der rapid.

Diskutiere der rapid. im Forum Mein Hochdachkombi im Bereich ---> Mein Fahrzeug! - so. ich möchte euch mal meinen rapid vorstellen. oki, die karre ist 18 jahre alt, also definitiv nicht mehr zeitgemäß, quasi schon ein youngtimer...
Alex86

Alex86

Mitglied
Beiträge
212
Solltest du zu DEM Harleyhändler (und früher auch Buell) in NRW fahren, sag Bescheid. Das wäre dann in meinem Heimatdorf. Da komm ich rum und hoffe, der Rapid hat sie hinten dran, denn der reizt mich mehr, als der Renn-Ami :mrgreen: . Ne Spaß beiseite..spannend gebaut, das Teil. Und was "Der Ami" ist, könnte ja auch "l'ami" sein,..für uns frankophilen. :p
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
Endlich...hab ich den schottky dioden hack an der lima vollbracht.
Vor dem regler eine solche eingeschleift, erhöht sich durch den spannungsabfall an der diode die erregerspannung, dadurch dann die ladespannung.
Da der renno eine Valeo lima hat, kann man einfach das außen geführte kabel (gelb) quasi unterbrechen.
Zu dem zweck hab ich einen kleinen kabelbaum gebastelt. Leicht zugänglich oben im motorraum hab ich einen 2 poligen stecker mit der diode angebracht.
Für den notfall, oder falls es zuviele volts werden:mrgreen:, kann ich da eine vorbereitete brücke einstecken .
Die kurze testfahrt verlief vielversprechend, an der batterie messe ich jetzt solide 14,4V.
So wird meine EFB batterie mal richtig voll- die ist ja eigentlich für start#stop, und für das lademanagement von Euro6 autos konstruiert.
IMG_20230809_152228.jpgIMG_20230809_150105.jpgIMG_20230809_143642.jpg


Gruß, Stefan
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
Abschließend: ja, benzinpumpe war hinüber.
Jetzt donnert sie wieder :bravo:

Gruß, Stefan

Und edit fügt noch an: das eisen ist so low, die setzt schon auf meiner motorradhebebühne auf....in den Rapid rein kann ich komplett vergessen....:neutral:
 
Prostetnik

Prostetnik

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hallo @rapidicus (und alle anderen Rapid-interessierten)
eigentlich wollte ich ja schon länger mal einen Account hier anlegen eigenen Thread aufmachen um meinen Rapid vorzustellen, bin aber bis jetzt nicht dazu gekommen (wie das halt so ist).

Die Abenteuer von deinem Rattus Rapidicus verfolge ich jedenfalls schon eine ganze Weile mit Interesse.

Was mich jetzt doch endlich mal aktiv hier ins Forum gebracht hat, ist allerdings nicht ganz so erfreulich:
Seit ich meinen Rapid vor zwei Wochen bergauf abgestellt habe, verliert er tropfenweise, aber konstant Öl (was ich natürlich heute erst gesehen hab).

Bevor ich ihn jetzt in die Werkstatt bringe und die ganze Sache dann gleich wieder vierstellig wird, wollte ich doch nochmal die Gelegenheit nutzen, hier einen ausgewiesenen Experten zu befragen. Ein kurzer Blick in den Motorraum hat erstmal nichts gebracht, jetzt geht's gleich noch mal raus weiter auf die Suche...

Falls du da Ideen/Hilfestellung beisteuern könntest, wäre ich natürlich extrem dankbar!

Grüße
Prostetnik.

Edit: Die weitere Analyse hat ergeben: Tropft halt...
Hab jetzt mal was untergestellt, damit ich nicht die ganze Straße (noch weiter) vollsaue, und morgen muss da wohl mal der ACE ran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Prostetnik

Prostetnik

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hi Stefan,
sorry, ich hatte letzte Woche jede Menge um die Ohren, sonst hätte ich hier noch mal geschrieben. PM konnte ich dir leider keine schicken, scheinbar geht das erst ab einer gewissen Beitragszahl (wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich zwar auf PMs antworten, aber selber keine Unterhaltung anfangen).
Meine weiteren Nachforschungen bis jetzt haben ergeben, dass es wahrscheinlich das Getriebe ist, das tropft, jedenfalls ist das Öl eigentlich zu hell für Motoröl.
Falls dein Angebot, dir das mal anzuschauen noch steht, wäre ich nach wie vor sehr dankbar, schreib mir dann am besten eine PM, dann kann ich hoffentlich auch antworten.

Viele Grüße,
Lorenz.
 
Rumpelholz

Rumpelholz

Mitglied
Beiträge
106
in den Rapid rein kann ich komplett vergessen....:neutral:
Das hätte mich gewundert, wenn die da reingepasst hätte.

Ein schöner Dampfhammer. Meine Frau wollte immer so eine Buell.
(Habe erst gestern deine Rapid-Geschichte entdeckt und latürnich komplett durchgelesen. Das nenn ich mal Hingabe.
Klasse.)
 
Zuletzt bearbeitet:
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
"irgendwas stimmt mit Hasi nicht....."
diese bekloppte werbung fiel mir gestern ein, als wir abends ins theater fahren wollten;-).
den nachmittag noch unterwegs gewesen, auf den letzten 30km lief er schon unruhig, hatte aussetzer.
nachts wollte ichs dann wissen, haube auf: alles voll mit kühlwasser- außer im behälter :neutral:
nach anfänglicher befrustung dann heute frisch ans werk...(ja, ich weiß, heute war sonntag)
erstmal garage auf- und leergeräumt, die mopeds stehen jezz draußen im hof, und dann schon mal angefangen.
kopf ist ab :mrgreen: , dichtung war am 1.ten zylinder nicht durch, aber ermüdet.
sieht man auch am sauber gewaschenen kolbenboden.
teile sind bestellt (mit allen riemen, neuer wapu, krafi, zündkerzen usw. 170 oiro- geht ja noch)
zum glück hab ich den "roten drachen" in der garage....bei dauernd -5°C hätte ich keinen bock am straßenrand zu reparieren.
IMG_20240114_185104.jpgIMG_20240114_185111.jpg

gruß, stefan
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
Die kleinen stehen, die großen hängen....:mrgreen:

So ist das bei den rapidmotoren.
Die kettenmotoren haben ausleger am block, stehen mit gummis auf dem achskörper.
Mein "bolide" und der diesel haben vorne am kopf eine alubrücke, in dem "klo" sitzt das gummilager.
Früher © hätte ich relativ einfach einen GTE motor (1700ccm/97PS) rein hängen können, das ging beim "kleinen" nicht ohne umfassende karosseriebearbeitung.
Da es.aber eh keine GTEs mehr zum schlachten gibt, ist das nur am rande interessant....


Gruß, Stefan
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
ich habs tatsächlich geschafft.

auf die motorenteile warte ich noch....

aber die neue batterie, die ich mir geleistet hab, konnte ich tatsächlich in den Rapid zwängen.
mit geringfügigen modifikationen des einbauraumes (2 blechwinkel wegbiegen, den wischwasserbehälter lösen, etwas verschieben, und mit einer blechklammer fixieren), ist es mir gelungen, eine 85Ah batterie unterzubringen :shock:
hab wieder eine EFB gewählt (⊳ Was ist eine EFB-Batterie? | Banner)
mit diesmal 15 Ah mehr als die vorherige ist standheizungs- und kühlboxbetrieb wieder etwas entspannter zu sehen.
mit meinem reglerhack (siehe weiter oben) wird die auch richtig voll, auch mithilfe der 90A lichtmaschine, die ich seit ner weile drin hab.

der ausgediente akku dient dann weiterhin als pufferakku für meine werkstattheizung, und für gelegentliche starthilfemaßnahmen.

auf den bildern kann man den beengten einbaurahmen evtl. erahnen.

