Caddy 4 "Maxi", soll einmal ein Wohnmobil werden (?)

Diskutiere Caddy 4 "Maxi", soll einmal ein Wohnmobil werden (?) im Forum Mein Hochdachkombi im Bereich ---> Mein Fahrzeug! - Hallo Ihr Nachdem ich mich hier schon vorgestellt habe möchte ich Euch nun das Fahrzeug und den eventuellen Weg zum Wohnmobil miterleben lassen...
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Hallo Ihr
Nachdem ich mich hier schon vorgestellt habe möchte ich Euch nun das Fahrzeug und den eventuellen Weg zum Wohnmobil miterleben lassen :wink:

Die Wahl auf einen Caddy traf ich so weil wir seit 12 Jahren einen Kurzen fahren und an dem bisher noch nichts war außer Verschleiß. Auch der geschäftliche 3er FL Kasten hält sich tapfer. Hoffentlich hält nun der 4er auch so gut durch.

Der Caddy ist nun sechs Jahre alt, hatte bei Kauf ca 85 tkm auf dem Tacho und hat bis auf eine fehlende Sitzheizung und die falsche Farbe :doof: fast meinen Vorstellungen entsprochen. Naja fast. Wollte eigentlich immer einen Kasten wegen des einfacheren Ausbaus. Nun ist es eine innen verkleidete PKW Version, dafür deutlich leiser als ein Kastenwagen, trotz Dieselmotor. Und der Gummiladeraumboden find ich nun doch toll und wird wohl bleiben, im gegenseits zu den hinteren Seitenverkleidungen, wahrscheinlich. Pläne wie ich es im Endzustand haben will sind seit langem so ziemlich fertig, aber nun grübel ich doch.

Sei's drum. Der Caddy wurde nach einigen anderen Besichtigungen gekauft um den Pfingsturlaub mit dem Nachwux realisieren zu können. Das hat geklappt. :bravo:

https://www.hochdachkombi.de/data/xengallery/8/8861-bb84945e5c7839b309fed9762562bb55.jpg
https://www.hochdachkombi.de/data/xengallery/8/8860-5412fd1d3de74047b85e6c881ce2d9c4.jpg

Wohnmobilausbau Phase 1:
https://www.hochdachkombi.de/data/xengallery/8/8859-4ba65e09f68eb072c028e14dd866b1c9.jpg

Und auch schon eine weitere Woche hat er mich beherbergt. Linke Seite Isomatte und ich, rechte Seite das Fahrrad. Gekocht außen auf nem Hocker. Ich war zufrieden.

Da im Moment leider andere dringliche Dinge anstehen wird der Campingausbau noch etwas warten müssen zumal es ja auch so funktioniert, im Moment.
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Hallo Ihr

Die nächsten Urlaube sind hinter uns.
Mit einem "richtigen" Ausbau hat das bisher alles natürlich nix zu tun, aber da das Reisen wichtiger ist als das Ausbauen ist mir bisher das Wegfahren wichtiger :-D

Änderung im HDK betraf bisher eigentlich nur das Laderaumtrennnetz, das hab ich durch eine schwarze Fliesdecke ergänzt - einfach darüber geschmissen, so scheint die Morgensonne nicht mehr von vorne in den Wagen wenn ich darin nächtige. Die Seitenscheiben sind nun doch alle mit schwarzen Macrolonscheiben zur Verdunkelung und des besseren Sichtschutzes ergänzt.
Im Sommer nahm ich noch zwei alte Fußhocker mit. Es sitzt sich einfach chilliger mit hochgelegtem Füßen und auch der Kocher steht nun nicht mehr nur am Boden. Wird übernommen als "outdoor-Küche"
https://www.hochdachkombi.de/data/xengallery/9/9219-ebe4ef38d6d7f726921c811b74a501ec.jpg

Da es uns letztes Jahr die Wochen an der Ostsee und im Elbsandsteingebirge immer wieder länger einregnete nahm ich dieses Mal einen Klapppavillion mit. Das Teil ist zwar schwer, hat sich aber als Sonnenschutz und auch als Regenschutz bewährt. Auch bei starkem Wind stabil und sicher. Abgespannt Fahrzeugseite an der Nachrüstreling und nach unten an den Felgen, anderer Seite durch Bodenanker.
Wird irgendwann ersetzt durch ein stabiles Tarp, da dies kleiner zu verstauen ist wenn der Innenausbau erfolgte.
Dieses Mal spielte der Platzbedarf im Caddy keine Rolle da der ausreichend ist, genächtigt haben wir zu zweit nicht darin, nur der Nachwux allein. Auf dem CP dann ich im Zelt, dann ist der Innenraum eh leer. Für mich später allein dann eben das Tarp. So der jetzige Plan.
https://www.hochdachkombi.de/data/xengallery/9/9218-1c8e85697cb00b30d27001fb1f21b1d0.jpg
 
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
:moin: Markus,
dein "Ausbau" ist wohl der rudimentärste, den ich hier bisher sah. ;-) Egal, Hauptsache, du kommsr damit zurecht und hast Spass!
Bin aber trotzdem mal gespannt, was du so planst und umsetzt.
Ich war gerade mit meinem neu ausgebauten, kurzen Caddy auf dem "Maiden Run" und kann berichten, dass so ein Teil verdammt viel Spass macht. :bravo:

Gruß - Hartmut
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Bin aber trotzdem mal gespannt, was du so planst und umsetzt.
Grüße in die 50DM Marzipanstadt, war ich Mal vor 40 Jahren am Tor
Naja, die Pläne existieren schon lange in meinem Kopf, teilweise auch auf Papier.
Wie in der Vorstellung geschrieben haben wir als Kindertransporter einen 3er Caddy 7-sitzer. Beruflich fahr ich einen 3er FL Kasten, beide Kurz. In dem Kurzen Kasten kann ich eben so gerade liegen ohne Fahrersitzumbau. Da war ich begeistert, eben mal schnell wohin, Veranstalltung, Feier etc, Matte rein und "GuteNacht" :D
Durch die 30jährige Womo- und Reiseerfahrung auch meiner zwei Selbstaubauten hab ich da schon seit dem ersten caddyinnenleben konkrete Gedanken wie das für mich aussehen soll. :)

Linker Seite hinter den Fahrersitz in den Heckfussraum kommt bzw soll die Planar die hier schon seit zwei Monaten unausgepackt rumliegt. Der Raum dafür wird umschlossen wegen dem Schall aber mit Lüftern versehn. Darüber, davor kommt die Batterie. Die wird gespeist von einer PV die zwischen den Relingholmen kommt. Laderegler ein Votoronik MPP250 Duo mit Schaltausgang. Hauptladung in die Bordbatt, wird noch geklärt ob LiFePo4 oder AGM, Nebenladung der Fahrbatt. Den AES Ausgang nehm ich bisher für die automatische Belüftung. Lüfter kommt wahrscheinlich rechter Fahrzeugseite hinten hin und geht in die Zwangsentlüftung zur Hechstosstange/schürze.
Hatte ich bisher ähnlich und muss wieder weil klasse :bravo:
Linker Seite über der Heizung und Batterie kommt ein Hochschrank. Der beinhaltet oben paar Schalter und Elektronik. Dient als Prallwand zum Fahrersitz hin für den nicht zu wollenden Fall.
Dahinter kommt das Festbett das tagsüber das Lümmelsofa wird. Höhe so hoch dass Eurokisten drunter passen und im Heck entweder das PortaPotti335 aus dem Keller oder eine selbstgebastelte Trentoilette.
Zur linken Wand ein paar kleine Krimskramsablagen so dass noch Platz bleibt zum lümmeln für den Kopf.
Auf der rechten Seite kommt entweder das Fahrrad rein wie bisher oder ein Küchenblock mit einer schüsselförmigen runden Spüle. Ein eckige hatten wir im Benzkastenwagen und waren öfters nach dem Zähneputzen beschäftigt mit den Fingern die Sabbe zum Abfluss zu schubsen. Von daher rund, Ablauf mittig unten. Egal wie das Fahrzeug steht, Ablauf ist an der tiefsten Stelle.
In dem Küchenschrank stehn die Frischwasserkanister und ein kleiner Abwasserkanister mit einem Schmutzwasserpumpe die auch vom Fahrersitz zu schalten ist. Hatt sich jahrelang bewärt, wird wieder so.
z.B. an der Entsorgungstelle einfach darüberfahren und Schalter betätigen, kein genaues zirkeln.
Rechter Fahrzeugseite kommt oben ein Hängeschränkchen hin für so Kleinkram.
Kocher kommt in die Küchenzeile.
Kühlbox waeco oder engel oder... soll vorne mittig hinkommen, die Stellprobe wird dann zeigen wie es am Besten wird.

Fahrzeug selbst bekommt wenn es sich ausgeht :oops: ein Seikelfahrwerk und eben dann vor allem andere Reifen.
Wenn ich unterwegs an einen Platz will den ich sah dann geht es halt über,..... und da sind wenigstens AT Reifen besser konstruiert dass sie da einiges abkönnen als die XL am Maxi.
Ohne anderes Fahrwerk gibt es keine AT-Reifen.


Tja , das war das Mindeste was mir so im Kopf hängt. Fahrzeugfarbe könnte dunkler, dezenter sein....... rollern, folieren,... oder eben einfach lassen. :?:


Im Moment ist mir das Wichtigste dass ich mit meinem Nachwux nun schon paar Mal wech war damit. Das war und ist mir JETZT wichtig.:bussi:
Der Rest sind Feinheiten, die hab ich oben ansatzweise umschrieben sie Euch zu zeigen. Wie weit das Ganze Realität wird ....... wird sich ergeben.....
Da ist der Kocher auf dem Hocker schon ein deutlicher Komfortgewinn :lol:

Momentan ist es leider so dass ich schwer was auf die Reihe bekomm was sonst oder früher locker von der Hand ging. :oops: So bin ich zufrieden was geht,......
 
Zuletzt bearbeitet:
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
Danke für deine Antwort. Das klingt ja schon recht konkret und durchdacht. Bin gespannt, wie es weiter geht. Und das mit dem auf die Reihe bekommen kenn ich recht gut. Da drück ich die Daumen.

Gruß - Hartmut
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Hallo Ihr


Bin im Süden unterwegs, noch etwas den Herbst hinauszögern.
Hier funktioniert das mit meinem bisherigen "Umbau" (darf ich ja so gar nicht schreiben :mrgreen: ) ganz gut.
Morgenkaffee wurde bis auf einmal wo ich nach innen umziehen musste wegen zu viel Niederschlag immer außen gekocht. Warum hab ich extra ein Auto gesucht mit Heckklappe wo ich zur Not schnell mich unterstellen kann wenn ich es dann nicht nutze ??? :bumbum: Kann's Euch nicht sagen :roll:

IMG_8830kl.JPG IMG_8558_kl-Innen.JPG IMG_9179_kl-Innenküche.JPG

:)
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Zurück aus dem Herbstverlängerungsurlaub.
Caddy hielt gut durch. Bin begeistert, immer Traktion, hätte ich nicht so vermutet - und ich hab es echt probiert auszureizen :twisted:
Klar gibt es Grenzen, ist ja ein PKW und kein Geländewagen, aber für mich völlig ausreichend.

Beim Wohnkomfort vermisste ich die Standheizung, weniger wegen der Kälte als viel mehr wegen dem trocken blasen des Innenraumes. Die muss also wirklich endlich vom Karton im Keller liegend in und unter den Caddy montiert werden.:roll:
Einbauten und sonstige Wohnmobil ähnliche Dinge vermisste ich auch nicht. Klappboxen mit den Sachen genügten. Dennoch wird die PV für Kühlschank und Heizung in Angriff genommen. Und auch die Ausbaumöbel..:rund:

Thema PV: Wollte immer feste Platte wie bisher. Nun finde ich es eleganter, versteckter mit flexiblem Modulen auf dem Dach. Durch die beiderseitige Wölbung werde ic wohl eine Große nicht draufbringen. Werden es dann halt evtl zwei Kleinere werden......
 

Anhänge

  • IMG_Ital-res.JPG
    IMG_Ital-res.JPG
    135,7 KB · Aufrufe: 78
  • IMG_8991_kl-Furt.JPG
    IMG_8991_kl-Furt.JPG
    204,8 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_8992_kl-steil.JPG
    IMG_8992_kl-steil.JPG
    177,1 KB · Aufrufe: 114
  • IMG_8993_kl.JPG
    IMG_8993_kl.JPG
    299,5 KB · Aufrufe: 75
  • IMG_9277_kl-K.JPG
    IMG_9277_kl-K.JPG
    193,4 KB · Aufrufe: 78
  • IMG_9134_kl.JPG
    IMG_9134_kl.JPG
    194,7 KB · Aufrufe: 118
  • IMG_8943_kl.JPG
    IMG_8943_kl.JPG
    150,4 KB · Aufrufe: 78
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Etwas basteln im Keller mit den für den Ausbau zugehörigen Komponenten...8)

Lüfterregelung.JPG für die Wohnraumentlüftung, wenn der Laderegler sagt dass beide Batterien voll sind. Jedoch musste ich feststellen dass der axiale Lüfter sehr laut wird. Vielleicht wird es ein anderer....

Step-up-Wand.JPG Der step-up-Wandler funktioniert um die Wohnbatt zu laden trotz scheiß reduzierter Spg Euro6 des Fahrzeugs
SpgAnzeig.JPG in der Ablage der Mittelkonsole, dahinter mit Stoff beklebt.
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
806
Hallo Markus,

wie erklärst Du Dir die Feuchtigkeit oder waren in den jeweiligen Nächten ggf. keine Fenster offen?
Waren feuchte Klamotten zusätzlich im Auto? Wie hast Du sie bisher in den Griff bekommen?

Danke und viele Grüße
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Feuchtigkeit war normale Kondensfeuchte die nun mal auftritt wenn man im Wagen bei kälterer Außenluft nächtigt. An den vorderen Fenstern sind Windabweiser befestigt und die Scheiben deshalb etwas offen. Wenn aber die Außenluft kalt und auch noch feucht, dann wirds einfach nass.
Bisher hatte ich in den Vorgängerfahrzeugen eine Standheizung die das trocken blies. Bei tagelangem Regen wird es aber dennoch zur Tropenzone im Fahrzeug das lüftet sich schwer raus, wenn dann auch noch nasse Klamotten mit rein kommen.

Erzähl ich doch hier nix Neues. ;-)
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Hallo Ihr.
Da es mir bisher immer noch zu kalt war außen zu schrauben hab ich einige Sachen wenigstens schon bestellt oder auch nur näher erhirnt. :D
Solarmodul wurde nach längerem überlegen doch ein semiflexibles welches ich aufkleben werde. Laderegler wurde der votronic MPP250, da dieser nicht nur den normalen Ladeausgang hat sondern auch noch die Starterbatterie leicht mitlädt. Zudem hat dieser einen Schaltausgang wenn die Wohnbatterie voll ist um z.B. die automatisch Lüftung einzuschalten. Den Laderegler hab ich bei greenakku im Herbst bestellt, vorrätig, sofort lieferbar stand dort. Bestellt, bezahlt, kam sofort eine mail dass dieser nicht lieferbar ist :(. Beruflich haben wir auch immense Probleme Kleinteile zu bekommen. Da sind Standartschalter für den Schaltpulteinbau nicht lieferbar für Monate. Nun ist es dadurch für mich verständlich dass auch z.B. eben votronic Lieferschwierigkeiten hat. Nicht aber dass ein online-shop trotz mehrmaligem nachhaken über Wochen einen Artikel als vorrätig anpreist, dieser aber schon seit langem nicht lieferbar ist.
Nun nach ? vier Monaten kam er gestern endlich. Solarmodul aus dem Keller geholt und auf den Terrassentisch gelegt, Wetter war ja klasse. Kollegem seine fast neue AGM Batterie daneben und mit dem Laderegler verbunden. AGM hat dieser aus seinem neu gekauftem WoMo ausgebaut und durch eine LiFePo4 ersetzt, so war diese übrig. Hab ich für zwei Kästen Bier abgekauft, so wird das vorerst die Energieversorgung für den Caddy.
https://up.picr.de/43252073cv.jpg

Da die AGM voll war lud der Regler nur zaghaft. Nach einer Stunde dann gar nicht, blinkte. :oops: Komisch
Eingangsmodulspannung gemessen. 51 Volt - uups. Der votronic kann nur bis 50 V.
https://up.picr.de/43252075ab.jpg
Eigentlich sollte das Solarmodul nur max. 42 im Leerlauf haben. Problem. Hab kurzerhand für den weiteren Test einen Brückengleichrichter in - --> + Richtung, minus 1,4 V in Reihe gehängt. Dann funktioniert es wieder.
https://up.picr.de/43252074jh.jpg
Test im Auto:
https://up.picr.de/43252072zb.jpg

Werde ich nachher einmal die Firma offgrid anschreiben und fragen warum die Leerlaufspannung mit 42,4 V angegeben ist, ich bei einem Amper Last aber 51 Volt hab. Und es war noch nicht ganz Sonnenhöchststand und zudem leicht saharadiesig .

Ihr seht, es geht weiter mit dem Ausbau. Zumindest im Vorfeld.
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.306
Ich hab ja gesagt, ich behalte es im Auge :mrgreen:

Keine Kritik, nur rein aus Interesse, warum hast Du ein 50 Volt Panel und kein "normales" 20 Volt Panel genommen ? Viele Regler sind auf die 20 Volt Panele ausgelegt und der MPP250 hätte aus den zuviel Volt eines 20 Volt Panels ja auch schon mehr A rausgeholt. Ist der Unterschied zu den 50 Volt tatsächlich so groß ?
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Kritik les ich nicht raus ;-) keine Sorge :lol:
Der Gedanke war das bei einer größeren Beschattung des Moduls noch ausreichend Spannung bleibt um zu laden. Offgrid hab ich angeschrieben, bin gespannt was raus kommt.

Vor paar Wochen war ich zudem fleißig in der Vorbereitung endlich die Standheizung einbauen zu können. Diese soll ja nach Plan weiterhin in den Heckfußraum linke Fahrzeugseite hinter den Fahrersitz. Wahrscheinlich geneigt mit den Anschlüssen nach hinten unten, Luftansaugung linke Seite zur Schiebetüre, Ausströmung zur Fahrzeugmitte hin. Im Winter soll dann ein Stück Warmluftschlauch als Ausströmung zum Fahrerraum hin drauf um morgens die Frontscheibe mit anzutauen. An die Ansaugung würde dann noch ein Ansaugschalldämpfer unter den Fahrersitz passen, wenn ich es für nötig empfinden sollte. Geraden wurde mir ja schon zu.

Blech gemacht / Einbauflansch
Warum die kleinen Flügelchen ich hingemacht hab ??? Sah ich so irgendwann.
Über den Sinn hab ich gegrübelt, abschneiden kann ich sie ja immer noch.
Ebenso die Tiefe des Blechs. Ist mit über acht Zentimeter sicher viel zu hoch, bzw zu tief. Aber auch hier geht beim einpassen abschneiden leichter als ankleben :totlach:

https://up.picr.de/43261038ug.png

Ausgepackt hab ich sie auch schon.
https://up.picr.de/43261039tl.jpg

Wenn ich mich nun endlich mal drunter leg muss ich mir ernste Gedanken machen wie ich den Tank ausbau.
Hab da mit der Kardanwelle und Auspuff Bedenken...... ich werd sehn.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.628
Die china-hzg darf nur in eine Richtung geneigt sein, in die andere läuft der Brennstoff aus der kleinen Bohrung am Einlaufröhrchen (da, wo das Rohr in die Brennkammer mündet)
Die Pumpe schön weich aufhängen, das getacker nervt sonst heftig.
Falls dein Set mit dem grünen wabbelschlauch geliefert wurde- diesen nicht verwenden, das harte, weiße, dünne Plastikrohr besorgen.
Der Schlauch löst sich durch den bioanteil im Diesel auf, die Pumpe tut sich leichter mit dem kleinen Querschnitt des plastikrohrs.
In meinem rapid-rhread findest die einen Link ins chinaheizungsforum, da gerne Mal einlesen.

Gruß, Stefan
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Die Box sieht genau so aus wie die von Tigerexped, kann also nicht so falsch sein.
Ja, irgendwoher kam der Gedanke :) . Jedoch, damals als ich es kantete und auch jetzt, frage ich mich ob ich nicht einfach eine Grundplatte und dann "unten" rum vier Seitenwände für die Durchführung getan hätte. Wäre auch oben dann ringsrum ein Flansch zum einkleben, nicht nur seitlich. Naja, werde es schon mit reichlich Kleber einpabben :rund:

Heute Mittags war es warm, und ich hatte etwas "Lust" endlich am Wagen was zu tun.
https://up.picr.de/43289974xo.jpg
Seitenverkleidungen hinten innen
https://up.picr.de/43289975lq.jpg

Dann mal jeden Seite eine Torx Schraube raus und beherzt an dem Plastik gezogen

https://up.picr.de/43289971bx.jpg

rechte Seite, hier ist nun Platz für die "Küchenzeile"

https://up.picr.de/43289970ks.jpg

Linke Fahrzeugseite kann nun das "Bett" die volle Breite nutzen

https://up.picr.de/43289969ts.jpg


Hintere Gurte sind mit Gurtstraffern etc versehen
https://up.picr.de/43289968vr.jpg
Unten dran hängt der Beschleunigungssensor für die Seitenairbags.Sollte ich wohl nicht dagegenkloppen :)
https://up.picr.de/43289976qe.jpg

Vorhangairbags sind zwar im Fall der Fälle gut, jedoch würde ich gerne das überflüssige Zeugs abbauen. Mal recharchieren ob ich es ausbau, stillleg oder so verkleinert anbau und eben lass.....


Vorgängerverein lies den Caddy wohl auch mal arbeiten als Baufahrzeug mit Ziegel, Kalkssandstein und Holz....
https://up.picr.de/43289973tu.jpg

Stopfen im Laderaum unter der Matte alterte schon sehr :
https://up.picr.de/43289972oz.jpg
Ansonsten sieht es in den Hohlräumen für sieben Jahre entsprechend gut aus. Dennoch werde ich bei Zeiten etwas FluidFilm einsprühen.


Ich hab ja gesagt, ich behalte es im Auge :mrgreen:
Ja tu das :-D


Die china-hzg darf nur in eine Richtung geneigt sein, in die andere läuft der Brennstoff aus der kleinen Bohrung am Einlaufröhrchen (da, wo das Rohr in die Brennkammer mündet)
Die Pumpe schön weich aufhängen, das getacker nervt sonst heftig.
Falls dein Set mit dem grünen wabbelschlauch geliefert wurde- diesen nicht verwenden, das harte, weiße, dünne Plastikrohr besorgen.
Der Schlauch löst sich durch den bioanteil im Diesel auf, die Pumpe tut sich leichter mit dem kleinen Querschnitt des plastikrohrs.
In meinem rapid-rhread findest die einen Link ins chinaheizungsforum, da gerne Mal einlesen.
Gruß, Stefan
Danke. Aber.... ;-) meine ist eine Autotherm 2D. Mal sehn wie es wird beim Einbau derer im Caddy.
Das angesprochene Forum werde ich einmal überfliegen/studieren für Tipps beim Einbau.
 
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
Moin,
was deine Fotos sehr schön zeigen ist, wieviel Platz links und rechts durch die Verkleidung verloren geht.

Etwas anderes. Befindet sich hinten rechts bei der Klappe (C- oder D-Säule?) auch eine dritte, gravierte FIN (Nr.1 hinter Frontscheibe, Nr.2 Aufkleber B-Säule links)?
Bei der WoMo-Abnahme meines Kurz-Caddys machte mich der Prüfer darauf aufmerksam. Hatte vorher von ihrer Existenz an diesem Ort keine Ahnung. Seine Empfehlung: Vor der nächsten HU wieder "freipräparieren".

Gruß - HAL
 
Zuletzt bearbeitet:
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
283
Hallo HaL
Hab deine Beitrag gelesen zur WoMo Zulassung gelesen. Glückwunsch. Werde ich auch versuchen.
Gestern fielen mir zwar Nummern auf, aus Erinnerungen aber alles Teile Nummern 2k-xyz-471 108 ...
Wenn ich etwas entdecke melde ich mich umgehend bei Dir. Werde auch mal bei unserem nacktem Kastencaddy in der Arbeit guggn, ist ja auch in meinem Interesse :lol:
Platzgewinn ist enorm, fast 40 cm.

edit:

Innen an der D-Säule, genau "hinter" dem Rücklicht steht bei meinem 4er Maxi die FIN fein eingestanzt.
Auto parkt mit dem Heck in die Sonne, da fällt dann die FIN auf der "Nord"-seite der D-Säule kaum auf. Aber deutlich merkbar beim drüberstreichen.
Heute Abend gugg ich mal in der Arbeit beim 3erFL ob sie da auch ist.
IMG_9907 D-Säule rechts FIN.JPG
...auf dem Bild im hellen Taschenlampenschein.

Hab auch gleich weiter gemacht und eben die Verkleidungen an C und D Säulen entfernt, ebenso den hinteren Himmel. Der erwies sich etwas hartnäckig da er geklipst ist unter dem vorderen Teil. Also dieses beherzt nach unten geknickt....:oops:, geht aber.
Himmel hab ich raus da hier die Dachdurchführung für die Leitungen der PV rein soll, ebenso die Querverbindungen linke Seite <-> rechte Seite rüber gehen sollen. Zudem überlege ich ob er mir nicht seitlich doch zuviel an Platz weg nimmt....... Mal sehn :)

IMG_9922 Himmel raus.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Caddy 4 "Maxi", soll einmal ein Wohnmobil werden (?)
Oben