Ende mit Kangoo

Diskutiere Ende mit Kangoo im Rund ums Kaufen Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Hallo, und herzliche Grüße an die Gemeinschaft. Schweren Herzens werde ich mich von meinem Kangoo trennen müssen. Er hat nun 270.000 auf der Uhr,...

  1. #1 Dat is Et, 18.05.2016
    Dat is Et

    Dat is Et Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, und herzliche Grüße an die Gemeinschaft. Schweren Herzens werde ich mich von meinem Kangoo trennen müssen. Er hat nun 270.000 auf der Uhr, diverse Reparaturen würden anstehen (z.B. Kupplung) und er hat dabei nur ne gelbe Plakette, was meinen Aktionsradius aktuell immer mehr einschränkt.
    Ein neuer (gebrauchter) muss her. so zwischen 2.500 und 3.000 € sind drin und es sollte natürlich einer sein, der vielleicht hintenrum noch was größer ist, als der Kangoo und von den Ersatzteilen her einem nicht die Haare vom Kopf frißt. Da ich fast nur auf der Kurzstrecke unterwegs bin und die Diesel sowieso nur bei hohen Fahrleistungen wirtschaftlich zu fahren sind, sollte Benzin und/oder CNG der Kraftstoff der Wahl sein. In die nähere Wahl sind Opel Combo (gibt es einige als CNG) und Citroen Berlingo (überwiegend Benziner am Markt) so um die Baujahre 2003 - 2005 gekommen. Benutzt wird das Auto, um mein Musikequipment zu den Auftritten zu fahren, also würde auch ein 2-Sitzer völlig reichen und Flügeltüren hinten wären schon schön. Auf Luxus jeglicher Art kann ich gut verzichten.
    Meine Frage: Welches Modell wird mir voraussichtlich mehr oder weniger "Ärger" machen? Lohnt sich ein CNG Auto aus diesen Baujahren? Gibt es vielleicht Modelle, an die ich noch nicht gedacht hab?
    Danke schon mal, für eure Antworten.
     
  2. Sahib

    Sahib Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Dat is Et,

    Als Combo CNG-Fahrer mit knapp 100.000 km Erfahrung kann ich dir folgendes sagen:
    Unser Combo (Bj. 2008; 147.000 km runter) ist als Sparbüchse unschlagbar.
    Wir liegen aktuell bei ziemlich genau 5 € je 100km Kraftstoffkosten.
    Steuer ist billig, Versicherung kommt natürlich auf dein persönliches Profil an.
    Der Combo ist aber eine echte Wanderdünde und mit seinen 94 PS eher untermotorisiert (der Gasmotor hat kaum Drehmoment). Überholen auf der Landstraße haben wir uns schlicht abgewöhnt.
    Die CNG-Anlage funktioniert bei uns bisher völlig klaglos.
    Lediglich das bekannte Problem mit den rostigen Flaschen hatten auch wir. Die wurden aber auf Kulanz von Opel getauscht.
    Wenn ich nochmal nach einem CNG-Combo suchen würde, wäre das Folgende A&O für mich:
    • Fahrzeug nach der Modellpflege (94 statt 97 PS)
    • Kein Kauf ohne entfernte Tankabdeckungen oder Garantie der Rostfreiheit der Flaschen
    Mit der Modellpflege (ich meine 2003) hat Opel einige Details am Motor geändert, die ihm zu einem längerem Leben verhelfen sollen. U.A. wurde die Leistung etwas gedrosselt und es wurde ein zusätzlicher Ölabscheider (große weiße Dose im Motorraum) eingebaut.
    Die Gasflaschen haben eigentlich eine Zulassung für 20 Jahre. Allerdings rosten sie schon nach wenigen Jahren genüsslich im Verborgenen vor sich hin, bis mal ein aufgeweckter TÜV-Prüfer die Abdeckung der Flaschen entfernen lässt und dann prompt die HU/GAP verweigert. Opel ist mittlerweile wesentlich strenger, was die Kulanz angeht, so dass man meistens auf den Reparaturkosten sitzen bleibt. Das ist dann regelmäßig ein wirtschaftlicher Totalschaden.

    Ich persönlich bevorzuge immer die große Heckklappe, statt der Flügeltüren:
    1. weil die Sicht nach hinten wesentlich besser ist (die Flügeltüren haben einen riesigen Holm in der Mitte)
    2. man kann auch bei Regen seine Klamotten in Ruhe im trockenen verstauen.

    Wenn du weitere Fragen hast, immer her damit.
    Du kannst auch gerne in meinem Auto-Blog stöbern:
    http://motorblog.kochs-online.net/
    Da habe ich alle bisherigen Arbeiten an unserem Combo dokumentiert.
     
  3. #3 Dat is Et, 25.05.2016
    Dat is Et

    Dat is Et Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sahib,
    danke für deine Info. Ich denk mal in der Preisklasse in der ich suche, ist ein Benziner die richtige Wahl. Mit der Heckklappe hast du wohl nicht unrecht, aber wenn man etwa 1,90m misst ist das mit den Flügeltüren eine reine "Kopfsache" wenn du verstehst, was ich meine. Ich bin nämlich schon ganz rammdösig :)
     
Thema:

Ende mit Kangoo

Die Seite wird geladen...

Ende mit Kangoo - Ähnliche Themen

  1. Licht im Innenraum Dauerstrom und bei Türöffnung

    Licht im Innenraum Dauerstrom und bei Türöffnung: Hallo, Meinen Kangoo Bj 2011 Bau ich auktuell zum Camper aus. Ich hab ein kleines Problemchen und komm nicht weiter. Ich habe mir LED Lichter...
  2. Kangoo 1,2 16V Campus Zentralverriegelung defekt

    Kangoo 1,2 16V Campus Zentralverriegelung defekt: Hallo, bei meinem Kangoo (Baujahr 2008) funktioniert die ZV nicht mehr, an der Fahrerseite (am Anfang ließ sich die Schiebetür nicht mehr öffnen,...
  3. Radio/Lautsprecherumbau Kangoo BJ2014

    Radio/Lautsprecherumbau Kangoo BJ2014: Hallo Liebes Hochdachkombi-Forum und natürlich auch eine liebes Hallo an alle Mitglieder. Erstmal zu mir :) Bin seid Letzter Woche ein Stolzer...
  4. Kangoo 2 Benziner - unrunder Lauf, Drehzahlschwankungen & Leistungsverlust bei kaltem Motor

    Kangoo 2 Benziner - unrunder Lauf, Drehzahlschwankungen & Leistungsverlust bei kaltem Motor: Meine Frau fährt ja einen 2013er Kangoo mit dem 1,6 16V mit (ich glaube) 106 PS; jetzt knappe 60 tkm. Nach Kaltstart läuft der Motor oft, aber...
  5. MB Citan - Neu auf Kangoo Basis

    MB Citan - Neu auf Kangoo Basis: Hier der Foto-Vorschlag für den Neuen MB Citan auf Basis des Renault Kangoo.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden