Caddy Maxi Campingbox

Diskutiere Caddy Maxi Campingbox im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Hallo zusammen, seit einem Jahr bin ich nun endlich in Besitz eines Caddy Maxi. Wir benutzen ihn als Alltagsfahrzeug und ich möchte gerne ein Box...

  1. #1 CaddyPhil, 15.07.2019
    CaddyPhil

    CaddyPhil Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    seit einem Jahr bin ich nun endlich in Besitz eines Caddy Maxi. Wir benutzen ihn als Alltagsfahrzeug und ich möchte gerne ein Box bauen um mit 2 Personen im Kurzurlaub darin schlafen zu können.
    Wichtig ist mir, dass die 2. Sitzreihe drin bleiben kann und umgeklappt als Schlafflächen unterlage dient. Das ganze sollte auch innerhalb weniger Handgriffe wieder ausgebaut werden können.

    Ich habe hier schon einiges zu Caddy Ausbauten gelesen und schon das ein oder andere nützliche entdeckt. Zu einigen Fragen, habe ich keine Antwort gefunden. Da ich unnötige Fehler gerne vermeiden will, habe ich ein paar Fragen zum Ausbau.

    1. Ich würde als Holz gerne Multiplex Birke verwenden. Welche Stärek ist zu empfehlen? Welche Stärke haben Campinboxen, die fertig gekauft werden können.
    2. Welchen Kocher ist zu empfehlen? Gaskartuschen oder Spiritus? Wie ist es mit dem Geruch?
    3. Welche Kühlbox verwendet ihr? Am liebsten wäre mir eine mit Gas und Strom, dass ich auch ein paar Tage autak wäre.
    4. Kann ich die Kühlbox hinten in der Campingbox einbauen oder braucht sie eine gute Belüftung? Welcher Platz ist zu empfehlen?

    Bestimmt waren dies auch nicht die letzten Fragen. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

    Gruß Philipp
     
  2. #2 christiane59, 15.07.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    16
    Hallo,

    Multiplex ist schwer. Wenn du die Box öfter transportieren musst, würde ich Pappelsperrholz 18 mm nehmen. Das ist auf jeden Fall stabil genug. Einziger Nachteil ist, dass die Oberfläche weicher ist und schneller Kratzer bekommt.

    An Kochern habe ich unter anderem einen Trangia (Spiritus) und einen Kartuschengaskocher, so einen die im Koffer transportiert werden.

    Mit dem Trangia kann man im Auto auf keinen Fall kochen, auch nicht mal kurz bei Regenwetter. Erstens riecht es, und zweitens ist die Brandgefahr zu hoch. Mit einem teureren Origo geht es vielleicht, aber auch da habe ich Berichte gelesen, dass der Drehknopf geschmolzen wäre bei einem eingebauten Kocher. Die flachen Kartuschen-Gaskocher sollten eine Zündsicherung haben, dann kann man auch mal im Auto damit Kaffeewasser heiß machen. Mit einer Campingbox wärst du ja wahrscheinlich draußen hinter dem Auto. Dann ginge beides, aber der Gaskocher ist die sauberere Lösung.

    Kühlboxen mit Gas sind Absorber Kühlboxen. Dafür brauchst du eine Gasflasche, und in einer Campingbox gleich welcher Bauart kannst du das nicht betreiben. Einbau-Gasgeräte mit Gasflaschen, egal ob 2,5 kg, 5 kg oder 11 kg dürfen im Auto nur mit Gasprüfung und einer Belüftung betrieben werden. Sowohl für den Brenner, wie auch für die Gasflasche. Absorberboxen sind zwar sparsam, vor allem bei Gasbetrieb, aber sie kühlen nur in einer bestimmten Größenordnung, abhängig von der Außentemperatur. Bei 35 Grad draußen bekommst du dann vielleicht 15 Grad in der Absorberkühlbox. Für Minicamper ungeeignet, es sei denn du betreibst sie draußen im Busvorzelt und hast sie im Auto nur für den Tranport zum Aufstellungsort.

    Besser geeignet sind reine Kompressorboxen. Die Mobicool FR34 oder FR40 bekommst du schon ab 200 €, wenn sie gerade im Angebot sind. Man kann sie an einer Bordbatterie und / oder 230V betreiben und sie kühlen immer zuverlässig auf der eingestellten Temperatur, sogar im Gefrierbereich.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter.
     
    schwarzfahrer und El Gringo gefällt das.
  3. #3 CaddyPhil, 20.07.2019
    CaddyPhil

    CaddyPhil Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Es hat mich jetzt doch schon sehr viel weiter gebracht.
    Ich werde mich dann wohl nach einer Kompressorkühlbox umschauen und zum Kochen einen Kartuschenkocher nehmen.
    Im geschlossenen Auto werde ich sowieso nicht kochen. Gedacht war dahinter unter der Klappe.

    Bezüglich des Holzes bin ich mir noch nicht sicher. Von der Stabilität ist multipelx warscheinlich besser aber deutlich schwerer. Muss ich das Pappelsperrholz behandeln? Also Ölen?
     
  4. #4 christiane59, 20.07.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    16
    Guten Morgen,

    natürlich kocht man üblicherweise draußen. Wenn es aber morgens windig und kalt ist oder ordentlich regnet, ist man manchmal froh wenn man sein Kaffeewasser auch im Auto kochen kann, ggf. mit leicht aufgestellter Heckklappe oder leicht geöffnetem Fenster. Zumal bei richtig Wind die Gasflamme dauernd ausgeblasen wird, auch mit Windschutz. Bei richtig Regen wirst du auch unter der Heckklappe nass. Ist mir zuletzt Pfingsten passiert.

    Sperrholz sollte auf jeden Fall behandelt werden. Es ist sehr weich, nimmt Schmutz und Feuchtigkeit an und ist auch sonst empfindlich. Ich lackiere meins, Lasieren geht bestimmt auch, und folieren oder z. B. den Bettsockel mit Kfz Filz bekleben geht auch. Behandle es am besten so, dass an den Stellen wo Feuchtigkeit daran gelangen kann, eine wasserfeste Oberfläche gegeben ist (z. B. bei Heckbox wenn es regnet).
     
    schwarzfahrer und LuggiB gefällt das.
  5. #5 woifi9055, 04.08.2019
    woifi9055

    woifi9055 Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    8
    Ich würde trotz Gewichts zu 12mm Siebdruck raten, ist bei vernünftger Konstruktion nicht schwerer da ggf eine Rahmenkonstruktion wegfällt, siehe Amdro. Trangia im Auto finde ich auch kein Problem, wird bei Profiausbauer zb spacecamper schon"serienmässig" verbaut. Zur Kühlbox ist schon alles gesagt,ausser dass ich bei < 3tagen zu etwas passiven tendieren würde.
     
  6. #6 christiane59, 04.08.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    16
    Ein Trangia im Auto verbaut? Sorry, das kann ich mir nicht vorstellen. Erstens technisch nicht und zweitens wäre das durch den offenen Tank viel zu gefährlich. Verwechselst du das mit einem Dometic Origo?
     
  7. #7 woifi9055, 04.08.2019
    woifi9055

    woifi9055 Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    8
    Nein
     
  8. oemmel

    oemmel Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    10
    Wir nutzen auch zwei Trangia mit Primus-Gaseinsätzen. Der klassiche Trangia ist mit Spiritusbrenner. Gibt es aber auch direkt und zum nachrüsten mit Gasbrenner für Primus-Schraubkartuschen. Haben wir vor Jahren direkt im Schwedenurlaub umgerüstet, da die Brenner dort nur ca. 1/3 kosteten wie hier. Nutzen wir aber auch nur im Freien oder unter der Heckklappe. Im alten Fzg. hatten wir diese auch im herausnehmbaren Küchenblock integriert, da er zwei runde Mulden für die Kocher hatte. Viele Grüße!
     
  9. #9 christiane59, 05.08.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    16
    Ok, mit Gasbrenner, wenn der denn eine Zündsicherung hätte, wäre er immerhin abschaltbar. Trotzdem ist der Trangia schon von der Bauform her = rundes, aufeinander lose zusammen gesetztes Gestell überhaupt nicht für irgendwelche Einbauten geeignet. Der Trangia spielt seine Vorteile als Sturmkocher draußen aus, weil man eben gleich einen zuverlässigen Windschutz dabei hat. Dafür ist er gemacht. Ich habe meinen seit mindestens 20 Jahren immer dabei, mit Spiritus und für draußen.
     
Thema:

Caddy Maxi Campingbox

Die Seite wird geladen...

Caddy Maxi Campingbox - Ähnliche Themen

  1. Renault Kangoo (Maxi) oder ... ?

    Renault Kangoo (Maxi) oder ... ?: Hallo, ich fahre aktuell einen einjährigen Dacia Sandero Stepway. Da ich mir gerne ein Auto als Camper umbauen möchte, würde ich mein Auto gerne...
  2. Tisch im Caddy

    Tisch im Caddy: Hallo Zusammen, wir bauen gerade einen Caddy Maxi um, und bekommen den drehbaren Beifahrersitz. Welche Ideen gibt es denn für einen Tisch...
  3. Fragen zum Campingumbau generell u. Caddy / Combo

    Fragen zum Campingumbau generell u. Caddy / Combo: Hallo, ich bin neu hier im Forum und bin gerade auf der Suche nach einen HDK, den ich dann auch bischen umbauen möchte für Wochenendtrips....
  4. Fiat Doblo Cargo SX Maxi Kombi 120 PS Kaufberatung

    Fiat Doblo Cargo SX Maxi Kombi 120 PS Kaufberatung: Ursprünglich hatte ich mir ein Budget von 6- 7000 € gesetzt bzw. kurz über einen Neukauf nachgedacht. Nun ist mir dieser schöne Doblo aus 2017 ins...
  5. Kleine Campingbox geplant

    Kleine Campingbox geplant: Hi, ich überlege gerade eine kleine Campingbox aus Alusteck Profilen zu bauen. Dann mit Kühlbox und Campingkocher auszustatten - oder was meint...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden