Wintertauglichkeit Opel Combo

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Anonymous, 24. Januar 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    ich bin gerade dabei, mir einen gebrauchten Combo Diesel anzuschaffen und habe ein paar grundsätzliche Fragen zur Wintertauglichkeit:
    Können Aussagen darüber getroffen werden, wie sich der Combo im Winter bei Schnee und Eis 'macht'? Wie schaut es mit der Traktion aus? Braucht man sehr schnell Ketten oder kommt man mit Schwung schon oft sehr weit? Welche Winterreifen sind empfehlenswert? Etc.
    Die Eckdaten stimmen ja - Frontantrieb, relativ geringes Gewicht etc. Allerdings weiß ich von Kangoo und Co, dass hier ein richtiges 'Winterproblem' existiert...
    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe, Thorsten
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Thorsten,

    habe zwar keinen Diesel-Combo sondern nur einen Benziner (mit wahrscheinlich weniger Achslast vorne) und hatte bisher im Winter so gut wie nie Probleme wegen mangelnder Traktion. Nur einmal, als die Winterreifen an/unter der Verschleissgrenze waren, kam ich einen Berg nicht hoch.
    Wir haben hier oft und viel Schnee und in der Folge auch festgefahren Schneedecke oder Eis auf den Straßen. Beim Anfahren auf Eis hat nahezu jedes nicht-allrad-Auto Probleme. Aber dank vorausschauender Fahrweise lässt sich sowas ja meist umgehen (nicht auf Eis anhalten). Im Schnee egal ob Neuschnee, Schneematsch oder festgefahrene Schneedecke gibt es keine Probleme. Im Dezember bin ich erst einen Berg mit 12% Steigung (lt. Schild) und festgefahrener Schneedecke hoch - mit ganz normalen neuen Allwetterreifen, ohne Ketten und ohne Probleme.

    Allgemein sei mir noch erlaubt zu sagen: "Mit Schwung" sollte man im Winter lieber nicht untwegs sein ;-).

    lg
    Matthias
     
  4. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    :confused: Dann weißt Du mehr dazu, als ich mit 9 1/2 Jahren Fahrpraxis mit einem Renault Kangoo.
    Auch habe ich bis jetzt noch keinen kennengelernt, der diese Problematik (mir gegenüber) je
    erwähnt hatte. In meinem Bekanntenkreis fahren einige HDKs, die von größeren oder kleineren
    Pkw auf diesen Fahrzeugtyp umgestiegen sind und keiner von ihnen hatte bis jetzt Probleme
    mit dem Winter. Selbstverständlich sollte man bei einem Fahrzeugwechsel beachten, das sich
    unterschiedliche Fahrzeugtypen, trotz gleicher äußerer Bedingungen, unterschiedlich verhalten
    können. Als ich mir damals den Kangoo gekauft hatte, habe ich mich nicht gewundert, das er
    im Winter gutmütiger zu fahren ist, als ich es von dem Vorgänger (Opel Omega MV6) gewohnt
    war (habe mich im Winter mit dem Hecktriebler einige Male um die eigene Achse gedreht und
    das bei wirklich vorsichtiger Fahrweise), allerdings habe ich von ihm auch nie die gleichen Lei-
    stungen (z.B. Beschleunigung oder Höchstgeschwindigkeit) erwartet.
    Die mangelnde Traktion muß nicht ausschließlich fahrzeugbedingt sein, sondern kann auch von
    einem ungeduldigen oder nervösen Gasfuß kommen (". . . oder kommt man mit Schwung schon
    oft sehr weit?").
    Ich kann mich nur meinem Vorschreiber anschließen, das ich bis jetzt noch immer überall hoch
    oder runter gekommen bin und das unter Verwendung von Ganzjahresreifen und der gebotenen
    Vorsicht, bei winterlichen Straßenverhältnissen.

    Wünsch Dir aber weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Deiner Fahrzeugsuche und anschließend bei
    dessen gebrauch :jaja: .
     
  5. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    ich hab kein problem mit dem combo. der fährt wie auf schienen. wer nicht grade mit bergstiefeln am gaspedal agiert, der sollte da kein problem haben. WR kann man wohl alles nehmen, wenns nicht grade china-linglanglong-billigmüll ist.
    ich hab semperit speed grip drauf und bin damit sehr zufrieden. auch mit den sog. topmarken wird man sicher nichts falsch machen. normalerweise kaufe ich sportiva, die waren im Okt2010 aber grade ausverkauft, also diesmal semperit.
    egal - sind letztlich auch conti reifen.
     
  6. ll2ll

    ll2ll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ich wohne im Schwarzwald und kann feststellen,
    im verglich zum Ford Ka und Renault Twingo verhält sich der Combo 1.7 CDTI bei Steigungen (+- 12%) viel schlechter.
    Während die meisten meine Nachbarn bis vor die Türe kamen, musste ich Schneeketten aufziehen
    und das kann ich jetzt richtig schnell. :p
    Ist aber alles für mich kein Problem, ich liebe mein Elefantenschuh. :D
     
  7. opelaner

    opelaner Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2010
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Mit unserm Combo C 1,4 TP mit Winterreifen 175 / 14 Conti 4 1/2 Jahre alt kann ich mich nicht Beschweren und wir
    hatten bis zu 50 cm Schnee im Dezember meine Frau nutzt ihn im Außendienst ca 20000 km im Jahr
    also auch 10000 km im Winter. Und das alles über Land in kleinen Dörfern mit wehnig Winterdienst.
    Klar mit kleinen leichten Autos wie Ka, Twingo und ich selber im Agila (Ganzjahresreifen) ist es noch leichter im Winter.
    Aber eine Winterschwäche beim Combo C nöööööööööööö.

    Bis denne Paul
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,
    schon mal vielen Dank für die aufschlussreichen Antworten - hat mir sehr geholfen.

    Zu meiner Kangoo-Äußerung: Grundlage dieser Aussage sind Feststellungen von Post-Mitarbeitern, die - seit sie Kangoo fahren - wesentlich mehr Probleme im Winter haben als vorher (vorher: VW Caddy). Aber auch das ist selbstverständlich nur eine Stichprobe und eine Einzelfeststellung!

    Vielen Dank nochmal! Thorsten
     
  9. #8 Fischotter, 25. Januar 2011
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich fahre Caddy und habe KEINE Probleme im Winter bei Schnee. Bei der Post ist für mich fast Normal, dass sie schwierigkeiten haben. Ich wohne in der nähe einer Postverteiler und sehe wie die Postler mit den Caddy´s umgehen. Wenn ich das morgens sehe sträuben sich meine Nackenhaare. Die fahren mit ihren caddy´s, mit kalten Motoren, Vollgas vom Bertriebsgelände und die fahren auch so nicht anders weiter. Da ist es doch klaqr, dass sie Probleme im winter haben.

    Ciao

    Peter
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe mich letzten Winter mit dem 1.4 Benziner 2x in der Stadt festgefahren.
    Einmal habe ich einfach am Strassenrand (ganz normal parallel zum Bordstein) kurz angehalten und konnte nicht mehr anfahren.
    Das rechte Vorderrad stand in einer Spurrille von den Wagen, die vor mir in der Strasse geparkt hatten.
    Diese Vertiefung war für den Combo trotzt Markenwinterreifen einfach zu viel...
    Ich habe fast 30 min gebraucht um das Auto mit blossen Händen freizugraben ...spaßig ist anders.
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Neulich bin ich Corsa D gefahren und habe gemerkt das mein Combo im Vergleich doch richtig schlecht auf Schnee ist. Trotz Continental Winterreifen. Auch im Vergleich zum Passat ist er deutlich schlechter.
    Gruss
    Michael
     
  13. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    also der combo ist mein 17tes auto.
    ich kann da nix von schlechter wintertauglichkeit feststellen.
    und ob der corsa D da soviel besser ist ? der hat zwar ESP, aber das ist auch kein wundermittel und dient bei wagen der niedrigpreisklasse eher zum verschleiern eines schlechten fahrwerks. vor dem leidigen versagen der a-klasse mussten nämlich ALLE fahreuge den elchtest schaffen.
    ich finde, dass der combo ein hervorragendes spurverhalten hat. was das festfahren angeht, da hab ich in diesem winter auch genügend allradler gesehen, die sich festgefahren hatten. davon waren 90% aber einfach zu blöd. wer in schneehaufen unbekannter höhe/tiefe hineinfährt ...
    alles in allem finde ich den combo sogar sehr gut wintertauglich.
     
Thema:

Wintertauglichkeit Opel Combo

Die Seite wird geladen...

Wintertauglichkeit Opel Combo - Ähnliche Themen

  1. Kühlkreislauf Opel Combo C 1.3 CDTI

    Kühlkreislauf Opel Combo C 1.3 CDTI: Kühlkreislauf Opel Combo 1.3 CDTI. Hallo an das Forum Vielleicht bin ich zu doof und verstehe es wieder mal nicht?! Habe meinen Combo mal was...
  2. Dachfenster / Dachluke für Opel Combo C

    Dachfenster / Dachluke für Opel Combo C: Guten Tag, diesen Sommer haben meine Freundin und Ich unseren ersten Urlaub im Opel Combo C verbracht. Da es Nachts teilweise doch relativ stickig...
  3. Opel WOMOB (Combo D (X12))

    Opel WOMOB (Combo D (X12)): Hallo, bin schon ne Weile aktiver Leser aber habe noch ein Aktivitätsdefizit
  4. OPEL COMBO D Bj 2012 mit Camping- Kiste

    OPEL COMBO D Bj 2012 mit Camping- Kiste: Wir haben uns den Combo als 7 Setzer zugelegt um mit einem Klappfix- Anhänger in den Urlaub zu fahren. Nun sind unsere Kinder groß und wollen...
  5. Mein roter Bauernferrari, Opel Combo C

    Mein roter Bauernferrari, Opel Combo C: Hallihallo, ich hab mir gedacht ich mache doch auch mal ein Thema auf, nachdem ich bisher nur recht stiller mitleser war :) Seit kurzem bin ich...