Berlingo: Kupplung / Pedal hängte...

2 Fahrzeuge, 1 Hersteller. Baugleiche Modelle. Also auch 1 Bereich. Erst einmal....

Moderator: Moderatoren

Berlingo: Kupplung / Pedal hängte...

Beitragvon dirkausseevetal » 28.07.2006 - 17:27

Hallo,

das ist mein erster Eintrag. Ich habe die Suchfunktion eifrig bemüht...leider ohne Erfolg.

Seit 3 Tagen fahren wir einen Berlingo, Baujahr 07/2004, Benziner. Die Garantie ist gerade abgelaufen. Gekauft wurde er von privat, Multispace Plus in silber mit 109PS. Das Auto haben wir recht günstig bekommen, hat erst 26.000 auf der Uhr. Der Zustand ist tadellos, checkheftgepflegt.

Das Auto fährt sich gut. Wir, insbesondere unsere beiden Söhne, sind sehr zufrieden...ABER:

Meine Frau berichtet, dass bereits zum zweiten Mal das Kupplungspedal hängte, stecken blieb. Sie musste das Pedal mit der Fußspitze hochdrücken. Danach war wieder alles in Ordnung. Citroen meint, dass auf Kulanz was gehen müsste, der Fehler aber rekonstruierbar sein müsste. DAS ist er nicht. Er scheint nur sporadisch aufzutreten. Bei mir war bisher nichts.


Ok, ich war heute bei ATU. Die haben die sichtbare Feder entfernt, welche nur dafür sorgt, dass das Pedal nicht nach oben hin wackelt. Die fehlende Feder macht sich beim fahren nicht bemerkbar. Bei einem Diesel verhindert sie wohl ein "Gewackel" im Leerlauf. Das Kupplungsseil soll sehr gut aussehen, daran soll es nicht liegen.

Falls das Problem wieder auftaucht, wird die Feder wieder montiert.

Was meint Ihr? Unter Google habe ich einige Einträge gefunden. Meistens zum Golf, mit hydraulischem Kupplungspedal.

Vielen Dank, Dirk
dirkausseevetal
 

Berlingo: Kupplung / Pedal hängt...

Beitragvon hotzenplotz » 03.08.2006 - 19:14

Hallo Dirk,

ich bin auch neu in diesem Forum. - Hallo alle zusammen -

Als ich beim Googlen auf deine Nachricht gestoßen bin, war ich ja fast glücklich, daß ich einen Leidensgenossen gefunden habe.

Bei mir ist nach ca. 80000 km (Benziner) das gleiche Phänomen aufgetreten. Zeitweise bleibt das Kupplungspedal einfach auf dem Bodenblech hängen (dabei ist nicht ausgekuppelt). Wenn mans mit dem Fuß wieder rauspuhlt, ist alles wieder OK.

Ich war auch schon in der Werkstatt. Der Mechaniker hat sich das Ganze angeschaut und die Funktion kurz überprüft. Da das Pedal bei ihm nicht hängen blieb, hat er mir von einer Überprüfung abgeraten, die sehr teuer sein würde. Man muss wohl ans Getriebe.

Habe auch keine Ahnung, was man machen kann und freue mich über jede Hilfe.

Danke
hotzenplotz
 

Beitragvon dirkausseevetal » 03.08.2006 - 20:30

Bisher ist der Fehler nicht mehr aufgetreten. Ich hoffe, dass es tatsächlich nur an der Rückholfeder lag.

Trotzdem, man fährt immer noch mit einem unguten Gefühl...
dirkausseevetal
 

ATU???

Beitragvon kalle » 04.08.2006 - 20:45

Ich würde nach mehrfachen sehr schlechten Erfahrungen auf keinen Fall mit einem Auto zu ATU fahren. Erst recht nicht mit einem Citroen, da hier doch immer alles etwas anders ist. Such dir nen kompetenten citroen-Händler und er wird dir sicher helfen können.
mfg kalle
p.s. steckt vielleicht ne Fußmatte unterm Pedal???
kalle
 

Beitragvon hotzenplotz » 09.08.2006 - 20:41

Ich war heute bei Citroen und habe alles mal durchckecken lassen. Ich brauch wohl ne neue Kupplung. Der 'Hänger' scheint am Ausrücklager zu liegen. Kupplung ist wie gesagt auch schon runter. Finde ich ganz schön früh bei 80000km, aber wat willste machen bei reinem Stadtverkehr.
P.S.: Fußmatte ist immer ein guter Tip, ist aber beim Berlingo unwahrscheinlich. Die mußt Du dann schon so hoch schieben, daß Du Deine Füße gar nicht mehr draufstellen kannst.
hotzenplotz
 

Beitragvon Berlingoheizer » 09.08.2006 - 21:34

Hallo,

manche Berlingos hatten mal Probleme mit der Selbstnachstellung des Kupplungsseiles. Hat ein Mechaniker zufällig mal danach geschaut ??
Ich habe mit meinem Berli dieses Problem nicht, habe es aber mal zufällig in der Werkstatt mitbekommen, wie ein anderer Kunde dies monierte und ein neues Kupplungsseil verpasst bekam.
Viele Grüße

Michel

Emma (Berlingo II 1,6 16V ab EZ 11/2004 bis 2014)
ab 2014 Berlingo VTi 120 Selection EZ noch unbekannt. ;-)
Molly (Fiat Panda 1.1 Eco seit EZ 03/2010)
Berlingoheizer
Nix Heizöl, nur Super! (Moderator)
Nix Heizöl, nur Super! (Moderator)
 
Beiträge: 4376
Registriert: 01.11.2005 - 13:11
Wohnort: Wittgenstein

Beitragvon Berlingoheizer » 09.08.2006 - 21:38

hotzenplotz hat geschrieben:Ich war heute bei Citroen und habe alles mal durchckecken lassen. Ich brauch wohl ne neue Kupplung. Der 'Hänger' scheint am Ausrücklager zu liegen. Kupplung ist wie gesagt auch schon runter. Finde ich ganz schön früh bei 80000km, aber wat willste machen bei reinem Stadtverkehr.
P.S.: Fußmatte ist immer ein guter Tip, ist aber beim Berlingo unwahrscheinlich. Die mußt Du dann schon so hoch schieben, daß Du Deine Füße gar nicht mehr draufstellen kannst.


Ob eine Kupplung wirklich am Ende ist oder nicht, lässt sich erst nach dem Ausbau wirklich feststellen ! Falls der Fehler nochmals vorkommen sollte, würde ich erst das Seil inkl. Nachstellung wechseln lassen.

Eine Kupplung hat leider überhaupt keine ungefähre KM-Lebenserwartung, ein Kunde hat damals alle 10 TKm eine neue bekommen, da er sie immer schleifen gelassen hat. Aber der hatte auch genug Kohle. :zwinkernani:
Viele Grüße

Michel

Emma (Berlingo II 1,6 16V ab EZ 11/2004 bis 2014)
ab 2014 Berlingo VTi 120 Selection EZ noch unbekannt. ;-)
Molly (Fiat Panda 1.1 Eco seit EZ 03/2010)
Berlingoheizer
Nix Heizöl, nur Super! (Moderator)
Nix Heizöl, nur Super! (Moderator)
 
Beiträge: 4376
Registriert: 01.11.2005 - 13:11
Wohnort: Wittgenstein

Beitragvon Wolfgang » 09.08.2006 - 22:23

hotzenplotz hat geschrieben:Ich war heute bei Citroen und habe alles mal durchckecken lassen. Ich brauch wohl ne neue Kupplung................


Hallo!
Bitte vorsichtig, laß Dir "nicht einfach so" eine neue Kupplung "verkaufen". Das beschriebene Phänomen ist schon häufiger aufgetreten (bei meinem einmal). Es gibt da eine ganze Reihe Beiträge im
www.berlingo.org Forum zu diesem Thema.
Gruß Wolfgang
Seit November 2013: Renault Kangoo Energy dCI 110 Start & Stop in Digital-Blau
Seit Januar 2013: Citroen C3 Picasso EGS6 Exclusive (fährt meine Ex-Verlobte)
2011- 2013: Berlingo Multispace HDI 110, 60.000 problemlose Kilometer
2009 - 2013 Citroen Nemo HDI, 50.000 problemlose Kilometern
2009 - 2011: Kangoo Automatik mit LPG-Umrüstung. 50.000 KM ohne Probleme.
2004 - 2009: Berlingo HDI Spacelight mit 140.000 problemlose Kilometern!
Wolfgang
Mein erster HDK... (Superuser)
Mein erster HDK... (Superuser)
 
Beiträge: 2637
Registriert: 11.07.2005 - 08:10
Wohnort: Kreis Pinneberg

Beitragvon pingus » 09.08.2006 - 22:25

hotzenplotz hat geschrieben:Der 'Hänger' scheint am Ausrücklager zu liegen.


Häh ?
Wenn dein Ausrücklager so mollo ist das die Gabel die darauf drückt hängenbleibt ausgekuppelt dann macht das aber schon mal phonetisch
Riesenrabatz. Das kann es glaube ich nicht sein.
Schon mal das Kupplungsseil auf Spliß untersucht ?
Wenn du auskuppelst zeihst du das Stück am Hebel am Getriebe in den Panzer, wenn da beim Seil was wegsteht kann es schon mal stecken bleiben.
Gruß Josef
pingus
 

Beitragvon Mutti » 17.01.2007 - 17:22

Hallo
Hat jemand ergebnisse zu diesem Thema??
An was liegt es? Ich habe auch einen Berlingo mit diesem Problem und habe das Pedal in verdacht da es auch knachst.
Mutti
 

Beitragvon Holger P. » 17.01.2007 - 18:30

Was für einen Berlingo fährst Du denn ?

Beim 1.6er Hdi gab es am Anfang der Produktion Probleme mit denm Kupplungspedal. Angeblich wurden nicht die Richtigen verbaut.

Das Problem mit dem niedergetretenen und nicht von alleine zurückschnellenden Kupplungspedal trat da so auch auf.

Die Pedale wurden getauscht und seither traten dort die Probleme nicht mehr auf.

Fährst Du einen solchen Berlingo ?

LG

Holger
Holger P.
 

Beitragvon gelberDiesel » 18.01.2007 - 11:27

Hi!

Eigentlich kann das beschriebene Fehlerbild nicht korrekt sein.

Entweder klebt das Padal am Bodenblech... dann ist ausgekuppelt oder das Kupplungsseil gerissen.
Oder es ist eingekuppelt.... dann kann das Pedal nicht ganz unten sein. Es kann höchstens "auf halber Höhe" verbleiben.

----------------------------------------------------------------------
Ich vermute, Pingus liegt richtig: Gesteigerte Reibung im Mechanismus bewirkt das "Steckenbleiben". Oder das Drucklager ist in die Radialfedern eingelaufen. Es löst sich daher nicht. Sowas hatte ich mal bei einem Panda. Ich hab´ mich daran gewöhnt, dass das Pedal nicht mehr ganz hochkommt... und bin noch viele StadtKilometer gefahren.

Gruß, gD
gelberDiesel
 

Beitragvon Harry » 18.01.2007 - 12:10

gelberDiesel hat geschrieben:Hi!

Eigentlich kann das beschriebene Fehlerbild nicht korrekt sein.

Entweder klebt das Padal am Bodenblech... dann ist ausgekuppelt oder das Kupplungsseil gerissen.
Oder es ist eingekuppelt.... dann kann das Pedal nicht ganz unten sein. Es kann höchstens "auf halber Höhe" verbleiben.

----------------------------------------------------------------------
Ich vermute, Pingus liegt richtig: Gesteigerte Reibung im Mechanismus bewirkt das "Steckenbleiben". Oder das Drucklager ist in die Radialfedern eingelaufen. Es löst sich daher nicht. Sowas hatte ich mal bei einem Panda. Ich hab´ mich daran gewöhnt, dass das Pedal nicht mehr ganz hochkommt... und bin noch viele StadtKilometer gefahren.

Gruß, gD


Das beschriebene Fehlerbild ist richtig.
Warum das so ist? Keine Ahnung.
Es gab aber ca. Mitte 2006 mal eine Rückrufaktion von Citroen, bei der das Kupplungspedal getauscht wurde.

