Ein Niederbayer in Oberbayern stellt sich vor

Diskutiere Ein Niederbayer in Oberbayern stellt sich vor im Hallo, ich bin neu hier.... Forum im Bereich ---> Community; Ein herzliches Hallo in die Runde, ich bin seit einigen Tage stiller Mitleser hier im Forum. Ich persönlich fahre aktuell noch einen Kombi...

  1. #1 flappel, 13.09.2017
    flappel

    flappel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ein herzliches Hallo in die Runde,

    ich bin seit einigen Tage stiller Mitleser hier im Forum.

    Ich persönlich fahre aktuell noch einen Kombi (Toyota Corolla Kombi), allerdings habe ich vor ein paar Wochen bei einer Bekannten einen älteren Kangoo mit einfacher Schlafvorrichtung gesehen und seitdem kann ich mich immer mehr mit dem Gedanken anfreunden mir als nächstes Auto (meiner hat aktuell 210.000km, also vermutlich Neuanschaffung in 6-12 Monaten) einen HDK zuzulegen.

    Grundsätzlich bin ich sportlich viel aktiv und fände es super praktisch das Fahrrad auch mal stehend ins Auto zu bekommen, ein VW Bus ist zwar an sich irgendwie der Traum, in meinen Augen allerdings nicht so alltagstauglich und zudem auch deutlich teurer als ein HDK.

    Ich werde mich in den kommenden Tagen nochmals an anderer Stelle bzgl. eurer Meinung zum Kauf eine HDK melden, ich wollte nur mal aus der passiven Rolle rausgehen und mich kurz vorgestellt haben.

    Achja, Daumen hoch zu all den tollen Ideen und Autos, die hier im Forum vorgestellt wurden bzw. werden. Da wird man ja gar nicht mehr fertig mit Bilder gucken. :)

    Viele Grüße aus der Nähe von Murnau
    Flo
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du sicher fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. europa

    europa Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    11
    Hallo flappel

    willkommen hier im superforum :)
    ja mit dem gucken und lesen ist man sehr beschäftigt - da wird man nie fertig - ich trippel auch schon lange mit den Füßen um endlich starten zu können ;-)
    wünsch dir viel spaß - Anregung gibt es genug
    lg europa
     
  4. #3 mawadre, 14.09.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    225
    Tip zum Vorwärtskommen:
    1. die drei wichtigsten Anforderungen aufschreiben
    2. sich über handwerkliches Geschick / Lust / Zeit Budget-Obergrenze klar werden
    3. Anfangen (Kaufen, Skizzieren, Bauen, wie auch immer der Plan ist)
    Immer bedenken:
    • perfekte Lösungen gibt es nicht, alles hat Vor- und Nachteile
    • die meisten Lösungen werden im Laufe der Zeit verbessert oder überarbeitet
    • Anforderungen ändern sich (Kind kommen dazu, wachsen, gehen, Hobby kommt/geht etc)
    • länger als 10 Jahre werden die HDKs selten von einer Person gefahren, Gebrauchte eher (unfreiwillig) kürzer
    • wenn es mehrere Lösungen für ein Problem gibt, ist die einfachste oft die beste, günstigste und in den Ferien leicht reparierbare (z.B: an Schnur statt Ständer an Scharnier)
    • Der Aufwand sollte im Verhältnis zur Nutzung (14 Tage Ferien mal 10 Jahre) stehen: die meisten nutzen nur selbst, Weiterverkauf bringt kaum Geld wenn es klappen sollte
     
  5. #4 flappel, 14.09.2017
    flappel

    flappel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Hinweise, bin gerade noch in der persönlichen Findungsphase.

    Brauch ich überhaupt nen HDK und wie oft nutze ich den dann zum Schlafen? Bisher gehts ja auch ohne.

    Habe aber als Jugendlicher supergern gecampt und will eben auch unsere Nachbarländer gerne erkunden, so wie ich dies in der Ferne z.B: in Thailand oder auf Kuba gemacht habe. Da würde ein Auto mit Schlafmöglichkeit (es soll primär ein Alttagsauto bleiben und die Schlaflösung soll nicht fest verbaut sein) schon sehr gut passen.

    Sobald ich mir selber bewusst bin und die ENtscheidung pro HDK gefallen ist, werde ich dann mal eure Hilfe bei der Modellwahl in Anspruch nehmen.

    Bis dahin schon mal vielen Dank für die nette Aufnahme
     
  6. #5 pixlnick, 01.11.2017
    pixlnick

    pixlnick Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Servus aus Oberammergau ;-) habe mir aus ähnlichen Gründen den Citroen Berlingo angeschafft! Bereue es kein wenig! Jetzt für den Winter eben noch Zweitbatterie und Standheizung nachgerüstet und schon läuft die Sache :)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 helmut_taunus, 02.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    417
    Hallo.
    Doch, es ist ein gewolltes "jetzt hab ich genug gesehen" ... bis man wieder etwas sucht..
    Wenn Du noch nicht genug Bilder von Berlingos gesehen haben solltest, klick in der Signatur auf BerlingoCamper
    Lies vielleicht auch hochdach-auto.npage
    Ausserdem gibts nicht nur Bilder, Youtube lagert zusaetzlich Videos.
    .
    Der Bedarf ist unterschiedlich. Der Biker will allein mit seinem Bik IM AUTO uebernachten. Die Familie braucht ein Heckzelt mit Kueche draussen und Bett im Zelt, in der zweiten Ebene. Eine gemeinsaem fuer alle passende Loesung gibt es nicht. Die gaengigen Ausbauer mit einiger Stueckzahl bieten immerhin Loesungen, die oefters gebraucht wurden. Daran kann man sich im Nachbau orientieren, um zu entscheiden, dies mach ich aehnlich, dies aber anders.
    Der Winter duerfte lange Leseabende bereithalten ...
    .
    Nicht optimale Vorgehensweise, die der Beginner gern einschlaegt, sehe ich in
    1 zuerst mal das Bett, dann sehen wir weiter
    Dann hast Du den Wagen mit Bett zugebaut und es fehlt vielleicht an Wohnraum, Sitzgelegenheit, Gepaeckraum, keine Moeglichkeit fuers Bike...
    2 Wenn der Wunschausbau definiert ist, anschliessend das Auto waehlen
    Die Fahrzeuge sehen aussenrum aehnlich aus, 4 Raeder, hoch, Platz hinter den Sitzen, doch sie sind deutlich unterschiedlich.
    3 Ein grosses Auto suchen, wo man hinter dem Fahrersitz schlafen kann
    ist zu gross, zu teuer, zu unhandlich (in der Tiefgarage) und vor allem, es geht auch anders, AUF die Vordersitze die Liegeflaeche bauen, oder ins Dach.
    Gruss Helmut
     
  9. #7 flappel, 14.06.2018
    flappel

    flappel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Sodala, Findungsphase abgeschlossen und mal ein paar Wochen intensiv geguckt. Als dann auch noch ein echt gutes Angebot für den Alten kam, musste es ein bisschen schneller gehen.
    Bin jetzt seit einigen Wochen stolzer Besitzer von einem Citroen Berlingo Baujahr 2014.
    Nachdem die Freundin jetzt sogar in Aussicht gestellt hat, dass wir damit für 2 Wochen nach Norwegen/Schweden fahren könnten, ist natürlich noch mehr Motivation da die Karre wohnbar zu machen.
    Ich werde da gleich mal an anderer Stelle einen passenden Post aufmachen um mir noch Ideen und Anregungen zu holen. So grobe Ideen geistern schon in meinem Kopf rum, mal gucken inwiefern sie umsetzbar sind und mit welchem Aufwand.
     
Thema:

Ein Niederbayer in Oberbayern stellt sich vor

Die Seite wird geladen...

Ein Niederbayer in Oberbayern stellt sich vor - Ähnliche Themen

  1. ProWoMo stellt sich vor...

    ProWoMo stellt sich vor...: Hallo, ich heiße Peter und bin seit heute hier im Forum. [IMG] Diesen Doblo Cargo Maxi (EZ11/15) konnte ich im September 2017 günstig gebraucht...
  2. Der Neue stellt sich mal vor

    Der Neue stellt sich mal vor: Hallo, ich bin der Sven, 46 Jahre alt und kurz davor, einen Caddy Maxi zu kaufen. Plan ist, mit dem Caddy den Alltag zu meistern, mit dem...
  3. Grüße aus Oberbayern

    Grüße aus Oberbayern: Pfüa Gott, ich bin der Pelle und seit Neuestem glücklicher Besitzer eines 2008er Kangoo! Ich brauchte ein Auto für einen sehr schmalen...
  4. Kangoo G1Ph1 Fahrer stellt sich vor

    Kangoo G1Ph1 Fahrer stellt sich vor: Hallo, ich bin ein erfahrener Renault Kangoonaut. Fahre aktuell einen G1Ph1 (KC0W), 1.2 16V Privilège, EZ 05.2002, D90 Vert Mousse, seit 07.2012...
  5. Poodle stellt sich vor...

    Poodle stellt sich vor...: Hallo Ihr! Seit Tagen "krame" ich hier und im Netz schon rum.... Ich habe noch keinen Hochdach... aber vielleicht bald.... Ich überlege gerade mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden