Verhalten in der Eiszeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Big-Friedrich, 2. Dezember 2009.

  1. #1 Big-Friedrich, 2. Dezember 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,
    wie jedes Jahr zum Beginn der „Eiszeit“ möchte ich wieder einmal ein paar „Hinweise“ zum Besten geben, da mir gerade heute wieder aufgefallen ist, wie viele Mitbürger sich falsch verhalten und beim Eiskratzen lustig den Motor laufen lassen....
    Ich weiß zwar durch die Beiträge in den letzten Jahren, dass es immer wieder einige User gibt, die ihren „Warmlauftick“ energisch verteidigen und wenig einsichtig sind, wenn ich jedoch auch nur einen zum Nachdenken anregen kann, habe ich mein Ziel schon erreicht :mrgreen:
    In der Nachbarschaft hatten wir auch solche Personen, die ich dann zum Ausprobieren überredet habe. Mit Erfolg! Wobei ich auch sagen muss, dass sich meine Erfahrungen auf die Hamburger-Winter beziehen. Wie es sich bei 20 Grad minus verhält, durfte ich leider noch nicht testen.

    Also nun mal Butter bei die Fische.
    Das warmlaufen lassen des Motors ist schlecht für die Umwelt, schadet dem Motor, ist verboten und ist letztendlich total sinnlos. Ich meine damit einen längeren Zeitraum von mehreren Minuten! Also Motor an und in aller Ruhe erst einmal die Scheiben freikratzen ist überflüssig und kann sogar ein Bußgeld zu Folge haben.

    ...schlecht für die Umwelt...
    Unnötiges laufen lassen schießt unnötig Dreck in die Umwelt. Logisch!
    Aber gerade in der kalten Zeit, bis der Motor auf Betriebstemperatur ist, gelangt viel mehr CO2 in die Luft, als bei warmen Motor.

    ...schadet dem Motor...
    Ich bin kein KFZ-Techniker und kann nur Informationen weitergeben, die ich in den letzten Jahren gesammelt habe und die man z.B. beim ADAC und Co. nachlesen kann.
    Im kalten Zustand ist der Verschleiß am Motor viel höher (z.B. an der Nockenwelle) und im Leerlauf entstehen schneller Ablagerungen im Ventilbereich und Brennraum.

    ...ist verboten...
    Ok, es ist Ermessenssache... viele Polizeibeamte „übersehen“ diesen Verstoß, manche erheben jedoch ein Bußgeld. Zu Recht! Das unnötige laufen lassen des Motors ist verboten. Das Bußgeld hat mal 15 Euro betragen. Wie der aktuelle Stand ist, konnte ich auf die schnelle nicht in Erfahrung bringen. Zumal es unterschiedliche Regelungen in den verschiedenen Bundesländern gibt.

    ... ist sinnlos...
    Das kann ich aus persönlicher Erfahrung zu 100 % bestätigen. Es bring rein gar nichts... Damit der Motor wirklich warm wird, also damit auch die Heizung funktioniert, muss der Motor im Leerlauf schon sehr sehr lange laufen. Und so lange braucht niemand zum kratzen.

    Ideal ist es, zuerst die Scheiben vom Eis zu befreien. Als Hilfsmittel gibt es im Handel einiges an böser Chemie, aber auch verträglichere Varianten gibt es zu kaufen. Aufsprühen und schon kann man das Eis herunterschieben. „Scheibenfreundlich“.
    ALLE Scheiben komplett vom Eis befreien. Ein Kind auf dem Rad kann sich wunderbar hinter einem kleinen Eisfleck verstecken. Ebenso wie das Säubern aller Scheiben ist es gesetzlich vorgeschrieben, auch den eventuell vorhandenen Schnee vom Fahrzeug zu fegen. Ok, beim HOCHDACHkombi nicht besonders einfach :mhm: Aber wenn eine Dachladung Schnee nach der ersten Kurve durch die Gegend und auf die Windschutzscheibe anderer Verkehrsteilnehmer fliegt, kann es bösen Ärger geben. Dieses Säubern dauert in der Regel keine 5 Minuten.
    Dann in den Wagen setzen, Motor starten und losfahren J
    Einige berichten immer wieder davon, dass die Windschutzscheibe dann bald von innen zufriert und/oder beschlägt. Das kenne ich nicht. Dazu kann ich nichts sagen. Aber in anderen Beiträgen habe ich gelesen, dass es alles eine Sache der Einstellung der Lüftung ist, um dies zu verhinden.

