Alternative zu Kangoo

Diskutiere Alternative zu Kangoo im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo liebe Menschen, unser Kangoo kommt in die Jahre. Er war ideal für uns weil wir im Alltag die Enkel transportieren konnten samt...

  1. Lissy

    Lissy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Hallo liebe Menschen,

    unser Kangoo kommt in die Jahre. Er war ideal für uns weil wir im Alltag die Enkel transportieren konnten samt Kinderfahrrad und auf Ausflügen spontan drinnen übernachten konnten. Zum Übernachten mussten wir nur die Sitze umklappen und Matratze rein - fertig.

    Jetzt meine Frage: gibt es außer dem Kangoo noch ein Auto, bei dem man nicht die Sitze ausbauen muss und trotzdem eine Liegefläche von ca. 175 cm hat? Wir würden gerne ein Auto kaufen, das ca. 2 Jahre alt ist. Der neue Toyota Proace Verso ist uns zu teuer, ansonsten schönes Auto. Den Dacia Dokker Stepway haben wir uns heute angesehen, aber da müsste man die Sitze ausbauen. Schade.

    Vielleicht hat noch jemand nen Tipp für uns.
     
  2. ManniSpall

    ManniSpall Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2021
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    79
    Grand Tourneo Connect 7 Sitzer :)
     
    Lissy gefällt das.
  3. Natic

    Natic Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2015
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    64
    Die zum Toyota weitgehend baugleichen Citroen Berlingo, Opel Combo und Peugeot Rifter sollte es als 2 Jahre alte Gebrauchte geben.
     
    Lissy gefällt das.
  4. Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    111
    Lissy gefällt das.
  5. ManniSpall

    ManniSpall Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2021
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    79
    Der Jogger ist etwas niedrig mit 1,63 Außenhöhe...und mit Klimaautomatik min 17t€ und dann als Schalter...ach nee ..
     
    Lissy und Berlin(er)go gefällt das.
  6. Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    111
    Stimmt, trotzdem toller Preis und für die Enkel täte es ja ein Dachzelt. Aber wir schweifen ab ;-)
     
    ManniSpall gefällt das.
  7. Lissy

    Lissy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Hallo ich danke euch für die Vorschläge. :)

    Also wir suchen ein Auto,
    - bei dem man die Sitze umklappen kann und dann eine ebene Schlaffläche von 175 cm Länge hat (für zwei Leute).
    - Benziner, weil wir hauptsächlich in der Stadt fahren
    - Platz für Enkel durch die Stadt zu transportieren (also kein Werkstattwagen mit nur Vordersitzen).
    - nicht älter als 2-3 Jahre alt ist
    - nicht mehr als 15.000 Euro kostet

    Also fallen die folgenden schon mal weg:
    Grand Tourneo Connect gibt es kaum als Benziner und ist auch recht teuer.
    Skoda Roomster gibts kein neueres Baujahr.
    Peugeot Rifter finde ich keinen Benziner und auch hier...flache Liegefläche von 175?
    VW Caddy auch zu teuer

    Dacia Dokker fällt wie erwähnt weg, weil Liegefläche leider leider zu klein. Da müsste man Sitze ausbauen. Ansonsten tolles Auto.

    Dacia Jogger gibts nicht so schnell zu kaufen. Mit Klima wird der dann aber auch nicht sooo günstig sein. Da müsste ich mit einem anderen Auto überbrücken, weil unser Kangoo nicht mehr richtig läuft.
    Die geringe Höhe würde mir nichts ausmachen, da wir nicht mehr ganze Urlaube drin verbringen, sondern nur noch 1-3 Tage.

    Bleibt noch:
    Der Citroen Berlingo ist auch etwas teuerer. Flache Liegefläche von 175?
    Auch beim Opel Combo muss ich mich noch mit der Liegefläche bei umgeklappten Sitzen schlau machen.

    Mein Problem ist wirklich, dass man nirgendwo richtig sieht, ob die Liegefläche bei umgeklappten Sitzen eben ist, geschweige denn die Maße dann.

    Es ist wirklich schwer Ersatz für den Kangoo zu finden. Ich geb noch nicht auf, bevor ich mir ne kleine Rutsche kaufe nur fürs Einkaufen und Enkel transportieren.

    :danke:
     
  8. Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    111
  9. Lissy

    Lissy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    ja, hab ich auch schon durch. Da sind im Unkreis von 200 km auch nur ältere Baujahre dabei. Ich beobachte aber mal weiter.
    Es ist zum Mäusemelken. Jetzt geht die Diskussion zu Hause los, ob es sich überhaupt noch lohnt im Auto zu schlafen, jetzt wo die Unterhaltskosten in die Höhe schießen. Bin schon ganz balla in der Birne. Ist halt ein Stück Freiheit so ein Hochdachler :dafuer::dagegen:

    Danke euch auf jeden Fall für die Vorschläge, denn jetzt hab ich mal aussortiert was gar nicht in Frage kommt.
     
    Berlin(er)go gefällt das.
  10. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    323
    Meines Wissens nach gibt es derzeit überhaupt keins, was eine ebene Fläche bietet. Auch der Berlingo nicht.
     
  11. Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    111
    Bezogen auf den Berlingo ab BJ 2018 und seine Geschwister Rifter, Combo und Co gebe ich Dir recht. Ganz flach ist es leider nicht.

    Aber im Nissan Evalia ist es doch pot eben oder?
     
  12. Lissy

    Lissy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    gut, selbst der Kangoo ist nicht gaaaanz eben. Die kleine Wölbung ist aber nicht spürbar und ich muss nix extra bauen. Wie gesagt Matratze rein, fertig.
    Wir haben das bei längeren Aufenthalten so gemacht, dass wir alles ringsrum mit Eurokisten ausgelegt haben und drüber ein Brett, das in der Länge (nicht Breite) halbiert war. Darüber kam dann eine Klappmatratze von nem Ikea Klappsofa auch in der Länge geteilt) Ihr seht schon ich schwärme noch vom Kangoo. Abschied fällt mir nur hinsichtlich der Reparaturen leicht, wobei wir bei diesem Glück hatten. Hätten wir keine Enkel, dann würden wir einfach die Sitze ausbauen beim Dokker Stepway. Geht leider nicht.

    Nach der Recherche heute sieht es schlecht aus für mein Freiheitsgefühl :cry:. Partner möchte lieber erst mal auf "normales Auto" umsteigen, wegen der ansteigenden nicht absehbaren Verbrauchskosten und weil wir eh keinen passenden finden würden. Ok, hat er irgendwie Recht, weil wir einen Hochdach nicht so oft nutzen würden wie andere. Eieiei, mir blutet trotzdem das Herz. Mal schauen.
     
  13. Lissy

    Lissy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Das wäre mein Traumauto gewesen. Wird aber nicht mehr hergestellt.
     
    Berlin(er)go gefällt das.
  14. Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    111
    Warum?
     
  15. ManniSpall

    ManniSpall Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2021
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    79
    Auch wenn er für die Dame hier (leider) zu teuer ist, beim GTC ist es eben auf den umgeklappten Sitzen. Auf dem folgenden Bild (ignoriert den alten Sack darauf) liegt nur eine einfache 1,2m x 2m Klapp- Matratze drauf. Toni innen.jpg
     
    Lissy gefällt das.
  16. Lissy

    Lissy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    der alte Sack dürfte so alt sein, wie ich, die alte Schatulle :D

    naja, wir gehen jetzt öfter zu dritt in den Urlaub. Also wäre er nur für ab und zu Tages-Nacht-Ausflüge.:gruebel:
     
    ManniSpall und Berlin(er)go gefällt das.
  17. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    323
    Bis auf ne die vergleichsweise kleine Schiene, wo die 2. Sitzreihe drin verschraubt wird. Aber wenn man wie ich eine total tolle Gummimatte für den gesamten Bereich ab der 1. Sitzreihe auf dem Boden dauerhaft liegen hat, ist selbst diese Schiene weg. Also ja, alles eben.

    Es geht aber bei Berlingo und Konsorten nicht um ne kleine Wölbung, sondern dass die Sitze nicht waagerecht runtergeklappt werden können.

    Meinst Du den Benzin-/Diesel-Verbrauch? Mein Evalia liegt im defensiven Fahren bei 7.9 Liter bei 100km. Das was ein "normales" Auto weniger braucht, finde ich nicht relevant genug für den deutlich größeren Nutzen eines Hdk.

    Ja, Traumauto ist es... :beeten::beeten::beeten: deswegen geb ichs auch nicht ab trotz verlockender Angebote. :boxen:

    Naja je nach Größe/Alter des Dritten, kann das ja mit in den Hdk - da gibts hier im Forum auch schon Vorschläge
     
    Berlin(er)go gefällt das.
  18. Lissy

    Lissy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Genau das ist das kleine Problem. Es gibt wohl einen Berlingo bei dem man alles waagerecht klappen kann, das sind aber die neueren Baujahre, wenn ich das richtig gesehen habe auf den Online-Portalen. Fazit: zu teuer und evtl. in 2 Jahren relevant.

    Ja, da liegt der Punkt. Es ist praktisch wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Nach langer langer Überlegung dieses Wochenende sind wir zum Fazit gekommen, dass wir den größeren Nutzen eines HDK gar nicht so ausreizen wie manche von euch. Zweiter Punkt ist wie gesagt...wir finden keinen passenden Ersatz für Kangoo, dritter Punkt sind tatsächlich die Spritkosten usw. So ein "normaler" liegt halt bei 5 l. Wer braucht Äpfel, wer braucht Birnen :gruebel:

    Ich bin jetzt trotzdem recht froh, dass ich von euch Hilfe bekommen habe und eine Entscheidung dadurch treffen konnte. Danke!
    Es wird jetzt wohl ein kleiner Polo "vorerst" . Krasser Unterschied zum Kangoo, wenn ich bedenke was ich bisher alles täglich mitgeschleift habe von den Sandelsachen für die Enkel bis über Thermomatten, die immer drin blieben. Ok, nach 1-2 Jahren wird nochmal über einen HDK nachgedacht, wenn die Klima-Politiker sich hoffentlich auch beruhigt haben.
     
  19. #19 ManniSpall, 16.01.2022 um 19:08 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2022 um 19:32 Uhr
    ManniSpall

    ManniSpall Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2021
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    79
    Eins noch zum Verbrauch, der Grand Tourneo Connect hat jetzt einen Alltags-Schnitt von 6,3lhk. Im Hollandurlaub waren es keine 5 ;-) Zum Vergleich, der Ex-Aygo hier im Haushalt lag auch bei 6lhk (Benzin, als Kleinstwagen).
     
    Lissy gefällt das.
  20. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    323
    Nein, da musst Du Dich verguckt haben oder Du kannst mir nen Link zeigen... die nennen das von Verkäuferseite zwar so, aber stimmt nicht!
    Aber da kann ich Dich auch verstehen - ich wüsste momentan nicht, was ich mir holen würde, wenn mein NV200 nicht wäre... toitoitoi...
    Sorry, aber auch da muss ich Dir leider widersprechen... das wird nicht mehr "besser". Das mit den Co2-Kontingenten für Autohersteller, weswegen sie jetzt verstärkt auf EAutos setzen müssen, wurde noch zu einer Zeit verhandelt, als die CDU am Drücker saß. Da kannst Du also davon ausgehen, wenn die Grünen jetzt dabei sind, wird sich das deutlich verstärken und selbst wenn Du 4 Jahre wartest und hoffst, dass die CDU dann wieder an der Macht ist - wie gesagt: die hat das ja gemacht. Ich weiß also nicht, auf wen Du da warten willst.
     
Thema:

Alternative zu Kangoo

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Alternative Kangoo
  1. matzb1967
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    737
    Camperoli
    01.06.2021
  2. Orchardoak
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.689
    helmut_taunus
    17.04.2021
  3. Robo
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.530
    Robo
    03.07.2020
  4. Berlin(er)go
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.576
    Berlin(er)go
    25.05.2020
  5. Angjelo
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.558
    skip
    16.08.2019