Caddy Single Bett (bisschen) anders

Diskutiere Caddy Single Bett (bisschen) anders im VW Caddy Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo! da ich mir hier im Forum einige Ideen geholt habe, will ich nun auch etwas zurück geben und meine Variante vom Caddy Ausbau präsentieren....

Schlagworte:
  1. #1 jjom, 01.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2018
    jjom

    jjom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    3
    Hallo!

    da ich mir hier im Forum einige Ideen geholt habe, will ich nun auch etwas zurück geben und meine Variante vom Caddy Ausbau präsentieren.

    ## Meine Anforderungen:

    Im Caddy schlafen will ich nur alleine.

    Ich bin begeisterter Mountainbiker und nutze den Caddy überwiegend als Fahrradtransporter.
    Den breiten 2er Teil der Rückbank habe ich dauerhaft ausgebaut.
    Drei Personen, drei Bikes und Urlaubsgepäck passen bequem rein. Alleine oder zu Zweit (je Bikes) kann man die Fahrräder komplett am Stück neben den einzelnen Sitz der 2ten Reihe rein stellen.

    Das ganze soll weiterhin so möglich sein. Das Bett sollte möglichst immer dabei sein um falls ich alleine unterwegs bin auch spontan drin schlafen zu können.

    ## Anmerkung

    Ich bin ca 173cm und wiege nur 65kg.
    Das ganze sollte eine kostengünstige erste Variante des Betts werden um zu schauen wie oft ich es wirklich nutze.
    Weiterhin habe ich Handwerklich kaum Erfahrung und wollte erst mal schauen wie es klappt.

    ## Meine Lösung:

    1_IMG_20181001_202220.jpg
    60cm breite und insgesamt 190cm lange Liegefläche auf der Beifahrerseite.
    Darauf lege ich 1-2 Isomatten und schlafe im Schlafsack.
    Die Liegefläche besteht aus 1,2cm dicken Multiplex-Platten. Die Fläche ist drei geteilt in 70+70+50cm und mit Klavierbändern verbunden.
    Die Klavierbänder habe ich mit 3 Lagen Panzerband abgedeckt, um meine Isomatte zu schützen.
    Vorderes Schanier "unten". Das hintere "oben". So kann ich die 70cm Richtung Heckklappe nach oben hoch klappen.

    Damit komme ich an die 1-2 Kisten die darunter stehen ran. Die Kisten sind klappbar und haben mit ca 32,5cm die Höhe des umgelegten Rücksitzes.
    Bei einer Kiste steht diese mit der Langen Seite in Fahrtrichtung. Zwei Kisten passen genau quer hintereinander unter die Liegefläche zwischen Sitz und Heckklappe.

    Die mittlere 70cm Liegefläche liegt auf dem umgeklappten einzelnem Sitz.
    Das vordere 50cm Stück liegt auf dem Sitz auf und ist davor an der Kopfstütze des Beifahrersitzes mit Gurten abgespannt. Damit diese nicht verrutschen sind in der Liegefläche T-Förme Schlitze in die ich den Gurt rechts und links einfädeln kann.
    Wenn der Beifahrersitz komplett nach vorne geschoben ist und ziemlich aufrecht steht passt die Liegefläche mit etwas Luft dahinter. Um jemanden mitnehmen zu können muss eine Platte umgeklappt werden.

    Der einzelne umgelegte Sitz ist nicht breit genug, daher stelle ich daneben unter die Liegefläche zwei weitere kleinere mit Scharnier verbundene Multiplex-Platten als "Fuß". Über die Scharniere kann ich den "Fuß" bequem zusammenklappen und platzsparend verstauen.

    Eigentlich hatte ich vor über diese Art von Füßen auch den hinteren Teil zu stützen.
    Da sich die Klappkiste(n) aber als stabil genug herausgestellt haben mich zu tragen nutze ich diese nicht mehr. (Traglast der Kisten angeblich ca 60kg?)

