Wasser im Fußraum durch Windabweiser

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von cara.k, 6. Mai 2015.

  1. cara.k

    cara.k Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    neu hier und gleich mal eine Frage. Ich campe seit knapp 4Jahren mit meinem kleinen Sohn im Skoda Roomster. Zur Belüftung habe ich mir vor ca 3 Jahren Windabweiser vorne eingebaut und das hat bis diesen Winter super geklappt. Jetzt habe ich seit Februar plötzlich bei Regen einen klatschnassen Fußraum auf der Fahrerseite.
    In der Werkstatt wurde herausgefunden, dass das Wasser durch den Windabweiser eintritt. Warum nur auf der Fahrerseite und warum so plötzlich und vorher nicht konnte mir keiner sagen...
    Ziemlich doof, da es ja selbst mit zwei Fensterspalten offen noch schnell feucht wird beim Schlafen. Und 200 Euro für Untersuchung und dafür dass ein Windabweiser abgenommen wird der ja auch schon was gekostet hat sind doch viel Geld :(
    Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen mit Windabweisern - angeblich soll ja kein Wasser eintreten - oder Tips, einen neuen Windabweiser anbringen trau ich mich jetzt nicht, wie kann das so plötzlich und schnell kommen und wie kann ich sonst noch Lüften bei Regen?
    Liebe Grüße, Cara
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 6. Mai 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    dass Regen WEGEN des Windabweisers eintritt, halte ich fuer unwahrscheinlich. Bestenfalls wenn das Fenster weiter geoeffnet wird als es der Windabweiser abdecken kann, oder wenn der Wind das Wasser hochblaest (was ich mit feinem Pulverschnee schon erlebt habe, nie mit Regen).
    Deutlich wahrscheinlicher ist Wassereintritt im vorderen Fussraum durch andere Oeffnungen.
    Pruefen geht doch recht einfach, nimm den Windabweiser weg und mach die Scheibe zu, und warte auf Regen oder geh mit der Giesskanne ran. (wenn der Windabweiser wie ueblich nur gesteckt war)
    Die Eintrittstelle kann etwas besser lokalisiert werden wenn an den verdaechtigen Stellen Streifen von saugfaehigem Papier angeklebt werden. Nicht dort wo das Wasser sich sammelt, sonder wo es (Verdacht) langfliessen koennte. So dass man an der ersten feuchten Stelle den Ort genauer erkennt.
    Wasser kann durch die Windschutzscheibe oder unter ihr aus dem Motorraum eintreten. Das wird sich jedoch mit dem Windabweiser nicht veraendert haben.
    Das Regenwasser laeuft unterhalb der Seitenscheibe (konstruktionsgerecht) in die Blechtuer rein, innen durch und unten raus aus der Tuer, ueber die Einstiegsleiste unter den Wagen. Den oberen Gummi dicht machen ist muessig, kann nicht gehen. Unten die Ablaufloecher werden oft zugeschmiert oder mit Wachs von innen oder Dreck von aussen zugesetzt. Nachschauen, von unten, Kopf auf Boden und zur Tuerkante hochschauen, alternativ Spiegel.
    Eine uebliche Undichtigkeitsstelle ist die Folie in der Tuer. Letzte Massnahme, Verkleidung innen ab. Wurde an der Tuer gearbeitet, Fensterheber, Lautsprecher? Unter der Verkleidung muss die Folie dicht sein oder dicht gemacht werden.
    Ach ja, willkommen im Forum.
    Gruss Helmut
     
  4. cara.k

    cara.k Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke Helmut fürs Wilkommen heißen und für die Tips.

    Die Werkstatt war sich sicher, dass der Windabweiser schuld ist. Sie haben wohl den Wagen bespritzt und da ist da wo der Windabweiser sitzt Wasser eingetreten, haben ihn abmontiert und wieder bespritzt und es wäre keins mehr eingetreten ... :confused:
    Ich hole ihn morgen, mit abmontiertem Windabweiser und hoffe auf ein paar baldige Regentage dass ich sehen kann ob das Problem wirklich behoben ist.
    Und dann hoffe ich darauf, dass er wirklich trocken bleibt und wir bald wieder im trockenen campen und eine Lösung zum Lüften finden...
     
  5. #4 helmut_taunus, 7. Mai 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Re: Wasser rausbringen

    Hallo Cara,
    noch paar Hinweise zum Trocknen, wenn doch mal -aus welchem Grund auch immer- Wasser im Wagen ist. Moeglichst alles raus"heben", geht mit Freilegen und Wasser in Lappen oder Zeitung, dann raustragen
    Beim Parken in Sonnenhitze gegenueber Lueftungsschlitze herstellen, beide Fenster unter Windabweiser -grins- leicht oeffnen, nachts schliessen
    gegebenenfalls zusaetzlich Heckklappenaufsteller oder Ausstellfenster verwenden
    in Garage auch gegenueber Lueftungsschlitze oder noch mehr oeffnen
    oder rausstellen in pralle Sonne
    Beim Fahren gaaaannz viel heizen (volle Pulle) und Temperatur mit Fensteroeffnung einstellen (klappt gut im Winter mit Schnee-Eintrag)
    wenn Klimaanlage dann trockene Luft damit erzeugen und ins Auto bringen
    Beim Parken an gefaehrdeter Stelle immer wieder trockenes Zeitungspapier einlegen, das den Teppich trocknen kann oder bei Naesse gleich schon einen Teil aufnimmt.
    Gruss Helmut
     
  6. #5 rgruener, 7. Mai 2015
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    innenraumfilter führen auch oft zu wassereintritt, wenn sie verstopft sind.
    ich hab schon seit jahren windabweiser (climair) an diversen fahrzeugen. da gab es noch nie wassereintritt deswegen.
    das scheint mir etwas weit her geholt.
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. cara.k

    cara.k Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich war da ja auch skeptisch und hab fünf mal nachgefragt wie das sein kann. Aber sie waren sich sicher, dass sie alles geprüft haben und nur über den Windabweiser Wassereintritt beobachtet haben. Und dass das eben nach abmontieren nicht mehr war...
    Jetzt bleibt mir wohl nur, das Auto gut trocknen zu lassen und dann auf Starkregen zu hoffen oder in die Waschstrasse...um zu sehen ob es wirklich damit behoben ist...
     
  9. #7 Fischotter, 7. Mai 2015
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schau mal in Deinem Wasserkasten, ob die beiden Löcher, rechts und links dadrin, offen sind. Da die Kästen wohl bei allen Vw Produkte gleich sein dürfte, ist das immer ein risiko bereich. Wenn man nicht regelmässig die Locher kontrolliert, kann das eben passieren, was Dir passiert ist. Laub und sonstiger Dreck kann die Löcher verstopfen. Das einfachste Mittel um das zu verhindern, sind die Deckel von Fotopatronen da rein stecken, es gehen natürlich andere hilfsmittel.Hauptsache die Löcher sind zu.

    ciao
     
Thema:

Wasser im Fußraum durch Windabweiser

Die Seite wird geladen...

Wasser im Fußraum durch Windabweiser - Ähnliche Themen

  1. Wasser im Beifahrerfußraum

    Wasser im Beifahrerfußraum: Hallo, vmtl. gibt es das Thema bereits zigmal, aber ich brauche dringend Hilfe: in Kurzform: Wasser bei Klimabetrieb im Fußraum, es läuft bzw....
  2. Kangoo II Klimaanlage mit Wasser im Fußraum

    Kangoo II Klimaanlage mit Wasser im Fußraum: Hallo, unser Kangoo II von 2009 fährt wie immer ohne Zicken. Doch auf der Reise zur Ostsee mit 140 km/h, bei 32°C , voll bepackt mit 5 Leuten an...
  3. Wasser im Fußraum (ohne Regen!)

    Wasser im Fußraum (ohne Regen!): Hallo, mein Doblo hat sich wieder eine neue Macke einfallen lassen: :( seit ein paar Tagen tropft es irgendwoher in den Fußraum des Beifahrers...
  4. Renault Kangoo d55 Wassertemperatur

    Renault Kangoo d55 Wassertemperatur: Hallo, ich bin neu hier und habe seit ca.3 Wochen einen Kangoo d55 1.9 Diesel Baujahr 99. Habe bis dato das Kühlwasser System "saniert". Wie...
  5. Die Briten kochen auch nur mit Wasser...

    Die Briten kochen auch nur mit Wasser...: Zurück von der Birmingham Motorcaravan Show, wollte ich Euch meine Eindrücke nicht vorenthalten. Ausbaufahrzeug Nr 1 (wen wunderts) ist auch in GB...