IMG_20240118_173546.jpgIMG_20240118_173608.jpgIMG_20240118_173654.jpg

neue polklemmen gabs auch, und das masseband war zu kurz- hatte ich zum glück alles da.

gruß, stefan
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
Er läuft wieder.
War ein harter kampf.....ich bin zu alt für sowas.
Mit meinem kaputten handgelenk komm ich nicht mehr um die ecken, die 2 M6 schräubchen, die den zahnriemenschutz halten, haben mich 20min gekostet.....:neutral:
Und dann noch Nockenwellen siri, rausgebrochene ecke am vorwärmblech. Ventile einstellen usw....hat sich gezogen
Heute noch den auspuff geflickt ( dünn gerostet vorm kat, und beim wurgeln natürlich abgeknackt), neues rohr ist schon bestellt.
Und dann ist hoffentlich erst mal gut für ne weile.
Aber fährt wieder gut- das ergebnis zählt.

Gruß, Stefan

Diesmal gibts keine bilder- ich wollte da nur durch.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
wirklich lang haben sie ja nicht gehalten, die vorderen bremsen.....
der rapid.
ist aber tatsächlich auch ein Rapid-problem, das die vorderen eher zusammenrosten als verschleißen.
hab noch nicht herausbekommen, woran das liegt, aber musste schon häufiger wechseln.
km weiß ich jetzt leider nicht, aber 3,5 jahre waren die drin.
IMG_0878.JPGIMG_0879.JPG
nun ist es ATE geworden, mal sehen, wie lang die durchhalten.
IMG_0877.JPG
für mich, zum später gucken: 163.000 steht auf dem tacho.
ein gutes hatte die kurze lebensdauer: alle schrauben gingen auf, kein flansch war verrostet oder führungen festgegammelt, so war ich in 20min pro seite durch.

gruß, stefan
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
245
kurze Frage: Die untere Auflage der Bremsklötze hast nicht eingekupferpastet. Absicht?
Splitseite und Flächenauflagen schon.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
Benutze die cupa eher zum Korrosion verhindern. Unter der oberen keilleiste gammelts meist enorm, manchmal so, daß man sie kaum herausbekommt.
Die unteren auflagen sind dagegen völlig unauffällig, und immer beweglich. Da spar ich mir das teure zeuch...:mrgreen:

Gruß, Stefan
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
Der karren bremste immer noch mäßig.
Vor ein paar wochen nahm ich mal eine Trommel hinten ab, sah eigentlich gut aus....
IMG_0882.JPGIMG_0883.JPG

Und vor kurzem dann die andere Seite....
IMG_0885.JPGIMG_0888.JPG

Na gut- alles klar....Radzylinder undicht, Beläge spiegelblank versabbert.
Und der Nachsteller auf der Seite funktionsunfähig.
IMG_0904.JPG
Diese Blechfahne in der Bildmitte muss unter der Blattfeder des Rätschenmechanismus sitzen (auf dem Bild durch das Gewinderohr verdeckt), nur so kann er beim Spreizen der Beläge kippen, und das gezackte Rädchen weiterdrehen.

Nun gut, 1x neu mit alles.
Hab einen ATE TopKit gekauft, das sind Beläge und Radzylinder und Nachsteller komplett vormontiert.
IMG_0903.JPG

Die neuen (!) Zylinder hab ich erstmal zerlegt, und mit reichlich Bremszylinderpaste gesalbt, erfahrungsgemäß (und auch hier) ist die Schmierung ab Werk eher sparsam....IMG_0896.JPGIMG_0898.JPGIMG_0899.JPG

Damit mir die Anlage nicht leerläuft, mit einem Brettchen das Bremspedal leicht angedrückt.
IMG_0890.JPG

Natürlich....ging eine Bremsleitung nicht wirklich auf.
Zum glück bin ich umfassend ausgestattet, konnte mir so eine neue Leitung anfertigen.
Die ist jetzt aus Kunifer...nie wieder Rost, und wieder Diskussionen beim nächsten TÜV Termin....
 
Thema: der rapid.
Oben