Diesel-Abgasskandal: Hintergründe, alle Hersteller betrügen

Diskutiere Diesel-Abgasskandal: Hintergründe, alle Hersteller betrügen im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; wenn man nach 7 Jahre 39tkm drauf wird das beim Eurotax nicht berücksichtigt. Die Frage ist, wie teuer die Wartung bei so einem Auto ist. Mein...

  1. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Die Frage ist, wie teuer die Wartung bei so einem Auto ist. Mein Großvater musste vor ein paar Jahren mit 85 so ein Auto verkaufen. Ford Mondeo mit 10 tkm und 20 Jahren für 2000 EUR. Da wird es schon eine Menge Arbeit dran gegeben haben und auch die Sicherheit und Ausstattung ist halt 20 Jahre alt.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du sicher fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    22
    Ja nur die wichtigsten Dinge sind eben erst 10tkm gelaufen. Schon klar dass gewissen Teile auch im Stand altern. Aber Getreibe, Motor, Bremsen (wenn er in der Garage war) haben keinen nenneswerten Verschleiß.
    20 Jahre ist hald ein Extremfall.
     
  4. #203 helmut_taunus, 05.02.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    438
    Immer im Kaltlauf, jede zweite Woche zum Aldi, dazwischen zum Arzt, jeden Winter ne Batterie neu, hatt so einen Fall in der Nachbarschaft, Kupplung fast hin, keine Uebung im Kuppeln.
     
  5. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Also mein Großvater hat das glaube ich gut üben können, musste schließlich längere Zeit diverse Autos mit nichtsynchronisiertem Getriebe mit Zwischengas schalten...
     
  6. #205 helmut_taunus, 23.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    438
    Welche Autos sind eigentlich sauber (bezueglich Stickoxide)? Euro 6 jedenfalls nicht.
    [​IMG]
    Bildquelle Tagesschau
    [​IMG]
    .
    Die "andere" sind schon in Stuttgart verboten, bis einschliesslich Euro3.
    Es bleibt spannend, welche Diesel die Richter oder Politiker verbieten wollen (ohne Klagen der betroffenen Autofahrer) Vielleicht Euro4 verbieten, die mehr ausstossen duerfen aber weniger ausstossen tun als Euro5?? Festes Alter, Fahrverbot ab 3 oder 6 Jahren Fahrzeugalter? Nach Alter auch fuer Benziner, Gleichheitsgrundsatz? Blaue Neuzulassungsplakette vorn, ab 3 Jahre wird sie abgerissen? Ab Oldtimer wieder erlaubt?
    .
    [​IMG]
    Bildquelle BadenWuerttemberg
    .
    Das mit dem Alter ist die beste Loesung, trifft alle einheitlich und schafft am meisten Wachstum und Arbeitsplaetze. Sogar wenn alle in Elektromobile ausweichen wollen hilft es dann diesem Zweig zum Wachstum.
    .
    Gruss Helmut
    (Achtung, Beitrag kann Satire enthalten)
     
    odfi gefällt das.
  7. #206 mawadre, 23.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2018
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Ja es wird immer satirischer:
    "Diesel-Debatte: Umweltmediziner hält NO2-Grenzwert für überzogen
    Dieselfahrzeuge belasten die Luft mit NO2. EU und die deutsche Politik drängen auf die Einhaltung der Außenluft-Grenzwerte. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin hält Feinstaub aber für viel gefährlicher."
    https://www.heise.de/newsticker/mel...lt-NO2-Grenzwert-fuer-ueberzogen-3966520.html

    "Nach den Messungen der Wissenschaftler, die im Paul Scherrer Institut in der Nähe von Zürich durchgeführt wurden, geben Benziner bei 22 Grad Celsius 10 Mal mehr und bei 7 Grad Celsius sogar 62 Mal mehr Feinstaub und sekundäre organische Aerosole ab als Dieselfahrzeuge. Im Sommer würden zwar wegen der alten Dieselfahrzeuge diese noch mehr Feinstaub produzieren, im Winter dürften aber schon Benzinfahrzeuge für den Großteil verantwortlich sein."
    Als wenn das hier im Thread nicht schon länger zu lesen wäre...
    https://www.heise.de/tp/features/Be...instaub-als-neue-Dieselfahrzeuge-3975724.html
     
  8. #207 helmut_taunus, 24.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    438
    Hallo,
    der ADAC fuehrt eine Liste der "relativ" sauberen neuen Diesel-Fahrzeuge und Benziner.
    .
    Demnach gibt es mit der angestrebten Schadstoffklasse Euro 6D kein Modell Stand 23.2.18.
    .
    Wer heute einen Diesel kaufen will, bekommt kein zukunftssicheres Auto angeboten.
    Maximal ein Hybrid-Diesel als Elektroauto PHEV, und auch da "eigentlich keine" Auswahl.
    .
    EU6d wird ab dem 1.1.2020 nur für neue FahrzeugTYPEN verpflichtend, Euro6d-Temp ab 9/2017. Wir / ich sind noch zu frueh, oder erwarten Fahrzeuge zu frueh.
    .
    Die neuen Hochdachkombis Berlingo / Rifter / Combo Modell K9 muessten immerhin in Euro6d-Temp eingestuft werden. Auch als Diesel. Ab 2020 duerfen sie dann als Euro6D-Temp weiter neu verkauft werden, weil keine neue Modellreihe.
    .
    Es gibt schon zig Modelle mit Euro 6D-Temp der Vorgaenger-Norm. siehe
    https://www.adac.de/infotestrat/umw...t.aspx?componentid=304636&sourcepageid=270458 darunter auch viele Diesel. Manch einer mag sich vielleicht darauf einlassen, sowas zu erwerben. Was nach Erscheinen der Fahrzeuge mit Euro6D dann wieder veraltet dasteht, wie wir es von der Regierungsseite in den vergangenen Jahren schon kennenlernen durften.
    .
    Gruss Helmut
     
  9. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Wow gerade unter den ADAC Link gelernt dass es eine mir bis dato unbekannte Luxusmarke von PSA gibt: DS Automobiles
    "DS Automobiles[1] ist die Premiummarke des französischen Automobilkonzerns Groupe PSA. Sie wurde am 1. Juni 2014 in Paris gegründet, in Deutschland wird DS Automobiles seit 2016 in den Statistiken des Kraftfahrtbundesamtes geführt.

    DS Automobiles ist inspiriert vom Besten des französischen Know-hows und lässt die von der DS aus dem Jahr 1955 geerbten Werte Innovation und Individualität fortbestehen. Der Name DS ist eine Hommage an die als Ikone der Automobilgeschichte geltende Citroën DS, die zwischen Oktober 1955 und April 1975 produziert wurde."
     
  10. #209 helmut_taunus, 26.02.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    438
    Hallo,
    vor dem Diesel-Fahrverbot
    Benziner-produzieren-mehr-Feinstaub
    .
    Zitat Anfang. Danach spielt der Diesel derzeit, plakativ gesagt, eine Sündenbockrolle. Allgemein, so die Wissenschaftler, würde ein Dieselfahrzeug heute weniger Emissionen abgeben als ein Benzinfahrzeug. Patrick Hayes von der Universität Montreal, der die Studie leitete, sagt: "Diesel hat ein schlechtes Image, weil man die Verschmutzung sieht, aber es ist in Wirklichkeit die unsichtbare Verschmutzung, die vom Benzin in Autos stammt und die schlimmer ist."
    ... daher muss die Aufmerksamkeit sich nun auf die Regulierung der Benzinmotoren richten."
    Die Wissenschaftler haben sich auf den kohlenstoffhaltigen Feinstaub konzentriert, der aus Ruß, organischen Aerosolen und vor allem aus sekundären organischen Aerosolen (SOA) entsteht, die durch die Verbrennung produziert werden und erwiesenermaßen die Lungen schädigen können .. Ende
    Quelle https://www.heise.de/tp/features/Be...instaub-als-neue-Dieselfahrzeuge-3975724.html
    .
    Die Fahrverbot-Richter sind nicht zu beneiden, auch wenn spaeter Buergermeister richten werden, wer wann nicht in der Stadt einkaufen darf.
    .
    Partikelfilter gegen Russ beim Benzinmotor
    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/...eu-beschliesst-pflicht-ab-2018-a-1126224.html
    .
    Gruss Helmut
     
  11. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Die Artikel hatte ich 3 weiter oben auch schon zitiert ist wohl untergegangen vor lauter Neuigkeiten... Aber ja - Verbrenner haben halt Abgase, da beißt die Maus keinen Faden ab... :D
     
  12. #211 helmut_taunus, 26.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    438
    aeh - tatsaechlich
    vor lauter Nachdenken, welche 80 oder 96 Prozent aller vorhandenen Fahrzeuge sie aussperren werden
    sowieso schon
    -alte Diesel (Euro 0 bis Euro3)
    -alte Benziner
    .
    dazu wegen Feinstaub
    -alte Diesel PKW
    -Muellwagen, DHL, Bus
    -neue Benziner (Direkteinspritzer)
    .
    dazu wegen Stickoxid
    -neue Diesel (Euro4 und Euro5 und Euro6b und 6c und Euro 6D Temp)
    .
    Einfahren duerfen noch
    nicht kaufbare Euro6D und Elektroautos und gepanzerte Limousinen und Oldtimer ?
    Gruss Helmut
     
  13. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Was Du noch vergessen hast: Wenn ich mit dem normalen Fahrrad ins Geschäft fahre, stoße ich mehr CO2 aus, als die E-Bike-Fahrer, die mich überholen. Ich habe zeitweise Puls 140, die Elektrovelofahrer eher 90-100. Da sollte man auch mal ansetzen und die unnötig CO2 ausstoßenden Fahrradfahrer zu einer die Umwelt weniger CO2 verpestenden Fortbewegung "überreden"

    Das hört sich zwar witzig an aber der Hintergrund ist leider real wie man hier und hier sehen kann.

    "E-Bike fahren spart CO2-Emissionen gegenüber dem Fahren mit Muskelkraft
    ...
    Im Ergebnis ist es also zwar so, dass ein E-Bike, vor allem wegen seines höheren Gewichts, rund 10% mehr Leistungsaufnahme bei gleicher Strecke und Geschwindigkeit hat, aber dennoch die CO2-Bilanz besser ist, als beim Fahren mit Muskelkraft. Beim typischen Nahrungsmittelmix beträgt sie bei reiner Muskelkraft 36 g CO2/km gegenüber 6 g beim bundesdeutschen Strommix. Mit 100% EE-Strom geladen wären es sogar nur 0,3 g/km."

    Unten ist der CO2 Ausstoß eines Menschen pro kWh geleisteter Arbeit bei "Fütterung" mit diversen Bio-Lebensmitteln aufgeführt:

    "Doch wenn man weitere Quellen zu Ernährungsfragen heranzieht (Tabelle 1) und erst die Umrechnung auf „g CO2 / Kilokalorie“ und dann noch von Kilokalorien auf den gängigeren Energiewert der Kilowattstunde umrechnet, so erhält man diesen Einblick in unser Essen:
    • Bio-Rindfleisch: 7.030 g CO2/kWh
    • Bio-Milch: 1.100 g CO2/kWh
    • Bio-Mischbrot: 290 g CO2/kWh
    • Bio-Kartoffeln: 160 g CO2/kWh
    Biomilch hat somit den gleichen CO2-Emissionsfaktor wie Braunkohlestrom! [mawadre: wenn man damit vergleichbare Arbeit verrichtet] Von Fleisch wollen wir in diesem Zusammenhang erst gar nicht reden. Und hierbei handelt es sich sogar um die klimafreundlichen Biolebensmittel. Der dominierende, konventionelle Anbau schneidet noch einmal 10 bis 20% schlechter ab."
     
  14. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
  15. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    51
    Ja, so redet man sich die Energiewende und die Abschaffung alles alt Hergebrachten schön:

    "In einem Satz zusammen gefasst: Pro 1000 US$ Anscahffungspreis (vermutlich 1:1 auf Euro übetragbar) kommt fürs die Herstellung ca. 1t CO2e zustanden."

    Der biometrische Fußabdruck eines Pedelecs ist so hoch, dass der Fahrer später viele Jahre atemlos unterwegs sein müsste :D:lol:
     
  16. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Hatte gerade angefangen, Mehrgewicht oder Mehrpreis des E-Bikes in Kilogramm Rindfleisch umzurechnen aber gemerkt, dass die Einheiten nicht stimmen :lol:

    Aber ja, ich arbeite noch dran, mich am Morgen bei -15 Grad wohl dabei zu fühlen, mit Puls 140-170 den Berg hochzuhecheln während mich ein eBike Fahrer nach der anderen lässig aufrecht sitzend und mit halber Frequenz tretend locker überholt. In solchen Momenten finde ich oft, dass man bei eBikes die Pedale verbieten sollte, dass die gemeinen Hunde nicht nach Radfahrer aussehen :lol:
     
  17. #216 helmut_taunus, 01.03.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    438
    Manche davon (vermutlich) fahren gar kein Ebike (die mit dem Kennzeichen hinten), sondern Pedelec, eine andere Fahrzeugklasse (jedenfalls in Deutschland), aber auch locker den Berg hoch.
    https://www.focus.de/finanzen/exper...re-regeln-als-fuer-fahrraeder_id_5693954.html
     
  18. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Ja, in CH sind die Regeln leicht anders aber es gibt auch die Aufteilung eVelo (ohne Nummernschild) und Pedelec (gelbes "Töffli" Numernschild - also das für Mofas usw.).

    Hierzulande hat eine große Versicherung einen stationslosen e-Bike Verleih (Smide) in Zürich aufgezogen - jetzt von Mitarbeitern übernommen. Manche der hochwertigen Räder sind eBikes und andere Pedelecs mit Nummernschild.
    [​IMG]
     
  19. #218 helmut_taunus, 01.03.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    438
    Hier ist es andersrum,
    Pedelecs eher die einfachen, fast wie Fahrraeder, und E-Bikes mit Nummernschild, die technisch anspruchsvolleren mit mehr Power. Doch es gibt mehrere feinere Unterteilungen und mehr Gruppen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    233
    Bin mir auch nicht sicher und habe nochmal nachgeschaut. In CH heißt es laut diesem Schweizer e-Bike Hersteller Pedelec (bis 25 km/h, keine Helmpflicht) und S-Pedelec (bis 45 km/h, Helmpflicht). Aber die Seite ist so lang und spricht von so vielen unterschiedlichen Regeln in Europa dass ich nicht durchblicke. Wenn man nicht unwissend ein oder mehrere Gesetze verletzten will, sollte man scheinbar besser nur mit dem normalen Velo durch Europa reisen...
     
  22. #220 helmut_taunus, 02.03.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.345
    Zustimmungen:
    438
    aha, und beide sind keine E-Bikes, denn die beginnen verallgemeinernd formuliert oberhalb der Pedelecs.
     
Thema:

Diesel-Abgasskandal: Hintergründe, alle Hersteller betrügen

Die Seite wird geladen...

Diesel-Abgasskandal: Hintergründe, alle Hersteller betrügen - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Fiat Doblo Cargo Maxi 1.6 Diesel Als Zugfahrzeug?

    Erfahrungen Fiat Doblo Cargo Maxi 1.6 Diesel Als Zugfahrzeug?: moin und hallo ins Forum! Bin neu hier, da ich in rund 16-17 Wochen zu den Fiat Doblo Besitzern gehöre (Neuer Firmenwagen bestellt :) ) habe ich...
  2. 110PS Diesel - Zahnriemenwechsel

    110PS Diesel - Zahnriemenwechsel: Hallo zusammen, nach langer Zeit mal wieder eine Frage, die ich nach Durchsicht des Forums nicht beantworten konnte: Bei 120Tkm ist bei meinem...
  3. Kangoo, Berlingo oder Dokker, Diesel oder nicht....

    Kangoo, Berlingo oder Dokker, Diesel oder nicht....: Was für ein schönes Forum! Nachdem ich vor 3 Jahren meinen Clio gekauft (finanziert) habe, kam mir in den Sinn, dass so ein Hochdachkombi...
  4. Standheizung Fiat Doblo 263 - 1.6 Diesel -Erfahrungen?

    Standheizung Fiat Doblo 263 - 1.6 Diesel -Erfahrungen?: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken, bei meinem Doblo 1.6 Diesel (120PS) eine Standheizung nachrüsten zu lassen. Daher meine Frage: hat hier...
  5. NV200 06.2011 K9K/63KW diesel startet nicht!

    NV200 06.2011 K9K/63KW diesel startet nicht!: hallo zusammen, kann es doch nicht sein nv200 startet, dann fahre ich stelle den motor ab. nun will ich ihn starten, der anlasser dreht den motor,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden