verzweiflungskauf?

Dieses Thema im Forum "Fun / Off Topic / SmallTalk" wurde erstellt von Anonymous, 22. Juli 2011.

  1. #1 Anonymous, 22. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo hdkler, :rund:

    ich finde den neuen vw caddy ja einfach großartig und würde mir den gern kaufen allerdings hab ich da meine bessere hälfte die das ding absolut nicht auf dem hof stehen haben will.

    der will lieber nen flotten audi kombi. aber die dinger sind unglaublich teuer und haben nicht annähernd so viel platz. ich bin echt am verzweifeln. wie kann ich mich bloß mit den vernünftigeren argumenten durchsetzen!? :confused:
    LG
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fischotter, 22. Juli 2011
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine Frage: wer fährt den Wagem am meisten? noch eine: was habt ihr damit vor, außer fahren?

    ciao

    Peter
     
  4. #3 helmut_taunus, 22. Juli 2011
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,

    kannst mal einen Blick in verschiedene Hochdachkombi werfen, was sich so bisweilen im Kofferraum befindet, um Argumente zu sammeln.

    viewtopic.php?f=32&t=1439
    viewtopic.php?f=32&t=7893
    viewtopic.php?f=12&t=2714

    Wie Du richtig erkannt hast, ist der Liege-Audi bei gleichem Preis alt und abgeritten. Der Caddy Roncalli wird ab unter 14ooo rausgegeben, neu.

    Willst Du staendig schnell fahren, der cw-wert spielt eine grosse Rolle, solltest Du ueber einen Kombi nachdenken. Wenns preiswerter sein darf, Mondeo oder Octavia greenline.

    Als Mama-Taxi ist der HDk sinnvoller. Mehr Uebersucht nach allen Seiten, speziell wegen der grossen Spiegel. Eine junge Bekannte stieg vom Micra auf den 2er Berlingo um, hatte vorher Angst vor dem Riesen-Schiff, und nachher bestaetigt, im Rangierbetrieb leichter zu fahren, uebersichtlicher.

    Gruss Helmut
     
  5. #4 welfen2002, 23. Juli 2011
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Nen Caddy gibts ab http://www.autoringhannover.de/marquard ... printview/ 12,5 T€
    sag Deiner Frau, dass Ihr für die Differenz zum Preis eines Audi 6 Avant (ab 41 T€) also mindestens 28,5 T€ und die laufende Kostendifferenz ist noch nicht einmal einberechnet wunderbar in den Urlaub fahren könnt.

    2 Wochen Karibikkreuzfahrt auf der Aida kostet für 2 Personen ca. 2500 Euro.
    Sag Ihr einfach: Wenn es statt Avant A6 einen Caddy gibt, gibt es 12 Jahre lange einmal im Jahr zusätzlich zum normalen Urlaub noch 2 Wochen Karibikkreuzfahrt für euch beide.

    Habe ich auch so gemacht und meine Frau ist glücklich, dass wir mittlerweile die ganz Welt gesehen haben.
    Aktuell habe ich meinen Ford Tourneo Connect lang verkauft und mir einen Caddy Maxi (mit Klima, Sitzhzg. usw) für 18,5 T€uro neu gekauft und kann wieder viele Jahre Geld sparen (weil kein Luxusauto), bzw. dieses für super geniale Reisen zukünftig ausgeben.

    Wenn Ihr für 10 Jahre ca. 80T€ für Mobilität (Auto, Reisen,....) einplant ist die Rechnung doch ganz einfach.
    Entweder Ihr seit das Geld auf einem Schlag für ein Luxusauto los und bleibt zuhause, oder Ihr kauf ein billiges Auto und habt mehr Geld für Reisen. (ZinsesZinz mal weggelassen, genauso die höheren Unterhaltungskosten bei einem Luxusauto)
     
  6. #5 helmut_taunus, 24. Juli 2011
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    logischer Gedankengang.
    Unter 18ooo Neupreis gibt es bei den HDK richtig Auswahl.
    In Harz-4-Ausstattung gehts ab 12ooo Neupreis los, ueber 20ooo kaufen sehr wenige.
    Gruss Helmut
     
  7. #6 Anonymous, 24. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ob ein Caddy mit 86 PS und null Ausstattung so richtig Spaß macht, weiß ich nicht. Das Teil vollgeladen in den Kasseler Bergen und jeder 40 Tonner zieht an Dir vorbei... :p

    Das ist immer die Frage, was man sucht. :zwink:

    Bei uns z.B. ist der Caddy nicht nur Zweitwagen und einfaches Lastentier, sondern unser einziges Auto, in dem wir auch einiges an Zeit verbringen. Daher habe ich dann schon eine gewisse Erwartungshaltung an die Ausstattung eines Fahrzeugs. Da rückt eher die 30.000 in erreichbare Nähe, unter 20.000 wird es mehr als dünn :shock:

    Viele Grüße


    Thomas
     
  8. #7 welfen2002, 24. Juli 2011
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe aktuell einen Caddy Maxi TSI Trendline mit Klima, Sitzheizung, getönten Scheiben, usw. mit 105PS bestellt. Dafür habe ich 18500Euro bezahlt. Wenn ich mir ganz viel Mühe gebe noch das ganz teure Navi zu bestellen komme ich auf 20 TEuro. Da fehlen aber immer noch 10 TEuro um auf Deine 30TEuro zu kommen.
    Nicht jeder will und braucht 17" Alufelgen, lakierte Stoßstangen, vercromte Dachrailing und Allradantrieb.
    Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob das den Fahrkomfort wesentlich erhöht.
    Beim Caddy Kauf sollte man jedoch wissen, dass es fast jedes Jahr ein Bild-Aktion gibt, bei der der Caddy günstiger angeboten wird. Die heißen dann Volks-Caddy, Gewinner, oder Roncalli.
    Der Preisvorteil liegt gegenüber dem normalen Listenpreis (bei gleicher Ausstattung) bei bis zu 9000 Euro.
    Wenn man sich einigermaßen mühe gibt auf diese Caddy-Angebote zu warten, bleibe ich dabei, das man für einen Audi Avant A6 deutlich mehr als das doppelt, bis dreifache ausgeben muß gegenüber einem anständig ausgestattetem Caddy.
    Der oben beschriebenen Caddy für 12500 Euro Listenpreis hat hinten keine Innenraumverkleidung, sieht so aus: http://www.motor-talk.de/bilder/macrolo ... 56180.html
    jetzt von HartzIV Ambiente zu sprechen, finde ich nicht gut.
     
  9. #8 Anonymous, 24. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann hast Du mit Sicherheit einen Roncalli bestellt. Der normale Listenpreis des Maxi Trendline als TSI ohne Extras liegt nämlich bei 22.300 Euronen. :zwink:

    Wie kommst Du denn auf die bis zu 9.000 Euro Preisvorteil? Am meisten konnte man beim EcoFuel sparen. Da waren es aber auch nur etwa 6.500 Euro...

    Es hat leider auch nicht jeder die Möglichkeit, auf ein Sondermodell zu warten. Meine alte Familienkutsche hat Ende Oktober letzten Jahres den Geist aufgegeben. Nachdem ich noch ein paar Wochen erfolglos versucht habe, zu einem sinnvollen Preis die Ersatzteile zu bekommen, habe ich mich zu einer Neubestellung durchgerungen. Im Dezember 2010 gab es bestenfalls Gerüchte, ob es denn nach dem Modellwechsel im Frühjahr 2011 überhaupt wieder ein Sondermodell geben könnte. Da ich nicht noch weitere 3 - 4 Monate ohne Auto abwarten konnte, ob denn nun an den Gerüchten etwas dran ist oder nicht, habe ich meinen Caddy TSI Comfortline (Listenpreis damals 23.390 plus ein paar Extras) bereits im Dezember bestellt.

    Zugegeben, als Roncalli wäre er bei gleicher Ausstattung (soweit möglich) etwa 3.500 Euro günstiger gewesen, also selbst mit meinen ausgehandelten gut 10 % Rabatt immer noch über 20.000 Euronen inkl. Überführung und Zulassung. :)

    Die Motorisierung ist aus meiner Sicht aber nur eine Notlösung, weil die neuen Diesel-Maschinen alle diesen blöden DPF haben. Bei meinem Streckenprofil (z.T. über Monate nur Kurzstrecken) ist abzusehen, dass der DPF sehr schnell dicht ist. Daher konnte ich meine eigentliche Wunschmotorisierung 2.0 TDI + DSG leider nicht bestellen. Und da liegt der Listenpreis als Comfortline übrigens bei 29.800 Öcken plus Extras...

    Einen vergleichbaren Benziner gibt es leider nicht. :( Vollgeladen in den Kasseler Bergen dürfte selbst der stärkere TSI ziemlich an der Leistungsgrenze sein. Offensichtlich ist den Herstellern aber egal, dass man nicht zwangsweise auf der rechten Spur versauern möchte, nur weil man mehr Laderaum benötigt. Auch bei den anderen Modellen aus Frankreich oder Italien gibt es keine wirklich besser motorisierten Benzin-Modelle. :shock:

    Übrigens, nicht alle Leute kaufen einen HDK nur aus Kostengründen, sondern manche brauchen einfach den Platz, möchten aber dennoch nicht auf so manche Annehmlichkeiten, die man aus anderen Fahrzeugen kennt, verzichten. :zwink:

    Viele Grüße


    Thomas
     
  10. #9 helmut_taunus, 24. Juli 2011
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    noch mal zum Listenpreis.
    Wenn ein Hersteller den Listenpreis um 2ooo EUR erhoeht, wird dann das Auto teurer?
    Manche glauben das, per se, doch was ist, wenn der Rabatt auch um 2ooo EUR hoeher wird?
    Dann kostet das Auto genausoviel wie vorher, nur in dem Papier "Preisliste" stehen andere "Fantasiezahlen".

    Entscheidend ist der Preis, der gezahlt wird, der Strassenpreis.
    Ob 3ooo oder 6ooo mehr in der Liste gedruckt wird, ist letztlich ziemlich egal.

    Strassenpreise findet man bei mobile oder autoscout, nicht im Prospekt.
    Gruss Helmut
     
  11. #10 Anonymous, 24. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmmm, autoscout gibt mir nach Eingabe der wichtigsten Extras genau EINEN Caddy als Suchergebnis (ist übrigens auch ein Comfortline, auch wenn großflächig Roncalli draufsteht :zwink: ) aus. Einen Vorführer im 400 km entfernten Leipzig für 23.000 Euro...

    Mobile.de hat auch einen einzigen Roncalli mit erheblich weniger Ausstattung für 22.375 Euro in Buxtehude (600 km Entfernung)...

    Also ist der "Straßenpreis" doch nicht sooo niedrig :zwink:

    Da kann ich auch zum Händler meines geringsten Misstrauens gehen, wo ich seit über 15 Jahren Kunde bin, weil der Mehrpreis (incl. Rabatt) abzüglich Zugtickets für die Family nach Leipzig marginal ist. Und ich habe einen NEUwagen 8)

    Viele Grüße


    Thomas
     
  12. #11 welfen2002, 24. Juli 2011
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    In der Tat kann man sich manchmal den Zeitpunkt eines Neuwagenkaufs nicht aussuchen, aber wenn, kann man aus den Erfahrungen der letzten Jahre sagen, dass es für den Caddy immer wieder eine Aktionsausführung mit erheblichen Preisvorteil gab.
    Der Listenpreis dient eigentlich nur als Anhaltspunkt, wobei 10% (wie von Dir auch erwähnt) bei einem deutschen VW-Händler immer drin sind.
    Die Summe aus Aktionspreis und Verhandlungsprozenten liefert den Kaufpreis eines neuen Caddy´s.
    Wenn ich meinen Neuen jetzt durch den Konfigurator jage, komme ich auf 25800 plus 400 Euro Werksabholung = ca. 26200Euro. Aktionspreis + Verhandlungsprozent sind bei mir minus 7700Euro und das war keine Hexerei. (Dazu kommen noch die beiden Roncalli-Organizer und die Roncalli-Sonnenblenden)
    Ich bin der Meinung, dass die großen HDK´s sich preislich und ausstattungsmäßig alle irgendwo zwischen 18 u. 20 TEuro bewegen und die kleinen u. einfacher ausgestatteten bei 12-15 TEuro. Ich kann ja nichts dafür, das VW solche exorbitanten Listenpreise aufführt, nur dass ist auch der Grund, warum es VW es sich leisten kann fast jedes Jahr im Frühjahr immer mit Aktionsmodellen aufwartet, an denen sie bestimmt immer noch genug verdienen. Das ist natürlich wenig tröstlich, wenn man ein neues Auto außerhalb der Aktionszeiträume braucht; läßt sich aber auch einplanen.

    Jetzt zur Motorisierung der HDK´s. Die liegen natürlich alle nicht auf Sportwagenniveau. Der Trend geht eindeutig zum Downsizing. Kleine Motörchen, aus denen alles rausgekitzelt wird. Ziel ist es gute Verbrauchswerte zu erzielen, dass geht natürlich zu Lasten von Extremanforderungen wie z.B. die KasslerBerge mit 150km/h hochfahren zu wollen.
    Das geht natürlich klasse mit einem Audi A6 Avant, (wohl auch mit dem Caddy 2.0 TDI 140PS) aber das entspricht nicht dem Fahrverhalten des Otto-Normalverbraucher-HDK-Fahrer.
    Also ich suche meine Lebensqualitäten woanders und für jeden Liter weniger Unterhaltskosten bin ich dankbar, weil dieser mir andere Möglichkeiten im Leben gibt. (Also ich meine das Geld, was sonst aus dem Auspuff tropft)

    Nun zu der Komfort-Innenraumausstattung:
    Natürlich verteuert eine Lederausstattung immens den Preis eines Autos. (Finde ich auch schön) Aber wenn jemand so wie ich nicht ständig mit Pinzette und Tupfer sein Auto sauber machen will, hat länger etwas von einer zweckmäßigen Plastikausstattung. Ich glaube außer VW bietet kein anderer HDK Leder als Zubehör an. Aus gutem Grund, denn die HDK´s zielen auf junge Familie, oder Unternehmer die Rechnen müssen. Ich glaube wenn so ein Zwerg mir auf die Lederbestuhlung, oder auf das Wurzelholz kotzen würde, würde ich an die Decke gehen.
     
  13. #12 Anonymous, 25. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei meinem war auch der Listenpreis laut Konfigurator bei 27.000 und ein paar kurzen Euro. Abzüglich 10% Rabatt lag er etwa bei 24.500 Euro. Das ist aus meiner Sicht für ein vernünftig ausgestattetes Auto ein akzeptabler Preis. Zu der war eben nicht klar, ob es auch direkt nach dem Facelift ein Sondermodell geben würde oder nicht. Andererseits hätte ich dann 6 - 9 Monate ohne Auto überbrücken müssen, um einen Roncalli zu fahren. :(

    Hätte ich die große Maschine mit DSG geordert, wäre ich mit mindestens 32.000 Euro abzüglich Rabatt dabei gewesen.

    Das mit dem Downsizing ist ja durchaus ok. Aus meiner Sicht haben diese Motoren aber durchgehend ein Problem: Der Verbrauch auf der Autobahn. Mit Tempo 140 (also durchaus kein Raser-Tempo) liegt man verbrauchsmäßig schon im zweistelligen Bereich. Wenn man es mal etwas flotter angehen lässt oder bei hügeligen Strecken geht der Verbrauch rasant auf 15 Liter hoch. Das ist aus meiner Sicht inakzeptabel, da man diese Mini-Motoren als "umweltschonend" verkauft. Was hilft es mir, wenn diese Maschinchen im Stadtverkehr sparsam sind, da ich aber maximal 10% Stadtverkehr fahre? Im reinen Autobahnbetrieb liegt der Verbrauch teilweise höher als vorher mit meinem 16 Jahre alten 8-Zylinder... :shock:

    Das liegt übrigens nicht am Caddy, der Verbrauch wurde von einer Autozeitung kürzlich in einem Test bei verschiedenen Autos bei Tempo 170 ermittelt. Der TSI brauchte da sowohl im Polo als auch im Golf ca. 17 Liter!!!

    Es geht mir nicht darum, Sportwagen zu jagen, sondern ich möchte auf der Autobahn bei Tempo 130 - 150 (gängiges Tempo bei uns auf den Autobahnen) entspannt mitschwimmen können. Das macht der TSI auch recht gut, nur bin ich da mit dem Verbrauch eben nicht so richtig glücklich. Deshalb hätte ich mir eine größere Maschine gewünscht, die durch die geringere Belastung eben weniger verbraucht. Das würde auf Dauer mit Sicherheit auch meinen Geldbeutel entlasten. :zwink:

    Ja, ich weiß schon, dass das bei VW eine politische Geschichte ist, damit nicht noch mehr Leute den "billigen" Caddy statt dem "hochwertigen" Touran kaufen. :p

    Was die Ausstattung angeht, habe ich auch keine Ledersitze. Ich mag sie einfach nicht :D Es gibt aber Dinge wie z.B. Climatronic, Sitzheizung, Tempomat, ParkPilot, etc., auf die ich auf keinen Fall verzichten will. Trotzdem: Wer mir das Auto versaut, fliegt raus! :evil:

    Aber im Ernst, meine Fahrzeuge sehen in der Regel auch nach 300.000 km noch aus wie neu. Bei mir wird generell im Auto weder gegessen noch auf die Sitze gekotzt. Wobei unser Nachwuchs mittlerweile auch ein Alter erreicht hat, wo man schon erwarten kann, dass man etwas aufpasst, nicht alles einzusauen :zwink: Trotzdem wird das Auto regelmäßig innen und außen gereinigt, denn dafür ist der Anschaffungspreis zu hoch, um es vergammeln zu lassen. Bei manchen Leuten sieht ein Neuwagen nach 3 Monaten schlimmer aus als bei mir nach 6 Jahren :shock:
     
  14. #13 helmut_taunus, 25. Juli 2011
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    zur Verschmutzung baue ich mal den Gegenpol auf, ohne dass dies auf mich nun so schlimm zutrifft.

    Es gab mal ein Modell mit Teppichboden im Kofferraum, worauf jemand im Forum schrieb, was das soll, da kann ich nach Transport von Gartenerde oder Zementsaecken die Reste nicht mehr mit dem Besen rausfegen. Teppichboden no go. Oder vom Baumarkt zum Rausnehmen.

    Bei Kindern im Auto sollte man den Test machen, ein paar trockene Butterkekse zu zerkruemeln und in den Ritzen der hinteren Sitze zu verteilen. Wenn noch Schokolade an den Keksen ist, wird es interessant.

    Bei uns essen alle beim Fahren, extra bewusst geplant. Die Hintensitzenden holen das Essen beim Fahren hinten aus dem Kofferraum und geben es nach vorn.
    Gegessen wird auch beim Parken im Auto, am Tisch weil Womo.

    Was machst Du wenn Fahrraeder feucht matschig sind und im Innenraum abtropfen? Eben, das Auto wieder sauber. Ob das leicht geht, ist eine Qualitaet des Fahrzeugs.

    Wie sagt der Koelner - jede Jeck iss anners.
    Gruss Helmut
     
  15. #14 Anonymous, 25. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie ich schon sagte, es ist die Frage, wofür ich das Auto brauche.

    Wenn ich Gartenerde transportieren will, sollte ich mir Gedanken über den einfachen Caddy Kombi mit Gummiboden machen. Wenn ich aber hin und wieder auch im Auftrag der Firma mit meinem Privatwagen zu Geschäftsterminen fahre, ist das möglicherweise nicht die erste Wahl.

    Ich bin beim einem IT-Dienstleister im Finanzdienstleistungssektor beschäftigt. Wäre bestimmt ein interessantes Bild, wenn man bei einer Bank mit dem Nadelstreifenanzug aus einer total versifften "Gärtner-Karre" steigt :lol:

    Für die nicht ganz so heftigen Fälle habe ich aber extra die Carbox Kofferraumschale ins Auto gelegt :zwink:
     
  16. #15 helmut_taunus, 25. Juli 2011
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    nicht ganz falsch, aber der Einstufung gross und klein mag ich nicht folgen.

    Gern schau ich nach den Berlingopreisen bei billigerautos.de. Die Preise gehen von 10500 bis 16300.
    Dann kann man noch einige Extras waehlen. Wenn man sich anstregt, sind 20ooo zu ueberschreiten.

    Dass VW fuer die Caddys aus Polen mehr Euros aus Deutschland sehen will, ist bekannt.
    Auch gibt es Extras, die bei Citroen nicht angeboten werden, Langversion, Allrad...
    Gruss Helmut
     
  17. #16 welfen2002, 25. Juli 2011
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Also der Gummiboden kostet 202 Euro (Liste) Aufpreis. Ein Caddy wird nicht einfacher, sonder höherwertiger, wenn er mit Gummiboden ist. Der verblechte Caddy (ohne alles) hat überhaupt keinen Bodenbelag, alles nacktes Blech.
    Ich habe natürlich mit Gummiboden geordert, weil ich tatsächlich Gartenerde u.ä. transportieren werde.
    Ich mach mein Auto auch innen sauber, aber damit ich irgendwann auch mal fertig werde, muß der Innenraum so gestaltet sein, dass es auch möglich ist.

    ----jaaaaa....hast ja recht.
    Wenn ich die Extremen abbilden will, kostet ein Caddy (lauf Konfigurator) zwischen 12.500 Euro und fast 40 TEuro. Ich glaube ich liege nicht falsch, wenn der durchschnitts-Caddy für unter 20TEuro weg geht.
     
  18. #17 Anonymous, 27. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    nachdem ich vor ein paar wochen einen polo mit tsi-motor probe gefahren habe - schon lange kein auto mehr mit so viel fahrspaß getestet :rund: -, wäre ich da nicht so pessimistisch. Auch wenn der polo 19 ps mehr hatte, windschnittiger ist und leichter sein mag: der ging ab wie schmidt's katze und fuhr sich wie ein diesel. Aus 1.200 U/min noch richtig durchzug - da ist er sogar besser als die meisten diesel.

    Insofern wird ein weniger windschnittiger, schwererer, 19 ps ärmerer caddy zwar keine rakete wie der gefahrene polo sein, aber vermutlich auch alles andere als eine lahme ente.
     
  19. #18 Anonymous, 27. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    den eindruck eines extrem hohen autobahnverbrauchs hatte ich bei meiner probefahrt mit dem 105ps-tsi-polo leider auch. Die probefahrt bestand zu ca. 1/4 aus, soweit möglich, voll gefahrener autobahn und 3/4 gelassen gefahrener landstraße. Der danach angezeigte durchschnittsverbrauch von knapp acht litern lässt böses ahnen, wie hoch der AB-verbrauch gewesen sein mag.

    Da ich aber viel AB und da, soweit möglich, auch gerne schnell fahre, würde mich dieser von Dir erwähnte verbrauchstest bei 170 km/h SEHR interessieren. Könntest Du bitte genauer schreiben, wo das stand, oder die verbrauchswerte der getesteten fahrzeuge hier 'mal kurz 'reintippen ? (mir würden diejenigen bis ca. 25 TEUR listenpreis schon reichen)
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 welfen2002, 27. Juli 2011
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Betrachte ich den 1,2 L TSI Motor mit 105PS bei http://www.spritmonitor.de/de/uebersich ... owerunit=2 bekomme ich 7 Fahrzeuge und bei denen liegt der Durchschnittsverbrauch bei 8,13 Liter. D.h. Vollgasfahrten auf der Autobahn ist nix für den Caddy mit Turbo-Benziner.
     
  22. #20 Anonymous, 27. Juli 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Jo0801,

    den Test kann ich leider nicht mehr finden. Den hatte ich vor ein paar Monaten über Google gefunden, aber offensichtlich ist der Artikel nicht mehr verfügbar... :(

    Das einzige, was mir im Gedächtnis geblieben ist, war der Wert für Golf und Polo mit 17 Litern bei Tempo 170, weil das beides Fahrzeuge mit dem 1.2 TSI waren, den ich damals ja auch gerade bestellt hatte. Den Caddy haben sie nicht getestet, weil der ohnehin laut Papieren nur 169 km/h bringt...

    Ein vergleichbarer Test, den ich jetzt noch finden konnte, war mit dem Skoda Roomster und der gleichen TSI-Motorisierung (hier)

    Wenn es Dir hilft, kann ich Dir noch meine persönlichen Erfahrungen über die letzten 6.000 km mit dem Caddy 1.2 TSI (77 kw / 105 PS) berichten:

    Zunächst muss ich ganz klar sagen, dass ein dauerhafter Verbrauch mit einer 7 vor dem Komma eigentlich nur dann möglich ist, wenn man vorwiegend Landstraße fährt. Dazu muss ich sagen, dass ich meist im Bereich der zulässigen Geschwindigkeit fahre (nicht mehr als 105 km/h lt. Tacho auf der Landstraße, auf der Autobahn ebenfalls erlaubtes Tempo bzw. maximal 140 - 145 km/h).

    Ich fahre vorwiegend Autobahn, meist mit Tempomat. Dann liegt der Verbrauch im Schnitt bei 8,1 Litern. Habe ich bei einzelnen Tankfüllungen einen höheren Autobahnanteil, geht der Verbrauch (auf die Tankfüllung gesehen) auch mal auf 8,5 Liter hoch. Die Verbrauchsanzeige pendelt bei Tempo 140 um die 10 Liter. Schnelleres Fahren habe ich mir mittlerweile abgewöhnt, da der Verbrauch bei Tempo 150 schon auf Werte um die 12 Liter steigt, danach geht es exponentiell nach oben :shock:

    Was den Verbrauch absolut in die Höhe treibt, sind Strecken mit recht großen Höhenunterschieden. Gestern bin ich z.B. vom Rhein-Main-Gebiet über die Hunsrückhöhenstraße nach Trier gefahren. Das sind etwa 130 km vorwiegend Landstraße (Tempolimit 100 / 120 km/h, viele 70er-Zonen), allerdings ständig bergauf und bergab, streckenweise sehr kurvenreich. Da lag der Verbrauch bei deutlich über 9 Litern...

    Auf der Strecke habe ich aber auch deutlich die Grenzen des TSI gespürt. Auf den stärkeren Steigungsstrecken war selbst im dritten Gang bei 4.000 U/min keinerlei Beschleunigung mehr möglich.

    Auf der Rückfahrt von Trier bin ich auf die A1 Richtung Saarbrücken aufgefahren. Die A1 führt mit etwa 5% Steigung aus dem Moseltal auf die Höhe des Hunsrücks. Hier gilt Tempo 130. Also habe ich den 5. Gang eingelegt und den Tempomat auf 135 km/h eingestellt. Als die Steigung kam, ging der Tacho immer weiter zurück, also habe ich bei 120 km/h in den 4. Gang zurückgeschaltet, aber selbst da war keine Beschleunigung mehr möglich, aber der TSI konnte dann wenigstens das Tempo halten.

    Da kann ich nur hoffen, dass ich dort nie entlang fahren muss, wenn der Caddy mal vollgeladen ist bis unter das Dach. Dann muss man wahrscheinlich aussteigen und schieben, oder? :mrgreen:

    Viele Grüße
     
Thema:

verzweiflungskauf?