Wasserstoff

Dieses Thema im Forum "Alles zu den alternativen Antrieben" wurde erstellt von Anonymous, 9. Mai 2012.

  1. #1 Anonymous, 9. Mai 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Neulich stand was in der Zeitung, dass ein LKW einen Pass mit nur einem Glas Wasser im Tank hochgefahren ist, denkt ihr dass so etwas möglich ist. Wenn ja, wie würde sich das dann wohl in Zukunft auswirken, was ist Eure Meinung dazu?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaeptnfiat, 10. Mai 2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Nicht alles glauben.
    Wasser ist das Endprodukt, das bei der 'Verbrennung' von Wasserstoff entsteht. Wasser im Tank heisst dann fuer mich,
    der Diesel laeuft auch noch bei entsprechender Verunreinigung ;-)
    Aber Vielleicht hat er ja das Haengerdach voller Solarzellen, um aus Wasser H2 und O2 zu machen und dann wieder H2 zu H2O zu verbrennen und sich dann gleich wieder in den Tank zu fuellen. Das erste geschlossene System mit Energiespeicher ohne jegliche Emission. :)

    MfG
    Thomas
     
  4. #3 Anonymous, 16. Mai 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kann mir das auch nicht so richtig vorstellen. Allerdings denke ich schon, dass Wasserstoff ein Antriebsstoff der Zukunft ist, von dem wir in den nächsten Jahren noch sehr viel hören werden.
     
  5. #4 rgruener, 17. Mai 2012
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    zwangsweise wird sich bei antrieben etwas ändern müssen.
    bisher allerdings wird politisch und lobbyseitig jeglicher fortschritt seit jahrzehnten konsequent blockiert.
    heutige motoren sollten eigentlich schon im museum stehen.
    alternativen gibt es viele, kaum eine wird wirkich umgesetzt. wasserstoff und reine E-motoren sind nur 2 davon.
    es gäbe gaseinspritzung beim diesel, auch wassereinspritzung wird getestet. solarkraftwerke bieten theoretisch billige möglichkeiten. sollen doch die spanier statt gechmackloser erdbeeren lieber strom erzeugen oder wasserstoff herstellen.
    im moment erscheint mir die plausibelste lösung (für die nächsten jahre) elektroantrieb (das auf jeden fall) und ein kleiner 2zylinder diesel, der zum nachladen dient. im vergleich sollte der nicht mehr als 2liter/100km brauchen, da er ja immer im optimalen bereich laufen kann. getriebe braucht man dann eh nicht mehr, dafür kommt ein akku rein, zusätzich gibt es die möglichkeiten zur externen aufladung. aber ich glaube, solange noch ein tropfen öl existiert, wird man uns nur geben was die lobby bereit ist uns zu geben.
    fortschritt hat nichts mit technischen möglichkeiten oder gar sinnhaftigkeit von massnahmen zu tun. nur abzocke zählt, sonst nichts.
     
  6. #5 Anonymous, 18. Mai 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, da hast Du Recht, dass sich etwas ändern muss in Zukunft. Wir können es uns wahrscheinlich auch so schwer vorstellen, dass das mit Wasserstoff funktioniert, weil es sich so einfach und sauber anhört. Stell man sich nur mal vor, es würde in den Städten nicht mehr nach Abgase stinken und die Häuser wären nicht mehr grau von den Emissionen......
     
  7. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Das gibt es doch schon längst. Aber wenn ich höre, dass manchen Leuten sogar unheimlich ist, wenn sie mit einem LPG-Autofahren, nur weil da das Wort Gas drin steckt, dann wird das mit dem Wasserstoffantrieb noch etwas dauern, immerhin ist das schön brennbar. (Stichwort: Knallgas)
    Ausserdem muss der Wasserstoff ja irgendwo herkommen. Da gibt es zwar auch schöne Ansätze, Solarenergie liefert Strom für die Elektrolyse oder Bakterien erzeugen H2 aus Biomasse, aber die Menge und Preis reichen halt bei Weitem nicht aus.
     
  8. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    P.S. Und hier geht es um Wasserstoff, also das Element H2. Den Kram mit Wasser (also H2O) im Tank kann man schön vergessen, dass ist Fake - wie oben schon erläutert.
     
  9. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 rgruener, 19. Mai 2012
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    pures H2O ja, das ist fake.
    wassereinspritzung hingegen funktioniert und wird getestet. serienreife ist aber vorläufig nicht zu erwarten.
    genauso wie man die gas-einspritzung zu diesel ziemlich abgewürgt hat, obwohl die eine dieselersparnis von locker 60% verspricht.
     
  11. #9 Kaeptnfiat, 25. Mai 2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Hab vor ein paar Jahren mal einen Tueftler getroffen, der alles, was nur machbar ist, in eine Ente eingebaut hat, neben Bremsfallschirm u.a. auch Wassereinspritzung. Auf meine Frage 'Was bringt das?' (ich wollte eigentlich eine technische Erklaerung) kam ein simples '15 PS' :)
    Keine Vermarktung bisher, wahrscheinlich will man dem Kunden nicht zumuten, Nahrungsmittel fuer den Antrieb zu verschwenden ;-)

    MfG
    Thomas
     
Thema:

Wasserstoff