Wie teuer war eure Anhängerkupplung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 6. Januar 2006.

  1. #1 Anonymous, 6. Januar 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    mich würd´ mal brennend interessieren, was ihr für eure AHKs bezahlt habt?
    Originalteil ab Werk oder nachträglich angebaut?
    Oder anbauen lassen?
    Abnehmbar oder starr?

    Hintergrund:
    Da ich für unseren Sommerurlaub noch einen Haken anbauen lassen muss (selber machen traue ich mir in diesem Fall nicht zu bzw. will´s einfach nicht), stieß ich nun durch Zufall (...einfach mit offenen Augen vorbeigefahren) auf folgenden Anbieter:
    http://www.zug2000.de/
    Zu finden auf der Caravan-Meile in Mülheim a.d.Ruhr http://www.caravan-meile-b1.homepage.t-online.de/

    Dort kostet eine starre AHK incl. E-Satz und Montage 376,27€ (Kangoo und Berlingo n paar Euro mehr bzw. weniger.)
    Dachte mir, da kann man nicht meckern. Dort wird´s dann wohl auch vernünftig gemacht, da diese Fa. nichts anderes macht.

    Die AHK für meinen Polo hab ich damals bei A.T.U montieren lassen.
    Denk mir also heute, geh doch mal hin und lass dir ein Angebot machen:(Hab mit guten 400Euro gerechnet.)
    Folgender Preis wurde mir genannt:
    Material 251Euro + Montage 360Euro = 611EURO!!!
    Wußte nicht ob ich mir verar....t vorkommen, oder laut loslachen sollte!!!
    (kriegt man dafür nicht schon ne vergoldete Abnehmbare...?)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 6. Januar 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    As time goes by....

    Hallo,
    nun früher war das
    - am Längsrahmen anschrauben
    - paar Strippen ziehen
    - Relais einbauen
    - Birnchen zusätzlich ( Blinkkontrolle )

    aaaaber heute ?
    Mit all dem BUS-System in der Elektronik, einer Wegfahrsperre die schon beim Zweitschlüssel nur argwöhnisch freigibt, Nix mehr das im entferntesten einem Längsträger gleichsieht, m² Plastik um die Fahrzeughecks, Systeme an die jeder die 100 km/h Kritierien zur Abnahme vorraussetzt, etc. etc.
    All das will bezahlt werden.
    Ist halt so, muß man mit leben.
    Gruß Josef
     
  4. #3 Anonymous, 7. Januar 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Lass es dort machen - Geld sparen kannst Du nur noch durch eigene Montage!!!
    Wenn Du das nich willst/kannst - ist das ein prima Preis!!

    100Km/h Zulassung is ein anderes Ding - is abhängig vom Zugfahrzeug und dem Anhänger --- aber nich von der AHK

    LG

    Werner
     
  5. #4 Big-Friedrich, 7. Januar 2006
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Wir haben die Kupplung gleich mit dem Combo bestellt und das für 200 Euro Aufpreis. Vorher war ich auch bei ATU und wollte mich nach einer abnehmbaren erkundigen. Für den Combo gab es damals noch keine und vom Preis her sollte sie, wenn sie denn mal auf den Markt kommt, bei 450 Euro inkl. Anbau liegen. Da war die Sache für uns natürlich klar.

    Mittlerweile verstehe ich den Sinn einer abnehmbaren Kupplung auch nicht mehr. Früher dachte ich, dass die stare störe würde und ich mir bestimmt das Schienbein anhauen würde, ist bis jetzt aber nicht passiert.

    Natürlich muß man auch die rechtliche Seite sehen. Es ist doch so, dass wenn euch hinten einer rauf fährt und ihr eine abnehmbare Kupplung dran habt, obwohl ihr gar keinen Anhänger zieht, bekommt ihr eine Mitschuld b.z.w. müßt euch am Schaden des Unfallgegners beteiligen, wenn sein Schaden durch die Kupplung größer ist. Das ist aber dann eine ziemlich komplizierte Sache.

    Also warum abnehmbar ? Bei schnellen Autos wie jedes Gramm und jeder Luftwiderstand zählt, ist es ok, aber bei einem HDK..... :confused:
     
  6. #5 Anonymous, 7. Januar 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich hab bei meinem Vorgänger Kangoo die AHK selbst hingeschraubt, obwohl ich sowas vorher auch noch nie gemacht hatte.
    Das war garnicht so schwierig, hab aber trotzdem so ca. 3h gebraucht weil man natürlich alles besonders genau kontrolliert. Jetzt würd ichs wahrscheinlich in 2h schaffen. Das mit der Elektrik ist auch kein Problem mehr wenn man einen fahrzeugspezifischen Elektrosatz kauft. Der muss wirklich nur an den Rücklichtern angesteckt werden und fertig.
    Den Preis weiß ich jetzt leider auch nicht mehr, ich würd mir aber auf jeden Fall wieder eine Abnehmbare AHK anbauen, da man beim Kofferaum beladen nicht ständig dran hängen bleibt. Also wenn ich die Kupplung dran hatte ist es mir des öfteren passiert, daß ich mir das Schienbein angehaut, oder zumindest die Hose schmutzig gemacht habe.

    Gruß, Thomas
     
  7. #6 Anonymous, 8. Januar 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    habe meine feststehende Anhängerkupplung damals direkt mit einbauen lassen und das hat Anfang 2001 980DM gekostet. Wollte, das mir der Händler die an den Neuwagen anbringt, um nicht mit der Garantie in Schwierigkeiten zu geraten.

    Bis jetzt hatte ich beim Einladen noch keine Probleme mit ungewolltem Kontakt mit der Hängerkupplung und wenn mich nicht alles täuscht, hätte die Abnehmbare damals noch mal 500DM mehr gekostet.

    Gruß
    Jochen
     
  8. #7 Anonymous, 8. Januar 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest


    Hallo,

    bei manchen Autos ist eine abnehmbare AHK eine reine optische Sache, viele möchten eben nicht andauernd mit einem Haken dran rumfahren. Bei vielen Autos ist aber auch eine abnehmbare AHK vorgeschrieben, da der Kugelkopf das Nummernschild verdeckt. Beim Fahren ohne Anhänger muss dann der Kugelkopf entfernt werden, sonst ist es strafbar.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    ich habe meine abnehmbare AHK im Internet bei der Firma Rameder ( www.kupplung.de ) letzten Sommer für ca. 300,- Euro (mit fahrzeugspezifischem E-Satz 13polig sowie Kurzadapter 13 auf 7polig gekauft und selbst eingebaut. War relativ einfach, nachdem ich endlich herausgefunden hatte, wie man den Stoßfänger demontiert. Ich muß allerdings dazu sagen, daß ich schon an 3 vorherigen Autos die AHK nachträglich montiert habe.

    ABER: Für Deinen Preis würde ich es auf jeden Fall machen lassen!

    Halte die abnehmbare nach wie vor die für mich bessere Lösung, da ich sie nur gelegentlich benötige und die Kugel fein im mitgelieferten Säckchen unter dem Fahrersitz schlummert und mit dem Schnellspannverschluß in nullkommanix montiert ist.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meine Kupplung hat 89 Euro gekostet. Plus 15 Euro Versand. (Ein Ebay-Kauf)

    Die Herstellerfirma nennt sich "HOOK", und residiert irgendwo im Osten. Nicht negativ gemeint!!!

    Natürlich hat der Billig-Bausatz ein paar Schwächen aufgewiesen.
    Bedeutet: Er hat eigentlich schlecht gepasst. Man musste schon eine gehörige Portion Maschinenbauverständnis für die Montage aufbringen.
    Soweit ich mich erinnere.... waren die kraftschlußherstellenden Hülsen zu kurz........

    ... Und der mit 2 Schrauben zu montierende KugelHaken scheppert jetzt noch. Ein Toleranzfehler. Ich kann damit gut leben, denn ich kenne die Scherfestigkeit von 12er Schrauben.

    Gruß, gD
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Martin

    Ich möchte mir ein Rückfahrwarner einbauen. Dafür muß die Stoßstange auch ab. Müßen die hinteren Kotflügelinnenverkleidungen auch ausgebaut werden um die Stoßstange abnehmen zu können ? Falls ja: Wo finde ich denn die Schrauben ?

    Marko
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Martin,

    was macht deine Abnehmbare denn für einen Eindruck bzgl. der Dauerhaltbarkeit? (ähnlich wie starr?)
    Mußtest du bei der Montage den Stoßfänger n Stück ausschneiden?
    (Hab mir von rameder mal die Montageanleitung der Starren schicken lassen und da mußte n Stück ausgeschnitten werden.)

    Ich hab im März Urlaub und will mir dann eine AHK montieren lassen.
    Bin mir noch immer nicht schlüssig ob abnehmbar oder starr.
    An meinen Polo hab ich damals ne starre anbauen lassen. Hatte nie ein Problem damit, mir irgendwelche Klamotten durch den Kugelkopf dreckig gemacht zu haben. Dafür ist ja ne Kappe druff.
     
  13. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    grad aktuell hab ich dem Kängaruh heute eine starre AHK spendiert. (Westfalia) Kosta Kwanta 132 und Gequetschte über www.kupplung.de (Rameder) Montage war kein Problem, außer die mitgelieferten Schrauben und Muttern. Die stammen vom chinesischen Ausschuß. Gewinde voll mit Zink zugesaut. Zum Glück hab ich selber meine Vorräte. Werd zum Spaß mal im Werkstofflabor eine 10.9 von denen untersuchen lassen. Ist wahrscheinlich nach DIN 4.6. Der Universalkabelsatz war auch problemlos zu verarbeiten. Dadurch spart man neben 25 Euros noch das Ziehen einer Strippe durch das ganze Auto. Die größte Sauerei war wie immer das Abkratzen des Unterbodenschutzes. Mit Heißluftgebläse und Spachtel geht es, aber der Dreck rieselt voll auf einen herab.
    In zwei Wochen muß ich Möbel über eine größere Distanz transportieren. Ein Kleintransporter hätte das Doppelte der Kupplung gekostet.
    Und auf den TÜV im April freu ich mich. EU Freigabe - Nix Eintrag, keine Abzocke. Wird bestimmt eine lustige Diskussion mit den Dampfkesslern.

