Wie hoch Combo-Verbrauch mit Autogas?

Dieses Thema im Forum "LPG / Autogas" wurde erstellt von Anonymous, 31. Mai 2007.

  1. #1 Anonymous, 31. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo!

    Ich bin neu im Forum hier, da ich mir demnächst einen Combo zulegen werden.
    Momentan bin ich am Überlegen ob mit Erdgas oder Autogas (1,4er Motor). Im Prinzip wird sich das entscheiden, wenn ich einigermaßen raus habe, wie viel höher dabei der Verbrauch im Vergleich zum Benziner liegt.
    Durchschnittlich für alle Autos gesehen, sollen das ja um die 10-15% sein. Ich habe aber auch schon von D-Corsas (auf denen der Combo ja basiert, oder? Hoffentlich schreibe ich da nichts Blödes), die bis zu 40% Mehrverbrauch haben. Das lohnt sich dann natürlich gar nicht (im Vergleich zu Erdgas).

    Hat hier jemand Erfahrungswerte?

    Ich wäre für eine Antwort sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 31. Mai 2007
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
  4. #3 Anonymous, 31. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für den Link. Doch er klärt nicht so ganz meine Frage, denn die allgemeinen Hinweise kenne ich. Doch mich würde im Speziellen interessieren, wie hoch der Verbrauch dann tatsächlich ist. Hier scheint es nämlich einige Schwankungen zu geben.
    Die Gas-Hinweise in den FAQs beziehen sich ja auch auf den Berlingo.
     
  5. #4 Anonymous, 31. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo M,

    jau, der Berli tankt dasselbe Gas. Generell kannst Du bei LPG (also Flüssig- oder Autogas) ca. 20% zu Deinem Spritverbrauch addieren, dann kommst Du auf einen einigermassen realistischen Gasverbrauch. Es gibt Ausnahmen, aber mit 10L LPG bei 8L SuperPlus kannst Du rechnen.
    Es gibt aber auch deshalb Ausreisser, weil es Tankstellen gibt, die statt eines 60/40 Gemisches (Butan/Propan) ein 70/30 Gemisch ausschenken. Das ist aber ein eher unübliches Gemisch.

    CNG oder Erdgas wird gar nicht in Litern, sondern in KG gerechnet. Damit kenne ich mich aber auch nicht aus.

    Gruss

    Marc
     
  6. #5 Anonymous, 31. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für die Antwort.
    Ist ja dann doch einiges mehr. Aber Erdgas kommt gar nicht in Frage, weil die Reichweite einfach zu klein ist. Und wenn ich dann Strecken von 500 km fahren muss, ist es eher unpraktisch, in der Hälfte nach einer (ohnehin nicht so oft vorhandenen) Erdgas-Tankstelle Ausschau zu halten.
     
  7. #6 Anonymous, 31. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Interessant wäre es noch für mich, wie hoch der normale Verbrauch beim Combo 1,4 überhaupt liegt. Werksseitig ist er ja mit 6,2-6,4 angegeben. Doch aus Erfahrung weiß man ja, dass er in Wahrheit immer höher legt (mein Meriva war mit 5,4 angegeben, verbraucht aber [bei 120 auf der Autobahn] 6,1 [Klimaanlage macht hier übrigens keinen Unterschied]).
     
  8. #7 Anonymous, 31. Mai 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi zusammen,

    war im Urlaub und hatte die Dachbox montiert.Ich bin dann zwischendurch nach Hause und habe auf der Autobahn alleine ohne Beladung und max 140/150 Km/h 11,5 Liter gebraucht.
    Normaler Gasverbrauch liegt bei 9,x Liter, alles ohne Klima.

    Tja wir fahren halt ne Schrankwand.

    Zum Benzinverbrauch kann ich leider nix sagen da meiner mit 150 Km umgebaut wurde.

    Jens
     
  9. mcdok

    mcdok Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Halllo

    Ich fahre einen 1,4 Combo mit LPG Gas.
    Mein Verbrauch bliegt bei ca 8 - 9 Litern. Ich tanke in belgien angeblichen haben die dort P/B: 40/60 Gemisch.
    Auf der Autobahn 140 liegt der Verbrauch auch schonmal bei 10 - 11 Litern
    Es geht aber auch bei Landstraße mit 90 - 100 Km/h mit 6,5 Litern.
    Schau dir mal den Link zum Spritmonitor an dort findest du weitere infos.

    daniel
     
  10. #9 Anonymous, 1. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fahre einen Combo mit CNG und komme im Schnitt mit 4,50 EUR/100 km aus (H-Gas).

    Bis jetzt war immer eine Tanke in der Nähe, wenn das Gas alle war. Und sollte tatsächlich mal keine da sein, schaltet der Combo automatisch auf Benzin um. Sehe da kein wirkliches Argument gegen Erdgas, außer vielleicht in Frankreich o.ä.

    VG
    Jochen
     
  11. #10 Anonymous, 1. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo!

    Ich kann nur sagen, dass die Umrüstung sich voll gelohnt hat.

    Combo Arizona 1,4

    Verbrauch ca. 8-9 Liter Preis je Liter 59 - 61 Cent.

    Reichweite einer Tankfüllung bis 390 km (je nach Beladung und Fahrweise).

    Bei den momentanen Sprittpreisen von ca. 1,40 € je Liter Super, fällt der 15 prozentige Mehrverbrauch kaum ins Gewicht.
    Ich muss noch ca. 30.000 KM fahren (noch ca. 1,5 Jahre), bis ich die Anschaffungskosten wieder habe. Da die Sprittpreise nicht fallen werden und die LPG Preise stabil sind, wird sich die Anlage wohl noch eher bezahlt machen.
     
  12. #11 Anonymous, 1. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    o. ä. heißt allgemein im ausland. siehe screenshot:
    [​IMG]
    quelle: www.gas-tankstellen.de

    die erdgastankstellen wollten bis ende 2005(?) bundesweit 1000 tankstellen habe. das haben die bis heute nicht erreicht.

    also meiner (nichtssagenden) meinung nach, sprechen d8e obigen zahlen eindeutig für eine umrüstung auf LPG. insbesondere wenn du auch mal ins ausland willst. und da ist ein mehrverbrauch an LPG (insbesondere bei einem kleinen motor) eher zu verkraften als ein leistungsverlust bei CNG (der angeblich auch bei etwa 20% liegen soll).

    und die kosten für die umrüstung sind bei CNG erheblich höher.

    und der tank verschwindet bei LPG in der reserveradmulde und "vernichtet" nicht den halben kofferraum mit einem stahlzylinder.

    und die tankstellen sind öffentlich zugänglich und stehen nicht (wie oft bei CNG) bei irgendwelchhen stadtwerken auf dem hinterhof.

    mehr argumente für LPG und gegen CNG fallen mir auf die schnelle nicht ein.

    aber ich wünsche trotzdem ein schönes wochenende...
     
  13. #12 Anonymous, 1. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    obwohl ich selbst Autogase, muß ich doch mal ganz klar sagen, dass Erdgasfahren günstiger ist. Und wenn jemand wie Jochen (Combist) damit die für Ihn richtige Wahl getroffen hat, sollte man es einfach akzeptieren. Es kommt halt immer drauf an wo und wie man mit seinem Auto unterwegs ist und sein will.
    Ich selbst würde wahrscheinlich auch ein Erdgasfahzeug in Betracht ziehen, wenn ich mich damit immer in der Nähe von Erdgastankstellen bewegen würde (z.B. Wohnung-Arbeit; und ja bei uns gibts ne CNG-Tanke).
    Ich freu mich auch für die CNGler, dass sie noch günstiger unterwegs sind als ich. Aber trotzdem lieb ich meinen Autogas-Combo, der einen großen Gastank (60l) und einen großen Benzintank hat und mir damit viel mehr Freiheiten bietet als ein Erdgasfahrzeug.

    mfg
    Matthias
     
  14. #13 Anonymous, 2. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab' die Meinung mal irgendwo gelesen und kann sie nur teilen:
    Für eine _UM_rüstung lohnt sich CNG nicht. Die Installation ist derart teuer, dass die Amortisierung zu spät eintritt. Ausserdem ist bei der Umrüstung immer das Problem mit den Flaschen. Da die Hersteller bei der Spezifikation nicht einplanen, liegen die meistens unmotiviert im Kofferraum rum.

    LPG hat den grossen Nachteil, dass man im Fahrzeug rummacht und deshalb die Herstellergarantie auf's Spiel setzt.

    Bei einem _NEU_Wagen kommt CNG in Betracht. Da gibt es auch gute Lösungen. Man denke an den Ur-CNGler, den Multipla, der alle Flaschen unterm Kofferraum hat, sodass man wirklich keinen Platzverlust im Kofferraum hat...

    Also die Faustregel:Beim Neuwagenkauf lieber CNG, beim Umrüsten lieber LPG.

    Gruss

    Marc[/b]
     
  15. #14 Anonymous, 2. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    dem kann ich nur zustimmen
     
  16. #15 Anonymous, 2. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dem will ich ja gar nicht widersprechen.

    Aber noch ein bischen richtig stellen: Viele Autos mit CNG sind unverständlicher Weise mit einem (Teil-)Tank im Kofferraum ausgestattet. Wem man sowas verkaufen will, ist sogar mir nicht klar. Aber es gibt, wie immer auch Ausnahmen von der Regel: z.B. einen Combo oder einen Panda (die fallen mir gerade ein, es gibt noch mehr). Da sind die Tanks alle unterflur. Der Kofferraum ist und bleibt frei.

    Die Autogastankstellen, die ich bei uns kenne, stehen alle irgendwo im Hinterhof (teilweise bei den den Umrüstern) und sind, soweit ich das bis jetzt sehe, z.B. Sonn- und Feitags ganztägig geschlossen. Gastankstellen gibt es in Kaiserslautern zwei, beide 24 h offen (1x Gasanstalt, einmal Total). Die nächsten im Umkreis, die ich kenne, sind alles öffentliche Tankstellen und nix Hinterhof. Die CNG-Tankstellen, die ich bis jetzt auf meinen Reisen besucht habe, sind von zwei Ausnahmen abgesehen, alles öffentliche Tankstellen gewesen. Aber im Norden Deutschlands war ich bis jetzt auch noch nicht Erdgas tanken (kann ja dann heiter werden :lol: ).

    Die Datenbank für Europa kann mit den Erdgastankstellen nicht stimmen: Alleine in Italien gibt es über 600 Tankstellen, also locker doppelt soviele wie es in ganz Europa sein sollen. ob die Zahl der LPG-Tankstellen genauso unrichtig ist?

    VG
    Jochen
     
  17. #16 Anonymous, 3. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

  18. #17 Anonymous, 6. Juni 2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Meiner Meinung nach liegt der Vorteil momentan noch beim LPG.

    Das besser ausgebaute Tankstellennetz und der serienmäßige Benzintank (nur für den Notfall) bieten ein Höchstmaß an Flexibilität.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, habe nun schon 2 Mal getankt.
    Verbrauch zeichnet sich wie folgt ab:

    Benzin: 6,5-7,0 Liter
    Autogas: 8,0-8,5 Liter

    Vermutlich werden meine Anschaffungskosten erst nach ca. 4 Jahren wieder drin sein.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich bin neulich 570km mit einer 40l-gastank-füllung gekommen, hab also 6,7l auf 100km gebraucht. bin da allerdings mega-sparsam unterwegs gewesen...
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen
    Nur noch einige Gedanken zum Thema LPG contra CNG:

    Neukauf/Occassion
    Die Aussage Neukauf = CNG, Umrüstung = LPG kann nur bestätigt werden. Alleine die Amortisation und Garantiesicherheit unterstützen diese Grundaussage zu 100%.
    Eine Kostenrechnung bei einem Neukauf fällt zu 100% beim CNG besser aus.

    Fahrzeuge
    Gibt bereits zahlreiche Fahrzeuge mit Erdgasantrieb ab Stange. Eine gute Übersicht biedet die Webseite in der Schweiz Übersicht CNG Fahrzeuge

    Tankstellennetz
    Hier hat LPG weitestgehend die Nase vorne, eine Ausnahme bildet die Schweiz mit nur 18 LPG Tankstellen gegenüber 105 CNG Tankstellen.
    Das Netz an CNG Tatellen ist mit Ausnahme von Frankreich ziemlich Flächendeckend und stellt kein Problem bei der Versorgung dar.
    Gasprom hat sich zum Ziel gesetzt das Tankstellennetz in Europa auf eigene Kosten in den kommenden Jahren zu erstellen damit Erdgas hier an Vorteilen gewinnen kann.

    Reichweite CNG
    Diese ist derzeit in der Regel bei 300-380 Km mit einer Tankfüllung,mit der Benzinreserve in der Regel über 500 Km.
    Die bequemlichkeit nicht so oft an die Tanke zu wollen verstehe ich heute nicht mehr (hat da auch mein Bedenken):
    1. Eine Pause bei langen Reisen sollte Pflicht sein
    2. Der Tankvorgang dauert nicht länger als bei Benzin.
    3. Der Preis ist derzeit unschlagbar.

    Umweltschutz
    Hier liegt CNG deutlich im Vorteil und stet derzeit die einzige Investition in die Zukunft dar, LPG ist ein Nebenprodukt der Erdölindustrie und dürfte damit auch viel früher Endlich sein.
    Die Erdgas Vorkommen reichen derzeit für die nächsten 150 Jahre, betrachtet man noch die Resourcen welche im Biogas / Naturgas liegen darf von 200 - 250 Jahren ausgegangen werden.

    Bis heute konnte ir noch keiner einen Massgebenden Vortevon LPG aufzeigen so dass ich wie einige andere darauf gekommen bin, es handelt sich hier um eine Mogelpackung der Erdölindustrie welche die Konsumenten weiter an sich zu binden versuchen.

    Für mich ist derzeit Erdgas die einzige Alternative mit welcher ein Fahrzeug angetrieben sein sollte.
     
Thema:

Wie hoch Combo-Verbrauch mit Autogas?

Die Seite wird geladen...

Wie hoch Combo-Verbrauch mit Autogas? - Ähnliche Themen

  1. Kein Hochdach, aber Kombi: Toyota Auris Hybrid

    Kein Hochdach, aber Kombi: Toyota Auris Hybrid: Nachdem ich hier eine Weile schon mitgelesen habe, habe ich mich registriert und möchte euch mein Auto nicht vorenthalten. Es ist ein normale...
  2. Reifenluftdruck Hochdachkombi

    Reifenluftdruck Hochdachkombi: Hallo Zusammen, ich bin seit Juli diesen Jahres stolzer Besitzer eines Nissan NV 200 Evalia, Bj 2016, 110 PS Diesel. Das aktuelle Model wird mit...
  3. Norddeutsches Hochdach-Grünkohlessen!

    Norddeutsches Hochdach-Grünkohlessen!: Hallo Hochdachkombi-Freunde. Nach einem sehr erfolgreichem User Treffen im Sommer wird es im November das erste "Norddeutsche...
  4. Hochdachkombi Sommertreffen 2017

    Hochdachkombi Sommertreffen 2017: Nach dem Treffen 2016 ist vor dem Treffen 2017 :bravo: Auf diverse Anregungen im Forum wurde auf dem Treffen 2016 auch über "2017 in der Mitte...
  5. Suche Hochdachkombi

    Suche Hochdachkombi: Hallo, ich hab schon ein bisschen hier gestöbert und auch sonst im Internet, bin aber nach wie vor unschlüssig, was für ein HDK zu mir passt. Ich...