Digitalradio- / DAB-Adapter fürs Connect

Diskutiere Digitalradio- / DAB-Adapter fürs Connect im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo zusammen, nachdem ich bei einem Connect-3 mit „serienmäßigem“ DAB-Radio den massiven Klangunterschied zum analogen UKW-Radio gehört habe,...

  1. RoRo

    RoRo Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    20
    Hallo zusammen,

    nachdem ich bei einem Connect-3 mit „serienmäßigem“ DAB-Radio den massiven Klangunterschied zum analogen UKW-Radio gehört habe, hab ich mich ein wenig mit dem Thema des Nachrüstens eines DAB- / Digitalradio-Adapters für unser Connect-1 / 1.5 beschäftigt. Da ich das Connect-1 / 1.5 bei uns im NV200 / Evalia ganz ok finde, und ich auch nicht so technisch versiert bin, dass ich mir eine komplett neue Audio-Navi-Anlage mit DAB-Radio einbauen könnte, musste es irgend eine Art von Adapter sein.

    Zunächst gibt’s da die „FM-Transmitter“ mit Anschluss in der Zigarettenanzünder-Buchse. Die meisten haben dann eine Wurfantenne, die man mit Saugnäpfen an der Windschutzscheibe befestigt. Großer Nachteil, da ja die empfangenen Digitalradiosender per UKW-Signal ans Autoradio gesendet werden, ist dadurch die bessere Klangqualität vom Digitalradio futsch. Da aber die bessere Qualität ja genau das war was ich wollte, kam ein „FM-Transmitter“ für mich nicht in Frage.

    Die zweite Möglichkeit, die manche Zusatzgeräte liefern, ist der Anschluss über die AUX-in-Buchse. Hier hat man dann zumindest die gute Klangqualität vom Digitalradio. Aber was mir einfach nicht gefallen hat ist, dass ich das Digitalradio dann über das Zusatzgerät bedienen muss und auch einen evtl. möglichen Kabelsalat (Wurfantenne, AUX-in-Kabel) rumliegen habe.

    Dann habe ich die dritte Möglichkeit gefunden, die für mich beste, und zwar mit dem Anschluss eines DAB-Adapters über die USB-Buchse. Für mich ist hier der große Vorteil, dass man dann das „Digitalradio“ über das Connect direkt bedienen kann und natürlich auch die gute Klangqualität vorhanden ist. Es „gaukelt“ quasi dem Connect vor, es ist ein „USB-Stick“ und die Sender sind einzelne „mp3-files“. Zwei kleine Nachteile gegenüber einem „serienmäßigen“ DAB-Autoradio sind, dass man natürlich keine Sender speichern kann (der Senderwechsel geht über die Senderliste) und dass der Adapter den „Radiotext“ (also Interpreten und Zusatzinfos“) nicht anzeigen kann. Damit kann ich aber leben.

    Ich hab mir nun dieses Gerät gekauft (Dension DBU3GEN DAB+ mit Scheibenklebe-Antenne für 159,- EUR über Amazon):
    https://www.amazon.de/dp/B01N0X5XBH/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1495223619&sr=8-5&keywords=dbu3gen

    Klar, ist schon ein stolzer Preis, und mancher wird jetzt genug gute Gründe für andere Lösungen bringen können, aber für meine „Anforderungen“ war das genau das, was ich mir vorgestellt habe.

    Die (in diesem Angebot beiliegende) Scheibenklebe-Antenne hab ich an das hintere Beifahrer-Seitenfenster geklebt:
    upload_2017-5-19_23-12-37.png

    Die Scheibenklebe-Antenne hat zwei Kabel, das Antennenkabel und ein Stromkabel, die beide im DAB-Adapter eingesteckt werden. Um die Kabel hinter die Seitenverkleidung zu bringen, hab ich den Tür-Gummi von dem Schiebetüren-Einstieg auf der Beifahrerseite unten und an der Seite hinten abgezogen, und die Seitenverkleidung ein wenig heraus gezogen. Auch die Trittleiste habe abgezogen (zuerst links und rechts die beiden Stopfen entfernen).

    Seite hinten und Trittleiste:
    upload_2017-5-19_23-14-49.png upload_2017-5-19_23-15-40.png

    Nach vorne unter dem Sitz zur Mittelkonsole bin ich dann unter den Teppich gegangen, der ist unter dem Sitz zweigeteilt und lässt sich gut anheben. An der Mittelkonsole kommt man unten gut rein (ein großer Spalt) und um innen in dem Fach, in dem der USB-Stecker ist, und in dem ich nun auch den DAB-Adapter platziert habe, heraus zu kommen, hab ich einfach innen ein Loch gebohrt. Dann noch das USB-Kabel anschießen und fertig.

    upload_2017-5-19_23-16-36.png

    Damit der Adapter mit dem entsprechenden Autoradio gut funktioniert, muss man vor dem ersten Betrieb eine bestimmte Konfigurationsdatei, die wohl genau für das jeweilige Autoradiomodell „getestet“ ist, auf dem Adapter installieren. Nach längerem Suchen auf der (internationalen) Internetseite von Dension habe ich die Info gefunden, dass für unser Connect-1 / 1.5 wohl die Konfigurationsdatei „dbu_K70.cfg“ die „beste“ ist. Das Installieren geht ganz einfach per „drag and drop“ über den PC. Auch eine Firmware-Aktualisierung nach dem gleichen Schema wird empfohlen.

    Die Bedienung funktioniert nun so, dass man zunächst am Connect zum „USB-Eingang“ wechseln muss (mit der Taste „AUX“). Im Ordner „Settings“ geht man dann auf die „mp3“ „Scan“ und die gefundenen Sender werden im Ordner „Stations“ abgelegt.
    upload_2017-5-19_23-17-37.png
    upload_2017-5-19_23-19-41.png

    Der Scanvorgang dauert bei mir ca 30 bis 40 Sekunden. Im Ordner „Stations“ ist dann die Senderliste:
    upload_2017-5-19_23-21-20.png

    Ein gewählter Sender sieht dann so aus:
    upload_2017-5-19_23-21-59.png

    Bei mir funktioniert das alles ganz gut. Das hin und her schalten zwischen zwei Sendern dauert ca. 5 Sekunden. Das war bei dem von mir getesteten „Connect-3“ mit „serienmäßigem“ DAB-Radio ungefähr ähnlich.

    Die Klangqualität gegenüber dem UKW-Radio ist spürbar besser, am besten merkt man das, wenn man beim gleichen Sender z. B. während einem Song immer zwischen „FM“ und „AUX“ hin und her schaltet.

    Das Gerät hat noch eine zweite USB-Buchse, man kann dort aber nicht direkt einen Stick anschließen (z.B. wenn man eigene „mp3“s anhören möchte), sondern muss noch ein Zusatzgerät (nicht ganz billig) kaufen, den sog. „Connector“, auf dem sich ein Schalter befindet, mit dem man dann die „Quelle“ DAB-Radio oder eigener USB-Stick umschalten kann. Da ich eigentlich nie „mp3“s über einen Stick höre, brauch ich das nicht, und wenn doch, dann ziehe ich den USB-Stecker vom DAB-Adapter einfach ab.

    Da ich das Gerät nun erst seit ein paar Tagen habe, fehlen mir natürlich noch Langzeiterfahrungen, bis jetzt bin ich aber sehr angetan von dem Ding.

    Viele Grüße aus dem Allgäu,
    RoRo
     
    grauekiste, Tami1980, Natic und 3 anderen gefällt das.
  2. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    140
    Hallo RoRo,

    interessant - das klingt gut (nicht nur im Wortsinn ;-))!

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. :top:
     
  3. #3 helmut_taunus, 20.05.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.012
    Zustimmungen:
    689
    Hallo,
    gute Idee, perfekt beschrieben, "bringt das Forum voran".
    Hab noch nie DAB erlebt, es duerfte aber in Zukunft flaechendeckend kommen.
    Bleibt dabei die wichtigste Funktion eines Autoradios erhalten, das es zB wenig stoerend vor sich hindudelt und im entscheidenden Moment automatisch den Verkehrsfunk deutlich lauter einspielt?
    Gruss Helmut
     
  4. RoRo

    RoRo Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Helmut,

    der DAB-Adapter selbst hat keine Verkehrsfunk-Funktion. Wenn ich aber am Connect im USB-Modus bin (für den DAB-Adapter) und die "TA"-Funktion einschalte, dann müsste das Connect doch die Verkehrsnachrichten vom UKW-Radio ganz normal einblenden. Auch die Staunachrichten auf dem Connect müssten wie üblich funktionieren. Das Connect selbst meint ja, es spielt nur einen USB-Stick ab.

    Muss ich noch ausprobieren, müsste aber in der Theorie so funktionieren.

    Viele Grüße aus dem Allgäu,
    RoRo
     
  5. #5 Fiesta_XXL, 28.05.2017
    Fiesta_XXL

    Fiesta_XXL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen!

    Bei mir ja.

    Das funktioniert ganz normal wie bei jedem Standard-UKW-Radio. Lieblingssender einstellen, falls der ohne Verkehrsfunk ist, die Verkehrsfunktaste drücken, fertig.

    Ich habe mir vor einem Jahr in meinen Tourneo Courier das Ford Einfach-Radio einbauen lassen (in der Grundausstattung mit Aufpreis, in den höheren Ausstattungen ist es Serienausstattung) mit der Zusatzoption DAB/DAB+-Empfang. Nicht wegen der besseren Klangqualität (die geht beim Autofahren wegen der Nebengeräusche sowieso unter), sondern weil nach jetztigem Kenntnisstand das Standard-UKW-Radio über kurz oder lang abgestellt wird. Ich habe meinen nächsten Autokauf für meinen Rentenbeginn geplant (in 12 Jahren, so Gott und die Herrschaften in Berlin wollen) und habe keine Lust in 5 oder 8 Jahren ein dermassen in das Fahrzeug integrierte Radiosystem auszutauschen.

    Bis Bald
    Christoph

    P.S.: So einfach ist das Ford-Radio aber nun auch wieder nicht. Nennt sich "My-Connection-Radio" und hat alles, von dem Radioentwickler meinen, dass man es heutzutage im Auto braucht (Kopplung mit Handy/Smartphone über Bluetooth, USB-Anschluss, mp3/wma-fähig usw).
     
  6. #6 Benny_BS, 21.07.2019
    Benny_BS

    Benny_BS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi roro wie sieht es bei dir mit Verbindungsprobleme aus in der Stadt, Autobahn und Über Land
    Danke schon mal für deine Antwort.
     
  7. RoRo

    RoRo Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    20
    Hallo,

    ich habe den DAB+-Adapter nach wie vor im Einsatz und bin auch nach wie vor sehr begeistert von dem Teil.

    In der Stadt reißt zwischen den Häuserzeilen schon mal die Verbindung ab. Überland und auf der Autobahn gibt's eigentlich keine Probleme.

    Ein Kollege von mir hat einen 2018er Evalia mit dem damals von Nissan angebotenem Clarion-Navi auch mit DAB+. Und wenn ich da mit fahre, habe ich das Gefühl, insbesondere in der Stadt, dass er mehr Verbindungsabbrüche hat, als ich mit meinen Adapter.

    Viele Grüße aus dem Allgäu,
    RoRo
     
Thema:

Digitalradio- / DAB-Adapter fürs Connect

Die Seite wird geladen...

Digitalradio- / DAB-Adapter fürs Connect - Ähnliche Themen

  1. Ford tourneo Courier oder Ford tourneo Courier

    Ford tourneo Courier oder Ford tourneo Courier: Hallo Ich habe die ganze Zeit einen Peugeot 207 SW gefahren der jetzt seinen Geist aufgegeben hat und ich wollte mir jetzt einen hochdachkombi...
  2. NV200, Bj. 2011, Nissan Connect 1 oder Nissan Connect 2 möglich?

    NV200, Bj. 2011, Nissan Connect 1 oder Nissan Connect 2 möglich?: Hallo, ich bin seit vorigen Samstag stolzer Besitzer eines Nissan NV200, Bj. 2011. Nun habe ich eine Frage an euch: Leider habe ich die...
  3. Spezifische Stärken / Schwächen des Tourneo Connect

    Spezifische Stärken / Schwächen des Tourneo Connect: Hallo miteinander, mein aktueller Combo Tour C - 1,3 cdti kommt nun in die Jahre und ich schaue schon mal nach Alternativen; In der Auswahl sind...
  4. stummes Navi / Connect

    stummes Navi / Connect: Moin Mein Navi redet nicht mehr mit mir. Sprachführung ist an, Lautstärke steht auf etwas über Mitte und ne Rückstellung auf Werkseinstellung...
  5. technick check, baujahr 2013, nv200 kasten gegen ford transit connect

    technick check, baujahr 2013, nv200 kasten gegen ford transit connect: hallo, ich werde mir einen dieser beiden kastenwägen demnächst kaufen. mit sehr hoher wahrscheinlichkeit, den NV200. deshalb hab ich den thread in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden