Welcher HDK wäre am geeignetsten??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 26. Januar 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    habe viele Eurer Beiträge gelesen und stelle mir aber immer noch die Frage welcher HDK für mich am Besten geeignet ist.
    Ich lege Wert auf ein: sicheres, preisgünstiges, zuverlässiges und großes Auto (in dieser Reihenfolge), wobei ich mit preisgünstig natürlich auch den Unterhalt meine.

    Ich habe mir den Vergleich in der AutoBild angeschaut und tendiere aus preislichen Gründen zum Combo CDTi.

    Was würdet Ihr mir empfehlen?

    Besten Gruß

    antoschka

    P.S.: Es soll ein Gebrauchter sein!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 welfen2002, 26. Januar 2006
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke der AutoBild - Test ist wohl der am wenigsten geeignete Vergleich das richtige Auto für seine Bedürfnisse zu finden.

    Frage doch einfach mal welches HDK
    SICHERHEIT: mit Seitenairbags, dickstem Blech, ABS, Anfahrschlupfregelung, Zentral/Doppelverriegelung der Türen, rundum Seitenschutzleisten aus Kunstoff, usw. zu bekommen sind.
    PREISGÜNSTIG: billig kann auch bedeuten das man im Winter friert u. im Sommer schwitzt. Kein Anbieter hat was zu verschenken, irgenwo steht Preis u. Leistung immer in Vergleich. Interessant ist es vielleicht den größten preislichen Vorteil gegenüber Liste raus zu handeln.
    ZUVERLÄSSIG: Fast alle HDK´s sind aus PKW Bodengruppen aufgebaut.
    "Fast", denn es gibt auch HDK´s deren Wurzeln aus dem Nutzfahrzeugbau kommen. D.h. grundsätzlich sind andere Kilometerleistungen u. Serviceinterfalle so reinkonstruiert worden.
    GRÖßE: Von Kangoo bis Connect (lang). Was will man transportieren??? Größe kann im täglichen Umgang auch hinderlich sein, wenn man es nicht brauch.


    Grundsätzlich gilt: um so größer/schwerer um so mehr Kraftstoff. Euro4 gilt für alle Neuzulassungen. (Diesel/Benzin) Alternative Kraftstoffe (Pöl, Erdgas, Propan/Butan, usw.) bieten fast alle Anbieter auch etwas an, bzw. gibt es Umbaufirmen. -Falls so etwas überhaupt interessant ist.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo!

    Die Wahl ist für einen Gebrauchten sicher gut.
    Habe selber noch einen C Corsa der seit 5 Jahren ohne Probleme seinen Dienst verrichtet.
    Die Caddys werden wohl gebraucht sehr teuer sein (VW typisch).
    Ohne jemanden auf die Füße zu treten hab ich mit französischen Autos keine guten Erfahrungen gemacht .Auch wenn es keine HDK`s gewesen sind(Peugeot 306,Renault 19/Clio) waren alle nach 3 Jahren mit Problemen und kostenintensiven Reparaturen behaftet.
    Zu allen anderen HDK`s kann ich nicht viel.
    Da Du auf Sicherheit wert legst achte auf die Seitenairbags die waren bis vor kurzen Aufpreispflichtig und sind dadurch sicher nicht überall drinn.

    Mfg.Mike
     
  5. #4 Big-Friedrich, 26. Januar 2006
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Antoschka,

    in Sachen Sicherheit und Zuverlässigkeit unterscheiden sich die HDK`s nicht wirklich....

    Beim Preis gibt es schon Unterschiede.
    Im "Normallfall" sind Vaneo und Caddy eher oben angesiedelt
    und der Kangoo ist wohl der günstigste HDK, jedoch auch der kleinste.

    Bei der Größe sind die Unterschiede relativ groß.
    Vergleich nur mal den Kangoo mit dem Doblo....
    Da solltest du dir die Laderäume der verschiedenen HDK´s wirklich "live" ansehen.

    Da du einen Gebrauchten suchst, wirst du beim Kangoo und Berlingo die Größe Auswahl haben, weil die einfach öfters verkauft werden.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Damit hat Stefan jedenfalls recht. Ich kenne nicht einen einen Händler in meinem Umkreis der einen gebrauchten Combo stehen hat. Bei Peugeot, Renault und Citroen sieht es da schon besser aus.

    Mike.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    noch ein paar Fragen

    Hallo,

    betsen Dank für die vielen Antworten. ZUm Autobild-Test: ich finde das Ranking für die verschiedenen Aspekte schon ganz interessant und auch dass darauf hingewiesen wird, dass nur combo und Caddy einen Einklemmschutz bei Fensterhebern haben. Wir haben einen kleinen Sohn und dashalb ist soetwas schone in enstcheidendes Kriterium (Sicherheit). Auch der Test/Vergleich von Bremsweg und Zuladung ist doch ganz aussgekräftig.
    Findet man denn noch irgendwo verlässliche Angaben zur Haltbarkeit (habe nur zum Kangoo etwas bei Autobild gefunden, wobei der HDK ziemlich böse weg kommt). Was sind denn die größten Schwächen der einzelnen HDKs aus Eurer Erfahrung. Damit könnte ich herausfinden, womit ich gut leben kann.+

    Beste Dank schon mal

    antoschka

    @welfen2002: ich hatte doch von preiswert gesprochen und nicht von billig
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    zum Thema "Einklemmschutz" an den Fensterhebern kann ich nur zum Berlingo etwas sagen:

    Der Berlingo hat hinten Ausstellfenster, keine Hubfenster, daher hinten keine Gefahr. Meines Erachtens sind die Ausstellfenster ideal für die Kinder, es zieht nicht und die können nicht soviel rausschmeißen :mrgreen: .

    Vorne hat der Berlingo je nach Ausstattung elektrische Fensterheber, jedoch sind die Schalter mittig am Armaturenbrett angebracht. Kinder können also fast nicht gleichzeitig die Fenster hochfahren und beispielsweise den Kopf dazwischen halten, das geht von der Entfernung her kaum. Die Fensterheber gehen nur bei eingeschalteter Zündung. Wenn ich das Auto verlasse, ziehe ich die Schlüssel ab, daher auch kein Problem :mrgreen:

    Gruß

    michel
     
  9. #8 Big-Friedrich, 27. Januar 2006
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Ich wußte gar nicht, dass unser Combo so etwas überhaupt hat.... :rund:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und dann ist immer noch die Frage, ob der Einklemmschutz bei geringen Widerständen wie von Kindern greift, bie VW kann ich von einem 2000er Passat leider sagen nein:(
     
  11. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Welcher HDK hat denn überhaupt in der hinteren Sitzreihe elektische Fensterheber????
    Durch die Bank weg gibt es wohl bei allen nur Ausstellfenster.
     
  12. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt Bewertungen nicht nur von AutoBild, sondern auch von Verkehrsrundschau, usw. Alle geben sich große Mühe etwas miteinander zu vergleichen, was letztendlich in der Schlußbewertung ziemlich uninteressant ist.
    Natürlich wird der Kangoo was Platzangebot angeht der Letzte sein und damit auch in der Gesamtbewertung. Aber das liegt daran, das er nun mal der Kleinste ist. Bewerten sollte man doch ein Fahrzeug, wie es seinen Bedürfnissen am besten gerecht wird.

    Wenn Sicherheit das Kriterium ist und alles andere hintenan gestellt ist, kann ich zum Beispiel von Stiftung Warentest den Crashtestvergleich zum studieren empfehlen. (Nicht alle HDK´s wurden bewertet) Demnach gibt es für Dich eigentlich nur den Vaneo als richtiges Fahrzeug. Der schneidet ganz manierlich ab.
    Leider spiegelt ein theoretischer Testaufbau nicht die reale Unfallsituation dar. (1000ende von Faktoren, die jedesmal anders sein können)
    Grundsätzlich gilt: Um so schwerer ein Auto, desto sicherer gegenüber einem leichteren. Demnach solltest Du den Tourneo Connect (lang) kaufen. Aber was nutzt es, wenn Du die riesen Zuladung u. Platz gar nicht nutzen kannst.

    Was haste den mit dem HDK hauptsächlich vor???
    HDK Camping, 3 Pers. mit 3 Fahrrädern, ggf. 7 Sitze, willste auch mal Europaletten reinstellen, oder nur normales Familienauto und Platz für Kinderwagen???? Ist Deine Garage vielleicht nur 4 m lang?
    legst Du wert auf ISOFIX-Kindersitze?

    Ich würde mich überhaupt nicht von Autobild Tests beeindrucken lassen, sondern erst einmal mein eigenes Lastenheft aufstellen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lastenheft

    Hallo,

    besten Dank für die Beiträge. Fangen wir das Lastenheft mal mit der Kontextbeschreibung an - wie es sich gehört:
    i.d.r. mitfahrende Personen: 2 Erwachsene, ein Baby
    prinzipielle Bereitschaft in Anschaffung und Unterhalt (!) eines Autos viel Geld zu stecken: sehr niedrig
    Priortät Image: sehr niedrig
    Prioriät Motorkraft: mittel
    Priorität Nutzwert: sehr hoch
    Priorität Sicherheit: sehr hoch
    Laufleistung: 25000 km /Jahr

    Etwas genauer:
    Nutzwert: Wir müssen einen Kinderwagen und mehrmals pro Jahr eine kompette Urlaubsausstattung mit dem Auto transportieren.
    Gelegentlich 1 mal pro Monat müssen auch mehrere Kisten über 100 km transportiert werden - Gewicht: 200 kg
    Sicherheit: durch häufige Überlandfahrten (mit Family) suche ich ein sicheres Auto (wie auch immer man das konkret definiert)
    Das Fahrzeug sollte Langsreckentauglich sein (als Maßstab: unseren Golf II halte ich für langstreckentauglich).
    Zuverlässigkeit: um den Geldbeutel und Nerven zu schonen ist dies eine zentrale Anforderung
    Viele der o.g. Anforderungen lassen sich mit unserem 3-türigen Golf II nicht oder nur ungenügend erfüllen.

    Reengineering des FAhrzeugs nicht möglich/nicht wirtschaftlich.

    Neuanschaffung mittelfristig notwendig.
    Welches Fahrzeug kommt in Frage?


    beste Grüße

    antoschka

    P.S.: ich weiß, dass diese Lastenheft nicht ganz vorbildlich erstellt ist, aber IST- und SOLL-Analyse ist schon mal drin.



    :zwink:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde die Anforderungen schon ganz gut beschrieben.

    1. 25.000 km/Jahr, da kommt eigentlich nur Diesel oder Gas in Frage

    Zur Beladung:
    Die Kisten mit 200 kg sind in keinem HDK ein Problem.
    Wegen dem Kinderwagen und dem Urlaubsgepäck bleibt wirklich nur ausprobieren. So wie ich das verstehe, habt ihr ja momentan keinen Zeitdruck. Also bei Gelegenheit mal die Autohändler in der Gegend abklappern. Die haben im Frühjahr immer wieder mal so Aktionstage mit Fahrzeugvorstellung usw.
    Dort dann das ein- und ausladen des Kinderwagens einfach mal probieren. In Punkto Sicherheit auch Ladungssicherung nicht vergessen (Trennnetz dabei bzw. bei Gebrauchten einfach nachrüstbar?, Verzurrösen vorhaden).

    Zum Komfort:
    auf Belüftungsdüsen bzw. Luftkanäle nach hinten achten, sonst schwitzt ihr im Winter vorne schon, während euer Baby hinten noch friert.
    Standheizung für den Winter würde ich einplanen (ich kaufe kein Auto mehr ohne Standheizung bzw. plane mein Budget immer so, daß ich eine nachrüsten kann).

    Servus
    Horst
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    und der Caddy?

    Hallo Horst,

    wie bist du denn mit dem Caddy zufrieden (Zuverlässigkeit, Verarbeitung, etc.). was ist denn so der minimlaverbrauch?

    Besten Dank schon mal


    Bis dahin

    antoschka
     
  16. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Caddy wie Golf
    ......nur mit dem Plus an Kofferraum.
    Weil Caddy größerer Innenraum wie Golf würde ich wohl auf "Winterpaket" achten, sonst wird´s ohne Zuheizer kalt im Winter.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Servus antoschka,

    Bisher zufrieden, habe ihn aber erst seit 02.01.06.
    Seitdem 2x getankt, siehe Sig. Du kannst bei www.spritmonitor.de auch mal nach den HDKs suchen, die Dich interessieren.

    Zum Caddy:
    Wenn TDI, dann zumindest Zuheizer oder gleich Standheizung, beides Aufpreispflichtig. Sonst frierst Du Dir im Winter in der Karre den A.... ab.
    Die Starrachse hinten merkt man schon, rumpelt etwas bei schlechten Straßen oder Bodenwellen.
    Innenraum ist halt einfach ausgestattet, vor allem hinten sieht man viel nacktes Blech. Das fällt aber bei meinem nicht so auf, da das Reflexsilber relativ gut zu den hellgrauen Kunststoffverkleidungen paßt. Bei Rot oder Blau fällt das viel mehr auf.

    Praktisch:
    - keine lackierten Stoßstangen
    - große Außenspiegel
    - Trennnetz einfach nachrüstbar (220 Euro inklusive der Halteösen). Einbau problemlos selbst möglich, wird nur ein Inbus benötigt.

    nicht so toll:
    - Griff zum Öffnen der Heckklappe verschmutzt, hast beim Öffnen immer dreckige Finger

    Allerdings finde ich den Caddy eigentlich zu teuer. Ich habe meinen ja in der VolksCaddy-Aktion bestellt und dadurch zu einem sensationellen Preis gekriegt. (16.250 Euro inkl. Lieferung zum Händler). Listenpreis aktuell in der Ausstattung knapp 22.000 Euro + Überführung.

    Gebrauchte Caddys gibts vermutlich noch nicht so viele, da hast Du wahrscheinlich beim Berlingo oder Kangoo die meisten Chancen. Alternativ vielleicht noch den Fiat Doblo, da gibts gerade ein neues Modell. Vielleicht kriegst du eines der "alten" Modelle noch günstig.

    Horst
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Lastenheft

    Berlingo Multispace 1,4i - meine Erfahrungen sind positiv, der Unterhalt ist mehr als nur gering, auch ur 6,5 Liter im Schnitt Super bleifrei, ging auch nichts kaputt (in Gegensatz zu meinem jetztigen Golf 5 :no: )
    Citroen oder Renault
    fahr mal den 75PS-Berlingo probe, dürfe in etwa so wie euer jetziger Golf 2 laufen. Sonst würde ich mit um die 100PS was suchen. (Berlingo 109PS, Kangoo 95PS, Caddy 102PS, der Combo hat mit 90PS etwas wenig, wobei ich nicht weiß wie der läuft - dort sollte es einfach einen mit 115PS oder so geben)
    Ist jeder HDK! Einziger Nachteil: Beim Berlingo kann man die Rückbank rausschrauben (8 Schrauben Torx 30) - aber bei manch anderen geht nichtmal das :mrgreen:
    Naja - da sag ich mal nix dazu
    Kauf einen Benziner und bau für etwas über 2 Riesen eine LPG-Gasanlage ein - da Diesel mit Sicherheit in kommender Zeit noch näher an Benzin preislich annähert. Flüssiggas ist konkurrenzlos billig (50ct der Liter und nach ca. 40tkm hat sich die Anlage schon bezahlt)
    Das ist kein Thema in allen HDK, denk ich.
    Der Berlingo hat Sessel - St. Peter Ording -> Heiningen (knapp 900km) nur einmal zum Tanken angehalten - sonst wie auf Abrahams Schoß.
    Hm, da gibt es sicher noch nicht viel, da der Großteil noch nicht so lang unterwegs ist, einzig der Berlingo, den gibt es mittlerweile seit 1996.
    Sonst kannst du nur den Kangoo-Pionier hier fragen(PS.: hast jetzt schon 200tkm drauf?). Mein Nachbar hat einen Berlingo "Ocean" mit Faltdach, glaub von 97 oder 98, 1,9D mit 70PS und jetzt um die 160tkm - er ist zufrieden mit dem Auto (da sicher auch noch nicht so viel Elektronik drin ist). Mit neueren Fahrzeugen wird das sicher das anfälligste Teil sein.(wie bei meinem: Airbag-Kontrollleuchte).
    Bei einem kannst du die sicher sein: So langlebig und robust wie der Golf 2 sind heutzutag nur noch wenige Fahrzeuge (und garantiert kein HDK).
    Preislich: Kango oder Berlingo
    Wertbeständigkeit und Verarbeitung: Caddy
    Wenn du PKW-Like willst: Combo

    Fiat Doblo , naja, das Design.....
    Ford Connect ist zu Nutzfahrzeugmäßig

    und bis 100tkm ist glaub keiner großartig anfällig.

    Mein Fazit: um die 13 Riesen auf der Seite haben und sich einen Berlingo Multispace 1,6 16V mit Faltdach oder Glasdach(Modutop) kaufen - und in der Farbe "Eisengrau" :mrgreen:
     
  19. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Im Prinzip möchte ich mich meinem Vorredner anschließen, aber billig muß nicht immer preiswert sein.
    Nehme ich mal die HDK´s in der über 20 TEuro Klasse.
    Caddy, Connect, Vaneo. Die sind alle in Ausstattung und Komfort über den Kangoo, Combo und Berlingo angesiedelt. (Irgendwie vielleicht auch keine Wunder, oder???)

    Das fängt schon mit der Grundausstattung an.
    Als Connect Fahrer weiß ich, das Zuheizer, Anfahrhilfe, Armlehnen, verstellbares Lenkrad, Iso-Kindersitzhalterung z.B. dazugehören. Was zum Beispiel bei Combo noch nicht mal als Ausstattungsdetail erhältlich ist. Die Zubehörliste ergänzt den HDK zu einem richtig kompletten Auto.

    Die Bemerkung das der Connect zu nutzfahrzeugig ist, erzeugt schon einen falschen Eindruck und ist disqualifizierend. Natürlich hat mein Auto einen Nutzen, aber mir fehlt nichts, was ich von einem modernen komfortablen Auto erwarte. Ganz im Gegenteil, ich habe Komfortvorteile, bei denen meine Kollegen in ihren Limosienen nur neidisch sind. Im übrigen gibt das natürlich auch für Caddy und Vaneo.

    Mag sein, das es mehr HDK´s auf dem Gebrauchtmarkt gibt die schon über Jahre produziert werden, aber wenn ich bei www.autoscout.de nach einjährigen schauen, so gibt es für jede Marke hunderte von Angeboten.
    Ich denke mal ein Schnäppchen läßt sich für jeden machen.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Big-Friedrich, 28. Januar 2006
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Ich denke mal, es ist einfach eine Frage der Anforderung und der Erwartung. Wir suchten ein günstiges Familienauto ohne unnötigen SchnickSchnack und ohne überflüssigen Luxus. Aus diesem Grund gefällt uns der Combo so gut. Natürlich gibt es Dinge, die hätte der Combo ruhig haben können, jedoch wegen 2 oder 3 Dingen gleich ein Modell kaufen, dass min. 4000 Euro teurer ist ? Dafür hat man dann eine Vielzahl von Ausstattungsmerkmalen, die man eigentlich überhaupt nicht braucht.
    Im Freundeskreis haben wir einen Caddy. Ohne Frage, ein nettes Auto. Schick! Aber nichts für uns. Zuviel Verkleidung und innen schon fast zu fein. Das passt nicht zu einem Familienauto. Und wie mag es dann erst im Vaneo sein ? Müssen da die Kinder die Schuhe ausziehen oder gibt es richtig Ärger, wenn das Eis auf die Sitze tropft ? :zwinkernani:
    Bitte mich nicht falsch verstehen, aber wenn ich mehr Ausstattung haben möchte und auch ein wenig Luxus, dann würde ich mir einen Van holen.
    Die haben das Meiste schon als Serie....

    :jaja:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi stefan,

    ich war eher über die mangelnden Verkleidungen im Caddy entsetzt. Klar, der Kofferaum ist schick verkleidet und der Vordersitzbereich auch, aber im Rücksitzbereich überall nacktes Blech. Nicht gerade schick und vor allem empfindlich bei Kindern.

    Ansonsten @ antoschka :

    Such Dir die Gebrauchten und fahre sie Probe, dann merkst Du schnell, welcher Dir am besten gefällt :zwinkernani:
     
Thema:

Welcher HDK wäre am geeignetsten??

Die Seite wird geladen...

Welcher HDK wäre am geeignetsten?? - Ähnliche Themen

  1. Welcher 1.5 dCi110 Motor seit Ende 2015 (Euro 6) verbaut ?

    Welcher 1.5 dCi110 Motor seit Ende 2015 (Euro 6) verbaut ?: Hallo zusammen, weiss jemand welcher Motor (exakte Version) seit Umstellung auf Euro 6 verbaut wird ? Meine Vermutung ist der: K9K-646(Euro 6)...
  2. 2+Hund: welcher HDK?

    2+Hund: welcher HDK?: Hallo zusammen, meine Freundin und ich wollen uns einen gebrauchten Hochdachkombi zulegen, allerdings wissen wir noch nicht so recht welches...
  3. welcher Wechselrichter für 230V?

    welcher Wechselrichter für 230V?: Hey, gesucht, aber noch nicht schlau genug geworden. Ich bin eine elektrische Niete, brauche daher eine Grundlageneinführung. In meinem Diesel-NV...
  4. Welcher ist der Richtige?

    Welcher ist der Richtige?: Hallo zusammen, ich bin für Mitte nächsten Jahres auf der Suche nach einem gebrauchten Hochdachkombi. Mein Budget liegt bei etwa 10.000€. Der...
  5. Kaufberatung erbeten: Welcher oder was soll es werden?

    Kaufberatung erbeten: Welcher oder was soll es werden?: Hallo liebe Community, ich, noch 22, möchte mir gerne Anfang nächsten Jahres ein neues Auto kaufen. Derzeit fahre ich einen VW Lupo mit 50PS,...