    “Isicamper“ hat mal folgendes dazu geschrieben:
    Kühlung einschalten
    Temperaturschalter nach rechts drehen auf höchste Wärmestufe
    Gebläse auf 3 oder 4 stellen
    Luftverteilungsschalter auf Fensterscheibensymbol
    Heizbare Heckscheibe einschalten
    Wichtig: Umluftsystem muss ausgeschaltet sein, denn sonst wird mit dem verminderten Luftaustausch die Luftfeuchtigkeit zunehmen und die Scheiben erneut beschlagen.
    Wenn das nicht hilft und die Scheiben trotzdem beschlagen,
    vor dem Starten des Motors die Luftverteilung auf das Symbol für den Fußraum stellen, dann Motor starten und 5 sek danach die Luftverteilung auf das Fenstersymbol drehen.

    Das Herunterklappen der Sonnenblenden wirkt auch oft Wunder.


    So... mehr möchte ich zu diesem Thema auch nicht schreiben. Ich weiß, dass sich sicherlich wieder einige aufregen werden, aber ich denke, dass mein Beitrag den einen oder anderen zum Nachdenken anregt. Und das ist doch schon mal was J

    Wer sich weiter informieren möchte, findet per Google jede Menge Seiten,
    auf denen man die Hintergründe nachlesen kann. Z.b.:
    http://www.auto-motor-und-sport.de/news ... 35584.html
    http://www.autobild.de/artikel/kaltstar ... 33587.html
    http://www.hamburger-illustrierte.de/co ... 01621.html

    In disem Sinne wünsche ich euch eine eisfreie Woche...

    Wer noch weitere Tipps oder Vorschläge hat... immer her damit!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Heizgebläse ins auto stellen, welches am Dieselgenerator auf dem Hinterhof angeschlossen ist :mrgreen:

    Nee mal im Ernst, also ich habe bisher nur vorteile bei den Sicherheits aspekten bemerkt wenn ich beim Kratzen den Motor habe laufen lassen (meine Erfahrungen aus tests den mesten Weg zu finden). Eiziger gegenaspekt ist nunmal, das es nicht gut für die Umwelt ist wegen der erhöhten Abgaswerte gerade im Stangas/Kaltlauf, aber mir Steht die Sicherheit von Menschen wenn ich losfahre definitiv vor der Umweltbelastung. Ich habe auch mal die "Umweltfreundliche Variante ausprobiert, bis ich beim dritten Versuch fast 2 Personen umgemöbelt hätte. Denn wenn Du losfährst ist definitiv die Sicht auf den ersten 400-500- Metern min. bei ca. 30 Prozent. Kombiniert mit der hier schlechten Straßenbeleuchtung erkenn man da nur Personen die einen Lichterkranz um den Hals tragen. Nur macht das keiner :no: Und der Fußgänger denkt ann auch nur:"Hätte der Idiot nicht erst losfahren können wenn die Scheiben frei sind und er was sehen kann?"

    Axo wenn jemand ein Umweltverträgliches Mittel kennt um die Scheiben von Eis zu befreien, welches auch funktioniert bin ich dafür offen. Bisher war die Erfahrung mit dem auf Wasserbasis hergestellten Zeug nämlich diese, das anstelle von Scheiben frei nur wunderschöne Eisblumen auf die Scheiben gezaubert wurden.

    Das gleiche gilt für den guten Frostschutz für die Scheibenwaschanlage. konzentriert im Behälter tut es noch seinen Zweck, aber in dünner Schicht auf der Scheibe, ist die Wirkung weg und mann macht einen schnelleren Blindflug als man schauen kann :no: Der Blau Engel der meist dann noch auf dem Kanister prangt ist auch nur Deko :neutral:

    Also meine Erfahrung ist, das die Leute mit beheizbarer Frontscheibe immernoch die einzigen sind, die am sichersten fahren. Wann kommen endlich die Autos mit Rundumscheibenheizung? :jaja:

    oder Standheizung serienmäßig :jaja: das wäre ja auch ne Option. Natürlich ohne Aufpreis :jaja: Mann darf doch wohl noch mal träumen dürfen :mrgreen:

    Es ist hier auch schon zu sehen gewesen das die Herren der obrigkeit den Wagen bei laufenden Motor freigekratzt haben. Mir lag da schon der Spruch auf den Lippen:" Sie wissen aber das das verboten ist?" aber warum soll man sich unnötig Feinde machen?

    Die Aspekte sind jedes Jahr die gleichen Uwelt kontra Sicherheit. Dabei wissen wir doch seit kurzem das 2012 eh alles vorbei ist :jaja: :lol:
     
  4. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Da fehlt was viel wichtigeres

    Könntest Du bitte in Deine Aufstellung an erster Stelle einfügen, dass man alle Scheiben komplett frei kratzen soll.
     
  5. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    vorweg - als standheizungsbesitzer betrifft mich das schon seit jahren nicht mehr.

    aber - die genannten punkte sind natürlich bekannt und auch richtig.
    chemie auf die scheibe sprühen dürfte alleridings mindestens genauso schädlich sein wie warm laufen lassen.

    ein bisschen muss ich aber widersprechen. hamburger wissen gar nicht was winter ist und könen das schlecht beurteilen.
    das betrifft aber fast alle nordlichter. ich hab mal 3 jahre für ne firma in emden gearbeitet und kenne das chaos bei 3 schneeflocken am himmel.

    ich habe früher auch fahrzeuge ohne standheizung gefahren. trotz abstellen in der garage kenne ich noch das problem mit dem zufrieren der scheiben, auch wenn man diese vorher sorgfältig gereinigt hat. erfahrungsgemäss tritt dies bei temperaturen ab -10° auf. -15° und -20° sind hier in franken keine seltenheit. da bleibt einem manchmal gar nichts anderes übrig, als noch 2-3 minuten mit laufendem motor zu warten.
    alternativ kann man mit einem guckloch losfahren, was man aber im sinne der verkehrssicherheit vermeiden sollte.

    ich komme als zu dem fazit, daß man

    a) warm laufen lassen möglichst vermeiden sollte
    b) eine standheizung optimal für motor und umwelt ist und
    c) sich das warm laufen lassen in extremsituationen nicht immer vermeiden lässt (es sollte sich dann aber auch auf wenige minuten beschränken).

    vorbeugend sollte man feuchtigkeit aus dem fahrzeug fernhalten, ggfls durch entfeuchter. dazu gehören auch regelmässig getauschte innenraumfilter. die heizung/lüftung/klima sollte voll funktionsfähig sein.
    gegen massiven eis- oder schneebefall kann man schutzfolien einsetzen.
    wer kann sollte eine standeizung einsetzen (elektrisch oder per sprit betrieben) oder sich, wenn es denn geht, eine frontscheibenheizung leisten.

    zum thema verbot - die formulierung lautet unnötiges warm laufen lassen.
    im zweifelsfalls soll mal einer beweisen, daß es besser gewesen wäre, ohne vernünftige sicht loszufahren.
     
  6. Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    immer wieder dasselbe Thema mit leichten Varianten.

    Ich hatte bis vor 3 Jahren keine Garage, mein Campingbus stand im Freien und ist eher weniger als andere Fahrzeuge zugefroren - warum weiss ich auch nicht, war aber so.

    Standheizung war eingebaut aber nur zum 'Wohnen' gelegentlich benutzt, nur fuer die Scheiben ziemlicher Bloedsinn, da kann man gleich den Motor warmlaufen lassen ...

    Erst Scheiben aufmachen (!! - ich hatte noch die schoenen Dreiecksfentster zum Ausstellen, aber die verursachen ja nur unnoetige Kosten ...), dann kratzen, dann anlassen, Geblaese an und losfahren. Vielleicht 4-5 mal im Leben musste ich nach 300m nochmal anhalten und 'Nachkratzen' - wo ist das Problem?

    Mit dem Kangoo habe ich Probleme, sobald die Heizung warm wird, dann beschlagen und vereisen ggf. die Scheiben von innen - war frueher auch nie so - also trotzdem wieder anhalten und sauber machen.

    Bei der Bundeswehr hat ein Kollege mal einen Eimer heisses Wasser ueber die Unimogscheibe gekippt - hat gut funtioniert ...

    MfG
    Thomas
     
  7. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    Zitat:
    "Bei der Bundeswehr hat ein Kollege mal einen Eimer heisses Wasser ueber die Unimogscheibe gekippt - hat gut funtioniert ... "


    Ja - da kenn ich auch ein paar Leute, die sowas gemacht haben. Die mussten sich aber anschliessend ne neue Frontscheibe kaufen.
     
  8. nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    wieder so eine Legende... :zwinkernani:

    Muss ja kein heisses Wasser sein, warm reicht.
    Habe früher über die Pandas und Astras oft 30 Grad warmes Wasser gekippt - Scheiben hielten stets - auch bei -15C Aussentemperatur.
    Entscheidend ist der Temperaturgradient.

    Ach ja:
    Werde aufgrund einer durch diverse Kinderfahrzeuge belegte Garage den draussen stehenden Wagen in diesem Winter auch wieder kurz 1-3 Minuten "warmlaufen lassen" - nur warm wird der Diesel natürlich nicht !

    Ablauf morgens:
    1. Türen auf
    2. Kommando an Kinder: bitte einsteigen
    3. Motor an; Heckscheibenheizung + beheizte Sitzauflage + Lüftung an
    5. Eislöser auf Scheiben aufsprühen
    6. Kinder beim Anschnallen helfen - "frickeln" + "verrenken" :lol:
    7. Einsteigen + Losfahren

    Noch ein Tipp zum Eis auf der Scheibe:
    Am besten das Eisfreispray schon frühzeitig z.b. 10 Minuten vor Fahrtantritt aufbringen.
     
  9. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Einem Bekannten ist mal die Scheibe geplatzt nur von der Frontscheibenbeheizung durch das Gebläse. Zum Glück kamen sie gerade vom Skifahren und konnten Brillen und warme Kleidung gleich anbehalten, damit es im Fahrtwind nicht so kalt wurde. :mrgreen:
    Wie kalt es genau war.... keine Ahnung.
     
  10. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    deine meinung. kannst es ja mal versuchen :rund:
    manchmal klappts und manchmal eben nicht. mir ist das risiko zu gross. scheiben stehen nun mal unter spannung und falls die auch nur eine kleine vorschädigung haben, dann gibt das warme wasser den rest.
    wenn es richtig knackig kalt ist, dann friert das wasser ja auch anschliessend irgendwo anders fest.
    meine meinung: wasser über die scheibe kippen ist blödsinn.
    ich rede allerdings von richtigem winter. nicht von etwas rauhreif auf den altländer apfelbäumen. und winter hatten wir hier in franken in diesem jahr noch nicht. es gab daher auch keine notwendigkeit für irgendwelche massnahmen. wegen -5° denkt hier niemand ernsthaft an winter.

    ich persönlich handhabe das so: garage auf, motor an, standheizung an, rausfahren, nochmal aussteigen und garage zu, dann losfahren. am ende der strasse kommt bereits etwas warme luft. abends wird ggfls auf dem firmenparkplatz schon die standheizung 20min vor abfahrt eingeschaltet. das reicht auch um zufrieren zu verhindern, jedenfalls fast immer.
    einige male hat es nach eisregen und temperatursturz auf -20° nicht gereicht. da musste die standheizung ein 2tes mal ran.

    übrigens - eisfrei spray hilft bei richtig tiefen temperaturen auch nicht.
    das friert samt etwas angelöstem wasser gleich mit an und es gibt ne sauerei auf der scheibe.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Definitiv keine "Legende", sondern finstere Wahrheit !
    Die heutigen Scheiben sind fest verklebt und stehen bei dieser Witterung unter Spannung. Damals waren sie in Gummis quasi schwimmend gelagert, da passierte mit warmem und heißem Wasser kaum mal was, bei geklebten Scheiben sieht das anders aus.
    Habe es vor der Firma schon live und in Farbe erlebt, wie eine Scheibe nach einem Guss warmen Wassers zersprang. :mrgreen:
     
  12. nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    okay :rund:
    wollte nur ausdrücken, daß viele Leute davor warnen, aber mir bislang niemand "@real life" einen konkreten Fall benennen konnte...
    habe dieses Verfahren auch bislang nicht am Doblo (sind die Scheiben wirklich anders befestigt als beim Astra F ?) nicht angewandt - hat schon seinen Grund... ein bisschen "Schiss" :zwinkernani:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wahrscheinlich haben es doch alle beachtet und haben ebenfalls Schiss. :lol:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mal ne Frage zu diesem Thema:

    Wohnt denn jemand in der Nähe von einem Schrottplatz und könnte das mal im Versuch probieren ? Wenn ich einen Schrottplatz hier irgendwo hätte und der Frost da wäre.....

    Ich habe aber weder momentan Frost hier noch einen Schrottplatz in der Nähe. :no:
     
  15. nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    oder mal einfach zu den Nachbarn nett sein: Wasser draufkippen und dann sagen: "wollte Ihnen nur das Kratzen ersparen" :jaja:
     
  16. #15 helmut_taunus, 3. Dezember 2009
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,

    was macht ihr, wenn

    alle Scheiben perfekt von Eis befreit sind
    und nach 100 Meter aussen wieder so ein duenenr Eisfilm drangefroren ist, der mit dem Scheibenwischer nicht verschwindet.
    Wenn ich dann anhalte und bei laufendem Motor 100m von zuhause Eis kratze, ist das verboten? Nein, das kann nicht verboten sein.

    Wenn ich dann wieder 100-200 Meter gefahren bin, und wieder dieser Eisnebel auf der Scheibe liegt, so dass man eine graue Muelltonne auf der Fahrbahn uebersehen koennte...
    Wenn ich dann aussteige und bei laufendem Motor den Eisfilm wieder abkratze.

    Wenn nach 1km auf der Scheibe ein Eisfilm...
    Wenn nach 3km auf der Scheibe der Eisfilm schon wieder...

    Wenn nach 4 km die Scheibe gaaaanz unten einige freie Flecken bekommt vom lauwarmen Luftstrom aus der Heizung, und ich mich schraeg gebueckt im Auto zur Strasse orientieren kann...

    Wenn nach 8km im Stau dann allmaehlich die Scheibe im Sichtbereich teilweise frei wird...

    Wenn dann ein Fussgaenger von der Seite kommend an der Seiute der Scheibe nicht zu sehen waere, ausse ich halte an und kratze bei laufendem Motor die Eisschicht....

    Man kann auch bei jedem Eiskratzen den Motor ausmachen, doch dann... wenn nach 14km Bergabfahrt die Eisschicht an der Scheibe....

    Es ist stets Umwelt gegen Sicherheit abzuwaegen, und dabei verliert ganz klar die Umwelt.
    Besonders klar wird es bei den Benzinautos, die nutzlos so viel Energie den ganzen Sommer ueber verschwenden, damit sie im Winter dann nach 3 km eine halb freie Scheibe haben.

    Wie seht ihr dies? Abhilfe gegen neues Eis nach Freikratzen?

    Gruss Helmut
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Grüß Euch,

    @ Helmut: Ich habe schon was getan, nämlich mir und dem Auto eine Standheizung gegönnt.

    Seitdem

    - kratze ich keine vereisten Scheiben mehr,
    - steige in einen temperierten Wagen,
    - fahre mit warmem Motor los und
    - habe Mitleid mit allen, die allerlei unnützen Kram als Zubehör am/im Auto haben, aber kein Geld für eine Standheizung investieren wollten.
     
  18. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
    Ach herrjeh, so schlimm war das ja nicht mal beim Polo....
    Was willst Du uns damit sagen?
     
  19. #18 Big-Friedrich, 3. Dezember 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Also ich muss ja sagen, dass ich wirklich beruhigt bin.
    Aus den vielen Antworten erkenne ich deutlich, dass niemand "einfach so" den Motor laufen lässt und jeder bemüht ist, die Phase so kurz wie möglich zu halten. :top:

    Es ist mir auch klar, dass meine Rezepte nicht für alle gültig sind.
    Wie ich aber auch schon geschrieben habe, habe ich nur Erfahrungen mit dem norddeutschen Winter und eigentlich darf man den gar nicht mehr Winter nennen :no:

    Auch kommt dazu, dass jedes Fahrzeug anders warm wird. Der eine schneller, der andere langsamer. Also kann es überhaupt kein allgemein gültiges Rezept für alle Hochdachkombis geben.

    Und es ist natürlich logisch, dass Sicherheit vor geht. Niemand wird mit einem "Guckloch" losfahren und an der nächsten Ecke einen Radfahrer "mitnehmen", nur damit er ein gutes Gewissen hat.

    Aber wie gesagt, ich freue mich, dass ihr euch doch Gedanken macht :jaja:
    Klar, wir sind hier ja auch im Hochdachkombi-Forum und nicht in irgendeinem "Super-Tuning-Forum". Ich kann mir gut vorstellen, dass da die Antworten anders ausgesehen hätten. :mrgreen:
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dagegen hilft wunderbar eine große Wärmflasche, 15 Minuten vor Fahrtantritt von innen gegen die Frontscheibe gelehnt. Hilft auch gegen Beschlagen von innen, wenn man keine Klimaanlage hat.
    Das Problem ist nur: wer stapft schon gern im Nachthemd zum vereisten Auto :lol:

    (Idealerweise packt man abends die Frontscheibe unter Folie, dann muss man morgens nur kurz seitlich und hinten freisprühen.)

    Grüßle :wink:
     
  22. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ich parke auch im Freien, bei mir kommt ein großer Pappdeckel auf die Frontscheibe, gehalten vom Scheibenwischer. Das mit der Wäremflasche ist genial und funzt voll gut, einfach vorm Frühstück eben aufs Armaturenbrett packen, das funzt gut auch vorm Losfahren.

    Als ich noch in Franken wohnte, hab ich allerdings bei starkem Frost die Technik benutzt: Einfach Heizlüfter ins Auto stellen, mit Pusterichtung Frontscheibe(alte Resopalplatte als Standfläche reinlegen zw. Fahrerlehne und Lenkrad wg. Brandsicherheit) einschalten, Kabel ins Haus oder Garage legen und nachm Aufstehen Stecker rein, oder Zeitschaltuhr dran und du hast je nach Frost nach 30 min bis 1,5 Std ein völlig abgetautes mollig warmes Auto.... auch wenns nicht alles Ökostrom ist, aber sauberer als die Warmlauferei ist es allemal.

    Frohes Defrosten....... :zwinkernani:
     
Thema:

Verhalten in der Eiszeit

Die Seite wird geladen...

Verhalten in der Eiszeit - Ähnliche Themen

  1. Falsches Verhalten in der Eiszeit

    Falsches Verhalten in der Eiszeit: Hallo! Gerade heute morgen ist mir wieder ein Nachbar aufgefallen, der beim Eiskratzen den Motor laufen lief. Dass das nicht gut ist, habe...
  2. Verhalten in der Winterzeit

    Verhalten in der Winterzeit: Moin! Zum Thema "Motor warmlaufen lassen" habe ich hier ja schon einiges geschrieben: http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?p=32686 Es...