Diskussion über Begriffe zu: Wieviel kostet mich mein Auto alles in allem?

Diskutiere Diskussion über Begriffe zu: Wieviel kostet mich mein Auto alles in allem? im Forum Fun / Off Topic / SmallTalk im Bereich ---> Community - Die Steuern auf Kraftstoff muss man nicht errechnen, die stehen fest. Beim Verkauf an den Endkunden kommt dann an der Tanke die prozentuale...
ManniSpall

ManniSpall

Mitglied
Beiträge
728
Screenshot_2022-03-21-13-49-09-348_com.android.chrome.jpg Die Steuern auf Kraftstoff muss man nicht errechnen, die stehen fest. Beim Verkauf an den Endkunden kommt dann an der Tanke die prozentuale Umsatzsteuer darauf.
 

Anhänge

  • IMG_20220321_134708.jpg
    IMG_20220321_134708.jpg
    121,5 KB · Aufrufe: 9
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Das ist richtig. Was aber nicht feststeht, ist der Spritpreis. Deshalb ist der Steuersatz variabel und für mich hochinteressant.

Gruß Peter
 
ManniSpall

ManniSpall

Mitglied
Beiträge
728
Der Energiesteueranteil ist NICHT variabel!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Wenn Du dir die Tabelle mal anschauen möchtest, wirst Du feststellen, dass der Steuersatz auf den Sprit je nach Tankvorgang zwischen 74% und 190% schwankt. Für mich ist das halt bedeutsam. Wenn Du mir einen Fehler nennst, den ich womöglich gemacht habe, dann vielen Dank dafür.

Im übrigen ist der Mineralölsteuersatz sehr variabel. Es stehen zwar Preise fest, in Euro und Cent, aber der Spritpreis variiert. Deshalb ergeht meine meine Bitte, dass Du dir erst mal klar über den Unterschied zwischen Steuersatz und "fixer Steuer" wirst.

Gruß Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
U

urpes

Moderator
Beiträge
500
@ManniSpall, ich nehme an, Du weißt genau, welche Beträge/Sätze @Peter Lpz meint. Wenn selbst das Finanzministerium nun zu einem Betrag Steuersatz sagt, dann sei dem so und dennoch scheint den Ausführungen nach der Prozentsatz insgesamt auf den Preis eben nicht fest zu sein. Nicht mehr und nicht weniger habe ich aus den Ausführungen herausgelesen.
Dann auf den Begrifflichkeiten herumzuhacken, finde ich ehrlich gesagt nicht sonderlich gut. Hier hat sich jemand eine Tabelle für sich erstellt und teilt diese mit der Öffentlichkeit, ohne irgendwelche Gegenleistungen. Sind wir doch lieber froh, dass es solche Leute gibt, als dann noch auf Begrifflichkeiten herumzuhacken. Dann mach lieber Vorschläge, wie das entsprechende "Kind" benannt werden soll.
 
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
952
Das ist mir klar mein Lieber. Selbst das Finanzministerium nennt den festen Steuerbetrag Steuersatz. Wenn die falsch liegen bitte ;-) Dann spiele weiter mit Deiner Tabelle und habe Freude damit.

Zusammensetzung der Spritpreise - Bundesfinanzministerium - Themen
„Sitze nicht, wo die Spötter sitzen, denn sie sind die elendsten unter allen Creaturen. Nicht die frömmelnden, aber die frommen Menschen achte und gehe ihnen nach. “ Matthias Claudius ;-)
 
ManniSpall

ManniSpall

Mitglied
Beiträge
728
"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit."
Marie von Ebner-Eschenbach
 
ManniSpall

ManniSpall

Mitglied
Beiträge
728
Hallo Urpes, es ist halt schlicht falsch zu behaupten, daß es einen Prozentsatz gibt für die Energiesteuer. Wenn Peter nur zum Ausdruck bringen möchte, wie hoch der prozentuale Anteil der gesamten Steuern und Abgaben bei einem verkauften Liter Kraftstoff ist, dann soll er das so sagen. Im übrigen kritisierte er bei mir, dass ich den Begriff Steuersatz verwendet habe. Ich hatte mit mir gehadert diesen so zu benutzen, aber nach dem Einsatz durch die Bundesfinanzverwaltung erschien es mir genehm.
 
Mudgius

Mudgius

Mitglied
Beiträge
332
Hmm, schade wie es sich entwickelt, nach meiner Ansicht nicht notwendig, wenn die Diskussion an der Sache geführt wird.

Ich sehe eine große Tabelle die für mich persönlich keinen Vorteil bringt, da sie über einen für mich umständlichen Weg zum einfacher zu erlangenden Ergebnis führt.
Bis dahin stehen sich zwei geäußerte Ansichten gegenüber, da dürfte jeder gut mit leben können.

Wenn im Anschluss die Rückschlüsse daraus durch den Einsatz unzutreffender Begrifflichkeiten falsch präsentiert werden und eine Richtigstellung abgebügelt wird sieht es schon anders aus.

Der fixe Anteil an einem variablen Preis des Endprodukts entspricht in Abhängigkeit von diesem Preis natürlich einem unterschiedlich hohen Prozentsatz der Gesamtpreisgestaltung.
Der 19% Mehrwertsteuersatz ergeben beim Fixum auch immer nur ein Ergebnis, lediglich beim variablen Teil ändert sich der Steuerbetrag (nicht der Steuersatz).

Des Pudels weicher Keks liegt außerhalb der Sache: Wir lesen eine Konfrontation in den unterschiedlichsten Formulierungen und reagieren teilweise entsprechend unangebracht.

In diesem Sinne: Seid nett zueinander, ihr Schmutzfinken!
 
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Wenn ich mich dazu auch nochmal äußern darf: Ich hab meine Tabelle selbst als Spielzeug bezeichnet und betrachte sie auch so. Deshalb bin ich auch nicht eingeschnappt, wenn mir das mal einer um die Ohren haut. Auch ich fahre mal jemandem übers Maul und muss das entsprechend auch selbst aushalten. Ich halte es auch aus - alles gut.

Für mich war es eben ein klein wenig erhellend, den "Steuersatz" der gesamten Spritsteuer mal auf den Nettopreis zu beziehen. Ich finde, das macht man doch sonst auch. Meistens haut der Staat nur die Mehrwertsteuer drauf. Klar gibt es auch ne Bier- und Alkohol-, ne Vergnügungssteuer....Alles noch schlimmer, als Spritsteuern, aber günstiger. Das würde jetzt zu lang. Da ich mich als einigermaßen "mündigen Bürger" betrachte, würde ich es eben gern einschätzen können, was der Papi Staat von meiner Tankrechnung einbehält. Dass das einer ohne eine ähnlich gestrickte Tabelle bzw. ohne Aufwand so einfach rausbekommt..... ? Es probiert auch so kaum einer, was mich bei den Steuern wundert. Wenn einer erklärt, man braucht das nicht machen, weil alles fix ist, wundert sich Onkel Peter. Man braucht es nicht machen, wenn man es nicht wissen will. Wer zieht schon die Mwst,, die Mineralösteuer, die Bevorratungsabgabe, die Co2 Steuer aus 2021 und die aus 2022 ab und rechnet den quatsch nach? Da ich erst seit kurzer Zeit wieder Autofahrer geworden bin und Kontakte zu anderen Autofahrern habe, weiß ich, es macht fast keiner. Ich kenne niemanden beim Finanzamt und ein "Steuersatz" meint in meiner kleinen Welt einen "Prozentsatz", aber leider hat das Finanzamt immer recht. Bin deshalb angemessen zerknirscht, aber nur angemessen.

Gruß Peter
 
ManniSpall

ManniSpall

Mitglied
Beiträge
728
Prozentwert und Prozentsatz sind mir durchaus ein Begriff ;-) Und ja, auch ohne Tabelle habe ich seit Jahren im Auge, wie sich der Steueranteil am Gesamtpreis des Kraftstoffes beteiligt. Und die Steuern auf die Steuer sind schon eine ganz feine Nummer. (Gibt es z.B. auch beim Strom). Nichts für ungut!
 
Thema: Diskussion über Begriffe zu: Wieviel kostet mich mein Auto alles in allem?
Oben