Wasser im Fußboden

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Anonymous, 22. April 2010.

  1. #1 Anonymous, 22. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit einer Sache habe ich leider Ärger bei meinem vorgestern abgeholten Kangoo: Unter dem Gummifußboden befindet sich massiv Wasser. Der Schaumstoff darunter hatte sich vollgesogen. 5 Liter haben wir gestern schon rausgeholt, außerdem den Fußboden im Fahrer- und Beifahrer-Fußraum zum Trocknen ausgebaut.

    Nun meine erste Frage:

    Das Fußboden-Teil, das sich unter den vorderen Sitzen befindet und bis zur Rückbank geht, würde ich auch gerne erstmal ausbauen. Meine Überlegung war, daß ich in einer Werkstatt die Sitze losschrauben lasse, den Fußboden rausnehme, die Sitze wieder draufsetzen lasse, den Fußboden trocknen lasse und irgendwann wieder einbauen lasse.
    Nun sagt mir meine Werkstatt aber, der Ausbau der Sitze kostet 800 Euro, weil dafür die gesamte Airbag-Anlage stillgelegt werden müsse.
    Stimmt das?
    Nun überlege ich, ob man nicht den Fußboden seitlich einschneiden könnte, um ihn an den Sitzen "vorbei" rauszunehmen, ihn eventuell auch zu teilen, damit dies leichter zu bewerkstelligen ist.

    Eine zweite Geschichte ist natürlich die Ursachenforschung und Behebung des Schadens, der zum Wasser-Eintritt geführt hat.
    Folgende Theorien habe ich bis jetzt gefunden oder gehört:

    - Der Händler meinte, das Wasser käme von der Innenraumreinigung. Als ich ihm allerdings erzählte, daß es über 5 Liter seien, rückte er von dieser Theorie ab und hatte keine andere.

    - Das Wasser könne wohl durch undichte Scheibengummis in den Türen runterlaufen und sich im Fußraum sammeln.

    - Das Wasser dringt irgendwo von vorne ein, weil irgendwelche Kabeldurchführung o.ä. nicht richtig dicht sind.

    - Es könnten im Boden vorhandene Ablauflöcher verstopft sein

    - Es könnte ein sich irgendwo unter dem Boden befindlicher Wasser-Sammelbehälter voll sein

    - Es könnte mit der Klimanlage zu tun haben. Diese scheint allerdings zu funktionieren.

    Das Wasser, das wir rausgefeudelt haben, war übrigens klar und roch nicht.

    Je nachdem, welche Ursache zugrunde liegt, greift eventuell meine Gebrauchtwagengarantie. Von daher mache ich mir um die Kosten für die Reparatur erstmal nicht so viel Sorgen.

    Ich bitte recht herzlich um Einschätzungen und Beiträge zu der Problematik sowie weitere Theorien und wie ich diese überprüfen kann.
    Bin leider Auto-Laie und zur Zeit auch gesundheitlich angeschlagen, soll eigentlich im Bett bleiben... :-(

    Ach ja, noch eine Frage: Benötige ich diesen Fußboden überhaupt? Kann ich nicht auch einfach Gummi-Fußmatten auf's Blech legen?
    Hat der Fußboden eventuell eine schalldämmende Wirkung, so daß es ohne ihn laut werden könnte beim Fahren? Oder eine andere wichtige Funktion?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hecktür

    Hecktür Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    warum machst du dir sooo viele Sorgen? Der Händler ist in der Pflicht dies zu beheben.
    Deine Garantie greift erst ab dem 6. Monat und einem Tag ! Die ersten 6 Monate ist der Händler "drann"

    Auto auf den Hof des Händlers stellen, Leihwagen fordern, Repariertes Auto abholen. :mrgreen:
     
  4. #3 Anonymous, 22. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zum einen würde ich natürlich gerne selber die Ursache kennen.

    Zum zweiten kann ich den Wagen zur Zeit aus gesundheitlichen Gründen nicht zu einer Werkstatt bringen außer vielleicht diese liegt sehr nah an meiner Wohnung. Der Händler aber ist 30 km weit weg.
    Die Leute, auf deren Hilfe ich zur Zeit zählen kann wie zB mein handwerklich vielseitig begabter Bekannter gestern, haben entweder keinen Führerschein oder möchten nicht mit einem fremden Auto durch die Gegend fahren.

    Zum dritten scheint das mit den 6 Monaten nicht so zu sein. Der Händler meinte, ich solle zu einer Werkstatt meiner Wahl fahren und die würden dann mit der Versicherung abrechnen. Wobei es natürlich drauf ankäme, woran es liegt, da ja zB Verschleißteile nicht abgedeckt wären.
    Von 6 Monaten o.ä. war da nicht die Rede.
    Es handelt sich um eine Garantie von "Eins-Auto-Garantie-System" und zumindest in der Theorie hörte sie sich gar nicht so verkehrt an.

    Ich möchte mich in der Diskussion hier eigentlich auf die "technischen" Aspekte konzentrieren und hoffe, daß ich dazu einige Antworten erhalten werde.
     
  5. #4 Anonymous, 22. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zu dem Ausbau der Sitze und den Kosten dafür:
    Stimmt. Die Airbaganlage muss deaktiviert werden. Aber 800 Euro dafür ? :shock:

    Zu der Sache mit der Garantie:
    In den ersten 6 Monaten greift die Gewährleistung des Händlers, danach die Garantie. Soweit, so gut. Allerdings bei Neuwagen und nicht bei Gebrauchtwagen, soweit mir bekannt ist. Bei einem Gebrauchtwagen ist der Händler imho sofort für 12 Monate in der Pflicht. Zahlt die Versicherung nicht, ist er am Zuge. Den Kunden allerdings mit der Aussage "suchen sie sich eine Werkstatt ihrer Wahl, die sollen dann mit der Versicherung abrechnen..." bedeutet für mich soviel wie LMAA, Kundenfreundlichkeit ist was anderes. Dies aber mal so am Rande.

    Zu der technischen Seite mit dem Wassereintritt:

    Wasser hat die doofe Eigenschaft, sich seinen Weg zu suchen. Der Wassereintritt kann überall im Bereich der Karosserie und der Technik sein, Betonung auf ÜBERALL. Das Wasser sammelt sich dann irgendwo an der tiefsten Stelle, in deinem Fall im Fußraum. Bei solchen Massen müsste sich allerdings was mit Leckindikator machen lassen. Das ist eine milchige Flüssigkeit, die unter Schwarzlicht leuchtet. Damit kann eventuell die Werkstatt was finden, wenn nicht irgendwo innen an der Karosserie Wasserspuren zu finden sind.
    Leider sind Wassereintritt und Geräusche die beiden Sachen, an der eine Werkstatt u.U. lange zu knabbern hat. Ich denke da mit Grauen an meine Werkstattzeit zurück, wo ganze Fahrzeuge halb auseinander geschraubt wurden wegen einer undichten Schweißnaht oder einer undichten Kabeltülle. :evil:
     
  6. #5 Anonymous, 22. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nun ja, lassen wir das mit der Garantie mal außen vor. Darum werde ich mich zu gegebener Zeit kümmern.
    Mit dem Händler werde ich jedenfalls erstmal nicht mehr in Kontakt treten.
    Eventuell hört er später mal von meinem Anwalt, aber das muß ich mir erstmal überlegen.
    Die "Garantie" umfaßt auch Dichtungen etc., vielleicht läßt sich auf der Schiene noch was machen.
    Also bitte, keine Tips mehr zur Garantie, zum Händler zurückbringen, o.ä, das bringt mich momentan nicht weiter.

    Mir geht es jetzt darum, erstmal alles trocken zu legen, und dazu muß m.E. der Fußboden raus, sonst trocknet das nie. Nachher kommt mein Bekannter nochmal, und dann werden wir versuchen, den Fußboden sinnig so zu schneiden, daß wir ihn an den Sitzen vorbeibekommen.

    Danach wird sich ja erstmal zeigen, ob überhaupt noch Wasser wieder eintritt und wenn ja wieviel. Es kann dann ja aber auf jeden Fall gleich wieder trocknen, wenn der Boden nicht bedeckt ist, von daher ist das doch schonmal eine Verbesserung.

    Frühestens nächste Woche beginngt dann die Ursachenforschung. Wenn ich wieder fahren kann, dann habe ich auch schon eine Werkstatt im Sinn, wo ich mal hinfahren werde.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Auch wenn's Dir evtl. nicht gefällt:
    Wenn Du z.B. selbst den Teppich zerschneidest und evtl. anschliessend einen anderen Händler/Werkstatt aufsuchst, dann brauchst Du Dich um evtl. Gewährleistungsansprüche auch "zu gegebener Zeit" nicht mehr kümmern. Du bleibst dann auf den Kosten sitzen.
    Da hilft auch kein Anwalt, da Du dem Händler ja nicht die Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben hast.

    Gruß
    Martin
     
  8. #7 Anonymous, 22. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Leute, können wir uns bitte auf die technischen Aspekte des Problems beschränken? Ich brauche weder eine Rechts- noch eine allgemeine Lebensberatung, sondern "technische" Auskünfte. Ich hatte eigentlich gedacht, daß dieses Forum der richtige Ort dafür wäre.

    Ich habe dem Händler Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben.
    Sein erster Vorschlag, bevor ich und er wußten, daß es über 5 Liter Wasser waren, war, den Wagen zum Trocknen in die Halle zu stellen. Aber das bringt ja nichts, wenn der Fußboden vollgesogen ist.
    Als ich ihm dann heute das mit den 5 Litern erzählte, verwies er mich dann auf die Garantie mit freier Werkstattwahl.
    (Bitte, keine Antworten mehr zu diesem Thema, die bringen mich nicht weiter!)

    Die eventuellen Gewährleistungsansprüche beziehen sich ja nicht auf den Teppich, auf den sch... ich ehrlich gesagt, sondern auf die Ursache des eindringenden Wassers. Dichtungen etc. sind zB in der Garantie ausdrücklich enthalten. Konstruktionsmängel allerdings nicht...
    Nur würde ich die Ursache gerne kennen, BEVOR ich den Reparaturauftrag erteile und VORHER abklären, ob es sich um einen Garantiefall handelt. Denn wenn es kein Garantiefall ist, lasse ich die Reparatur ja nicht in der gleichen Werkstatt erledigen als wenn es einer wäre. Es spricht ja wohl auch nichts dagegen, ein Auto ohne Teppich in die Werkstatt zu bringen, oder?

    Allerdings würde ich halt gerne mal wissen, was mir schlimmstenfalls passieren kann, wenn ich mit einem Auto ohne Fußboden / Teppich rumfahre. Wird es laut? Kann sonst irgendwas schlimmes passieren?

    Außerdem wäre ich dankbar für alle Theorien zur Ursache des eindringenden Wassers und wie ich diese überprüfen kann.
    Ich kann ja nicht der einzige sein, wo das jemals passiert ist.

    Danke!
     
  9. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Immer wieder gern läuft Wasser durch die Durchführung der Dachantenne.
    Da würdest du aber Spuren am Dachhimmel sehen.
    Hastr du schon mal die Ablaufschächte im Motorraum vor der Windschutzscheibe geprüft? Die setzen sich gerne mit Laub zu, wenns nicht regelmäßig entfernt wird. (Im Herbst immer wieder mal schauen)
    Wie sehen die Schachtdichtungen der Seitenfenster aus?
    Da kann Wasser rein laufen und sollte an der Unterseite der Tür wieder rauskommen können. Wenn die Löcher zu sind oder die Folie hinter der Türverkleidung defekt ist, sucht sich das Wasser einen anderen Weg.
    Sind die Türgummis in Ordnung?
    Ansonsten mal durch eine Waschanlage fahren, drin sitzen bleiben und Augen auf.

    Viel Glück bei der Suche

    Thomas
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Wenn mans nicht versteht, bzw. verstehen will, dann ist das so richtig.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ReCon:

    Du hast einen Gebrauchtwagen erworben, der einen offensichtlichen Mangel hat. Der Händler steht in der Pflicht, den Mangel zu beseitigen, egal ob Garantieversicherung oder nicht, es ist Sache des Händlers den Mangel zu beseitigen, EGAL WIE.
    Ich würde an deiner Stelle die Finger von dem Auto lassen, in Sachen Mangelbehebung, denn sonst verwirkst du die Garantie/Sachmängelhaftung !
    Wenn du selber dran herunschraubst/schneidest, ist der Händler aus ALLEM raus, denn der Mangel kann ihm ggf. nicht mehr nachgewiesen werden.
    Stell dem das Auto hin und bestehe auf Mängelbehebung, fertig.

    Ich persönlich würde keinen einzigen Gedanken an die Ursache des Wassereintritts verschenken, denn der Händler ist in der Pflicht, sich darum Gedanken zu machen und den Mangel zu beseitigen. Wenn nicht, den Kaufvertrag ggf. mit Anwaltshilfe anfechten oder wandeln.
     
  12. eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Dachschrauben für Dachhreling

    Hallo,
    beliebte Stellen sind auch die 4 Schrauben (lose oder undicht) welche die Löcher für die Dachreling verschliessen, oder Antenne wie schon oben geschrieben.. Ob das Wasser dann bis zum Boden kommt kann ich nicht sagen.


    Falls du ein Faltdach hast, solltest du schaun das du es bei Regen geschlossen hast... :zwinkernani: Sorry aber mir war so :D
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wir haben jetzt den Fußboden soweit es ging rausgenommen und alles trockengelegt.

    Ich weiß nicht, ob es die einzige Ursache ist, aber hinter dem Fahrersitz scheint Wasser irgendwie aus dem Boden oder so auszutreten, denn dort plätscherte es beim Bremsen und war gleich wieder feucht.
    Ist dort irgendwie ein Abflußloch, das verstopft sein kann oder ein Sammelbehälter, der voll sein kann oder irgend sowas? Also im Fußraum vor dem einzelnen Rücksitz. Ein Loch (also ein konstruktionsbedingtes, kein schadensmäßiges) im Blech ist dort, aber um zu sehen, ob es dort rauskommt, brauche ich erstmal eine zweite Person, die das beim Fahren beobachtet, die kommt aber erst am Wochenende.

    Ach ja, auf dem Blech in besagtem Fußraum liegt ein schwarzes Kabel oder Schlauch, das von vorne kommt, dort mit einer weißen Schelle befestigt ist und dann unter dem Rücksitz nach hinten geht. Was ist das für eins?
    Für die Schlauchleitung des Heckwischers sah es mir eigentlich zu dünn aus und eigentlich auch mehr nach Kabel als nach Schlauch.
    Obwohl das natürlich eine Erklärung wäre, wenn der undicht wäre...

    Bei allen weiter oben liegenden Eintrittsstellen habe ich ja so meine Zweifel, ob sich dadurch wirklich knappe 10 Liter Wasser im Fußboden sammeln können. Zumindest nicht, wenn nicht zusätzlich noch der vorgesehene Abflußweg blockiert ist.

    Mein Bekannter meinte übrigens, das Wasser rieche irgendwie nach Reinigungsmittel. Also vielleicht doch bei der Innenraumwäsche passiert? Dann aber in dieser Menge? Ich weiß leider nicht, wie so eine Wäsche vonstatten geht....

    Auf die Sache mit dem Händler und der Garantie antworte ich nicht mehr. Ich bitte um Verständnis.
     
  14. #13 Kaeptnfiat, 23. April 2010
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    die einzig halbwegs sinnvolle Erklaerung ist der Schlauch fuer die HeckWischWaschanlage. Allerdings sollte der Vorratsbehaelter keine 5l fassen !?! Aendert sich denn der Wasserstand fuer die WischWasch?

    Abfluss verstopft im Innenraum ist ja wohl ziemlicher Quatsch. Es mag zwar Ablaufloecher geben im Fussbodenblech, die sind aber immer mit Gummistopfen verschlossen (sonst kommt der Dreck ja von unten rein) und nur extra dafuer da, dass man einen Ablauf haben kann, wenn man ihn braucht.

    Im uebrigen ist Dir ja klar, dass das Du mit den Aktionen die Garantie u.U. vergessen kannst. Nebenbei bemerkt gilt die Gewaehrleistung fuer neue Produkte fuer 2 Jahre (statt 6 Monaten) schon seit einigen Jahren.

    Der Teppich ist eigenltich ueberfluessig, reiner Komfortfaktor.
    Zum Trocknen am besten raus in Wind und Sonne, Fenster und Tueren auf. Trockenlegen z.B. mit Foen bringt hauptsaechlich Aufwand.

    Viel Glueck!

    Thomas
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh, jetzt hast du mich auf was gebracht. Habe das gerade mal gecheckt. Der Behälter der Anlage war leer. Als ich ihn auffüllen wollte, ist das Wasser gleich neben dem Vorderrad wieder rausgelaufen. Also ist der Behälter oder ein Schlauch dort vorne schonmal undicht. Komme ich zur Zeit nicht ran, werde ich aber demnächst checken lassen.

    Andererseits ist dabei kein neues Wasser nach innen gelaufen. Also vielleicht doch 2 verschiedene Ursachen?

    Ist denn dieses schwarze Ding (Kabel?), das unter dem Sitz nach hinten führt, definitiv der Schlauch für das hintere WischWasch? Mir sah es eigentlich nicht danach aus, für einen Schlauch wirkte es mir zu dünn, es sah mir eher wie ein umwickeltes Kabel aus. Außerdem zweigt noch 1 dünneres weißes Kabel davon ab in Richtung Handbremse....

    Die Fußböden (Teppich ist es nicht, eher ein Gummifußboden mit ca. 1 cm Schaumstoff untendrunter) trocknen bereits. Ob ich sie wieder einbaue, werde ich mir überlegen, jedoch auf keinen Fall bevor die Wasser-Ursache gefunden und behoben ist.

    Die einzige "Aktion" die ich gemacht habe, war, den hinteren Fußboden sauber in 2 Teile zu zerschneiden, um einen Teil davon rauszunehmen. Ob das ggf. unbedingt auffällt und moniert werden würde?

    Ich will das Auto ja nicht zurückgeben, sondern ggf. nur Reparaturen bezahlt haben. Dafür wäre es ja wohl egal, was ich mit MEINEM Fußboden gemacht habe, zumal ich den ja nicht repariert oder ersetzt haben will, sondern andere Teile.

    Ich will den Händler auch nicht anschreiben oder von meinem Anwalt anschreiben lassen, bevor mir nicht alle Sachverhalte klar sind.
    Aber was das angeht, weiß ich schon, was ich tue, glaubt mir.
    Um die Reparaturen kümmere ich mich erstmal in Eigenregie, bisher scheint ja auch nichts allzu teures dabei zu sein. Eine gute, befreundete, günstige Werkstatt habe ich an der Hand, das Problem ist eher, daß ich dort zur Zeit aus Gesundsheitsgründen noch nicht hinfahren kann. Das folgt dann nächste Woche.
     
  16. Hecktür

    Hecktür Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    das Kabel unter dem Sitz ist die "Ansteuerung" der Seitenairbags. Aber auch für die Gurtstraffer.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein, das Kabel meinte ich nicht, sondern eines, das unter dem Fahrersitz durchkommt, durch den hinteren Fußraum geht und dann im Blech unter dem Rücksitz in einer Gummidichtung verschwindet.
     
  18. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Hecktür

    Hecktür Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    rechter Hecklautsprecher?! der linke ist zwar da, jedoch Werkseitig nicht angeschlossen. Ummantelt mit "schwarzem Stoff".
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hm, muß ich mir mal in Ruhe ansehen, wenn es wieder hell ist. Am besten mache ich mal ein Foto und poste es hier.
     
Thema:

Wasser im Fußboden

Die Seite wird geladen...

Wasser im Fußboden - Ähnliche Themen

  1. Renault Kangoo d55 Wassertemperatur

    Renault Kangoo d55 Wassertemperatur: Hallo, ich bin neu hier und habe seit ca.3 Wochen einen Kangoo d55 1.9 Diesel Baujahr 99. Habe bis dato das Kühlwasser System "saniert". Wie...
  2. Die Briten kochen auch nur mit Wasser...

    Die Briten kochen auch nur mit Wasser...: Zurück von der Birmingham Motorcaravan Show, wollte ich Euch meine Eindrücke nicht vorenthalten. Ausbaufahrzeug Nr 1 (wen wunderts) ist auch in GB...
  3. Wasserleitung Heckwischer

    Wasserleitung Heckwischer: Hallo liebe HDK Gemeinde, bei der Wisch-Waschanlage meines Combo D (baugleich Doblo 263) kommt hinten kein Waschwasser mehr raus. Dafür habe ich...
  4. Wasserleitung Heckwischer

    Wasserleitung Heckwischer: Hallo liebe HDK Gemeinde, bei der Wisch-Waschanlage meines Combo D kommt hinten kein Waschwasser mehr raus. Dafür habe ich im inneren des Autos...
  5. Kraftstofffilter, Dieselfilter Entwässern und Tauschen - Wechseln, so gehts ;-))

    Kraftstofffilter, Dieselfilter Entwässern und Tauschen - Wechseln, so gehts ;-)): Laut Wartungsunterlagen sollte der Diesel Kraftstofffilter alle 30 Tausend Km entwässert werden und alle 60 Tausend Km ausgetauscht werden....