@dirkausseevetal
Frag doch mal beim Vorbesitzer deines Fahrzeugen nach, ob das Kupplungspedal schon getauscht wurde.
Wenn nicht, dann erkundige dich beim FOH, ob dein Berlingo auch von dieser Aktion betroffen ist und ob man das Pedal jetzt noch austauscht.

Gruß
Martin
Berlingo 2
(1,6 16V, 80 KW / 109 PS)


"Mir egal, wer Dein Vater ist.
Wenn ich hier angle, dann hast Du nicht übers Wasser zu laufen."
Harry
 
Beiträge: 557
Registriert: 27.10.2006 - 11:21
Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beitragvon Berlingoheizer » 18.01.2007 - 12:20

Harry hat geschrieben:Das beschriebene Fehlerbild ist richtig.
Warum das so ist? Keine Ahnung.
Es gab aber ca. Mitte 2006 mal eine Rückrufaktion von Citroen, bei der das Kupplungspedal getauscht wurde.


Ja, das Fehlerbild stimmt.
Allerdings wurde nicht das Pedal, sondern das Seil getauscht.
Die Selbstnachstellung war defekt, daher blieb das Pedal auf dem Bodenblech hängen und nach dem manuellen zurückziehen per Hand ging plötzlich wieder alles für eine Weile.

Das Problem des Kupplungsseiles ist bei CIT bekannt ! Hin fahren und Seil tauschen lassen.
Viele Grüße

Michel

Emma (Berlingo II 1,6 16V ab EZ 11/2004 bis 2014)
ab 2014 Berlingo VTi 120 Selection EZ noch unbekannt. ;-)
Molly (Fiat Panda 1.1 Eco seit EZ 03/2010)
Berlingoheizer
Nix Heizöl, nur Super! (Moderator)
Nix Heizöl, nur Super! (Moderator)
 
Beiträge: 4376
Registriert: 01.11.2005 - 13:11
Wohnort: Wittgenstein

Beitragvon Harry » 18.01.2007 - 12:35

Berlingoheizer hat geschrieben:
Harry hat geschrieben:Das beschriebene Fehlerbild ist richtig.
Warum das so ist? Keine Ahnung.
Es gab aber ca. Mitte 2006 mal eine Rückrufaktion von Citroen, bei der das Kupplungspedal getauscht wurde.


Ja, das Fehlerbild stimmt.
Allerdings wurde nicht das Pedal, sondern das Seil getauscht.
Die Selbstnachstellung war defekt, daher blieb das Pedal auf dem Bodenblech hängen und nach dem manuellen zurückziehen per Hand ging plötzlich wieder alles für eine Weile.

Das Problem des Kupplungsseiles ist bei CIT bekannt ! Hin fahren und Seil tauschen lassen.


Im Mai 2006 gab es mal einen Brief von Citroen, der über die Händler verschickt wurde, mit folgendem Inhalt:
""...Der Hersteller hat uns (CitWerkstatt) gebeten, im Rahmen der Qualitätssicherung an Ihrem Berlingo...das Kupplungspedal auszutauschen, da es nicht der Definition des Fahrzeugs entspricht. Andernfalls könnte es langfristig zu Schwierigkeiten bei der Betätigung der Kupplung kommen. Diese Aktion ist unbedingt erforderlich...selbstverständlich kostenlos...und dauert maximal zwei Stunden...."

Aber, das mit dem Seil habe ich auch schon gelesen.
Also, am besten beides machen (lassen).

Gruß
Martin
Berlingo 2
(1,6 16V, 80 KW / 109 PS)


"Mir egal, wer Dein Vater ist.
Wenn ich hier angle, dann hast Du nicht übers Wasser zu laufen."
Harry
 
Beiträge: 557
Registriert: 27.10.2006 - 11:21
Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beitragvon gelberDiesel » 18.01.2007 - 12:38

Hi!

Berlingoheizer und Harry kennen den Selbstnachstellungsmechanismus der Citrone?
Mir ist eine Kupplungsselbstnachstellung fremd. So was hatte noch keiner meiner fahrbahren Untersätze.

Übrigens: Ich bleibe bei meiner Aussage!
Eigentlich kann das beschriebene Fehlerbild nicht korrekt sein.

Gruß, gD
gelberDiesel
 

Beitragvon Harry » 18.01.2007 - 12:45

gelberDiesel hat geschrieben:Hi!

Berlingoheizer und Harry kennen den Selbstnachstellungsmechanismus der Citrone?
Mir ist eine Kupplungsselbstnachstellung fremd. So was hatte noch keiner meiner fahrbahren Untersätze.

Übrigens: Ich bleibe bei meiner Aussage!
Eigentlich kann das beschriebene Fehlerbild nicht korrekt sein.

Gruß, gD


Nicht Kupplungsselbstnachstellung, sondern Seilzugnachstellung.

"Eigentlich kann das beschriebene Fahlerbild nicht korrekt sein."

Eigentlich bedeutet aber nicht, dass es nicht sein kann. :)
Berlingo 2
(1,6 16V, 80 KW / 109 PS)


"Mir egal, wer Dein Vater ist.
Wenn ich hier angle, dann hast Du nicht übers Wasser zu laufen."
Harry
 
Beiträge: 557
Registriert: 27.10.2006 - 11:21
Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beitragvon Saarfrank » 24.01.2007 - 13:34

Hallo.

Ich häng zu diesem Thema noch ne Frage an:

Bei mir hängt das Kupplungspedal (bzw. Seil) noch nicht, aber beim Betätigen der Kupplung macht es für mein Empfinden knarrzende Geräusch.
Also Kupplungsvorgänge die ich an anderen Autos verrichtete, gingen geräuschlos zu.
Ist das vielleicht schon ein Vorzeichen für nen nahenden Problemfall?
Wie war das bei euch?
Saarfrank
 

Beitragvon Berlingoheizer » 24.01.2007 - 15:50

Hallo,

ich hatte das Problem noch nicht, aber ein knarzendes Geräusch kann auch auf Fettmangel an den Umlenkpunkten deuten. Oder auch auf dieses Problem am Kupplungsseil.

Dein Pöpa hat ja noch lange Garantie, fahr zum Löwenbändiger und lass es nachsehen. Geräusche beim Kuppeln sind nicht normal !
Viele Grüße

Michel

Emma (Berlingo II 1,6 16V ab EZ 11/2004 bis 2014)
ab 2014 Berlingo VTi 120 Selection EZ noch unbekannt. ;-)
Molly (Fiat Panda 1.1 Eco seit EZ 03/2010)
Berlingoheizer
Nix Heizöl, nur Super! (Moderator)
Nix Heizöl, nur Super! (Moderator)
 
Beiträge: 4376
Registriert: 01.11.2005 - 13:11
Wohnort: Wittgenstein

Beitragvon Holger P. » 24.01.2007 - 21:37

Saarfrank hat geschrieben:Hallo.

Ich häng zu diesem Thema noch ne Frage an:

Bei mir hängt das Kupplungspedal (bzw. Seil) noch nicht, aber beim Betätigen der Kupplung macht es für mein Empfinden knarrzende Geräusch.
Also Kupplungsvorgänge die ich an anderen Autos verrichtete, gingen geräuschlos zu.
Ist das vielleicht schon ein Vorzeichen für nen nahenden Problemfall?
Wie war das bei euch?


Das Knarrzen habe ich auch !

Das scheint auch so eine typische "Begleiterscheinung" des 1.6 Hdi zu sein. Ich habe alles gefettet und mit Silikonspray bearbeitet. Es ist schon viel leiser, aber eben nicht weg. Mehrfach wurde schon vom Händler geprüft, ob unser Diesel auch zu den Wagen gehört, bei denen entweder von Anfang an ein falsches Kupplungspedal verbaut wurde (Serienbeginn) oder Probleme mit dem Kupplungsseil bestehen müßte. Bisher waren (und das kann anhand der VIN festgestellt werden) wir nicht davon betroffen. Dem Hersteller ist bekannt bei wem es Probleme geben könnte/sollte !

Also, frage deinen Händler und lasse ihn in seinem Rechner nachschauen, ob du zu den Betroffenen gehörst. :zwinkernani:

LG

Holger
Holger P.
 

Beitragvon Mutti » 25.01.2007 - 23:14

Hallo Holger

Ich habe einen Multispace Chrono 2L Diesel Bj 31.01.2001

Das Kupplungsseil wurde auch schon ausgetaucht.
Hatt aber nichts gebracht. Ich werde am WE mahl das Pedal ausbauen und mir die Mechanik ansehen.

Weis jemand wo der Seilspanner eingebaut ist??
Mutti
 

Beitragvon Saarfrank » 26.01.2007 - 13:08

Merci für die Antworten.

Da kauft man sich ein neues Auto und rennt doch wieder zum Händler. Die Türdichtung auf der Fahrerseite wurde auch schon 2 mal getauscht - aber da war die Werkstatt schuld. Die haben die nicht richtig verklebt.
Naja, dann schau ich dort halt nochmal vorbei und lass es checken. Wozu hat man denn Garantie. :-P
Saarfrank
 

Beitragvon Mutti » 27.01.2007 - 22:02

Hallo

Nun binn ich schlauer. Habe das Pedal und das Seil ausgebaut und es hänkt tatsächlich an dem Seilspanner. Nun muß ich erst mahl Ersatzteile Kaufen. Wer will kann auch ein paar Bilder von der Citroen Konstruktion haben. Irgendwie Schrott hat aber 6 Jahre gehalten... :rund:
Mutti
 

Beitragvon gelberDiesel » 29.01.2007 - 12:01

Aha.
Hat sich das Problem des in "halber Höhe verweilenden Kupplungspedals" doch noch technisch lösen lassen. (??)

Mußten keine Kartenleger eingreifen?

Gruß, gD
gelberDiesel
 

Kupplungspedal bleibt hängen! Wer weiß bescheid?

Beitragvon mrgfink » 19.04.2008 - 14:55

Hallo,
das Problem mit dem hängenden Kupplungspedal scheint ja hier im Forum bekannt zu sein. (Wie auch im Berlingo.org Forum).

Ich habe einen Peugeot Partner 1,6L 16V Benziner Bj. 2001 >110.000Km.

Bei mir tritt dieses Problem mit dem Kupplungspedal, das auf dem Bodenblech hängen bleibt, auch auf (dabei ist nicht ausgekuppelt, ich bin deswegen schon in gefährliche Situationen gekommen und habe das Auto beim bremsen abwürgen müssen!!!). Wenn man es mit dem Fuß wieder hoch fummelt, ist alles wieder in Ordnung.

Seitdem kommt oft, nach dem treten der Kupplung, das Pedal nicht mehr ganz hoch, es hängt, es fehlen ca. 3-4cm bis zur obersten Pedalstellung, man muss mit dem Fuß immer nachfassen und es hochziehen. Mittlerweile lasse ich das Kupplungspedal beim kuppeln schon etwas hochschnurren damit es von alleine ganz nach oben kommt (schnurrt)!
Das Nervt wirklich!!!

Ich trete nur noch langsam und vorsichtig die Kupplung, da ich festgestellt habe, wenn das Pedal schnell und mit Power durchgetreten wird, bleibt es unten am Bodenblech "kleben"! Es kommt mir so vor, das die Feder am Kupplungspedal nicht genug Kraft hat, das Pedal wieder hoch zu drücken.

Das Kupplungsseil wurde bereits vor ca. 1,5 Jahren gewechselt. Vor einem halben Jahr wurde diese Feder am Kupplungspedal erneuert.
Da war mal zwei Wochen alles normal, man konnte wieder kuppeln wie bei einem Neuwagen, das Kupplungspedal machte keine Probleme!!!

Doch dann ging es wieder los………..und so weiter……….. und so weiter………..

Kann mir jemand helfen? Was ist mit dieser Seilzugnachstellung von der schon berichtet wurde? Kann man Bilder davon haben? Wer hat schon daran „rumgebastelt“?

Ich wäre für jeden Tipp dankbar. Vielen Dank.
gruz
mrgfink
mrgfink
 


Zurück zu Citroen Berlingo & Peugeot Partner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast