrankwand

Mitglied
Beiträge
1.326
Hallo und Herzlich Willkommen! :willkommen:

Grundsätzlich eine sehr gute Entscheidung!

Vielleicht helfe ich dir mit meinen Argumenten etwas weiter:

Benziner verbraucht je nach Fahrweise 8 - 10 l/100 km, das scheint zunächst
viel, relativiert sich aber bei einem Fahrzeug das überwiegend in der Stadt
bewegt wird. Wenn ich (siehe Signatur unten!) überwiegend Kurzstrecke und Stadt fahre,
bin ich bei ca. 7,5 l/100 km. Das ist für einen Diesel viel, der auch
auf der Landstrasse mit 5,8 Liter mit Tempomat und 90 Stundenkilometer
relativ (zu der Bauform!) verbraucht.
Bedenke das der Benziner wesentlich schneller warm wird, sehr wichtig auch
im Winterbetrieb. Der Benziner ist spritziger, der Diesel braucht schön etwas
höhere Drehzahlen (ca. 2000-2200) um dann allerdings sein unschlagbares
Drehmoment (Hängerbetrieb, vollgepackt, "Feeling") voll auf die Straße zu bringen!

Partikelfilter = für mich ein persönlicher Beitrag zum Umweltschutz, evtl.
für den Stadfahrer wichtig (Umweltzonen/ fahrverbot in der City).
Bedenke auch hier, das eher Kurzstrecken den Partikelfilter zusetzen können.
Ab und an eine längere Fahrt bei höherer Geschwindigkeit (1 Stunde > 100 km/h)
sollte schon möglich sein!

Auf ESP kann man verzichten, allerdings bedenke wieder die Fahrzeugform
mit relativ hohem Schwerpunkt und evtl. auch Wiederverkauf.
Ich für mich bin bisher (toi, toi, toi) noch nicht in eine der Grenzsituationen
für ESP-Einsatz gekommen. Das bringt das Fahrzeug so mit sich. In Kurven
sagt dir die Seitenneigung schon rechtzeitig Bescheid, ein Rennwagen ist
es ebenfalls nicht!
Aber, es gibt auch andere, weniger aufmerksame Verkehrsteilnemer und
Umwelteinflüsse (nasse Blätter, Gegenstande, Tiere) die ein hektisches
ausweichen mit Schleudergefahr mit sich bringen.
Wir haben zum Beispiel viel Wald mit entsprechendem Substrat und diverse
wilde Waldbewohner hier. Deshalb habe ich es an Bord (war Paketbestandteil).
ABS habe ich eigentlich auch noch nie richtig gebraucht, für Notsituationen
aber heute ein unbedingtes "Muß"!
Das mein Senf zu deinen Fragen. Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung!
 
A

Anonymous

Guest
Danke für Deine schnelle und recht ausführliche Antwort.

Noch was... wie praktikabel ist die große Heckklappe. Stört es wenn Autos relativ nah dahinter Parken, also bekommt man sie dann noch auf? Weil bisher ist die Parkplatzsituation mit dem Corsa in Berlin eher entspannt, irgendwo findet sich immer noch eine kleine Lücke zum reinquetschen...
 
Schrankwand

Schrankwand

Mitglied
Beiträge
1.326
Wenn du hinter der Klappe stehen kannst, kann sie auch geöffnet werden!
Bei der Hecktür scheiden sich die Geister...

Ich bevorzuge die Klappe aus zwei Gründen:
1. Man kann bei Regen drunter stehen
2. Bei Fahrradtransport auf AHK kann die Klappe nach abkippen des Trägers noch geöffnet werden!

Solltest du ab und zu längere Gegenstände transportieren wollen, wäre die
2-flgl. Hecktür eventuell praktischer.
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.655
DieSommers schrieb:
Danke für Deine schnelle und recht ausführliche Antwort.

Noch was... wie praktikabel ist die große Heckklappe. Stört es wenn Autos relativ nah dahinter Parken, also bekommt man sie dann noch auf? Weil bisher ist die Parkplatzsituation mit dem Corsa in Berlin eher entspannt, irgendwo findet sich immer noch eine kleine Lücke zum reinquetschen...

Hallo Familie Sommer, auch von mir ein herzliches Willkommen :)
Zum Thema: der Verbrauch meines Kangoos mit Automatic liegt bei überwiegend Stadt bei 9-10 Liter, mit Gas bei ca.11 liter.
Ich fahre den ersten HDK mit Hecktür und würde nie wieder einen mit Klappe nehmen.
Auch auf ESP würde ich keinesfalls verzichten, wenns mal brenzlich wird, kann es lebenswichtig sein.
Gruß Wolfgang
 
O

opelaner

Mitglied
Beiträge
198
Hallo an "Die Sommers" herzlich Wilkommen hier von mir. :blumen:

Meine Meinung zum Thema:
Den Preis fínde ich schon mal GUT, gemessen am Listenpreis.
Zum Thema ESP schließe ich mich der Meinung von Schrankwand an.

Ich habe auch wieder einen Combo bestellt und den gibt es
ja immer noch nicht mit ESP. (Stört mich auch nicht) :lol:

Zur Gretchenfrage :mrgreen:
soll es Klappe oder Türen sein wurde hier im Forum
ja schon mehr als genug Diskutiert

Ich hatte noch keinen mit Türen und wollte auch nie einen.
Meine 3 HDK`s waren alle mit -Groooßer Klappe- und der 4. hat auch wieder eine. :mrgreen:
Probleme mit Parkenden Autos hatte ich (HDK`s seit 1999) noch nicht.
Dafür ist der Regen- & Sonnenschutz beim Aus- & Einladen beim
Picknick beim Baden in Frankreich und Dänemark, wo mann bis
auf den Strand fährt, sehr wichtig für mich.
Außerdem finde ich das es nicht so Handwerkermäßig (ups bin ja selber einer) daherkommt.
Also nur eure persönliche Entscheidung.
Oder ein Kompromiss wenn der sonst richtige beim Händler steht.

Benzin oder Diesel
Schrankwand hatt alles Gesagt.
Da währe nur noch der Aufpreis für den Diesel.
In eurem fall ja 1000 oder 2000 Euro je nach Motor.

Bis denne Paul
 
A

Anonymous

Guest
zum Thema Diesel oder Benziner:

bei etwa 70% Stadtverkehr und Wenigfahrer (unter 10tkm/Jahr) habe ich mich für den Benziner entschieden, da ein Diesel sich zum einen nicht rechnen würde und zum anderen mir für Kurzstrecken nicht so geeignet scheint (bin ja kein Taxi im Dauerbetrieb). Ist aber weitestgehend alles Geschmacksache.
 
R

rgruener

Mitglied
Beiträge
1.988
diesel: ab 10.000 bis 12.000 km pro jahr zu überlegen, vorwiegend für langstrecken und vielfahrer geeignet. sparsam, aber bei kurzstrecken oft probleme mit dem partikelfilter. wird langsam warm im vergleich zum benziner. kann im winter ohne zusatzheizung sehr lästig sein.

partikelfilter: sollte man haben, schon wegen der umweltzonen und des wiederverkaufswerts, auch wenn der umweltnutzen mehr als fraglich ist.

esp: eigentlich ganz sinnvoll, aber kein unbedingtes muss. je höher der schwerpunkt, desto mehr bedarf für esp. ich persönlich habs noch nicht vermisst, würde bei gleichwertigen fahrzeugen zu dem mit esp greifen, aber auch ein sehr günstiges fahrzeug ohne esp nehmen.

klappe: sehr praktisch zum unterstellen oder als sonnenschutz, wenn man wie ich z.b. hunde im auto hat. wenn einer sehr dicht parkt, dann wirds beim öffnen etwas doof. eignet sich auch zum drüberspannen eines sonnensegels.
 
K

Kangoorider

Mitglied
Beiträge
30
Hallo Sommers,

ich besitze den stärkeren Benziner und meiner verbraucht bei meiner sehr ruhigen Fahrweise zwischen 8,2 (überland) und knapp 9 Liter im Winter. Ich würde heute den Dieselmotor nehmen, da der Diesel ein 6-Gang-Getriebe hat. Mein Benziner ist bei über 100 km/h doch recht laut und Autobahnfahrt mit über 120 km/h macht durch den hoch drehenden Motor wenig Spaß. Wir haben uns schon öfters einen 6. Gang gewünscht. Zudem ist der Verbrauch beim Diesel viel niedriger.

Ob Klappe oder Türen: Ich habe eine Klappe und würde sie eigentlich immer wieder kaufen. Riesenvorteil: Regenschutz......mit Einkaufswagen drunter, und es ist Trocken. Einzig wenn es etwas eng und chaotisch hergeht, so wie beim Wertstoffhof zum Beispiel hatte ich schon öfters Sorgen, dass einer die Klappe überseht. Habe deshalb an den Kanten der Heckklappe ein Warnklebeband aufgeklebt, das die Klappe besser sichtbar macht wenn sie offen ist. Aber nach über einem Jahr ist meine Klappe noch dran und ohne Beule :lol:

Viel Spaß beim Kangoo kaufen!
 
A

Anonymous

Guest
Und damit alle Versionen vertreten sind, geb ich auch noch meinen Senf dazu :zwinkernani: :lol:

Ich bin mit meinem Motor superzufrieden (63 kW-Diesel), ist flott und sparsam zugleich, den 6. Gang hab ich noch nie vermisst. Partikelfilter ist nachrüstbar, aber schadstoffarm ist meiner auch ohne.

Aber ob Euch das wirklich weiterhilft? Die Happy Family-Version gibts doch nur mit der jeweils geringsten Motorausstattung :roll:
Vielleicht vorher lieber mit verschiedenen Modellen probefahren, wenn außer finanziellen Überlegungen auch noch der Fahrspaß eine Rolle spielt :jaja:

Ich hab die Hecktüren und bin froh drüber, sind fast mit dem kleinen Finger auf- und zuzumachen :rund:
 
A

Anonymous

Guest
Hehehe, ja danke... ich glaub wir haben wirklich jede Meinung vertreten :roll:

2 Experten -> 3 Meinungen...

Naja wir fahren morgen hin - schaunma ma.
Meine Frau ist schon total hibbelig und kann nicht mehr stillsitzen. Sie will endlich das Beutelauto in der Hand halten.
 
A

Anonymous

Guest
DieSommers schrieb:
Naja wir fahren morgen hin - schaunma ma.
Meine Frau ist schon total hibbelig und kann nicht mehr stillsitzen. Sie will endlich das Beutelauto in der Hand halten.


Heute ist morgen ;-)

Wir haben heute den Vertrag für unser Beutelauto unterschrieben. :D Es wird ein Topas-blauer mit Happy Family-Ausstattung und Dachreling. Gefahren wurde unser Vorführwagen nur von der Autohauschefin. Ca. 3750 km sind runter und 13.000 € haben wir bzw. werden wir nächste Woche bei Abholung bezahlen.

Ich bin schon total aufgeregt, ich kann es gar nicht abwarten (wenn Ihr es noch nicht bemerkt habt, ich bin die Frau Sommer :wink: )

Nun müssen wir nur noch ein Hundgitter bestellen, damit unser kleiner Riese mitfahren kann. Habt Ihr einen Tipp? Das Hundegitter von Renault hat uns nicht so gefallen, das von Kleinmetall schon eher.

Es grüßt Euch die Frau Sommer
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.655
Wir haben heute den Vertrag für unser Beutelauto unterschrieben.

Nun müssen wir nur noch ein Hundgitter bestellen, damit unser kleiner Riese mitfahren kann.

[/quote]

Glückwunsch zum neuen Kangoo :)
Ihr werdet es nicht bereuen, ein tolles Auto.
Merkwürdig finde ich nur, dass Dein Mann hinter einem Gitter sitzen muß, bei meiner Frau im Auto darf ich immer neben ihr vorn rechts sitzen :lol:
Gruß Wolfgang
 
R

rgruener

Mitglied
Beiträge
1.988
DieSommers schrieb:
DieSommers schrieb:
Nun müssen wir nur noch ein Hundgitter bestellen, damit unser kleiner Riese mitfahren kann. Habt Ihr einen Tipp? Das Hundegitter von Renault hat uns nicht so gefallen, das von Kleinmetall schon eher.

die von kleinmetall sind gut, wenn auch nicht wirklich günstig.
da nimmt man am besten auch die fahrzeugspezifischen. die stützen sich dann an den holmen ab. die universalgitter taugen eigentlich alle nix.
am besten sind immer noch die originalen, passend zum fahrzeug.
da passt dann wenigstens die befestigung.
ihr müsst nur vorher gucken, daß auch die befestigungspunkte am fahrzeug vorhanden sind. nachher welche anbringen is immer irgendwie aufwändig.

ab und zu hat man auch glück und kann sich so ein gitter halbwegs günstig bei ebay schiessen.
 
Thema: Entscheidungshilfe: Benziner oder Diesel kaufen?
Oben