Werksangaben zum Verbrauch

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 6. August 2008.

  1. #1 Anonymous, 6. August 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    das kennen wir ja alle:

    kaum einer erreicht die Werksangaben zum Verbrauch.

    Das liegt weitestgehend an dem Meßverfahren "Neuer Europäischer Fahrzyklus", der 2/3 Stadtfahrt und 1/3 Überlandfahrt bei verhaltener Fahrweise simuliert.
    Der ADAC hat einen eigenen mehr realitätsbezogenen (z.B. Überholvorgänge, BAB>120kmh) Testzyklus ECOtest entwickelt und kommt auf 10%-15% höhere Verbräuche als die Hersteller angeben.
    Mehr dazu *hier*

    Für uns einfache Leut´ heißt das wohl:

    Herstellerangaben plus 10%-15% = Verbrauch ist ok

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: an alle zusammen,

    oder unser Fahrverhalten dem des Meßverfahrens der "Neuen Europäischen Fahrzyklus-Norm" anpassen :zwinkernani: .
     
  4. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, dieser "Normverbrauch" ist nur dazu geeignet, einzelne Fahrzeuge vor dem Kauf miteinander zu vergleichen.
     
  5. #4 Anonymous, 7. August 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja mit den Angaben, da wird wohl jeder Hersteller flunkern. Ich persönlich fahre zu 80% Stadtverkehr, daher interessieren mich diese ganzen Drittelmix Angaben überhaupt nicht, für ist ausschlaggebend was im Stadtverkehr angegeben ist. Was ich stark vermisse, ist die Angabe des Verbrauchs auf der Autobahn bei 130 Km/h, da würden vielen die Augen rausspringen. Am Wochenende kam eine Autosendung, da wurden 3 gleich BMW auf eine 800 Km Testfahrt geschickt. Einer mit 100 Km/h, einer mit 130 Km/h und einer Vollgas, beim dem mit Vollgas war nach 400 Km der Tank leer und da war nix mit 4,5 Liter Herstellerangabe sondern mehr als das doppelte, selbst der 100 Km/h Kandidat hat diese 4,5 Liter nicht geschafft (Stau), der lag bei etwas über 5 Liter. Also dieser ganze Drittelmix ist nur Verdummung, mehr nicht. Ich persönlich bin bisher mit den Angeben zum Stadtverkehr ganz gut gefahren, mein derzeitiges Auto ist angegeben mit 7,3 und ich brauche 7,5. Ich lese auch gern die ADAC Testberichte, die messen wirklich die einzelnen Strecken. Bei dem Partner den ich bestellt habe, Überland 5,3, Stadt 6,5 und Autobahn 8,7. Das weicht schon gewaltig von den Herstellerangaben ab.

    Gruß Uwe
     
  6. #5 helmut_taunus, 7. August 2008
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Eben,
    keinen Dachgepaecktraeger montieren, Sitzplaetze leerlassen, keine Klimaanlage einschalten, nie ueber 120 km/h.
    So wird gemessen, doch wenn wir anders fahren, kommen auch andere Verbrauchswerte zustande. Jeder nutzt das Auto anders. Irgendwas muss genormt sein, sonst kann man nicht vergleichen.
    Gruss Helmut
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mal ne blöde Frage,

    wenn das Meßverfahren auf einem Meßstand gemacht wird, wie fließt denn da die Aerodynamik (cw-Wert) ein.
    Ich könnte mir vorstellen, dass ein gewisser aerodynamischer Widerstand durch Erhöhung der Rollwiderstände ausgeglichen wird. bei einem aerodynamisch sehr ungünstigen Hochdachkombi müsste doch eigentlich ein konservativeres Beschleunigungs-/Bremsprofil auf dem Teststand abgefahren weden als z.B bei einem Lupo.

    Ich fahre zur Zeit eine Postpolo SDI. Und ich fahre echt energiesparend. Auf langen autobahnfahrten schaffe ich einen Schnitt von 4,5l/100km Diesel bei ~ 120kmh im durchschnitt.
    In den technischen Details steht jedoch 3,6Liter!!!/100km Normverbrauch bei Autobahnfahrt. Never!

    Alles Schönfärberei.

    Gruß, MoeMeister
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Roll- und Luftwiderstand werden vorher exakt ermittelt und bei der Berechnung der Verbrauchswerte berücksichtigt.

    Es gibt dann Tabellen, in denen die einzelnen Werte verändert werden können und Du erhälst den Normverbrauch.

    siehe z.B. hier

    Gruß
    Martin
     
Thema:

Werksangaben zum Verbrauch

Die Seite wird geladen...

Werksangaben zum Verbrauch - Ähnliche Themen

  1. 15 Zoll Räder Evalia - Nachteile (Verbrauch usw.) ?

    15 Zoll Räder Evalia - Nachteile (Verbrauch usw.) ?: Hallo, derzeit ist an meinem eben gekauften 2012er Evalia 110dci die Standardbereifung 14 Zoll auf Goodyear GT 3 (Abfahrgrenze) drauf. Mitgegebene...
  2. Berlingo 1.6 16v hoher Verbrauch

    Berlingo 1.6 16v hoher Verbrauch: Hallo alle miteinander, ich bin seit neustem zufälligerweise in den Besitz eines Citroen Berlingos gekommen. Mein Problem allerdings ist jetzt,...
  3. Verbrauch & CO2-Emissionen drastisch reduzieren!

    Verbrauch & CO2-Emissionen drastisch reduzieren!: Hallo Forum! Ich möchte Euch zeigen welche Technelogien es gibt, um Reibung im Motor, CO2-Ausstoß und >30% Sprit zu sparen. In vielen Beiträgen...
  4. Gebr. FZ mit günst. Vers. und evtl. Verbrauch (Gas/Hybrid?)?

    Gebr. FZ mit günst. Vers. und evtl. Verbrauch (Gas/Hybrid?)?: Hallo. Der Wagon R+ 1l von 2000 meiner Eltern scheint nicht mehr viel Wert zu sein (evtl. ein zweistelliger Betrag), und bräuchte Ersatzteile...
  5. Erhöhter Dieselverbrauch nach Inspektion

    Erhöhter Dieselverbrauch nach Inspektion: Hallo zusammen, Eva war Mitte März in der Inspektion und hat auch eine neue TÜV-Plakette bekommen. Leider fiel mir danach auf, dass sie durstiger...