Caddy 4 Maxi - Umbau zum Wohnmobil

Diskutiere Caddy 4 Maxi - Umbau zum Wohnmobil im Forum Mein Hochdachkombi im Bereich ---> Mein Fahrzeug! - Hallo Ihr Nachdem ich mich hier schon vorgestellt habe möchte ich Euch nun das Fahrzeug und den eventuellen Weg zum Wohnmobil miterleben lassen...
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Gibt's da was zum lesen, über diese Pumpengeschichte?
Interessiert mich, so als Mechaniker....
Gruß, Stefan
Ja Stefan. ;-)
Gerade unter dem Auto wieder vorgegrabbelt, Wetter passt ja, und Markus auch wieder.:mrgreen:

Deutlich zu erkennen der weiße Filteransaugkorb:
Volrlad1.JPG
:gruebel:
Volrlad2.JPG

Das Pumpenflanschgehäuse sah innen nicht besser aus.
Volrlad3.JPG

Bin gespannt wie die Pumpe innen aussieht wenn ich sie gesäubert hab.

...bzw was mir einfällt zum zusammenbauen wieder :shock: :doof:
Siehe Befestigung auf unterem Bild:motz:
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.644
ach herrjeh....das sieht ja mal wirklich legga aus :neutral:
so ähnlich sah das zeug aus, das ich am WE aus der gabel meines mopeds ausgegossen hab.....

gruß, stefan
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Ja, Gabelöl wird manchmal vernachlässigt. Meist erst beim Simmer oder Abstreifringwechsel gemacht. Zum Glück hat mein 84er Grad unten eine Ablassschraube in den Holmen, da macht man es doch ab und an mal. ;-)

Was sagst zu dem "Stehbolzen" unten im Alugehäuse ? :roll:
:offtopic:

Volrlad-Flansch.JPG

Gehäuse erwärmen (In Sibirien stellen sie ne Kerze die Nacht über darunter, - hab ich gehört) , "Gewindestift" kühlen und dann mit Zange rausdrehen....?
WD40 hab ich schon draufgetropft zum einweichen.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.644
2 Muttern drauf drehen und Kontern, das Gehäuse mit einem kleinen Gasbrenner anwärmen.
Ich nehme an, der war Mal länger?
Wenn Gewinde platt- gripzange.
Nehm ich bei manchen Muttern schon präventiv . am Auspuff und so.

Gruß, Stefan
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Ich nehme an, der war Mal länger?
....
Gruß, Stefan
Riss direkt hinter dem Kopf ab, ganz leicht ohne festem Druckpunkt.

Heute Nacht dann den Ansaugkorb gesäubert
Volrlad-Filter -innenl.JPG
Da auf der Innenseite auch etwas "Schlonz" zu sehen war nahm ich den ab
Volrlad-Ansaug.JPG
Naja, dann kann ich sie gleich ganz zerlegen, bin ja neugierig.
Volrlad-zerl.JPG
Nur die elektrische Seite lies ich zu. Interessiert hätte es mich schon. Aber nicht dass ich die Schrauben nicht lösen kann und es dann unnötigerweise ganz zerstör.

Sauber und hoffentlich wieder richtig zusammen
Volrlad-sauber.JPG


Schlosserkollege gab mir eine 1/2" Nuss mit Innendreibackenfutter.
Den "Gewindestift" dann mehrfach etwas erwärmt, paar mal geklopft und mit dem kleinen Klauenfutter gepackt und mit Angst vorsichtig gelöst
Volrlad-Flansch-sauber.JPG
noch sauber gemacht

Volrlad-wiederdran.JPG
Flanschfläche mit etwas Fett eingestrichen und auch den Durchgang der Befestigungsschrauben,nicht das Gewinde :D
Aber so lang wie bisher bleibt die nicht dran. Da ist regelmäßiger Service dringend nötig. Das wird denk ich in der Kupplung innen nicht besser aussehen und schnell wieder was anschwemmen. Wird dauern bis das sauber gespült ist.

Nun ist sie jedenfals wieder dran, - dann wurde die Zeit knapp. Öl kommt die Tage rein, dann bin ich gespannt wie sie klingt und vor allem auch tut. Und das länger hoffentlich.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.644
prima.
so einen rollenklemmausdreher hab ich auch, verwende ich aber nicht so gern- verdrückt immer das gewinde.
aber zum rausdrehen natürlich perfekt.

gruß, stefan
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Heute etwas an dem LFP Akku gebastelt. Eigentlich ist er soweit fertig zusammengebaut. Durchsichtige Abdeckungen fehlen noch für vorne und oben. Die hab ich heute gebohrt. Muss ich die tage noch etwas schleifen, so dass die alte zerkratzten Macrolonscheiben wieder ansehnlich durchsichtig werden.

Und da ich etwas im "workflow" war und über eine der schwarzen Euroboxen gestolpert bin, die Toilettenbox werden soll, setzte ich mich doch mit der Box vor den Rechner und machte mal alle links auf die ich im Lauf der Zeit gespeicherte hatte zum Thema Trenneinsatz. Für die 40x30er Box boten sich am ehesten die Trenneinsätze von Trobolo oder Trelino an. Passen beide auf die Box. Sperrholzdeckel dafür hab ich ja schon. Trelino ist um fast 2 cm nicht so tief, geht vielleicht ein Behälter besser drunter.... Auch geguggd danach. Wollte schon den Einsatz bestellen, dacht ich schaust noch kurz in der Bucht und dem großen Fluss vorbei was die evtl neues zeigen. :)
Was seh ich da als zweites... ???? :shock: Eine schwarze 40x30er Eurobox mit kompletter Trenntoilette. Genauso wollt ich es bauen....
Allerdings auf den zweiten Blick 28 cm hoch. Meine Rohbettkonstruktion hat ein 27 er lichtes Maß. :mad:
Egal. Sofort bestellt :jaja: bei boxio. Junge Leute aus Rostock. Unterstütz ich doch, zumal es ja meine Idee ist :totlach:

Nun muss ich den vorderen Teil des Bettes etwas anders basteln, so dass die boxio box drunter passt. Aber der 1 - 1¹/² cm dürfte sich gewinnen lassen bei 5 cm Rahmen oben. Weit krach ich im schlimmsten Fall dann ja eh nicht durch
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
So, der LiFePo Akku für den Caddy ist auch fertig. Zumindest fast. Hat die Tage noch die fehlenden Abdeckplatten bekommen. Waren alte Macrolon (?) Scheiben die ich zurecht sägte und schliff. Da mir das aber final dann zu langwierig wurde hab ich sie kurzerhand mit Plastik Isolierspray gespritzt damit sie einigermaßen wieder durchsichtig wurden. Ich find es ausreichend, zumal sie im Caddy ja eh in dem untersten hintersten Eck stehen und ich sie fast nie sehen werde. Auch den LFP Akku hier im Haus hab ich so gemacht.

LFP oben.JPG LFP vorne.JPG LFP vorne2.JPG
Vorne und hinten zwei aufgeklebte Heizungen mit je 20 Watt für die Beheizung in kalten Klimaregionen.:lagerfeuer:


Im Vergleich zu der in den Abmessungen fast gleich großen exide Marine AGM die ich vorher nehmen wollte, da sie wo übrig blieb, ist es ein Unterschied. :shock:

Vergleich.JPG
links 320 Ah LFP, rechts oben Caddy LFP 132 Ah, darunter schwarz die AGM 80 Ah
die orange-rote hat 26 Ah

AGM 80 Ah hat ca 24 kg. LFP komplett 132 Ah die Hälfte. Wenn jetzt noch gerechnet wird das aus der AGM nur die Hälfte entnommen werden kann, dann komm ich ja fast auf ne achtfache Leistungsdichte. Die LFP 320 Ah im Keller hier sind zwar noch etwas größer und schwerer kommen aber gewichtsmäßig auch nicht an die AGM ran. Jetzt muss nur noch der Langzeittest sich als positiv erweisen. Die im Keller läuft seit zwei Monaten.

Der Laderegler von votronic kam nun auch nach über zwei Monaten repariert zurück. Ohne weitere mail Nachricht nur mit der Bemerkung am Lieferschein :Defekte Bauteile getauscht. Hmm.

Das boxio hab ich mal verglichen mit unserem knapp 30 Jahre alten PortaPotti 335


Toilette Verglei.JPG Rechts mein Gedanke wie es werden sollte. Bevor ich die fertige Lösung zufällig fand.

Toilette Vergle.JPG Toilette Vergl.JPG Toilette.JPG

Einzig die Innenoberfläche des Trenneinsatzes könnte ich eventuell kritisieren. Dieser ist leicht "uneben". Sieht auf dem Bild hier aber schlimmer aus als es ist. Muss es nun mal testen :mrgreen:
Toilette-Oberfläche.JPG
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Hallo Ihr, muss mich mal wieder melden.
Ist schon wieder paar Wochen her, aber in Erinnerung immer noch toll 8) War am Gardasee, nicht das erste und auch nicht das letzte Mal. Hab auch nach vielen Besuchen dort immer noch Ecken wo ich mal hin will.
Dieses Mal fing ich links unten in Manerba an.
RoccaManerba.JPG
Auf dem Rocca di Manerba, ein Felsklotz der hier im "flachen" Süden des See's beachtlich aus dem Wasser ragt. Wind pfiff eisig an dem Tag von Norden her besonders vorne an den Kanten, etwas weite hinten war es erträglich. Im Hintergrund ist leicht zu erkennen die kleine Insel die Januar und Februar öfters in den Nachrichten war weil sie auf Grund des niedrigen Wasserstands im See nun trockenen Fußes erreichbar ist.
IsolaBa.JPG
Ich musste aber die Schlappen ausziehen

Einer mit Spaß:
FKK.JPG FKK2.JPG

Immer von Sichtweite ging es weiter nach Sirmione wo ich auch auf dem offiziellen Parkplatz für 6€ 24Std stehn konnte. War okay fand ich als Nachtplatz ganz allein, nachts noch mit Dosenbier auf der Bank
Gardasee.JPG

Konnte ich abends noch die Stadt umwandern an den nun auch sehr bekannten "Jamaika-beach". Der ist aber momentan eher zum Spazierengehen geeignet als wie sonst wo da gekneipt, gewatet werden muss.
Jamaika.JPG
Aber Abends da sitzen, Dosenbier und Käsebrot hat auch was.

In Sichtweite weiter um den see herum ist deutlich der Felsen vor Garda zu erkennen. Da bot sich dann der nächste Stopp an. Oben mit Bunkern und einem schönen Plateau saß ich dort den nächsten Abend bei ......
Garda.JPG
 

Anhänge

  • IsolaBa.JPG
    IsolaBa.JPG
    168,7 KB · Aufrufe: 23
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
....weiter geht es

Überhalb von Torri del Benaco gibt es seit einiger Zeit einen Spazierweg mit einer Hängebrücke, Ponte Tibetano genannt, wie so viele in der Art.
PonteTibetano.JPG

Unterhalb von Torbole, in den Fels und Macchiahängen einen Wanderweg mit Treppen und wundervollen Ausblicken, den Busatte- Tempesta Weg
Busat.JPG
Busat2.JPG
Links ragt der Monte Brione zwischen Riva und Torbole empor, schon zig Mal, wie bei so vielen, drumrum gefahren, aber nie oben gewesen. Mein nächstes Tagesziel.

BatteriaMezzo.JPG
Oben sind neben den markanten und weit zu sehenden Antennenmasten auch noch drei größere Bunker die ab 1860 entstanden.

Torbole, nicht immer ist die Uferpromenade früh Abends so leer
Torbole.JPG
Da saß es sich gut bei ..... Ihr wisst schon.:jaja:


Nach Norden ging es über den Reschensee. Wollte mit eigenen Augen den nicht vorhandenen Wasserstand sehen. Wir waren früher oft auf der Durchreise im Februar oder März, sonst auch, am Reschen. Aber da war ja nix drin. Kirchturm von Alt-Graun hat den Damm außen herum, ja. Aber sonst? Einzig vor Reschen selbst ist eine kleine Pfütze der Etsch, so muss es vor der Flutung ausgesehen haben.
Reschensee.JPG


Einer der Nachtplätze. So mag ich es. Schotterstraße, Sackgasse, Ruhe.
Nachtpl.JPG

Caddyküche:
Küche.JPG


Und nachdem das Radio/Navi immer mehr das spinnen anfing hab ich es nun endlich nach dem Urlaub zu einem geschickt der sich mir anbot und das touch tauschte. Entwickelte mit der Zeit ein immer schlimmeres Eigenleben....
Nun liegt es wieder da und wartet darauf wieder in das cockpit geschoben zu werden. Ich werde berichten....
Discover.JPG
 
D

dadammerl

Mitglied
Beiträge
104
So, der LiFePo Akku für den Caddy ist auch fertig. Zumindest fast.
...

Anhang anzeigen 11300 Anhang anzeigen 11299 Anhang anzeigen 11296
Vorne und hinten zwei aufgeklebte Heizungen mit je 20 Watt für die Beheizung in kalten Klimaregionen.:lagerfeuer:

...schaut gut aus!
Das BMS ist wohl das im vorderen Teil zu sehende? Was hast Du da alles verbaut?
Ich hab LiFePo-Zellen aus einer gestorbenen PowerStation (lädt nicht und schaltet nicht mehr) -da denke ich über was ähnliches nach...
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Danke.
Etwas hab ich schon weiter oben im Beitrag #40 erwähnt.
LiFePo4 Zellen mit 132Ah, BMS von JBD, NH-Sicherung 80Ah, Feinsicherung seitlich für die Heizmatten, Siebdruckplatten, zwei alte Möbelgriffe, zwei alte Macrolonplatten, alte GlingerGuilit-Papier als Islolierplatten,.....
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Hallo Ihr

Nachdem ich in meinem nun abgetrennten Reisebericht ausführlich, vielleicht zu ausführlich? , berichtet habe über die Reise, möchte ich hier näher eingehen auf das Fahrzeug, bzw den Umbau.

Bin ganz zufrieden mit dem Caddy. Eigentlich.

Was mich sehr nervt, oder besser gesagt sehr bedrückt an dem Auto, ist dass er viel zu warm wird. :oops: Vielleicht ist es beabsichtigt dass er so warm gefahren wird wegen geringeren Reibungswiderständen etc. Aber mir ist das viel zu warm. :oops::oops::oops:
Bei meinen vorherigen Reisefahrzeugen MB207 und LR130 hätte ich schon bei über 100° Öltemp angehalten, hatte angehalten, um den Motor abkühlen zu lassen.
Hier nun scheint es normal zu sein mit 117° Öltemperatur auf der ebenen Autobahn dahinzurollen mit 120 km/h . Sorgt regelmäßig für Herzgribbel bei mir. Is mir viel zu viel. Auch wenn die neuen Öle, die ich viel früher wechsel als der longlife-Service vorgibt, wesentlich mehr abkönnen als die alten 15W40er. Dennoch.
Öl125Grad.JPG
Spanien. Abends auf der Autobehn. Das Maximium erreicht. Nur die erlaubten 120 dahin gerollt. :-(

Dem fehlt einfach ein echter Öl/Luftkühler. Ein Öl/Wasserkühler ist verbaut, bringt aber wenn alles warm ist dann eben wenig....

Innen Küche momentan noch unterwegs:

Caddy_Küche.JPG
Caddy_Küche2.JPG
Kaffee.JPG
 
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
Komisch, wenn meiner 90°C erreicht hat bleibt die Nadel dort wie festgeschweißt. Keine Schwankungen.

HAL
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Komisch, wenn meiner 90°C erreicht hat bleibt die Nadel dort wie festgeschweißt. Keine Schwankungen.
HAL
Ja, er meint sicher Kühlwasser.
Seit Golf 4 zeigt die Nadel (m.W.) zwischen ? 72° und 108° immer Mitte 90° an. VW möchte ja keinen beunruhigen wenn die sich bewegt :doof:
Wenn Du genau drauf achtest geht die Nadel bis ca 70° Kühlwassertemperatur so langsam steigt hoch. Ab 70° dann sehr schnell auf die mittigen 90°
In meinen vorherigen Reisefahrzeugen konnte man genaue Rückschlüsse ziehen der Zeigerbewegungen wann das Thermostat zu öffnen oder schließen begann. Der Kühlerlüfter einschaltete. Hysterese derer war da eindeutig ablesbar.
Nun bei den modernen Fahrzeugen mit elektrisch abschiebbarer Keilrippen-Wasserpumpe und, bei meinem, mindestens zwei zusätzlichen elektrischen Wasserpumpen....... funktioniert das eh nicht mehr. Deswegen hab ich auf längeren Etappen fast im die Öltemp im Kombiinstrument ein.
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
So, noch was fällt mir ein :) , zum Fahrzeug.
......dann habt Ihr aber zwei Wochen Ruhe vor mir. :jaja:


Da das original verbaute Navi, oder Infotainment wie es sich schimpft, mich seit letztem Jahr geärgert hatte, ich berichtete weiter oben, war es auf Reparatur. Bekam ein neues touch verpasst, das seit dem nun auch wieder funktioniert.
Da ein Ausfall vom Navi aber mittlerweile ja schon ne Tragödie ist, sorgte ich für Redundanz :p

11" Tablett mit OSMand pro und alle Ländernkarten die ich auf der Tour benötige. Hat sich auf der letzten Tour bewährt. Bleibt.

Ablage_Tab.JPG

Steht in der aufgeklappten Mittelkonsolenablage
Spannungsversorgung über eine magnetische USB Verbindung. Die zweite schon. Die erste hatte einen zu hohen Übergangswiderstand und das tab lud nicht mit dem benötigten Strom.

USB Buchse hab ich nebst Endschalter in die Ablage getüdelt :mrgreen:
Ablage_USB.JPG





Das PV Modul am Dach hat im Leerlauf 51,4 V . Der votronic MPP kann aber nur bis 50 Volt.
Deswegen hab ich mal zwei Brückengleichrichter in Reihe dazwischen geschaltet. Also eineinhalb. Um die Eingangsspannung um 2,1 V zu verringern. Mal sehen ob es so bleibt, wahrscheinlich ja, war ja ein Provisorium um zu testen. :lol:

PV_Gleichricht.JPG

Apropos votoronic Laderegler. Seit dem der von der Reparatur zurück kam huit der nicht mehr morgens sinnlos den Lüfter acht Mal Vollgas so dass ich aufwachte kurz nach Sonnenaufgang. Deutlicher Komfortgewinn.
ABER nun flasht die eine LED die ganze Nacht durch. Im stockfinstern nervig, die eine LED erhellt den ganzen Innenraum. Mann, testen die bei votronic ihre Produkte eigentlich in der Realität??? :flop: Wenn jede LED im Auto aus Langweile einfach so rumblitzen würde, das wär ne Disko.
:doof: Was soll dieses geblitze ??? Nervig. Musst ich mal loswerden.

Erst wollt ich den im endgültigen Ausbau sichtbar hinsetzen so dass ich immer die Statusleuchten seh. Ist nun hinfällig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Zum Thema Laderegler hab ich oben, glaub ich, vielleicht etwas hart geschimpft :neutral:

Aber der Nachwux fragte mich eines morgens im Urlaub: "Papa? Hat das Ding da auf der Seite schon immer so geblitzt Nachts?" :lol:

Zur leichten Entschuldigung muss ich sagen dass der blaue victron Regler hier im Keller auch blinkt im Bereitschaftsmodus, wenn auch nur schwach. Fiel mir so auf .


Tablet mit OsmAnd ist klasse für Details. Aber bei einer Route länger als 200km braucht es lange zum neu berechnen. Zweigt man von einer berechneten langen Route ab dann kollabiert es :shock: Hängt viele Minuten beim berechnen, beim fahren funktioniert es dann gar nicht, braucht nen unbewegten Stand, dann dauert aber ein aus-einschalten kürzer. Was wir häufig dann taten. Manchmal stürzt es beim neu berechnen auch freiwillig ganz ab :no:
Für Strecken unter 100 km genial. Für längere Routen unbrauchbar.
OSM.JPG
Ob das neue Samsung tab13 vielleicht von der Rechenleistung überfordert ist? Geöffnet hab ich nur eine Akkuanzeige sonst noch. Steckt auch keine sim und wlan blauzahn ist aus.



Originales VW Navi berechnet Strecke von 1000 km in ca. 10 Sekunden. Toll.
Dafür schreibt es manchmal Ortsnamen hin in Gegenden wo ich schon oft war, die ich noch nie gehört hab
z.B. Schmieden.... ??? Oder Udine wird in fast allen Zoomstufen mit Weiden benannt. :gruebel:
Navi.JPG
Im April in Portugal zeigte das VW Navi plötzlich die Meldung : "Navigationsdatenbank konnte nicht gelesen werden". Schade. SD Karte war defekt. Auch toll so was auf Reisen.... freute mich noch zu Beginn der Reise über das reparierte touch.
Auch deswegen hab ich nun das tablet mit bei. Redundanz ist alles. Besser noch Retredanz :jaja: , ist dann für die Leute die mit drei Rollen Papier aufs stille Örtchen gehen.....:totlach:


Küch.JPG
So sieht die Caddyküche momentan aus.

LFP.JPG
LFP2.JPG
LFP3.JPG
LFP4.JPG
LFP Akku stand die letzte Reise in einer 40er Eurobox hinter dem Fahrersitz und versorgte die PrimeTech Kompressorkühlbox zuverlässigst. Diese braucht 2,3 A wenn sie läuft. Bei einer ED von ? 20% macht das 0,5Ah. Würden die 132Ah der LFP dann 10 Tage reichen, ohne PV Nachladung. Hab das BMS (Batteriemanagementsystem) des LFP's (Lithium-Eisenphosphat Akku oder auch LiFePo4) aber sehr "zurückhaltend" eingestellt.
Interessant wird das eher bei Winterreisen. Da wird dann evtl. eine Nachladung über den Motorstromgenerator nötig sein.
Für den Fall hab ich einen Step-up-Wandler hier liegen. Bordnetzspannung erhöht auf Laderegler......

Beim Haussteuerungs LFP musste ich noch einen zusätzlichen kleinen 1,5A Balancer mit reinverdrahten, da die Zellen beim entladen zu sehr auseinander drifteten. Die 320 Ah kosteten auch das Gleich als die mit 132 Ah im Caddy. Qualitätsunterschied? Zudem hatte ich den Verdacht dass die 320er Zellen schon benutzt waren.
Kollege hätte ein LFP Lade-Entlade-Messgerät das die tatsächliche Kapazität anzeigt. Ändern kann ich es aber eh nicht, da kauf über Ali..... iwo in Fernost....vom Laster gefallen, oder so. Also muss ich klar kommen damit. ;-)

edit: (Das in beiden Fällen verbaute BMS von JBD balanciert mit 150mA, das tut es glaub ich aber nur beim laden)

Beim Caddy-Akku merk ich da noch nix.
 
Zuletzt bearbeitet:
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
288
Deutlich zu erkennen der weiße Filteransaugkorb:
Anhang anzeigen 11196
:gruebel:
Anhang anzeigen 11195

Das Pumpenflanschgehäuse sah innen nicht besser aus.
Anhang anzeigen 11194

Bin gespannt wie die Pumpe innen aussieht wenn ich sie gesäubert hab.

...bzw was mir einfällt zum zusammenbauen wieder :shock: :doof:
Siehe Befestigung auf unterem Bild:motz:
Hallo Ihr ;-)

Da ich demnächst mal wieder unterwegs bin (also hoffentllich) wo ich den Antrieb der Hinterachse vielleicht brauchen werde, kam mir der Gedanke an die Haldexkupplung und wie sie letztes Jahr aussah.
Ich berichtete weiter oben schon davon.
Haldexöl wurde vollservicemäßig von VW nach 3 1/2 Jahren und 76 tkm gewechselt , laut dem Serviceheft.
Ende `22 mit 105 tkm gab die Pumpe schreiende Geräusche von sich.
Nun 11.23 mit 126 tkm sah das Pumpensieb so aus:

Filter_verschl.JPG
Filter_verschl2.JPG

Filter_verschl3.JPG
Da war nicht mehr viel durchgängig :no:

Im Pumpengehäuse waren auch schon wieder zähe schmierige schleimige Klumpen.
Pumpgehä.JPG


Nach dem säubern wieder so:
Filter_saub.JPG

Ist mit unerklärlich warum das Sieb nicht beim Service gesäubert wird. Und vor allem warum die langen Intervall des Ölwechsels.

Haldexöl_alt.JPG
das abgelassene Öl.




Pumpenflansch wieder eingefettet. Diese Mal lies sich die Pumpe leicht herraus ziehen, im Gegensatz zum ersten Mal, bringt also was. ;-)
Flansch.JPG



Letztes Jahr BorgWarner, diesemal Vaico

Haldexölk.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Caddy 4 Maxi - Umbau zum Wohnmobil
Oben