    Wenn ich nicht drin schlafen möchte klappe ich die Liegefläche und den Fuß zusammen und stelle diese hinter den aufgestellten Rücksitz. Der Fuß zwischen Liegefläche und Seitenverkleidung eingeklemmt, über etwas Rohrisolierung gepolstert.

    ## Ladungssicherung:

    Liegefläche ausgebreitet:
    Über Schlitze in den Holzplatten mit Spanngurten an der vorhanden Ösen hinter dem Rücksitz abgespannt.
    Das gleiche in T-Förmige Schlitze auch an der Öse an der Heckklappe. Über das T-Förmige kann ich den Gurt schnell aushängen um die Platte hoch zu klappen.
    IMG_20181001_202228.jpg

    Liegefläche zusammengeklappt:
    Mit Spanngurt von der hinteren Öse zum oberen Punkt des Sicherheitsgurt vom Rücksitz.


    ## Details:

    Fuß nach oben mit aufgeklebtem Kork "polstern": Holz auf Holz "klappern" unterm Bett vermeiden.

    Liegefläche im hinteren Teil in Richtung Seitenverkleidung mit Kork und Filzgleitern polstern. Beim Hoch&Runter klappen nimmt die Seitenverkleidung keinen Schaden.

    Seitenverkleidung mit einem Filzpunkt am Kontaktpunkt polstern an dem die Ecke aufliegt, wenn die Liegefläche zusammengeklappt hinter dem Rücksitz steht. Vermeidet klappern beim Fahren.

    Um das Hochgeklappte Bettteil nicht halten zu müssen: vorhandene Schlitze in der Karroserie genutzt um dort mit schmaleren Spanngurten eine Möglichkeit zu haben das hochgeklappte Brett einhängen zu können.
     

    Anhänge:

    Philhippos gefällt das.
  2. jjom

    jjom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    3
    Und noch ein paar weiter Bilder.
    Insgesamt bitte ich die Bildqualität zu entschuldigen. Aber ich denke man erkennt worum es geht ;-)

    Im zusammengeklappten Transport-Modus steht neben den Brettern der Liegefläche noch ein Campingtisch.
    Der kommt wenn das Bett ausgeklappt ist auf die andere Seite.
     

    Anhänge:

    Philhippos und LuggiB gefällt das.
  3. #3 helmut_taunus, 02.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    649
    Hallo,
    Du zeigst einen praxisorientierten Anfang fuer das Bett. Ganz im Sinne der Hochdachkombis, nutzenorientiert, preisminimiert. Vielleicht darf ich erste weiterfuehrende Ideen meinerseits anbringen, als gedankliche Hilfe fuer die naechste Optimierung, nur falls gewuenscht.
    .
    Mir kommt das Bett recht schmal vor.
    Zusammengefaltet koennte es ganz locker breiter sein, im Laderaum hoeher an der Seite stehen. Liegend gaebe es die Gefahr, seitlich wegzukippen von der schmalen Kiste. Zwei Kisten nebeneinander waeren 80 cm breit (Kiste 40 x60 cm), und zusammengefaltet kaum groesser. In der Bettlaenge wird es mit den Kisten nicht mehr so gut passen, es koennen jedoch Unterstuetzungen der Bett-Teile stellenweise fehlen, das Brett haelt oben drueber die Last.
    .
    Scharnier
    Die ueblichen preisguenstigen Klavierbaender mit vielen Kanten "rubbeln" unten an der Matraze, Klebeband ist eine Loesung. Denkbar waeren auch seitlich montierte Leiterscharniere https://www.hochdachkombi.de/data/attachments/1/1110-bd2e2786d8941065e868146ccfd070ee.jpg. Die Leiterscharniere stehen auch etwas hoch ueber die Liegeflaeche, doch ohne scharfe Kanten. Zusaetzlich kann das offene Leiterscharnier mit Metall-an-Metall ein weiteres Durchbiegen verhindern, es benoetigt NOCH weniger Unterstuetzung oder kann mehr Freiraum ueberbruecken. Je weiter aud der Plattenebene hoch desto mehr kann ueberbrueckt werden. https://www.cwmeyer.de/tradepro/shop/artikel/gross/VO030-000019016Z.jpg Leider passen Deine T-Aussparungen dann nicht.
    Alternativ an der Verbindungkante Naehmaschinen-Scharniere, recht aufwaendig und teuer, nur fuer die endgueltige Version, wenn ueberhaupt. https://www.toplicht.de/thumbs/tbn_4404065C.JPG
    Dritte Scharnierversion waeren Steckscharniere, etwas kleiner als bei Zimmertueren. Solche Scharniere stehen auch ueber die Liegeflaeche hoch, koennten jedoch an die Aussenraender des Bettes verbannt werden, wo man nicht liegt. Nachteil, die Platten schieben sich seitlich auseinander, nachts bei Bewegung quer zum Liegenden, eine Verriegelung ist noetig, Querstift vielleicht.
    .
    Tisch
    Der Tisch ist fertig und vorgegeben. Jede Aenderung jetzt kostet zusaetzlich. Doch der erste Blick war, wie wird aus Bett und Tisch nur ein Teil. Ein Bett-Teil als Tisch mit Saegebock /2 Faltkisten als Untergestell, auch draussen? Tisch als ein Bett-Teil?
    .
    Hocker
    Leere Kiste umgedreht ist schon fast ein Hocker. So die Luxusvariante https://www.moebel-und-garten.de/mo...m,-1-St.,-rot-von-ab-in-die-BOX-169342081.jpg Dazu die Ladekante des Caddy ergibt 3 Sitzplaetze draussen.
    .
    Viele weitere gute Ideen wuensche ich Dir, und den praktischen Nutzen, das ist das eigentliche Ziel. Das Auto muss nicht (darf aber) huebsch sein oder vorfuehrbar, es muss den Nutzen bringen.
    Gruss Helmut
     
    Philhippos gefällt das.
  4. Eupin

    Eupin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo jjom,
    dazu müßte meine Fahrradmitnahme-Konstruktion perfekt passen.
    Sieh mal unter "Fahrradmitnahme im Caddy".
    Eupin
     
Thema:

Caddy Single Bett (bisschen) anders

Die Seite wird geladen...

Caddy Single Bett (bisschen) anders - Ähnliche Themen

  1. Mein Caddy Maxi 4 Personen-Ausbau

    Mein Caddy Maxi 4 Personen-Ausbau: Ich möchte hier kurz den Ausbau meines Caddy Maxi (7-Sitzer, Benzin) für 2 Erwachsene und 2 Kinder vorstellen. Gleich vorweg: Für Erwachsene, die...
  2. Caddy Schiebetüre rechts Bj. 2013 kompatibel?

    Caddy Schiebetüre rechts Bj. 2013 kompatibel?: Hallo Allerseits. Ich möchte die rechte Schiebtüre meines Caddy Maxi mit einer Seitenscheibe ausstatten. Nun dachte ich mir es sei das einfachste,...
  3. Ein Neuer mit Caddy Maxi

    Ein Neuer mit Caddy Maxi: Hallo Allerseits Ich habe uns einen 2013er Caddy Maxi 2.0TDI 4Motion Kastenwagen mit AHK gekauft. Er ist auch mit Navi, Beifahrerairbag (haben...
  4. Durchdachter Bettausbau für den Combo abzugeben

    Durchdachter Bettausbau für den Combo abzugeben: Hallo zusammen, ich habe einen gut durchdachten Bettausbau abzugeben, den ich jahrelang in meinem Combo (Bj. 2006) im Einsatz hatte. Die...
  5. Mein Caddy Mini Camper

    Mein Caddy Mini Camper: Endlich ist er fertig. Wie ich zu meinem Caddy kam habe ich im Thema "Ein neuer Caddy" beschrieben.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden