Zweitfahrzeug gesucht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Big-Friedrich, 3. November 2013.

  1. #1 Big-Friedrich, 3. November 2013
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,

    es kommt immer wieder mal vor, dass uns der Evalia nicht reicht. Die Kinder müssen mit ihm zum Fussball und der papa muss woanders nicht. Die Öffentlichen fahren zwar im Großraum Hamburg fast perfekt, aber halt nur fast.

    Also muss ein Zweitfahrzeug her. Aber was?

    Klein. Billig. Geringer Verbrauch. Geringe Jaheskosten. Autobahntauglich.
    Wir denken an einen 125er Roller, der auf der Autobahn scheinbar gut 80 oder 90 KMH schafft.
    Oder dann lieber gleich ein Motorrad? Oder einen Smart?

    Wie sieht das mit den Kosten und dem Verbrauch aus?
    Was wäre die billigste Alternative für uns?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 3. November 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    Nachbar hat ein altes gut erhaltenes leistungsschwaches Motorrad, seit Jahrzehnten immer parallel zu Autos, kostet angeblich rund 70EUR fuer Steuer und Versicherung zusammen.
    Bei Regen oder Eis wird nicht gefahren?
    Die guenstigsten Autos duerften C1 sein, oder das vorletzte Modell Panda, der noch aus Polen kam, qualitativ ganz ordentlich. Smart ist viel teurer und geht nichts rein, noch nicht mal seine Winterreifen kannst Du zum Wechseln-fahren einladen. Smart ist nur emfpehlenswert bei Parken in der Stadt. Den Hyundai I10 solltest Du in Augenschein nehmen. Unterhalb des C1 mit nix ab 7ooo liegt im Preis der Sandero.
    Gruss Helmut
     
  4. #3 MiQ-Eva.Lia, 3. November 2013
    MiQ-Eva.Lia

    MiQ-Eva.Lia Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Hola
    wir haben das "Problem" auch mit 125cc, 4Takter auf zwei Rädern gelöst.
    Als Ausweichfahrzeug und alternative motorisierte Fortbewegung sehr angenehm und mit gut 3 Litern auf 100km auch sehr wirtschaftlich. Du dürftest doch auch die offene Version (bis 15 PS ungedrosselt) fahren? oder?
    Ich cruise damit täglich zur arbeit, weil madame mit EvaLia fährt :(
    Schafft auch locker 120 auf der Autobahn :jaja: was auch der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen in Spanien entspricht. Versicherung und Steuern sind hier (nähe Barcelona) bei rund 100,- im Jahr und dem Lokalvorteil, dass ich das ganze Jahr ohne wirklich zu frieren fahren kann, evtl schneits mal 1 oder 2 Tage.
    Das dürfte im Winter in Dland wie von Helmut angemerkt eher zu eingeschränkter Flexibilität führen, vor allem bei Schnee und/oder überfrierender Nässe.
     
  5. eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    kleine Zusatzinfo

    für Roller und Kleinkrafträder bis 125 ccm wird keine Steuer erhoben, da der Verwaltungsaufwand höher ist.
     
  6. #5 Big-Friedrich, 3. November 2013
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Von den Kosten her kommt wohl nur ein Roller in Frage. Gerade wegen den 3 litern auf 100.... Das hört sich sehr gut an!
    Fahren darf ich quasi alles und hab auch noch die Motorradklamotten liegen, denn Rollerfahren ohne Komplettausstattung kommt für mich nicht im Frage. Bei Eis und Schnee eher nicht. Bei Kälte schon. Im Kopf habe ich auch einsame Fahrten zum Ferienhaus. 80 KM Autobahn.... Sind da die Reifen nicht schnell runter?
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Helmut hat Recht. C1 bzw. die baugleichen Peugeot/Toyota wären preiswerte Alternativen. Und es gibt sie als 4 Türer.
    Beim Sandero (nur 4 türig) dürftet Ihr auch nicht viel falsch machen. Und die Werkstatt liegt fast vor Eurer Tür.
    Alle haben eine anspruchslose und ausgereifte Technik und sind gebraucht recht günstig zu bekommen.
    Gruß Wolfgang
     
  8. #7 kiwiaddiction, 3. November 2013
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Bei Motorrollern werden mittlere Kilometerkosten von etwa 25 ct angenommen. Beim Peugeot Bipper sinds 29 und es ginge mit ner gebrauchten Schaukel a la Renault Twingo usw. ja noch viel billiger. Speziell wenn viel aufm Highway gefahren werden soll, wär für mich ein Zweirad kein Thema. MFG
     
  9. sascha1982

    sascha1982 Mitglied

    Dabei seit:
    19. September 2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Als zweitfahrzeug hab ich immer ein altes auto... Gucke nach schnäpchen, fahre immer 6-18 monate und hab bis jetzt bei jedem verkauf sogar etwas gewinn gemacht (letztes war ein punto 188, gekauft um 1200, 1 jahr gefahren und um 1700 verkauft).

    Ist mm nach die günstigste alternative...
     
  10. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    39
    Als überzeugter und immer noch begeisterter auch Smart (bislang der 3.) Fahrer muß ich natürlich widersprechen, es paßt ne Menge in den Smart, zumal wenn es ein Cabrio ist. Wir haben schon Bäume aus der Baumschule damit geholt und Du findest Parkplätze, die Du sonst noch nicht mal als solche wahrnimmst.
     
  11. rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    5
    panda, typ 169, ist ganz brauchbar.
    noch praktischer natürlich der 141 (wie meiner 8) ), aber der reift schon zum youngtimer, mit all den daraus resultierenden problemen.
    mit glück gut erhalten für nen tausender zu bekommen.
    die vespa PX gibts inzwischen als indischen lizenzbau mit 4-takt motor, laut GSF (http://www.germanscooterforum.de/) mit knapp 3l/100km gut zu fahren- und man kann/darf/muss schalten. ihr vorteil: sieht nicht aus wie ein klingonenkreuzer.
    meine Cosa (10PS, 200ccm) kostet 40 oiro versicherung im jahr.

    gruß, stefan
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für mich hat sich de Roller als Zweitfahrzeug als ungeeignet gezeigt. Ich fuhr jahrelang mit dem Roller an die Arbeit. Man kann aber fast nichts laden, selbst eine kleine Sporttasche wird zur Herausforderung. Als mir dann auch noch an einem einzigen Tag drei Mal die Vorfahrt genommen wurde, die anderen Verkehrsteilnehmer unterschätzen die Geschwindigkeit des Rollers, stand der Beschluss fest: Weg damit !
    Seitdem gaben sich drei uralte Golf II, ein Suzuki Wagon R und der aktuelle Fiat Panda die Klinke in die Hand. Es ist zwar ein wenig teurer mit einem Zweitwagen, im Vergleich zum Roller, aber der Nutzen ist ungemein höher. Zudem ist man in meinem Alter froh, wenn es in den kälteren 4 Jahreszeiten ein wenig wärmer beim Fahren ist.
     
  13. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    ich würde auch sagen, ganz klar ein gebrauchtes Fahrzeug - aber ein zuverlässiges, gutes. Daher:
    Idealerweise ein Toyota Yaris, wenn er sparsam sein soll, die Version mit dem Daihatsu 3-Zyl.-Motor.
    Alternativ ein Toyota Starlet, wenn's älter sein darf. Beide werden teuer gehandelt, sind aber echt gut.
    Oder gleich einen Daihatsu Move (klasse!! außen klein, innen groß) oder Coure. Ebenfalls mit dem tollen sparsamen 3-Zylinder. Hier aber auf Rost achten, und sie sind generell klappriger als Toyotas.
    Ich würde trotz des Daihatsu-Motors keinen C1 / 107 / Aygo nehmen (habe ich selbst), kommt nicht an die Toyotaqualität ran.
    Vielleicht noch nen Suzuki Wagon R+ (oder das Plagiat von Opel).
    Hier und im Daihatsu Move haben 4 Erwachsene Platz. Oder auch mal ne Waschmaschine. Eben fast schon HDK's.

    Nen Smart finde ich doof, ist kaum kürzer als ein Cuore und hat trotzdem nur 2 Sitze und kaum Stauraum. Auch bei einem Zweitwagen ist zumindest ein wenig Platz auch immer mal hilfreich.
    Rolf
     
  14. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    39
    Tu Dich nicht versündigen! :lol:
    Alle von Dir genannten Fahrzeuge hab ich schon gefahren oder besessen, als gelernter Toyota Mechaniker stimme ich Dir zu, was die Fahrzeugqualität anbetrifft.
    Die Zusammenarbeit mit Toyota hat den C1/Aygo/107 zu einem wirklich zuverlässigen Fahrzeug werden lassen.
    Aber am meisten Spaß hab ich im Smart, und es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ein Auto 2m60 oder 3m40 ist.
    (Übrigens ist der Fourtwo auch eine Alternative für Leute, die in anderen Fahrzeugen keinen Platz haben, zu groß oder zu klein sind, der paßt von 1m50 bis 2m08 (mein Neffe) besser als jeder andere).
     
  15. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Mhm.. . bei dem Anforderungsprofil würde ich einfach mal über ein 2. Fahrzeug aus einem Carsharing Pool nachdenken... einfach mal gucken, ob Du nicht das Glück hast, einen lokalen Anbieter um die Ecke zu haben... rechnet sich natürlich nur, wenn man das Fahrzeug nicht jeden Tag braucht und halbwegs gut an das Fahrzeug kommt... aber dafür ist man dann auch wunderbar flexibel in der Fahrzeugwahl, kann es ggf. auch sehr gut mit Öffis kombinieren und muss sich auch keine Gedanken über die nutzungsunabhängigen Fahrzeugkosten machen... die tun ja um so weher, je weniger man fährt.
     
  16. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    Ja stimmt, Car Sharing kann generell interessant sein, wenn Fahrzeuge in der direkten Nähe stehen. Allerdings sind die Anbieter meist extrem teuer, vielleicht weil immer Neuwagen im Angebot sind, die laufend ersetzt werden.

    Toll, wenn man wirklich gute Nachbarn oder Freunde in der direkten Nähe hat, denen es ähnlich geht und die ähnlich ticken. So kann man schön ein Fahrzeug auf privater Basis sharen (müssen ja nicht viele Personen sein) und man kann sich ein Fahrzeug hinstellen, welches für alle ok ist (ist nicht auf die Standardmodelle der CarSharing-Anbieter angewiesen).

    Rolf1
     
  17. #16 helmut_taunus, 4. November 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    40
  18. sascha1982

    sascha1982 Mitglied

    Dabei seit:
    19. September 2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Nein, der motor halt schon länger... Nur turbo, zdk,.... wollen nur 25-40000tkm mitspielen.
     
  19. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    39
    Es gibt Smart Benziner, die geben nach den genannten 80' auf (meist Kopfriss an einem Topf), aber es gibt einige Diesel, die die 500' geknackt haben. Mein cdi hat aktuell 136' drauf
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flip89

    Flip89 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mein Smart BJ 2001 600ccm Benziner akt 148Tsd (Motor & Turbo sind noch original) runter, Verbrauch knapp 5ltr.. Ladelänge mit Heckklappe geschlossen 2mtr (Billyregal), in den Kofferraum passt problemlos der Wocheneinkauf für ne 5-Köpfige Familie.. oder ins ganze Auto auch mal ein Dutzend 1mtr hohe Lorbeerpflanzen ;-)

    VG
    Carsten
     
  22. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    verbraucht ein Smart Benziner echt 5 ltr.? Das fände ich verdammt viel für so einen Zwerg...ok, vielleicht im reinen Stadtverkehr?

    Wenn man sehr wenige km mit dem Zweitfahrzeug fährt, ist der Verbrauch eigentlich unerheblich, da spielen eher Versicherung und Steuer eine Rolle.
    Es könnte also auch ein größeres Fahrzeug oder ein kleines, älteres (was noch mehr verbraucht als die heutigen Modelle) sein...
    Rolf1
     
Thema:

Zweitfahrzeug gesucht

Die Seite wird geladen...

Zweitfahrzeug gesucht - Ähnliche Themen

  1. Grosse Dachbox für den Evalia gesucht

    Grosse Dachbox für den Evalia gesucht: Mahlzeit! Für den nächsten Sommerurlaub brauche ich Gepäckvolumen. 2 Erwachsene, 4 Teenager, da reicht meine 320 Liter Dachbox nicht mehr. Ich...
  2. Kaufberatung gesucht

    Kaufberatung gesucht: Hallo, wegen Familienzuwachs suche ich ein neues Auto und habe nach vielen Vergleichen heute den Evalia mit dem 110PS-Diesel probegefahren. Da er...
  3. Gesucht: Nissan NV 200 Evalia Fahrer/innen

    Gesucht: Nissan NV 200 Evalia Fahrer/innen: Hallo NV-Evalia Fahrer/innen. Wie Ihr sicher schon gelesen habt, findet in wenigen Wochen unser HDK-Sommertreffen (siehe hier:...
  4. Dringend gesucht: Berlingo/Partner User aus diesem Forum

    Dringend gesucht: Berlingo/Partner User aus diesem Forum: Hallo Berlingo bzw. Partner Fahrer/innen. Wie Ihr sicher schon gelesen habt, findet in wenigen Wochen unser HDK-Sommertreffen (siehe hier:...
  5. Trenngitter dringend gesucht!! Gerne auch nur geliehen! :-)

    Trenngitter dringend gesucht!! Gerne auch nur geliehen! :-): Hallo! Ich habe ein Opel Combo D 2012. Ich suche ein passendes Gepäcknetz oder Trenngitter für den Urlaub. Bisher finde ich nur das teure...