Das übliche Thema: Caddy Bettausbau ..... usw.

Diskutiere Das übliche Thema: Caddy Bettausbau ..... usw. im VW Caddy Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Ich bringe dieses Thema noch mal auf … Sorry. Bald kommt mein neuer Caddy Maxi mit AHK – übrigens in Acapulco Blau -und ich weiß immer noch nicht...

  1. #1 mikerduew, 31.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2017
    mikerduew

    mikerduew Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2017
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    14
    Ich bringe dieses Thema noch mal auf … Sorry.

    Bald kommt mein neuer Caddy Maxi mit AHK – übrigens in Acapulco Blau -und ich weiß immer noch nicht welches „Bettkonzept“ und damit bestimmendes „Ausbaukonzept“ ich verwirkliche.

    Ausgangspunkt:

    „Einmal Übernachtungen im Notfall zu zweit bei Anreise zu Reisezielen oder wenn man unterwegs mal kein Zimmer findet.

    Picknicklösung für Picknick, Abendbrot oder Frühstück – gegessen wird sonst im Restaurant) Und für meine weiteren Fototouren alleine auch mal Übernachtungen von bis zu 3 Tagen auf Campingplätzen oder Stellplätzen (Hygiene und Strom, Ver -/Entsorgung)

    Da das Konzept minimalistisch sein soll, d.h. modulares System bestehend aus Bettplatten, komfortabler, Kaltschaum Maß - Matratze 7-9 cm , Porta Potti und einer bereits existierenden Dometic COOLFREEZE CDF 36 Kühlbox (Höhe 38cm, Tiefe 47 cm und Breite 34cm) sowie Euroboxen oder andere Stapelbehälter darunter zum Sortieren und Verstauen , schwanke ich ständig zwischen Querbettausbaulösungen und Längsbettausbaulösungen hin und her und kann mich schwer entscheiden. Sitze in der 2. Sitzreihe werden komplett ausgebaut. In der 3. Reihe hat er sowieso keine Sitze.
    Die Bettlänge soll „nur“ 1,80m sein (ich bin etwas kleiner und meine Frau sogar nur 1,65 m) und man könnte auf die Porta Potti hinter dem Fahrersitz ein kleines Schaumstoffteil zum Höhenausgleich legen. Damit käme man auf „gefühlte“ über 2 m (für Albträume in der Nacht :-D).

    Wenn man googelt sieht man fast nur Querplattenlösungen für den Bettunterbau, äußerst selten modulare Längsbettlösungen, welche bei Exkursionen alleine „Theoretisch“ die Fahrradmitnahme im Fahrzeug unterwegs erlauben würde (Fahrrad nachts außen am Caddy angeschlossen!

    Eine einfache Längsbettlösung für mich wäre natürlich einfach ein sehr gutes Feldbett mit ca. 1,90 m Länge reinzustellen, die Porto Potti und Kühlbox und evtl. weitere Stauboxen auf der Fahrt darunter (es gibt ausreichend hohe Feldbetten) und nachts, wenn das E Bike (ohne Akku) draußen angeschlossen ist neben dem Feldbett. Aber dieser Anordnung ist aus Ladungssicherungsgründen leider etwas „chaotisch“ ;-(.

    Stabile Bettplattenlösungen – sei es verschiebbare Bettplatten auf Leiterrahmen oder Längsbettplatten mit einem „Kastenähnlichen Unterbau“ lassen sich halt einfacher mit kräftigen Spanngurten darüber sichern.

    Was meint ihr?

    Ich campe seit den 60er Jahren erst mit Zelt, dann mit VW Bussen von T2 bis T 4 (Selbstausbauten VW T 2, dazwischen einen selbstausgebauten Datsun (heute Nissan) Urvan und VW T3 und T4 Westfalia Camper, hatte alleine 3 xT4 der letzte war sogar ein Multivan Dienstwagen und hatte unseren WoWa gezogen) danach autarker WoWa (wurde im November verkauft, da wir jetzt Appartements, private Zimmer, Studios oder auch mal ein Hotelzimmer nutzen wollen).
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    79
    Hallo Mike,
    herzlichen Glückwunsch zum neuen "Caddy", da fängt das Neue Jahr ja schon mal gut an und ihr könnt heut abend die Korken knallen lassen !!!
    Die Anforderungen an meine NISSAN NV200 waren ähnlich. Ich hatte dann erst einen 5Sitzer Kombi, 3er Sitzbank kam raus. Eine Schlafbank mit 1,6 m Länge kam hinterm Fahrersitz rein. Normal als Singlebank, ausgeklappt für zwei. Bei Bedarf konnte die Liegefläche mit zwei übereinandergestellten Klappkisten verlängert werden. Auf der Beifahrerseite war ein kleiner Kasten. Bei Bedarf waren PortaPotti &kl. Kühlbox an Bord. Gekocht wurde nicht im Van. Bilder: http://www.reisendurcheuropa.de/nv-200-multi-van-s256800.html
    Dann dachten wir für uns Rentner wäre ein größeres Mobil das "Richtige", aber schnell fehlte uns der wendige NV.
    Nun kam ein VV200 Evalia 7Sitzer ins Haus. Wieder die 3er Sitzbank raus, kleine Schlafbank rein. Kann für Duo-Nutzung aufgeklappt werden. Die 2Sitze der 3ten Reihe verlängern umgeklappt die Schlafbank auf 1,6 m Das reicht uns, kann aber auch mit klappkisten verlängert werden. Schlafkiste kann auch quer hinter die Vordersitze gestellt werden, dann sind 4 gurtgesicherte Plätze. Und bei Bedarf: Campkiste raus, 2te Sitzreihe (2/1) rein, dann haben wir 7 Sitzplätze !! http://www.reisendurcheuropa.de/nv-200-multi-van-evalia-s257459.html
    Etwas abgeändert müsste das auch beim Caddy machbar sein !
    Dir und allen Lesern einen Guten Rutsch und alles erdenklich Gute im Neuen Jahr 2018
     
  4. #3 mikerduew, 31.12.2017
    mikerduew

    mikerduew Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2017
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    14
    Danke für die Info, ich habe mir deine Links genau angesehen und ein paar Bilder abgespeichert. Du hast eine tolle Lösung realisiert Chapeau!! Kann gar nicht glauben, dass da ein 50er reingeht ....
    Unsere E Bikes haben Quicklift d.h. in Sekundenschnelle umklappbare Lenker und einklappbare Pedale.
    Wir liegen, was die Anforderungen anbelangt auf der gleichen Linie. Allerdings brauche ich nicht den Schrankausbau sondern verstaue alles - einschließlich einer Picknick Box mit Waschschüssel, Geschirr, Kochtopf, Kocher und dem notwendisgten von Zucker bis Salz in einer Stapelbox. Damit habe ich bei ausgedehnten Fototouren in unseren SUV beste Erfahrungen gemacht.
    Wasserkanister: der hier: https://www.amazon.de/gp/product/B00CRBQVC6/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1
    er hat den Vorteil dass der Hahn geschützt beim Transport oben liegt.
    Danke für die Info, ich habe mir deine Links genau angesehen und ein paar Bilder abgespeichert.


    Du hast eine tolle Lösung realisiert Chapeau!! Kann gar nicht glauben, dass da ein 50er reingeht....

    Unsere E-Bikes haben Quicklift d.h. in Sekundenschnelle umklappbare, höhenverstellbare Lenker und einklappbare Pedale.

    Wir liegen, was die Anforderungen anbelangt wohl auf der gleichen Linie.


    Allerdings brauche ich nicht den Schrankausbau, sondern verstaue alles - einschließlich einer Picknick Box mit Waschschüssel, Geschirr, Kochtopf, Kocher und dem notwendigsten von Zucker, Pfeffer bis Salz in einer Stapelbox. Damit habe ich bei ausgedehnten Fototouren in unseren SUV beste Erfahrungen gemacht. Frische Lebensmittel und Getränke in die Kompressorbox (überlege noch eine 2. Batterie dafür)


    Wasserkanister, der hier:

    https://www.amazon.de/gp/product/B00CRBQVC6/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

    er hat den Vorteil dass der Hahn geschützt beim Transport oben liegt.


    Ein Frage, hast du dein Bettunterbaukonzept zwischenzeitig geändert?


    Einmal sehe ich die Schubladenlösung (sehr professionell gemacht) ein weiteres Mal die anschraubbaren Möbelfüße (meine Überlegung für den Bettrahmen).


    Übrigens kommst du aus der Memminger Gegend, habe den Wetterbericht für Memmingen in deinem Block gesehen (Habe in Biberach vom 14. Lebensjahr bis zum 19. Lebensjahr gelebt)??


    Viele Grüße und dir auch einen guten Rutsch.
     
  5. #4 LuggiB, 31.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2017
    LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    79
    Hi Mike
    habe beim Evalia in der Bettkiste auch nur noch Klappkisten, hat im Gegensatz zu Schubladen den Vorteil, daß man die Kisten in der Wohnung ein- oder auspacken kann. Oder bei Bedarf schnell mal gepackt in der Garage lagert. :top:
    Beim Evalia nutze ich im Solo-Camper Modus den 2ten hinteren Sitz zum Brotzeit machen (Klappstuhl mit Tablett drauf davor gestellt) und zum Chillen/Lesen, da verstellbare Lehne. Die geschraubten Bettfüsse hatte ich fest an der Liegefläche für´die 2te Liegefläche, die mit Klavierband am Bettkasten befestigt war & zum Gebrauch nur umgeklappt wurde.
    Ich mag keine Fahrradträger / ect am Heck oder auf dem Dach, deshalb habe ich alles am liebsten "im" Auto & stelle es zum Übernachten ins Freie.
    Du warst im schwäbischen Allgäu ... ich bin beruflich einige Jahre u.a. auch durch die schöne Pfalz gekommen ! :bier:
    Viele Grüsse & allen einen guten Rutsch
    Luggi
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie auf Amazon an. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Das übliche Thema: Caddy Bettausbau ..... usw.

Die Seite wird geladen...

Das übliche Thema: Caddy Bettausbau ..... usw. - Ähnliche Themen

  1. Einige Zubehör-Fragen zu unserem Caddy Ausbau

    Einige Zubehör-Fragen zu unserem Caddy Ausbau: Hallo liebes Forum, Wir haben uns vor kurzem einen Caddy mit kurzem Radstand zugelegt und nun mit dem Ausbau begonnen. Es handelt sich um einen...
  2. Caddy Transporter Radio Aux-in Adapter

    Caddy Transporter Radio Aux-in Adapter: hallo, ich habe einen VW Caddy Transporter (geschlossener Kasten) aus dem Jahr 2008, der das Standard Radio verbaut hat, ohne Extra, nur das...
  3. Meinungen zum Bettausbau für Kangoo / Caddy

    Meinungen zum Bettausbau für Kangoo / Caddy: Hallo liebes Forum, Ich bin Schreiner aus Freiburg und habe für einen Freund einen Camping Ausbau für den Kangoo entwickelt. Als er dann...
  4. Gewindegrößen Heckbereich VW Caddy 4er

    Gewindegrößen Heckbereich VW Caddy 4er: Hallo zusammen, nachdem ich hier einige Zeit gelesen habe, bin ich nun auch Besitzer eines HDKs. Ich habe mir einen 4er Caddy mit 102 PS 2.0 TDI...
  5. Caddy Maxi mit 2 Hunden / Transportboxen und Campingbox

    Caddy Maxi mit 2 Hunden / Transportboxen und Campingbox: Hallo, Wir haben einen geleasten Caddy Maxi (können also keinen selbstgebauten Ausbau permanent einbauen). Wir schwanken momentan zwischen...