    Gruß

    Thomas
     
  14. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    So, die AHK war im Einsatz

    Nur mal als Erfahrungsbericht.
    Gestern hab ich die AHK über 550 km im Einsatz gehabt. Gezogen wurde ein Westfalia Einachser mit Hochplane und Antischlingereinrichtung mit 1200kg zulässigem Gesamtgewicht. Er war aber nicht ausgelastet. Ich schätze, dass ich so ca. 700 - 800 kg am Haken hatte. (Mit Hänger) Der Kangoo zog prächtig, den Hänger merkte man fast nicht. Auf der BAB rollt man im Schwerverkehr mit. Mit Bussen will ich nicht versuchen, mitzuhalten. Dazu fehlt dem Kangoo doch die Kraft, vor allem auf langen Steigungen. Auch auf der kurvigen und hügeligen Landstraße war es ein sehr sicher zu fahrendes Gespann. Natürlich kann man keine Geschwindigkeitsrekorde aufstellen, aber das will ich auch überhaupt nicht. Ein Verkehrshindernis war der Kangoo mit Last hintendran aber auch nicht.

    Fazit: Der Anbau hat sich gelohnt.

    Gruß

    Thomas
     
  15. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Anonymous, 6. März 2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Am vergangenen Wochenende habe ich bei S&E in Dortmund (www.cago.de) eine starre AHK an meinen Berlingo montieren lassen.

    Preis: ca. 350 Euro
    Dieser Preis enthielt die Kupplung Marke "Brink", den Elektrosatz, 13-poligen Jaeger Stecker, die Montage sowie eine Kunststoff-Kappe für die Kugel.

    Einen "ca."-Preis habe ich deswegen angegeben, weil ich dort noch weitere Artikel gekauft und montieren lassen habe und keine exakte Einzelpreisaufstellung - vor allem für die Montagezeiten - habe.
    Zudem gab es für mich offenbar einen Nachlaß, weil zuvor etwas schief gegangen war. Aber die 350 Euro kommen wohl ganz gut hin.

    Wer Spaß daran hat, in einem befreundeten Forum eine lange (aber sehr lange!) Abenteuergeschichte vom Erwerb einer AHK zu lesen, kann hier klicken : :zwink:
    http://forum.berlingo.info/showpost.php ... stcount=24

    Viele Grüße,

    Carsten S.
     
  17. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    AHK und TÜV...

    ... beißen sich nicht. War heut morgen beim TÜV. Der Prüfer hat die AHK nicht eines Blickes gewürdigt. (EU ABE) Ebenso haben ihn die neuen Sommerreifen mit 81er Lastindex nicht die Bohne interessiert.
    Die Bremsen bremsten hervorragend. Meine Winterbastelei war also in Ordnung. (Hab auch nix anderes erwartet)
    Ergebnis: TÜV und ASU ohne Mängel, nur ein Loch im Geldbeutel.
    Ach ja: Kangoo1,9dTi Bj 04/01 100000 km.

    Gruß

    Thomas
     
Thema:

Wie teuer war eure Anhängerkupplung

Die Seite wird geladen...

Wie teuer war eure Anhängerkupplung - Ähnliche Themen

  1. Steuerkettenprobleme Citan/Kangoo 1,2 114 PS

    Steuerkettenprobleme Citan/Kangoo 1,2 114 PS: Servus, weiß jemand was über Probleme mit den Steuerketten beim Renault 1,2 TCE Motor Benziner turbo?? Mein Citan scheppert wie ein alter...
  2. Steuerkette TSI Motoren

    Steuerkette TSI Motoren: Hallo, da bei uns ein Fahrzeugwechsel ansteht käme auch ein Caddy als Benziner in die engere wahl. Wie sieht das denn aktuell mit den Steuerketten...
  3. Rückruf von VW wegen gesetzeswidriger Motorsteuerung

    Rückruf von VW wegen gesetzeswidriger Motorsteuerung: Aus den Nachrichten war zu entnehmen, dass das KBA eine Rückrufaktion anordnete, nachdem VW zugegeben hat, in den Dieselmotoren der EA189-Baureihe...
  4. Airbag (Sensoren und Steuergerät)

    Airbag (Sensoren und Steuergerät): Hallo, kann mir jemand sagen, wo beim Doblo (Bj. 2008) die Airbag-Sensoren (Crash-Sensoren) und das Steuergerät verbaut sind. Nach dem die...
  5. LKW, PKW und Wohnmobile Versicherung und Steuer

    LKW, PKW und Wohnmobile Versicherung und Steuer: Da ich noch keinen HDK habe aber schon eine Weile mir verschiedene Modelle im Internet anschaue, ergeben sich für mich einige unbekannten Größen....