Citoen Berlingo erreicht die höchstgeschwindigkeit nicht ?!

Diskutiere Citoen Berlingo erreicht die höchstgeschwindigkeit nicht ?! im Citroen Berlingo & Peugeot Partner Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo,ich bin seit ein paar wochen besitzer eines Citroen Berlingo Bj.06.2005 1,4 75 PS eingetragen ist er mit 150 km/h aber ich komme nur auf...

  1. #1 Anonymous, 07.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,ich bin seit ein paar wochen besitzer eines Citroen Berlingo Bj.06.2005
    1,4 75 PS eingetragen ist er mit 150 km/h aber ich komme nur auf ca. 140 km/h und auch bei der beschleunigung kommt er mir sehr langsam vor.
    Woran kann das liegen ?
    Gruß funwheels
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 07.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Grüß Dich,

    vielleicht ist der Wagen noch nicht freigefahren?

    Mein 75 PS Combo fährt nach GPS gemessen etwas über der versprochenen Höchstgeschwindigkeit.

    Ansonsten - Nachbesserung, Wandelung?
     
  4. #3 Anonymous, 07.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Nicht-Erreichen der Vmax kann verschiedene Gründe haben.
    Ist das Auto gewartet worden ? Welche Reifen sind drauf ? Womit wurde die Geschwindigkeit gemessen ?
     
  5. #4 Anonymous, 07.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    War der Vorbesitzer ein Rentner der damit nur
    zum Brötchen holen gefahren ist ?
    Ist der Wagen meistens nur auf Kurzstrecke gefahren worden ?
     
  6. #5 Anonymous, 08.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ersteinmal Dankeschön für eure fragen und antworten.
    Ich rufe gleich mal bei Citroen an wo ich ihn kaufte .
    Habe Winterreifen drauf und wer ihn vorher fuhr und wie weiss ich nicht.
    Erstaunlich finde ich aber auch das der Wagen auf der Autobahn bei vollgas nur 4200 umdrehungen und 142 km/h schafft.
    Kann es sein das der Kat zu sitzt ?
    Gruß Marco
     
  7. #6 rgruener, 08.02.2010
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    9
    8 km/h zuwenig? das muss nicht der kat sein.
    vermutlich hat ihn der vorbesitzer zu sehr "geschont", oder eben nur kurzstrecke gefahren. wurde der ölwechsel kürzlich gemacht? falls nein, schieb nen ölwechsel ein und tu so, als müsstest du ihn einfahren.
    wieviele kilometers hast ihn denn schon auf der autobahn bewegt?
     
  8. #7 Anonymous, 08.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Robert,
    Ölwechsel währe jetzt fällig ,der Herr von Citroen meinte heute am Tel. das selbe das der Wagen wohl nicht viel auf der Autobahn bewegt wurde.
    Ich bin am we ca. 2x 70 km vollgas auf der Autobahn gefahren aber keine besserung.
    Ich habe nächste woche beim freundlichen einen termin ,mal sehen was er so feststellt ?!
    Gruß Marco (der langsame) :rund:
     
  9. #8 rgruener, 09.02.2010
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    9
    2x 70km is ja nicht viel.
    nimm hochwertiges öl für den service, natürlich innerhalb der vorgeschriebenen grenzen, und dann schaun wir mal nach 2000 weiteren km, wie es dann aussieht. langjähriger kurzstreckenbetrieb ist nicht durch 140km autobahn einfach ungeschehen. das dauert schon.
    und nicht gleich vollgas orgien, langsam steigern.
     
  10. #9 Anonymous, 09.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Grüß Euch,

    beim freifahren des Motors empfiehlt es sich, eine hügelige Autobahnstrecke zu nehmen und den Motor bergab progressiv immer mehr 'freizujubeln'.

    Wenn er das nicht mit sich machen läßt, würde ich mißtrauisch werden!

    Auf jeden Fall würde ich ihm, wenn nicht schon gemacht, vorher einen Ölwechsel mit Filter gönnen, man weiß ja nicht, welche Plörre derzeit drin ist. Wenn danach das Öl dunkel sein sollte, nochmal und das sollte es gewesen sein.
     
  11. #10 Schrankwand, 10.02.2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Hallo! Tock, tock, tock :D

    Du fährst einen HDK und keinen Rennwagen!
    Ausserdem weicht der Tacho meist entsprechend ab!
    Entgegen der Aussagen im Berliforum, die mit ihren HDI´s ( 2,0 ) die 190er Marke gekratzt haben wollen, erreichte mein gut gepflegtes und langstreckenerprobtes Wägelchen gerade die 160 Stundenkilometer. Im Begleittext stand Vmax = 159 km/h. Das hat immer zum mitschwimmen gereicht! :mrgreen:
    Wo kann man denn heute noch längere Zeit 140 fahren???
     
  12. #11 rgruener, 10.02.2010
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    9
    naja die angegebene vmax sollte ein fahrzeug schon erreichen.
    140 km/h ist z.b. meine standardgeschwindigkeit auf der autobahn und die ist auch fast täglich möglich. von meinem arbeitsweg (85km) sind ca. 40km autobahn und das 2mal täglich. ich kann meinen arbeitsbeginn recht grosszügig wählen, so daß ich nach den üblichen stosszeiten fahren kann. manchmal sind auch 160km/h drin. das fahr ich aber auch nur, wenn ich das weitgehend halten kann. von dauerndem bremsen halte ich auch nix.
    HDK fahren heisst ja nicht, daß man nicht zügig fahren kann/will.
     
  13. #12 Schrankwand, 11.02.2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Das ist unbestritten!

    Bist du denn schon mal mit ´nem 1.4er Berlingo gefahren?
    Den in der Stadt zu bewegen macht Spaß. Entsprechend getreten marschiert der auch gut los!
    Auf der Autobahn aber unter Vollast :no: , nee - das wäre für mich nix!
    Von den Fahrgeräuschen und dem dann einsetzenden Durst einmal ganz abgesehen!
    Das war immer der Vorteil eines Turbodiesel. Zügig fahren bei entsprechendem Komfort mit moderaten Verbräuchen. That´s it!!! :zwinkernani:
     
  14. #13 Anonymous, 11.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich meine auch das das Fahrzeug doch mind. das erreichen sollte was im schein steht.
    Das ich damit kein rennen gewinne das weiss ich auch ,aber dafür habe ich ja auch noch meinen Audi TT !
    Beruflich fahre ich einen Renault Kangoo mit 55 PS und der ist definitiv schneller wie mein Berlingo mit 75 PS und das kann ja wohl mal gar nicht sein.
    Bin gespannt was nächste woche der Citroen Fachmann sagt.
    Gruß Marco
     
  15. #14 Hecktür, 25.02.2010
    Hecktür

    Hecktür Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    so, die Woche ist rum, was kan den letztlich dabei raus??
     
  16. matula

    matula Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiss nicht, ob ein Motor "zu" sein kann, sodass man ihn "frei"
    fahren muss. :gruebel:
    Unser erstes Familienauto (Renault 21 Nevada), 90 PS Benziner, hatten wir gebraucht gekauft, mit relativ wenig km auf dem Tacho. Der Vorbesitzer war ein älterer Herr. Die Autobahn hatte der Wagen sicher sehr selten oder nie gesehen, aber die Höchstgeschwindigkeit hatte er von Anfang an locker erreicht.
     
  17. #16 rgruener, 25.02.2010
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    9
    das kommt meiner meinung nach ganz drauf an, wie der wagen vorher behandelt wurde. z.b. immer nur extremer kurzstreckenverkehr, am anfang nicht eingefahren und womöglich noch schlechtes öl (ich weiß, schlecht ist hier nicht ganz die passende beschreibung) können schon sehr dazu beitragen, daß die kiste erstmal "lahm" ist.
    ich würde jedenfalls nen ölwechsel machen (lassen) und dabei, im rahmen der spezifikationen natürlich, ein gutes teilsynth. oder vollsynth. öl, möglichst der klassen 0w-40/5w-40, wählen und dann so tun, als wäre die kiste neu und sie von unten raus einfahren. also bei wechselnden drehzahlen langsam innerhalb 2-3000km ans limit heranführen. danach nochmal nen ölwechsel und gut. ein getriebeölwechsel kann auch nicht schaden.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Anonymous, 01.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch wenn ein Ölwechsel nach einem Gebrauchtwagenkauf ratsam ist, mit der Motorleistung hat das nichts zu tun.
    Als erstes würde ich die Zündkerzen und den Luftfilter tauschen und gleichzeitig schauen, ob der Ansaugtrakt keine falsche Luft zieht.
    Danach gibt es nicht mehr viel was der Laie selbst tun kann.
    Als nächsten Schritt empfehle ich den Boschdienst, die kenne sich in der Regel mit solchen Problemen besser aus als die Markenwerkstätten. Da könnte ein Sensor defekt sein oder ein Schlauch lose sein oder oder oder....

    Einmal hatte ich den Fall dass der Katalysatorträger sich in Bröckchen aufgelöst hat und den Endtopf blockierte. Da war die Leistung auch weg.

    Ein anderes Mal habe ich ein defektes Motorrad gekauft mit einem solchen Mangel. Da habe ich lange gesucht bis ich festgestellt habe das die Hauptdüsen der Vergaser die falsche Grösse hatten.

    Es könnte wirklich auch einfach eine extreme Kurzstreckenfahrweise beim Vorbesitzer vorgelegen haben. Das dauert dann lange bis bei anderer Fahrweise der Motor mehr Leistung hat. Ist aber eher selten.

    Eine Warnung zum Schluss: bei diesem Fehlerbild kann die Suche sehr teuer werden. Da musst du dir überlegen ob du nicht besser damit lebst oder das Auto wieder verkaufst.

    Gruss
    Michael
     
  20. #18 rgruener, 02.03.2010
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    9
    also wir liegen knapp 10 km/h unter der angegebenen Vmax.
    die motorleistung darf auch +/- 10 % streuen, also kann das schon mal 1 grund sein.

    öl hat auf dauer selbstverständich etwas mit motorleistung zu tun. je schlechter die ölqualität, umso eher ´kommt es zu verkokungen und ablagerungen und die sind einer vollenleistungsentfaltung nicht zuträglich.

    alle anderen punkte sollten natürlich ebenfalls geprüft werden.
    ausserdem kann man ja evtl. mal mit dem vorbesitzer sprechen und erfahren, wie dessen fahrweise so war.
    wenn der wagen lt. citroen nie kaum die autobahn gesehen hat, dann vermutlich auch kaum höhere geschwindigkeiten und/oder drehzahlen.

    bei dem fahrzeugalter läge mir das alles näher als defekte kats und gerissene schläuche, aber kommt natürlich alles vor.

    da beim händler gekauft soll der eben zusehen, wie er es hinbekommt.
    im hinblick auf die gewährleistung würde ich den bosch dienst usw. erstmal aussen vorlassen.
     
Thema:

Citoen Berlingo erreicht die höchstgeschwindigkeit nicht ?!

Die Seite wird geladen...

Citoen Berlingo erreicht die höchstgeschwindigkeit nicht ?! - Ähnliche Themen

  1. Sitzheizung beim Berlingo bzw. Tepee

    Sitzheizung beim Berlingo bzw. Tepee: Hallo Leute, hiermit möchte ich nochmal einen Aufruf starten. Bittet meldet euch, wer ein Problem mit der Sitzheizung im Citroen Berlingo oder...
  2. rückbank bei berlingo lang

    rückbank bei berlingo lang: hallo habe mir den berlingo l2 mit rückbank angesehen und musste feststellen das diese eingutes stück weiter vorne ist wie normal. frage , gibt es...
  3. Informationen zum 4er Berlingo (plus Partner und Combo)

    Informationen zum 4er Berlingo (plus Partner und Combo): Hallo Berlingo Fans, nach dem im Sommer schon allererste Infos aus Frankreich im Internet auftauchten, meldet sich nun auch ganz aktuell die...
  4. Kaufberatung HDK als Camper bis 3.000€

    Kaufberatung HDK als Camper bis 3.000€: Hallo liebe HDK-Freunde, ich möchte nächstes Jahr auf eine längere Reise durch Europa aufbrechen und suche dafür einen zuverlässigen HDK, den ich...
  5. Umbau Zooom Schlafdach Berlingo 2000 auf Berlingo 2007

    Umbau Zooom Schlafdach Berlingo 2000 auf Berlingo 2007: Hallo! Ich habe im Familienkreis einen Zooom-Berlingo, der mit fast 400.000km einfach am Ende ist. Die Zoom-Ausstattung ist aber noch gut. Mein...