Ausserplanmässige Reparaturen

Diskutiere Ausserplanmässige Reparaturen im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, wer von euch hatte schon Probleme mit dem Nissan, oder besser gesagt ausserplanmässige Reparaturen?

  1. #1 Angjelo, 09.03.2020
    Angjelo

    Angjelo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, wer von euch hatte schon Probleme mit dem Nissan, oder besser gesagt ausserplanmässige Reparaturen?
     
  2. #2 Mudgius, 09.03.2020
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    74
    Da findet sich schon das ein oder andere hier im Forum.
    Hier zum Beispiel
    10 Jahre später!?
     
    Angjelo gefällt das.
  3. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    212
    ganz am Anfang hatte sich ein bissel was von dem Material vorn unten innen an der Scheibe gelöst - aber eher ein kosmetisches Problem. Wurde bei der 1. Durchsicht schnell erledigt und seitdem die ganzen Jahre nix mehr. Toitoitoi :bumbum:
     
  4. #4 Basti1234, 03.04.2020
    Basti1234

    Basti1234 Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    10
    Ausserplanmaessig das größte Problem beim "alten" Diesel wird wohl das Ladeluftrohr sein.
     
  5. #5 ReisKocherPilot, 03.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2020
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    140
    Genau das.

    Allerdings muss man je nach Alter / Kilometer immer damit rechnen daß irgendwas den Arsch zukneift.
    Ansonsten kannst du hier (ziemlich weit unten) oder hier durchlesen was bei mir außerplanmäßig war. Achtung Spoiler: Viel ist es nicht.
    Wenn ich den Heckschaden nicht ins Reparaturbudget zähle (weil es die Kohlen ja von der gegnerischen Versicherung gab) komme ich auf 1261,23€ Reparaturkosten - verteilt auf knapp 200.000km [​IMG]
     
    meisterede gefällt das.
  6. #6 muurikka, 03.04.2020
    muurikka

    muurikka Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    55
    Da komme ich nicht mit zurecht, bei mir sinds in fast 10 Jahren knapp über 2.000,- Euro, liegt sicher an der jeweils individuellen Nutzung.
     
  7. #7 ReisKocherPilot, 03.04.2020
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    140
    Naja, meine Bude ist auch schon 6 1/2 Jahre alt [​IMG]
    Da ist auch jede Glübirne und Sachen die durch eigene Doofheit (wie z.B. nen neuer Schlüssel weil ich den mitgewaschen hab) drin.
    Ich hab aber noch mal nachgeschaut, ich hatte einen Eintrag auf "Reparatur" statt auf "Tuning" gesetzt. Ohne den komme ich auf 1014,72€.
     
  8. #8 Mathias, 04.04.2020
    Mathias

    Mathias Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    31
    Die Frage ist ja , was du als außerplanmäßig bezeichnest.
    Die bei 98 T Km getauschten Bremsscheiben und - Klötze würde ich z.B. genau so als normalen Verschleiß ansehen, wie den Tausch der Starterbatterie nach sechs Jahren, also nicht als "außerordentlich" bezeichnen.
    Wenn ich diesen Maßstab zugrunde lege habe ich in 6 1/2 Jahren und 102 T km lediglich den Wechsel der Radbremszylinder nach vier Jahren zu verzeichnen, sonst nichts. O.k. das kaputte Rücklichtglas ist eigene Dummheit gewesen und für den Steinschlag in der Frontscheibe (einziger Werkstattaufenthalt außerhalb von Inspektionen) kann das Auto auch nix)
     
  9. #9 rotes-klapprad, 04.04.2020
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    87
    2 Querlenker links (davon 1 Zubehörteil), Lamdasonde, Turbobrohr und Turboschlauch, Klimakompressor.
    Hab jetzt knappe 215tkm
     
  10. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    14
    Ich biete bei 160Tkm ein Radlager vorne rechts und zwei Reparaturen (Garantie) wg austretendem Rostwasser am Heckklappenscharnier.
    Ansonsten habe ich sogar noch die ersten Bremsklötze.
     
    LuggiB gefällt das.
  11. #11 Steindi, 05.04.2020
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    98
    Ich biete bei knapp 80Tkm Turbolader auf Garantie getauscht.
    Scheiben und Klötze vorne bei 80Tkm ist für mein Empfinden etwas früh, liegt aber wohl am hügeligen Einsatzgebiet in Kombination mit der nicht vorhandenen Motorbremse.
     
    LuggiB gefällt das.
  12. skip

    skip Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    14
    Schalt halt runter?! Ich verstehe jedenfalls nicht das Problem bei gleichem Motor.
     
  13. #13 Steindi, 06.04.2020
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    98
    Danke, ich weiß schon, wie das geht.
    10% Gefälle
    Da schießt er im 2. Gang in den Begrenzer.
    Der 2,0 Caddy blieb da im Standgas.
     
  14. #14 rotes-klapprad, 06.04.2020
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    87
    Ich nix verstehen.
    Drehzahlbegrenzer wirkt nicht, wenn im Schubbetrieb, weil im Schub sowieso kein Sprit mehr eingespritzt wird.
    Wieso soll da ein Caddy im Standgas bleiben? Der hat auuch Schubabschaltungund wird letztlich ähnlich hoch drehen.
     
  15. #15 Steindi, 07.04.2020
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    98
    Ist das so schwer zu verstehen?
    Auf der selben Strecke gehts beim 1.5dci Evalia auf 80km/h (und wahrscheinlich weiter in die Unendlichkeit, wenn man nicht bremsen würde), wo der Caddy, dank vorhandener Motorbremse, mit Standgas runterrollt.
     
  16. #16 rotes-klapprad, 09.04.2020
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    87
    Sorry, nein, ich verstehe nicht, was du sagen willst.
    Bitte was konkret ist eine Motorbremse deiner Definition nach?
     
  17. #17 Steindi, 10.04.2020
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    98
    Dass man bergab ohne Gas geben mit den Gängen das Tempo steuert und so die Bremsausrüstung schont.

    Und das geht beim NV so gut wie garnicht auf unseren typischen Voralpensteigungen hier.
     
  18. #18 rotes-klapprad, 10.04.2020
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    87
    Also mal ganz konkret, eine wirkliche Motorbremse hat kein PWK, allenfalls LKWs, die dann aber über den Abgasstau arbeitet und das dort auch eigentlich auch so heisst. Das, was als gemeinhin als Motorbremse bezeichent wird, ist einfach die Energie, die der Motor benötigt, um im Schiebebetrieb auf einer gewisse Drehzahl gehalten zu werden, letztlich also eine reine Wärmeabfuhr (sic).
    Insofern ist es Unsinn, zu behaupten, eine Auto habe keine Motorbremse oder eben gerade doch, egal, von welcher Seite man das betrachtet. (Es sei denn, man sucht tatsächlich ein solches Bauteil.)
    Wie oben geschrieben arbeiten halbwegs moderne Motoren dabei immer mit Schubabschaltung, dh da wird überhaupt gar kein Kraftstoff mehr eingespritzt.
    Die Bremswirkung hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab, zB Kompressionsverhältnisse, Hubraum etc., aber dass der K9K in den Drehzahlbrenzer reinläuft, ist auch falsch, denn den gibt es ja bei Schubabschaltung gar nicht. Und dass der Caddymotor (welcher auch immer) dabei im Standgas bliebe, ebenso, denn erstens bekommt der ja gar keinen Sprit mehr, zweitens wird der Motorwiderstand bei niedrigsten Drehzahlen auch nicht soo überproportinal größer sein. Wo soll's auch herkommen, das wiese auf einen extrem ineffizienten Motor hin.
     
  19. #19 Steindi, 11.04.2020
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    98
    Man kann aber auch alles verkomplizieren.
    Ändert nichts daran, dass ich mit dem 2.0 TDI DPF (81kw BJ 2011) Caddy bei unseren Hügeln zB in Ortsgebiete rein ganz einfach mit Gas weg die Geschwindigkeit reduzieren kann, während ich beim NV 1.5dci bremsen muss.
     
    KlausausDatteln gefällt das.
Thema:

Ausserplanmässige Reparaturen

Die Seite wird geladen...

Ausserplanmässige Reparaturen - Ähnliche Themen

  1. Defekte Heizung nach Reparatur

    Defekte Heizung nach Reparatur: Hallo Leute! Nach einiger Zeit Abstinenz vom HDK zieht es mich mal wieder hier ins Forum. So verstreichen die Jahre... mein NV200 hat nun...
  2. Hatte schon jemand Reparatur des Abgasdrucksensors?

    Hatte schon jemand Reparatur des Abgasdrucksensors?: Moin bin im Notlaufprogramm in die Werkstatt. Kontrollleuchte Motor leuchtet (zum Glück erst orange). Werkstatt hat den Fehlerspeicher...
  3. NV200 Erfahrungen - Laufleistung, Reparaturen, Langlebigkeit

    NV200 Erfahrungen - Laufleistung, Reparaturen, Langlebigkeit: Hallo NV200-Fahrer, was sind eure Erfahrungen mit dem NV200 bzgl. Laufleistung, Langlebigkeit und notwendige Reparaturen bei welchen km-Stand?...
  4. Reparaturanleitung el. Fensterheber Peugeot Partner Bj 2007

    Reparaturanleitung el. Fensterheber Peugeot Partner Bj 2007: Hallo, leider ist der elektrische Fensterheber auf der Fahrerseite unseres Peugeot Partner (Bj. 2007, Multifunktionsdach) defekt. Der Motor ist...
  5. Renault Grand Kangoo

    Renault Grand Kangoo: Hallo alle miteinander! Mein Mann und ich überlegen uns einen Grand Kangoo anzuschaffen. Nun haben wir den TÜV-Report 2017 gesehen und sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden