Was ist beim Kauf zu beachten?

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Anonymous, 31. März 2010.

  1. #1 Anonymous, 31. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,
    meine Mutter möchte sich einen Kangoo II für Ihre Flohmarktaktivitäten, als Neuwagen oder als Jahreswagen zulegen. Dazu wollte ich mal die erfahreneren Kangoo Fahrer befragen.
    Auf was sollte ich unbedingt achten?
    Gibt es irgendwelche Mängel die immer noch nicht abgestellt wurden?
    Gibt es gewisse Motoren von denen abgeraten wird?
    Macht Reimport Sinn? Wenn ja, welchen Händler könnt Ihr empfehlen?
    Wer hat ein Trenngitter das hinter den Vordersitzen befestigt werden kann aus dem Zubehörmarkt?
    Braucht man Einparksensoren hinten?
    Kann man die Staufächer für die 2. Reihe am Dachhimmel nachrüsten?

    Im voraus schon mal danke für die Antworten

    Gruß Ralf
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 31. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Ralf,

    meiner ist gerade 2 Jahre alt, Mängel gibt es keine.
    Manche "Kollegen" haben allerdings weniger Glück, es gibt Probleme mit den Scheibenwaschdüsen, auch mit der Rückbank-Halterung... stöber einfach mal ein bisschen hier.

    Es ist ein großer & schwerer Hochdachkombi, d.h. als Benziner braucht er in der Regel wohl mehr als 10 l auf 100 km. Wobei manche die von ihnen gewählte Motorisierung als nicht ausreichend empfinden. Am besten wäre es, Deine Mutter macht mit dem Wunschmotor eine ausgiebige Probefahrt.

    Die Staufächer im Dach sind nach meinem Kenntnisstand nicht nachrüstbar.
    Die Einparksensoren braucht man natürlich nicht - aber sie erleichtern das Rückwärtsfahren trotzdem ungemein :jaja:

    Viel Glück bei der Auswahl & Grüße an die Frau Mama (von der Mutter eines erwachsenen Sohnes :mrgreen: )
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Ralf, erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum :)
    Zu 1. Da sind keine bekannt. eigentlich sind alle Kangoo 2 Fahrer/innen aus dem Kangoo- und dem HDK-Forum rundum zufrieden. Gelegentlich werden die Waschdüsen vorn bemängelt (treffen bei schnellerer Fahrt nicht unbedingt so toll die Scheibe, Windverwirbelungen), aber da soll es Abhilfe von Renault geben (ander Düsen).

    2. Wenn Deine Mutter nicht, wie ich, Wert auf eine Automatik legt (gibt es leider nur in Vewrbindung mit dem Benziner), würde ich auf jeden Fall den 103 PS-Diesel empfehlen. Er ist deutlich durchzugsstärker und hat auch einen 6ten Gang.

    3. Reimport? Keine Ahnung. Ich persönlich habe beim Renault-Händler gekauft, Kurzzulassung, rund 20%. Da bin ich auf der sicheren Seite, sollte mal was sein.

    4. Keine Ahnung, habe ich nicht.

    5. Ich finde die sehr empfehlenswert. Lässt sich spielend mit einparken.

    6. Staufächer kann man normalerweise nicht nachrüsten, gibt es nicht im Zubehörprogramm.

    Im Moment gibt es noch das Sondermodell, ich glaube für 14.500 Euro, und da lässt sich mit Sicherheit noch was runterhandeln.
    Gruß Wolfgang
     
  5. #4 Anonymous, 31. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

  6. #5 Anonymous, 31. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Du hast aber einen Kangoo Campus, keinen Kangoo II :zwinkernani:
     
  7. #6 Anonymous, 31. März 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Gibt es irgendwelche Mängel die immer noch nicht abgestellt wurden?

    >> eigentlich nciht, bin sehr zufrieden

    Gibt es gewisse Motoren von denen abgeraten wird?

    >> kann meinen nur empfehlen (Signatur)

    Braucht man Einparksensoren hinten?

    >> ich habe keine, habe sie mir am anfang jedoch gewunschen, jetzt bräuchte ich sie nicht mehr

    Kann man die Staufächer für die 2. Reihe am Dachhimmel nachrüsten?

    >> nein
     
  8. #7 rennpappe, 1. April 2010
    rennpappe

    rennpappe Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Option "Kunststoffboden im Kofferraum" (keine Gewaehr, dass das noch so ist):
    Wir haben Kunststoffboden bestellt (0 Euro Aufpreis), aber Teppichboden und einen zusaetzlichen Einlegeboden aus Kunststoff bekommen, was auch unser Plan war ;-). Den gleichen Einlegeboden gibt es auch als Zubehoer, dann kostet er halt extra.

    Easy-Paket:
    Die elektrisch einklappbare Aussenspiegel sind aufgrund der Riesenohren nuetzlicher als gedacht, wuerde ich jederzeit wieder ordern. Ein wenig laestig ist nur, dass die Spiegel nicht automatisch anklappen, sondern per Drehknopf. Den Regensensor wuerde ich dagegen gerne gegen einen ordentlichen Intervallschalter tauschen. Der Regensensor ist mir oft zu traege, egal wie empfindlich ich ihn einstelle.

    Facelift:
    Dem Ausstattungsniveau "Privilege" wurde im letzten Sommer ein Facelift verpasst. Die Optik wurde an den "kleinen Bruder" Be Bop angepasst - Zahnspange vorn und angedeuteter Unterfahrschutz hinten. Ob das jetzt ein Fortschritt ist oder eher abschreckt, liegt vermutlich im Auge des Betrachters...

    Die schon erwaehnten Faecherduesen, die man aber durch welche ohne Faecher ersetzen kann, wenn man das fuer notwendig haelt. Manche halten die Duesen fuer einen echten Sicherheitsmangel, andere kommen trotzdem einigermassen damit aus.

    Fuer uns ist der 1.6 16V (106 PS) mehr als ausreichend. Mit hohem Anteil Autobahn schaffen wir als Windschattenfahrer im Schnitt 7,5l/100km. Jenseits der 100km/h steigt der Verbrauch rapide an (bei uns laut BC ca. 1 Liter pro 10km/h mehr). Fuer hoehere Geschwindigkeiten waere ein 6. Gang wuenschenswert. Ich wuerde den Motor daher aufgrund des Verbrauchs nur Leuten empfehlen, die wenig fahren und dann auch eher gemaechlich unterwegs sind, oder alternativ eine Oelquelle und eine Raffinerie ihr eigen nennen...

    Falls Du ein Trennnetz statt des Trenngitters ins Auge fasst: die oberen Befestigungspunkte werden nur dann ab Werk montiert, wenn man das Trennnetz gleich mit dem Neuwagen mitbestellt. Ansonsten werden stattdessen normale Kleiderhaken montiert. Eine spaetere Nachruestung erfordert (Ansage meines Haendlers) die Demontage des Dachhimmels... Fuer die Montage eines Trenngitters sollte das aber unerheblich sein.

    Da die Karosserie sehr uebersichtlich ist und die Rueckspiegel riesig sind, nicht dringend.

    Weiss ich nicht. Wir haben welche, und ich koennte gut darauf verzichten! Der Zugang hinter den drei grossen Klappen ist ziemlich eng, und dazu ist der Innenraum der Staufaecher noch ziemlich verbaut. Dinge im Format eines Taschenbuchs bekommt man gut rein, groessere nur mit Verrenkungen oder gar nicht.
     
  9. #8 Anonymous, 1. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Eins sollte noch erwähnt werden:

    Wenn die Rückbank umgelegt werden soll, müssen die Vordersitze ein ganzes Stück nach vorn gestellt werden. :shock: Mit knapp 1,90 sitz ich dann wie ein Affe auf dem Schleifstein. Längere Strecken sind unmöglich, da ich dann extreme Knieschmerzen (habe allerdings sowieso Probleme damit) bekomme. Ich habe mich extrem geärgert, dass ich das im Laden nicht ausprobiert habe. Sah im Katalog super aus und ich wollte da nicht so einen Stress machen. Ich müsste nämlich eigentlich öfter mit umgeklappter Rückbank fahren.

    Vermutlich ist deine Mutter kleiner, aber die Rücksitze werden sicher öfter mal umgeklappt werden, wenn das Känguruh als Flohmarkttranssporter dienen soll.

    Ich fahre den großen Benziner mit durchschnittlich 8,6 Litern (40%Stadt,50%Autobahn 10% Landstraße)
     
  10. #9 Anonymous, 6. April 2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die Tipps, vor allem für den Tipp mit dem Kunstoffboden. Wie schon richtig vermutet ist meine Mutter keine 1,90m und hat deswegen auch keine Probleme mit der Sitzposition bei umgeklappter Rückbank. Dies haben wir alles schon abgeklärt indem wir das Auto mal zu Hause zur Probe beladen haben. Gerade die Einfachheit des Umklappens hat meine Mutter überzeugt die unbedingt ein Auto mit Schiebetüren will.
    Es hat mich schon ein bißchen überrascht daß niemand richtig motzt. Meiner Erfahrung nach gibt es in jedem Forum Mitglieder die an allem etwas auszusetzen haben. Schön daß es auch Ausnahmen gibt.
    Ursprünglich wollte meine Mutter das Sondermodell Family ordern, aber da die Zubehörauswahl doch sehr eingeschränkt ist habe ich mal einen Expression mit Wunschausstattung konfiguriert (wobei ich die Zubehörpolotik von Renault nicht verstehe, wie daß man manche Dinge nur im Privilege ordern kann). Wenn ich dann den im Internet beworbenen 22%igen Rabatt abziehe, komme ich doch auf einen ähnlichen Preis wie für den Family, da ich für den nur 9% Rabatt bekomme. Werde heute mal den Händler kontaktieren.

    Gruß Ralf
     
  11. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    bei einem neuwagen macht ein importfahrzeug immer sinn, wenn der preis passt. nachteile gibt es heutzutage keine mehr. die hersteller garantien gelten europaweit. allerdings würde ich einen nehmen, der schon importiert ist und nicht selbst importieren. viele händler haben heute auch importfahrzeuge im angebot. wenn der preis stimmt - zuschlagen.
    nur die ausstattung sollte man vergleichen, die kann bei imports manchmal etwas abweichen.
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Stimmt, Ralf, der Kangoo 2 ist sehr ausgereift auf den Markt gekommen (anscheinend wie alle neueren Renaults, da gab es doch mal die sog. Qualitätsoffensive).
    Viel Erfolg beim Kauf!
    Wolfgang
     
  13. #12 Schrankwand, 6. April 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Alles was die Vorposter schrieben unterstütze ich auch!
    Allerdings würde ich aus heutiger Sicht einen guten Gebrauchten kaufen und keinen Neuwagen.
    Die Gebrauchtwagenpreis sind abartig im Keller, der Kangoo als 1-jähriger praktisch wie neu. Ich habe nach wie vor nur an den Fächerdüsen und der Aggregatbedingten Anfahrschwäche zu mäkeln. Als Transporter eingesetzt - unschlagbar! Auch wenn für Sitzriesen die Sitzposition dann nicht mehr so prickelnd ist. Sehr gefallen tut mir das Fahrwerk, bügelt alle "Huppel" glatt und ist sehr komfortabel. Bremsen sind auch im beladenen Zustand ´ne Wucht und auch bei 170 auf der Uhr (aber nur selten :oops: ) hat man ein sicheres Fahrgefühl!
    Ablagen in Hülle und Fülle, großzügige Ellenbogenfreiheit und ein schön gestaltetes, übersichtliches Cockpit. Kurze Überhänge und recht kleiner Wendekreis machen das rangieren leicht. Alle Bedienelemente gehen erstaunlich leichtgängig. Wirklich gut!
    Der Wagen hat größere Absatzzahlen verdient, R. müßte ihn nur stärker forcieren u n d von der komischen Ausstattungspolitik Abstand nehmen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,
    meine Mutter hat nun einen Kangoo bestellt. Da die örtlichen Händler entweder nur max. 11% Rabatt geboten haben, gar kein Angebot gemacht haben oder einfach nur unverschämt waren, probieren wir es nun mit intercar-24.de. Bin mal gespannt ob alles glatt läuft. Bis jetzt ist der Kontakt schnell und kompetent. Nun warten wir auf den Vertrag vom Händler der das Fahrzeug mit dem Transporter frei Haus vor die Haustüre stellt!! Alles läuft ohne Anzahlung ab.
    Werde dann in 6-8 Wochen berichten ob das ganze weiter zu empfehlen ist.

    Gruß Ralf
     
  15. #14 Thomas_Kangoo, 14. April 2010
    Thomas_Kangoo

    Thomas_Kangoo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Mal aus Interesse:

    und wer lässt den Wagen dann zu, wenn er "vor die Haustüre" gestellt wird? Oder geschieht dies inkl. Zulassung?
    Theoretisch müsste er ja auf der EInfahrt/Garagenvorplatz abgestellt werden. Nicht zugelassene Fahrzeuge dürfen ja theoretisch nicht auf der Straße stehen...
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    natürlich könntest Du Dir vorher auch den Teil II vom Fahrzeugbrief schicken lassen, aber ich denke meine Mutter wird nach Erhalt, wohl den Fahrzeugbrief nehmen und zu Zulassungsstelle gehen. Außerdem wohnt Sie nur in einer Nebenstraße und traue Ihr zu das Auto unfallfrei aufs Grundstück zu fahren. :zwinkernani:
    Es handelt sich übrigens um ein deutsches Auto von einem deutschen Händler als Tageszulassung.
    Daß Sie dann nicht mehr Erstbesitzer ist kümmert meine Mutter recht wenig. Außerdem glaube ich irgendwo mal gelesen zu haben, daß ja im neuen Fahrzeugbrief, die Anzahl der Vorbesitzer nicht mehr aufgeführt wird.

    Gruß Ralf
     
  17. #16 sergeant_kang, 14. April 2010
    sergeant_kang

    sergeant_kang Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    "Außerdem glaube ich irgendwo mal gelesen zu haben, daß ja im neuen Fahrzeugbrief, die Anzahl der Vorbesitzer nicht mehr aufgeführt wird. "

    Anzahl schon, die Namen und Adressen nicht mehr.[/quote][/list]
     
  18. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Glückwunsch!
    Was für eine Ausstattung und welcher Motor wird es denn werden?
    Gruß Wolfgang
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hm, ich habe damals beim Autokauf ähnliche Erfahrungen gemacht. Macht braucht vieeel Zeit und noch mehr Geduld, wenn man sich für ein neues Auto interessiert. Desinteressierte Verkäufer/Händler kombiniert mit erschütternd mangelhaftem Sachverstand lassen dabei erst recht keine Freude aufkommen.

    Ich hatte damals schon entnervt von einem Neukauf abgesehen und nur durch einen glücklichen Zufall ein Angebot von einem bekannten Aufschneider erhalten :zwinkernani:

    Habe jetzt 27tkm runter, bis auf die Scheiss-Waschanlage keine Probleme. Bin ganz zufrieden, jetzt suche ich jedoch noch eine ordentliche Werkstatt. Werde ich vermutlich in diesem Leben nicht mehr finden...

    LG,M.:)
     
Thema:

Was ist beim Kauf zu beachten?

Die Seite wird geladen...

Was ist beim Kauf zu beachten? - Ähnliche Themen

  1. "Umweltprämie" beim Neukauf - lohnenswert???

    "Umweltprämie" beim Neukauf - lohnenswert???: Hallo allerseits, ich hab grad Urlaub und bin daher schwerstens am Händler abklappern. Eigentlich soch ich nen gebrauchten HDK (Marke noch...
  2. Hilfe beim Verkauf eines Motorrades

    Hilfe beim Verkauf eines Motorrades: Moin Biker 8-) Wir haben uns jetzt entschieden, das Motorrad meiner Frau zu verkaufen. Es lohnt sich einfach nicht........ sie steht nur...
  3. Partner/Berlingo Übersetzung 5. Gang beim 1,6 VTi

    Partner/Berlingo Übersetzung 5. Gang beim 1,6 VTi: Hallo! Ich interessiere mich für einen neuen Peugeot Partner. Da ich ihn in absoluter Basisausstattung (Access) haben möchte, hat er den 1.6...
  4. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  5. Hakelige Schaltung beim Combo

    Hakelige Schaltung beim Combo: Hallo liebes Forum seit genau 587 km bin ich bisher zufriedene Besitzerin eines Combo Tour 1.3 CDTI (08/99tkm ) gewerblich etwas "zerlutscht" und...