"Der Dicke" - Ausbaustufe 1.75 - Das Buschtaxi (Berlingo 1, 1998er BJ, mit 1.8i)

Diskutiere "Der Dicke" - Ausbaustufe 1.75 - Das Buschtaxi (Berlingo 1, 1998er BJ, mit 1.8i) im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; So, dann nochmal ein erneutes "Hallo!". Meine eigentliche Vorstellung liegt schon etwas zurück (...

  1. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    So, dann nochmal ein erneutes "Hallo!". Meine eigentliche Vorstellung liegt schon etwas zurück ( https://www.hochdachkombi.de/threads/hallo-an-alle.16799/ ), aber um es übersichtlicher zu halten bekommt unser Berlingo nun noch einmal einen separaten Thread, der besseren Übersicht wegen.

    Gekauft im Januar, in Arnsberg, für wenig Geld und ganz frisch gemachten TÜV, vielen Neuteilen und trotzdem einigem Wartungsstau, läuft er mittlerweile bei uns recht zuverlässig und aber was das wichtigste ist: Macht glücklich. ;-)
    Natürlich ist an einem relativ alten Auto immer etwas zu tun, oder wie unserem Fall "zu optimieren". Freunde des 100%igen Originalzustands, ersparen sich vielleicht nicht kommenden Zeilen.. ;-) ansonsten denke ich, dass in einem Forum mit hohem Campingpotential, das schon reinpasst, was aus dem Dicken wurde.
    Dann fange ich mal an:
    Der Kaufzustand war soweit relativ "okay". Preislich völlig in Ordnung, vor allem in Anbetracht der Dinge, die instand gesetzt wurden und Neuteilen, die ja auch kosten, dafür auch von innen sehr dreckig und ein paar kleinen optischen Schäden, sowie einem größeren sah der Wagen nach seiner ersten Dusche nach Kauf so aus:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Von den Vorzuügen eines französischen Raumwunders(bzw HDK allgemein) brauche ich euch ja hier nicht viel zu erzählen. Wisst ihr ja alles. ;-) Uns war wichtig, dass der Wagen multifunktionell einsetzbar ist und bleibt. Das heißt im Konkreten: Sitzbank erstmal raus, hintere Fußraumverkleidung, für eine ebene Ladefläche, kein fester Campingausbau, aber variabel einsetzbare Elemente, eben alles so, dass Alltag, Einkauf, Fernreise, Nahreise, Festivals, Camping, Mopedtansport und normale Lastdienste möglich bleiben.
    Kurz nach dem Kauf, beim Saubermachen, dann die erste Überraschung positiver Natur: Das Pioneerradio mit 6-fach CD Wechsler ist verbaut!
    [​IMG]
    [​IMG]
    Soweit so schön. Nur ist der Werkssound ziemlich "dünn". Trotz irgendwann nachgerüsteter "Dolby-Stereo" Lautsprecher im Heckbereich.
    Um Besserung zu schaffen (Musik ist mir einfach gerade bei langen Touren nicht unwichtig) gabs einen flachen Subwooofer, der unter dem Fahrersitz Platz findet und den Musikgenuss unheimlich aufwertet. Im Video eher zu erahnen, als im vollen Umfang zu hören,..da ich nicht mit dem Studiomikrofon den Ton mitschneiden wollte. ;-)
    [​IMG]



    Nun spielt das Radio neben Rundfunk also aus einer wechselnden Auswahl von 6 CDs und bekam noch, neben dem normalen Kassetteneinschub, die Möglichkeit via Adapter auch MP3 via Klinkenstecker wieder zu geben. Das ist Umfang wie er mir gefällt. ;-)

    Es ging auch ein wenig an die Optik. Denn auch wenn ein Fahrzeug gut funktioniert..gefallen muss es einem ja auch.
    Also habe ich mir einen zweiten Satz Stahlfelgen besorgt und diesen einmal einen kompletten Lackaufbau spendiert und dazu Sommerreifen aufziehen lassen. Außerdem nun mit den Transporternabenabdeckungen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Und das selbe Spiel, nur mit einer zusätzlichen Konservierung, noch einmal für die Winterfelgen, mit Winterreifen. Mit etwas anderen Abdeckungen und eben anderer Gesamtfarbe:
    [​IMG]
    Der Innenraum bekam einen Satz Gummifußmatten. Empfinde ich als praktischer, als Velour, das da mMn sowieso nicht reingehört.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Und hier mal meine gebastalen Bodenabdeckungen, für die eben Ladefläche. Zweiteilig, da ich nicht jedes mal beide benötige. Z.B. für den Mopedtransport, genügt eine.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Und hier auch mal mit eingeladenen Moped, sowie selbstgemachten Fensterverkleidungen und szenetypischer Beschriftung. ;-)
    (Natürlich wird das Moped für die Fahrt verzurrt. Hatte das Bild nur im Vorfeld gemacht und leider auch vor Fertigstellung meiner Bodenplatten. Aber so kann man zumindest schonmal sehen, wie gut es herein passt.)
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Zwischenzeitlich brauchte der Microschalter, der Fernbedienung. mal eine neue Abdeckung. So wurde ein neuer Knopf aus TPU gebastelt. Die Datei ist übrigens nicht von mir und auf thingiverse frei für jeden zugänglich, falls das mal jemand benötigt:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Lüftungsgitter sind für den 1er leider schlecht zu bekommen und wenn, dann recht teuer. Also habe ich mir etwas aus Alublech, einem Lüftungsgitter mit Insektenschutz, und aufklebbaren Gummi als Kanntenschutz, selbst gebastelt:
    [​IMG]

    Dazu etwas Optik und Nutzen. Dachlast um/auf 100kg aufgerüstet:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Dazu einen Thule Doppelträger, der variabel auf der Reling verstellt werden kann. Meine bisherigen Einsatzmöglichkeiten sieht man am Ende des Beitrages. Das Faltdach bleibt trotzdem noch komplett nutzbar.
    [​IMG]

    Fürs Camping war es mir übrigens noch wichtig, die Heckklappe auch von innen öffnen zu können. Etwas das werksmäßig ja leider nicht vorgesehen ist. Die Anleitung habe ich übrigens aus diesem Forum hier..glaube ich. Trotzdem schreibe ich mein Vorgehen nochmal auf. Vielleicht sucht ja zufällig jemand danach und kennt den Ursprungspost nicht:
    Zuerst einmal muss die Verkleidung abgelöst werden. Das geht über unzählige Clips (ich glaube 16..bei mir war davon die Hälfte schon kaputt gebrochen) und 4 Schrauben unter der Griffabdeckungen zum zuziehen.
    In der Mitte der Klappe befindet sich der Mechanismus der ausgetrickst werden möchte.
    [​IMG]
    Zuerst muss eine Isolierungsfolie runter, dann liegt der Mechanismus frei. Der weisse Hebel links, hebt die Verriegelung, durch herunterdrücken, auf.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Fertig sieht das ganze dann so aus. Lediglich ein Überzug, zum angenehmeren Drücken aus TPU, kam hinterher noch über das Röhrchen:



    [​IMG]

    Fürs kürzlich angestandene Probecamping, habe ich noch ein kleines Wandregal gebaut. Optik bewusst "rabiat". ;-) Klappbar um es einfach einhängen zu können und unten liegt es auf dem Blech für die Sitzbankverriegelung auf. Eigentlich für Kleinteile, wie Taschenbuch, Leselicht, Zahnputzzeug gedacht und genutzt, aber ich habe auch mal spaßeshalber einen vollen Werkzeugkasten draufgelegt.. würde es auch tragen können:
    [​IMG]

    Bevor es alles zu positiv klingt, ..ja..ich musste auch schon öfter mal Hand anlegen, am Berlingo. ;-) Der Leerlaufsteller, der ASP-Sensor, Zündkabel, Kerzen, Benzifilter, Kraftstoffleitungen mussten neu, Handbremse repariert werden, Spritzwasserdüsen, Drosselklappe zerlegen und reinigen,.. Strom in den Innenraum neu zu verlegen ist auch keine angenehme Geschichte, hinter dem Luftleitblech sammelt sich gern ein Biotop an, das entfernt werden will.. aber wie anfangs erwähnt, ist das eben ein relativ altes Auto (wenn auch das jüngste Fahrzeug in meinem Fundus ;-) ) und das gehört eben dazu. So lernt man dafür sein Fortbwegungsmittel auch nach und nach kennen und muss nicht wegen jeder Kleinigkeit in die Werkstatt (bisher bekam ich alles mit Hilfe, auch diesen Forums hin, dem Reperaturhandbuch, YT, usw).
    Viel geschrieben.. ich hoffe es war interessant und stieß nicht bei zu vielen sauer auf. ;-) Abschließend noch ein paar Bilder vom ersten Camping, am vergangenen Edersee, bei dem er (der Dicke) mich übrigens mit einem Verbrauch von 6,25l, trotz Beladung und eher bergischer Fahrt sehr positiv überraschte (in der Stadt will er eher 8-9l). Macht dank riesem Tank eine Reichweite von knapp 800-900km :-O

    Also dann bis bald in diesem Thread. Es wird sich nach und nach was tun.. auch am Lack, denn der wirkt auf den Fotos um einiges besser, als er ist.. wie andere Detailfotos auch schon verraten. ;-)

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    rapidicus gefällt das.
  2. #2 Silver007, 24.06.2020
    Silver007

    Silver007 Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    10
    Richtig gut geworden. Was schon allein die neuen Felgen ausmachen. Auf so ein goßes Faltdach könnt man neidisch werden ;-)
     
  3. #3 helmut_taunus, 24.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.604
    Zustimmungen:
    933
    Hallo,
    wenn ich so in den Kofferraum mit den Boxen reinschaue, kommt die Idee:
    Du hast die Alubox, die Plastikkiste mit dem blauen Deckel, die zwei roten und die eine weitere rote Klappkiste im anderen Format. Du koenntest alles in ein Format bringen. Das hat den Vorteil, alles passt aufeinander. Du kannst bei Fahrt etwas rutschfester stapeln. Du kannst im Stand rutschfest und hoeher stapeln. Vier bis 5 der beiden toten Boxen gehen uebereinander unter das Dach, so bekommst Du mehr Bodenflaeche frei. In derselben Norm paar Kisten mehr machen freier, bieten als zusammengelegte Kiste einen Deckel fuer die anderen, bieten als Leerkiste andersrum einen Behelfstisch.
    Es waere auch denkbar, ein langes Brett (evtl quer-geklappt) mitzunehmen. Zum Bettenbau das Brett auf viele gleich-hohe Kisten drueberlegen und die Matraze obenauf. Dann verschwindet viel Gepaeck unter dem Bett.
    So als unverbindliche Idee, DU bist der Konstrukteur.
    Gruss Helmut
     
  4. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    Hallo Helmut. Das stimmt natürlich, was du da schreibst. Ich habe erstmal das genommen was da war. Ebenso war auch das Holz umsonst..hätte man ja durchaus auch gewichtssparender bauen können. Erstmal reichts mir so wie ich es habe, aber optimiert wird bestimmt eh immer mal wieder. Dann kann ich z.B. von den Fleischerkisten noch einige besorgen. ;-) (Die gibts oft für 2€ das Stück, gebraucht)
    Bin aber immer für jede Anregung dankbar, auch wenn ich sie nicht sofort, oder nicht alle umsetze. Also danke für deinen Kommentar!
     
  5. #5 helmut_taunus, 24.06.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.604
    Zustimmungen:
    933
    Ein wahres Wort,
    wer selber baut, wird nie fertig. Ausser er beschliesst im Hirn, so bleibt es jetzt. Doch mehrere haben schon alles rausgerissen und optimiert nachgebaut.
    (geht auch an spaetere Mitleser)
    Gruss Helmut
     
  6. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    Mittlerweile bin ich bei Ausbaustufe 1.5 angekommen.
    Originalfetischisten mögen bitte nicht weiterlesen jetzt. ;-)

    DER LACK IST AB!
    [​IMG]


    Na wadde ma... der Reihe nach.

    Der Postbote brachte Arbeit...smaterial:
    [​IMG]



    Nils, unser Brauer, war so nett, seinen Hallenplatz für ein paar Tage zur Verfügung zu stellen.
    Wir schliffen also...und schliffen... und schliffen weiter.. nicht das Schleifen vergessen.. und klebten nochmal länger ab:
    [​IMG]

    Dazu wurden die wenigen Roststellen im Lackkleid beseitigt. Denn auch wenn gerollt wird.. solls ja halten:
    [​IMG]


    Also als der Dicke dann mal da ohne Front da stand.. mh..sieht doch viel bulliger aus, ne?
    [​IMG]
    Mal was probieren!
    Fremdscheinwerfer rangehalten..
    TATSACHE! Passt! Quasi.
    [​IMG]
    Und könnte mir gut gefallen. :D T4 Scheinwerfer sind das (die ich auch gleich mitnehmen durfte. Danke Nils!). Wenn man die Kotflügel etwas bearbeitet würden sicherlich auch die Blinker gut unterkommen. Der Grill müsste dann schwarz durchgehend sein, ohne das VW-Logo..
    Naja erstmal ist da anderes geplant. Nur soviel: Ich hab mir direkt mal einen billigen Satz neuer Blinker geordert, man weiß ja nie! :D Und nebenbei werde ich mal nach spottbilligen Berlingokotflügeln suchen.

    Und dann gabs also Farbe. Ich hab mich für RAL7004 Signalgrau in matt entschieden. 2K mit Rollzusatz. Ging auch eigentlich ganz gut.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nur was fällt spätestens im Licht auf?

    Na klar.. die Kiste ist ganz schön kontrastlos. Die kommen nun nach und nach hinzu.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich hab heute mal angefangen damit.
    Tankdeckel.. denn den vergaßen wir und er war "hübsch" grün, angeschliffen an der Flanke prahlend. :D
    [​IMG]

    Embleme vorn und hinten:
    [​IMG]

    Für hinten auch mal ein originales, neues Emblem verhunzt. "Citroen" ist etwas zu groß geraten. Aber war weitaus billiger und fällt eh niemanden auf.
    [​IMG]

    Dann ne Weile fixiert und Bier trinken ge... äh.. Front lackiert:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Vorn hab ich mich nicht so recht mit Ruhm bekleckert, was das Abkleben angeht.. ich weiß. Aber das wird einfach beim nächsten mal nachgearbeitet. Es gibt noch einige "Kontrastpunkte" auf der Agenda.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Der Innenraum und Motorraum wird natürlich auch noch nachgerollt. Das mach ich nach und nach diesen Sommer.
    Ahja.. ein paar Gimmiks im Cockpit mussten für mich einfach sein:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    So dann.. demnächst mal wieder weiter. Fettes DANKE an Brauer für Hilfe, Arbeitsplatz und Aufopferung drei seiner Urlaubstage! :like: :like: :like: :like: :like: *1000

    [​IMG]
    200720
    by Alex Sexfeind, auf Flickr
     
    Ralfi gefällt das.
  7. #7 christiane59, 21.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    466
    Der sieht schon schick aus so! Was mir bei dem Farbwechsel nur in den Sinn kommt: Die Farbe steht ja in der Zulassungsbescheinigung. Darf man die einfach ändern?
     
  8. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    christiane59 gefällt das.
  9. Ralfi

    Ralfi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Gut "gefusselt"! Gefällt mir sehr. Das mit der T4-Beleuchtung wäre zwar viel Arbeit, aber ein tolles Winterprojekt. :mrgreen:
     
    Alex86 gefällt das.
  10. #10 christiane59, 21.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    466
    Super, danke. Das mit der Farbe wusste ich noch nicht.
     
  11. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    Schön, dass der Begriff auch hier (noch) bekannt ist! :mrgreen: Entstand auch bei zwei Mitgliedern, des namensgleichen Forums.
     
    Ralfi gefällt das.
  12. Ralfi

    Ralfi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Mir fiel halt auch die BAMAKO-Motors Flagge direkt auf... :lol:
     
  13. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    Dann musst du mir mal per PN verraten, ob wir uns vielleicht sogar kennen. ;-)
     
  14. #14 rapidicus, 02.08.2020
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    311
    sag mal, wie ist denn dein faltdach beeinander?
    hab begonnen, mich mit der problematik auseinanderzusetzen...hat deiner schon mal ein neues bekommen o.ä.?
    suche leidensgenossen für technischen austausch....:gruebel:

    gruß, stefan
     
  15. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    Das funktioniert immer noch tadellos und hält auch dicht. Spuren die auf einen Austausch schließen, hab ich keine gefunden. Daher kann ich dazu nicht viel beitragen..
    Wenn ich raus habe, welches Fett man nimmt, werde ich den Mechanismus aber mal reinigen und nachfetten.
     
  16. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    Der Dicke bekam nun mehr Kontrast und einen Zweitnamen:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Und dann ging es auf etwas größere Fahrt gen Ost:
    Sodele. Wo fang ich denn am besten mal an. Das dicke Buschtaxi führte mich die vergangene Woche murrenfrei vom Ruhrgebiet, durchs Weserbergland, nach Leipzig und Brandenburg. Und anschließend wieder Non-Stop zurück. Der große Tank ist fein. Einmal nachgetankt für wieder 700-800km (gut..Sprit kostet trotzdem entsprechend).

    Ich erzähl einfach mal ein bisschen und schaue wie sich der Beitrag entwickelt. :redface:
    Los gings Montag gegen Mittag. Im Weserbergland hatte der René für mich netterweise die Spüle zwischengelagert, die ich auf dem Hinweg nach Leipzig abgeholt habe.
    Neueste Erkenntnis: Handyakku hält mit Navi knapp 3 Stunden. Powerbank lädt das Handy zwar auf, versorgt es aber wärend der Nutzung nicht ausreichend mit Strom. Fazit: ...Sucherei vor Ort. :D Anschließend Blindflug nach Leipzig..aber gleich detaillierteres dazu.

    Ausfahrt Zwischenstopp-Weserbergland: Starkregen Nr 1: Gut.. gönn ich dem Wagen mal ne Pause und mir ein "Fast-ein-Food"-Gericht. Es kam dann gut was runter und sollte auf dem Weg nach Leipzig noch 4x so sein, dass sich auf der Bahn alles von selbst auf 60km/h regulierte. In Leipzig dann nur ein "Was..? Hier hats gar nicht geregnet." Die 34°C um 20Uhr belegten es. :D
    [​IMG]
    Übrigens..da sah ich die erste Tesla-Ladestation. Gibts die nun wirklich "überall"? Ab Hannover habe ich jedenfalls gefühlt an jeder Ausfahrt und jedem Autohof eine gesehen. Und auch tüchtig genutzt. Überraschte mich dann doch etwas, wie zügig das ging:
    [​IMG]
    Na weiter mir der Fahrt.
     
  17. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    Wie gesagt...quasi im Fast-Blindflug. Handy 1 verabschiedete sich just an der Ausfahrt.. dann war Suchen angesagt. Ladeversuche mittels Powerbank brachten nur auf lange Dauer etwas, aber eben keine aktuelle Nutzung. Zum Glück hatte ich den Drohnenkoffer eingepackt und dort noch mein Steuerhandy/Ersatzhandy aufgeladen drin. Heureka! Es hatte komischerweise ein absolut veraltetes Kartenmaterial geladen, das ständig mal einen Weg nicht kannte, der Lautsprecher war kaputt und flüsterte einem nur zu, aber irgendwie ging es damit dann noch bis an beide Ziele. Meine Lehre daraus: Jeder noch so alte ADAC Atlas hätte weiter geholten und kommt demnächst unter den Sitz.

    Gegen Abend dann in Leipzig angekommen. Wenigstens wird man da gleich nett begrüßt.
    [​IMG]
    Die Tage da war ich bei Bekannten im Mietshaus "für ein Jahr" und es war eine recht schöne Zeit. Ich hau mal random ein paar unpersönliche Bilder raus. Leider hatte die Kamera irgendein Problem. Oder es lag an mir. Jedenfalls saß der Autofokus häufig daneben, weshalb die Ausbeute klein erscheint:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    (Mag ich! Mag ich sehr. Den Roger auch so ganz privat. Soweit es sich das jedenfalls bisher ergab, Achja.. soll man nicht sagen. Der Käptn. Pscht! :lol: ) . Leider passt das nicht. Und irgendwie.. ein Konzert mit Punkallüren am Tisch.. naja gut bei den mitschunkelbaren Seemannsliedern wie "Der Käptn nimmt dich mit" gehts vielleicht. Aber auch nur, wenn es dort Rum gibt.
    Ansonsten bin ich doch lieber die zweite Reihe hinterm Pogo (jaja..man wird alt, ne?).

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    Alt und neu kombiniert. Fällt mir direkt auf, da ich auch so einen "Renner", aber auf alt getrimmt gebaut habe. Ich sag euch.. der Radstand bringt nur bedingt freude beim schnell fahren. :D

    [​IMG]
    Kindersitz vorn!
    Cool! Ist das jetzt (wieder) so? Kenn ich eigentlich nur von der Schwalbe.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    Da fühlte ich mich gleich an Düsseldorf erinnert. Wem vielleicht die Kiefernstraße was sagen sollte.. da steht auch so ne Blitz Feuerwehr in der Art rum. Der Besitzer hatte mir auch mal vor 10 Jahren angeboten das Schweissen ordentlih beizubringen. Hm.. hätte ich doch mal ja sagen sollen.
     
  18. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    [​IMG]
    [​IMG]
    L1
    by Alex Sexfeind, auf Flickr
    [​IMG]
    L2
    by Alex Sexfeind, auf Flickr

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Soweit zu Leipzig. War ne schöne Zeit dort. Ich werde wiederkommen, dessen bin ich mir sicher. Es hat ein bisschen was von Düsseldorf vor knapp 15 Jahren, als ich es kennen lernte. Als man dort noch billig leben konnte und überall kleine, interessante Lädchen waren..
     
  19. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    Dann ging es von Leibsch nach ins Brandenburger Land. Richtung Luckau. Ui.. keine Autobahn.. keine Bundesstraßen. Jedenfalls wollte mein Routenplaner die nicht. So gings über zig kleine Straßen und Dörfer. Also ich hab zumindest mal was gesehn! :D
    Zwischendurch auch mal den ein, oder anderen Sandsturm.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Des Rätsels Lösung befindet sich im Rückspiegel.
    [​IMG]


    Straßen abenteuerlich. Erstmal viele Felder, die leider allesamt gerade mit Gülle gedünkt waren. :D

    Dann passierte ich irgendwann Torgau. Huch..Torgau? Da war doch was.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Auch irgendwie hübscher als erwartet! Ich denke das schaue ich mir auch nochmal genauer an.

    Ein paar Dörfer weiter brauchte ich mal eine kurze Wasserpause. Der Dicke nicht. Der ist robuster als ich es bin. Gute Kräfteverteilung. :D
    Jedenfalls mal ein Autofoto. In einem Autothread vielleicht auch mal ganz angebracht.
    [​IMG]
    Na da kommen gleich noch ein paar.


    Dann wurde es landschaftlich noch schöner. Ich fahr ja gern durch Wälder.. gabs zuhauf.
    [​IMG]

    Und dann wieder abenteuerlich. Oder wie ließ ich mir anschließend von Brandenburgern sagen? "Ach..das ist doch eine gut ausgebaute Waldstraße. Das geht aber wilder hier." Hihi. Fein. Die wilderen will ich entdecken, beim nächsten mal.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die erlaubten 50 habe ich mich übrigens nur wenig getraut auszureizen. Hatte es ja sowieso nicht eilig.
    Doch was ich dann entdeckte.. öhm... na, schaut mal selbst:
    [​IMG]
    Und da war NICHTS! Nur der Wald! :D
    [​IMG]

    Und das beste zum Schluß.... das Dingen war mit Strom versorgt und funktionstüchtig! :chgrin: :chgrin: :chgrin:
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Olevit und christiane59 gefällt das.
  20. Alex86

    Alex86 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    28
    In Luckau dann für eine Nacht bei Bekannten, Dulle, Franzi und Tesla. War cool. Auch eine Wiederholung mit längerem Aufenthalt wert, wenn ihr Bock drauf habt. Ich hätte!
    [​IMG]
    [​IMG]
    PS: Gutes Grillzeug ;-)
    Und hier mal meine Nachtigungsgelegeneheit. War mir ja gut bekannt.
    [​IMG]

    Aus Luckau raus dann interessante Architektur, in den Nachbarortschaften. Viele interessante Überbleibsel aus der DDR.. und zwischendurch dann einfach SOWAS!

    Leerstehend. Scheinbar schon lange und da war auch kein Mensch weit und breit.. ich werd nicht mehr. :D Wunderhübsch.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Nun fasse ich mich etwas kürzer. Der Rückweg war bei 650km und nur einer richtigen Pause um Wasser nachzutanken (für mich..der Dicke kam wieder ohne aus), bei etwa 34°C, schon heftig für meine Verhältnisse. Solche Etappen bin ich nicht gewöhnt. Aber mit knapp 100 auf der rechten Spur und guter Musik in den Ohren..dabei Fenster und Dach auf, gut zu schaffen. Aushaltbar.. ach..eigentlich wars SCHÖN! Ja. Wirklich.
    Insgesamt standen 1338km für diesen Trip auf dem Kilometerzähler. Nicht ganz zwei Tankfüllungen. Sehr schön. Braves Buschtaxi, hast du gut gemacht.
     
    Olevit, Ralfi und christiane59 gefällt das.
Thema:

"Der Dicke" - Ausbaustufe 1.75 - Das Buschtaxi (Berlingo 1, 1998er BJ, mit 1.8i)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dicke Ausbaustufe Buschtaxi
  1. Hafenmaedchen
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.884
    Carsten140771
    19.11.2019
  2. folkert

    Dickes Ding

    folkert, 19.09.2012, im Forum: Fiat Doblo
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.865
    folkert
    19.09.2012
  3. mangiari
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.004
    Anonymous
    20.08.2012
  4. Eschi
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.744
    th.s
    12.03.2008
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden