was kostet ein gebrauchtwagencheck?

Dieses Thema im Forum "Rund ums Kaufen" wurde erstellt von dolly, 7. Februar 2012.

  1. dolly

    dolly Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,

    ich habe Übermorgen einen Termin für Anschauen und Probefahren einesGebrauchten von Privat. da ich echt schiß habe wieder ins Klo zu greifen, habe ich eine Werkstatt in der Nähe angerufen und einen Termin für nen Check gemacht.

    ich soll vorbei kommen. es ist ein Opelhändler, Auto wird auch ein Opel sein. die Frau konnte mir aber nicht sagen, was das ungefähr kostet. nur dass es ca. 1 stunde dauern wird.

    hat jemand ne Ahnung mit was für Kosten ich rechnen muß?

    lg Silke
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rjh49

    rjh49 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Eine Werkstattstunde kostete 2010 im Durchschnitt um die 80 Euro, wenn man dieser Meldung vertrauen darf:

    http://www.kfz-betrieb.vogel.de/verbaen ... es/252518/

    (auf die Schnelle ergoogelt)

    Es gibt natürlich regionale Unterschiede. Aber so hast du zumindest einen Anhaltswert. Ich bin aber nicht sicher, ob in diesem Wert die Umsatzsteuer enthalten ist. Bei Informationen, die unter Gewerbetreibenden gehandelt werden, sind die Werte meist netto.

    Gruß

    Rainer
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei der Dekra und beim TÜV kostet sowas zwischen 60 und 100 Euro. In einer Werkstatt würde ich das nicht machen lassen, aus diversen Gründen. Zum Einen verkauft die Werkstatt wahrscheinlich auch Gebrauchte und will diese auch anbieten. zum Anderen sind Werkstätten keine vereidigten Sachverständigen (jedenfalls meistens nicht) und erstellen kein Gutachten. Wenn ein Gutachter Mist baut, kannst du ihn dafür verantwortlich machen und von ihm Schadensersatz einfordern, bei einer Werkstatt wird das in so einem Fall schwierig. Ich glaube nicht, dass sie dir den genauen Zustand des Fahrzeuges bescheinigen, denn dafür wären sie im Fall der Fälle mit haftbar.

    Dekra, TÜV und Consorten bieten für solche Fälle wie bei dir speziell die Gebrauchtwagengutachten an. Die sind imho besser, weil unabhängig. Sie verdienen weder an evtl. Reparaturen noch wollen sie Autos verkaufen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Silke,

    Bei Dekra kostet es 78,50.
    Dort kann man meines Wissens ohne Termin hinfahren.

    Der TÜV Süd bietet verschiedene "Pakete" zu günstigeren Preisen, ab 20 Euro. Meines Wissens braucht man einen Termin, ich könnte mich aber auch irren. Unter dem Link findest Du auch eine Preisliste.

    Für ADAC-Mitglieder gibt es mehrere Varianten zu verschiedenen Preisen, ggf. nachschauen/nachfragen.
    (Edit: Auch Nicht-ADAC-Mitglieder können beim ADAC einen Check machen lassen, kostet dann etwas mehr als für Mitglieder)

    Viele Grüße,
    Lauscher
     
  6. dolly

    dolly Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Danke :) dann gehts morgen zur DEKRA.... ich offe das klappt dann auch alles mit dem Auto :O
     
  7. dolly

    dolly Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal für den Tip :)

    waren gestern bei der DEKRA :) haben nix kravierendes Gefunden, kleine Kosmetische Mängel, und bischen was technischen.

    heute wird Fahrzeug Nr. 2 getestet :lol: :rund:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zum Thema Gebrauchtwagencheck: Ein Bekannter hat sich vor ein paar Monaten bei einem freien Händler einen gebrauchten Super-Luxushobel gegönnt, und zwar für nicht gerade kleines Geld. Vor Unterschrift "Gebrauchtwagencheck" bei einer der bekannteren KFZ-Prüforganisationen gemacht, alles in Ordnung. Wenige Monate später bei einer kleinen Reparatur in der lokalen Fachwerkstatt die böse Überraschung: nach Demontage der Stoßstange vorne tritt ein kapitaler Frontschaden zu tage (Unfall), der alles andere als fachgerecht repariert war, also eher hingefrickelt und vertuscht. Lt. Kaufvertrag aber "Unfallfrei lt. Vorbesitzer", wodurch sich der Händler von jeder Haftung befreit sieht. Rechtsstreit.

    Besser wäre hier angeblich so ein Gebrauchtwagencheck vom ADAC gewesen. Die Checks bei den "bekannten Prüforganisationen" gehen eventuell nicht weit genug in die Tiefe. Soll heißen: Es wird eventuell "lediglich" eine Untersuchung ähnlich zur HU gemacht, bei der so ein vertuschter Unfallschaden nicht unbedingt entdeckt wird (meine persönlicher Verdacht nur; will das hier keinesfalls als Tatsache hinstellen).

    Nun ist ein gebrauchter Opel Combo oder anderer HDK nicht unbedingt ein Super-Luxushobel, und die Investition (und somit das finanzielle Risiko) vergleichsweise geringer. Man soll ja nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Je nach individueller finanzieller Situation kann so eine Sache aber natürlich trotzdem schnell eine persönliche Katastrophe darstellen.

    Daher die Empfehlung vom Rechtsanwalt meines Bekannten: Besser etwas mehr Geld für einen erweiterten Gebrauchtwagencheck ausgeben.

    Gruß an alle HDK'ler und viel Glück beim Gebrauchtwagenkauf!

    arizona69
     
  9. matula

    matula Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Toller Beitrag, arizona69. (ist jetzt nicht ironisch gemeint)
    Wir werden unseren Berlingo wohl auch in absehbarer Zeit verkaufen, daher ist dieses Thema sehr interessant
    für mich. Da ich ADAC-Mitglied bin, werde ich den Berlingo wohl beim ADAC untersuchen lassen und wenn man dann
    schwarz auf weiss hat, dass alles o.k ist, dann ist das auch ein sehr gutes Verkaufsargument. Erspart einem
    dann auch sicher nerviges Gelaber von Kaufinteressenten, die sich für den Checker halten und nur den Preis
    drücken wollen.
     
  10. #9 Anonymous, 12. April 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Den der Händler mit an 100%iger Wahrscheinlichkeit verlieren wird, denn der Käufer kann den Kaufvertrag wegen Arglistiger Täuschung anfechten. Da gibt es genügend Referenzurteile zu. Hat der Händler eben Pech und muss sich die Kohle vom Vorbesitzer einklagen.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, sehe ich auch so!

    Oben habe ich mal geschrieben, daß beim ADAC nur Mitglieder testen können. Ich habe das jetzt korrigiert und weise hier auch nochmal darauf hin:

    Auch Nicht-ADAC-Mitglieder können beim ADAC einen Check machen lassen, kostet dann etwas mehr als für Mitglieder.
     
  12. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. dolly

    dolly Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    also ich hatte ja geschaut und gesucht... und auch vom ADAC wurde der Check bei der Dekra empfohlen :confused: :rund:

    aber gut zu wissen, das es Unterschiede gibt. ich hoffe ja, ich fahre meinen jetzt erstmal ne weile :) und brauch so schnell keinen Test mehr :zwink:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ganz so einfach ist das eventuell nicht. Die Gefahr lauere bei dem "... laut Vorbesitzer" im Kaufvertrag, wie ich mir von meinem Bekannten habe erläutern lassen. Damit wäre der Händler angeblich davon gekommen. Allerdings lag dem Kaufvertrag auch ein Ausdruck der Online-Anzeige bei, mit welcher der Wagen beworben wurde, und in dieser hieß es einfach nur "Unfallfrei", also ohne besagten Zusatz "laut Vorbesitzer". Das soll nach Auskunft des Anwalts hier entscheidend gewesen sein; Wagen musste vom Händler zurückgenommen werden - Rückabwicklung.

    Gruss an alle Gebrauchtwagenkäufer,

    arizona69
     
Thema:

was kostet ein gebrauchtwagencheck?

Die Seite wird geladen...

was kostet ein gebrauchtwagencheck? - Ähnliche Themen

  1. Was kostet der Austausch der Lichtmaschine ??

    Was kostet der Austausch der Lichtmaschine ??: Seit 1 Jahr geht immer öfter die Batteriewarnleuchte an. Die Batterie hat teilweise nach 200km Autobahn nur noch 12,2 V, leider auch die Neue....