Beistellzelt Stehhöhe, Aufbau bandscheibentauglich ;-)

Diskutiere Beistellzelt Stehhöhe, Aufbau bandscheibentauglich ;-) im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Hallo zusammen Ich bin immer noch happy mit meinem selbst ausgebauten Peugeot Expert (lang)! Da ich - je nach Wetter - nicht nur mit meinem...

  1. Purist

    Purist Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Ich bin immer noch happy mit meinem selbst ausgebauten Peugeot Expert (lang)!

    Da ich - je nach Wetter - nicht nur mit meinem "Sonnensegel" ( Bauplane 3x3m mit Magneten und Stäben) draußen
    kochen kann, ( seitlicher Regen durch Wind) habe ich ein Kuppelzelt ohne Schlafkabine.
    Mega Platz und perfekt für Vorräte, Tisch, Stühle etc.

    Mein Kreuz macht den Aufbau aber nicht mehr mit...zu zweit Null Problem, aber ich reise fast nur allein.

    Ich habe echt ca 30 Std gegoogelt, Hersteller angeschrieben etc etc..

    Was ich suche: einfacher, kreuzschonender Aufbau, (fast) Stehhöhe, KEINEN FESTEN INNENBODEN),
    wetterfest ( Zelt steht ca. 2 -3 Monate in der Nordbretagne), Platz ca 2,5x2,5 m...
    Alustangen müssen sein! Glasfieber hält bei den bretonischen Stürmen trotz perfekter Abspannung nur recht kurz..

    Das Obelink Trinity war nach vielen Recherchen meine erste Wahl - trotz Glasfieber - (mit Alu nachrüsten), doch Obelink riet mir auf Anfrage ab: nach 2-3 Monate Bretagne können sie das Zelt wegwerfen ! ORIGINALTON EINER WOHL UNGEWÖHNLICH EHRLICHEN FIRMA...
    Schade: z Zt 99 Euro, bzw 160 für das heavey duty',

    Andererseits liest man auch hier positives...aber aus all den Berichten ist - wie immer - nicht zu erfahren, ob das Zelt 2 Wochen am Baggersee stand und nur deshalb das Abenteuer bestand...

    Hat jemand ne Idee? Preislich bin ich nicht fest gelegt, aber ich bin bereit, für Qualität und eine langjährige Nutzung
    Zu zahlen.
    Mein Hilleberg reist mit mir seit über 20 Jahren auf Fahrrad und Motorrad - da rechnet sich der EK -Preis.

    Ich bitte um Tipps, aber bitte nur, wenn die Erfahrungen auf mehr als Wochenendtrips basieren.

    Merci ....
     
  2. #2 christiane59, 26.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    288
    Für den Zweck würde ich dir das Pavillon von Quechua / Decathlon empfehlen
    Aufenthaltszelt Arpenaz Base Fresh Größe L

    Das habe ich schon einige Jahre, und es hat schon Wolkenbrüche und starken Wind überstanden, ohne irgend einen Schaden. Ich nehme es immer als Unterstand mit, wenn wir in einer Gruppe irgendwohin fahren, bisher war das mehrmals im Jahr. Dann steht es immer für 4-7 Tage am Platz. Es hat ein Stahlgestänge, aber die Stangen sind mit Gummibändern verbunden und andere farblich gekennzeichnet. Ich brauche allein vielleicht 10 Minuten für den Aufbau. Durch das Kuppeldach können sich keine Wassernasen bilden. Und ich habe sogar schon darin geschlafen, als sich mein erstes Busvorzelt, das von dir angesprochene Obelink Trinity, im Wolkenbruch mit einem riesigen Wassersack gefüllt hat. Da war der Wind und die Wassermenge so stark, dass alle Abspannung nicht mehr geschützt hat. Das Pavillon hingegen stand wie eine Eins. Das würde ich immer wieder kaufen.
    20170623_195812_klein.jpg

    Das andere Pavillon ist auch von Decathlon, ein aufblasbares Busvorzelt. Es ist ok, aber im Prinzip hat es dasselbe Problem wie das Trinity. Bei Wind und starkem Regen muss man auf Wassersäcke gefasst sein. Es gibt innen zwar Stangen, die es spannen sollen, aber oben in der Mitte fehlt definitiv eine. Außerdem ist es sehr groß und schwer.
     
  3. Purist

    Purist Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die antwort....du bist sicher, daß sich das alleine und kreuzschonen aufbauen lässt??!!
     
  4. #4 christiane59, 26.03.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    288
    Ich bin ja auch nicht mehr die Jüngste :). Ich stecke immer zuerst die Metallteile am Boden zusammen. Dazu muss man sich natürlich mal bücken oder hocken, aber sie wiegen ja nicht viel. Dann lasse ich die Zeltstangen im unteren Teil geknickt, so dass ich bequem in Brusthöhe das Dach aufziehen und innen die beiden Dachstangen in die Eckhülsen einstecken kann, und dann gehe ich rundherum und richte eine Stange nach der anderen ganz auf. Am Schluss noch je einen Hering durch die Füße. Mehr abzuspannen war noch nie nötig, auch nicht bei starkem Wind. Könnte man aber. Das ist alles.
     
  5. Purist

    Purist Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich dann schonmal ganz positiv an...

    Mal schauen, was noch so kommt...

    Ich danke dir jedenfalls!
     
Thema:

Beistellzelt Stehhöhe, Aufbau bandscheibentauglich ;-)

Die Seite wird geladen...

Beistellzelt Stehhöhe, Aufbau bandscheibentauglich ;-) - Ähnliche Themen

  1. Vaude Drive Van allein aufbauen?

    Vaude Drive Van allein aufbauen?: Hallo Leute! Kann mir vielleicht einer der DriveVan Besitzer hier ein bischen weiterhelfen... Kann man das Vaude DriveVan allein aufbauen...
  2. Aufbau "Seitenblinker"

    Aufbau "Seitenblinker": Moin! Ich habe keine Ahnung, wie ich das Ding nennen soll. Also einfach mal "Seitenblinker". Es geht um den kleinen Blinker, der sich an der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden